Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am Mo Apr 04, 2016 4:14 pm

Einigen mag meine Frage vielleicht wie eine cassandrische Weissagung vorkommen, wie schlimmstes Unken und Totsagen sogar.
Allerdings hat auch Sir Daniel es in diesem Thread bereits treffend auf den Punkt gebracht, was ich bei mir selber beobachte:
Die nervöse Hektik des Geistes, die ungeduldige Suche nach dem nächsten Schiff, wird immer weniger, die rastlose Stimme die immer mehr will wird leiser.

SirDaniel schrieb:Da es mir auch zur Zeit geht, dass ich doch sehr oft alle Schiffe der einzelnen Wellen gekauft habe, bin ich da seit 6 oder 7 Wellen von abgerückt. Ich gucke mir erst die Infos im Netz und dann Cuts Blog an und überlege mir natürlich selber auch, ob es sich lohnt, das Schiff zur Vollständigkeit halber zu kaufen oder doch zu sagen: wegen einer Karte hole ich es mir dann doch nicht.

Und ganz ehrlich, wegen einer Karte kauf ich mir die Schiffe nicht mehr. Wir sind hier in Berlin leider eine kleine Gruppe, welche zwar regelmäßig OP´s spielt, aber ich habe aufgrund Familie nicht so viel Zeit.

Daher habe ich mich jetzt auf zwei, drei Listen eingeschossen und gucke jetzt dreimal hin, ob ich mir ein Schiff kaufen werde.

Parallel dazu werden die Packs von den Wizkids immer kleiner bzw. dünner, auf OP's werden weniger Schiffe als viel mehr Karten verteilt ... und jetzt meldet sich eine andere Stimme in meinem Kopf.
Eine leise, panikerfüllte Stimme, die mit messianischem Eifer den Untergang predigt und behauptet:
Das Ende ist nah.
Shocked

Klingt jetzt alles sehr melodramatisch, ich weiß. Seht es mir nach, das sind berufsbedingte Nebenwirkungen, die sich da gerade manifestieren Wink
Aber trotzdem, der Stachel des Zweifels ist da und eine Mischung aus Ratlosigkeit und ja auch Angst, dass mein geliebtes System, dass ich leider erst sehr spät für mich entdeckte, den Weg aller modernen Spiele gehen könnte, ist da. Immerhin gibt das Universum keine neuen Schiffe mehr her, zumindest keine, die mit großen Sonderregeln o.ä. aufwarten könnten und Wizkids schraubt wie bereits gesagt die Inhalte der Erweiterungen und OP-Packs runter. Zudem haben wir fast alle schon einen guten Stamm an Schiffen, wir haben unsere Lieblinge, meist sogar fixe Listen ... nicht das wir uns falsch verstehen, ich halte STAW immer noch für die heißeste Erfindung seit der Geburt von Denny Crane James Tiberius Kirk! Very Happy Aber die große Unruhe ist vorbei. Ich kann jetzt gemächlich ans Spiel gehen, schaue locker und ohne nervös zuckende Finger auf die Neuerscheinungen in der Vitrine "meines" Ladens und kann das Spiel in vollen Zügen genießen  I love you
Und den Wizkids ist das bewusst.
Sie haben die Kuh gemolken und rubbeln an einem fast leeren Euter herum, während wir hoffen, dass sie irgendein Kraftfutter versteckt haben, um den Euter wieder zu füllen und uns zu nähren.
Und da liegt meine Unruhe begründet.

Was meint ihr, ist der Peak des Produktlebenszyklus von Star Trek Attack Wing erreicht?
Wie seht ihr die Zukunft unseres Spielsystems?
Wird es weiterhin so engagierte Spielerunden geben, wenn Wizkids STAW einstellt?

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5942
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 51
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Jayne Dabran am Mo Apr 04, 2016 4:22 pm

wenn das nicht mal schwarzmalerei ist Wink

Was meint ihr, ist der Peak des Produktlebenszyklus von Star Trek Attack Wing erreicht?

ja, die Hochzeit ist vermutlich rum, wenn man bedenkt das kaum neues jetzt erstmal rauskommt...

Wie seht ihr die Zukunft unseres Spielsystems?

neues wird kommen, altes verschwinden, so auch attack wing. Zudem ist es sogesehen doch ein kleines Produkt am rande. Damit macht man keine Millionen. Außerdem: wenn die so weiter mit den schiffen machen wird die sich irgendwann kaum noch einer kaufen, dann lohnt sich das geschäft nichtmehr. Kommt glaube ich auch stark darauf an was die Serie bringt die nächstes Jahr rauskommt und evt. die Kinofilme...

Wird es weiterhin so engagierte Spielerunden geben, wenn Wizkids STAW einstellt?

also ich werde definitiv dabei bleiben. Aber wenn wizkids das spiel in 2 Jahren oder so einstellt wird es so oder so abklingen. Das ist bei jedem Spiel so. Den das Problem ist ja das Wizkiz dann nicht mehr damit wirbt. Also höhren mehr Leute auf als dazukommen. Bedenke das wir in Köln scheinbar großes Glück haben soviele Spieler auf einem Fleck zu haben. Wie ich höre ist es ja in Hamburg oder gar Berlin schwierig größere Runden zusammen zu bekommen. Wenn bei uns ein paar wegfallen wird auch das nicht mehr einfach...

_________________
Federation Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Romulan Fraktion
avatar
Jayne Dabran

Anzahl der Beiträge : 1396
Anmeldedatum : 14.10.15
Alter : 27
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am Mo Apr 04, 2016 4:42 pm

Joa, stimmt schon, war ordentlich düster, was ich da schrieb Wink STAW ist übrigens auch das einzige System, dass ich niemals (!) verkaufen würde, selbst wenn es dann eines Tages keiner mehr spielt. (Meine Sammlung, so wie jetzt da steht, ist mir heilig! Kein Gag, ich liebe meine Schiffe einfach Very Happy )
Mir geht es aber vor allem darum, mal eure Meinung zu hören, was noch gehen könnte und wie lange und was vielleicht danach in Sachen Star Trek kommen könnte.

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5942
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 51
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mo Apr 04, 2016 4:44 pm

Star Trek ist sehr stark an die Serien/Filme ausgelegt. Wen die kommen und gehen geht der der Hype um das Spiel hoch und runter.


_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am Mo Apr 04, 2016 4:51 pm

Der Sigmarpriester schrieb:Star Trek ist sehr stark an die Serien/Filme ausgelegt. Wen die kommen und gehen geht der der Hype um das Spiel hoch und runter.


Danke! Genau das waren die Dinge, die ich bei der Frage nach dem "Wie weiter?" und "Was könnte kommen" suchte cheers
Ich stand so dicht davor, dass ich es nicht sah *facepalm*
Danke dir nochmal Very Happy
Also meinen Fragen diese ganz wichtige hinzugefügt:
Haben die Wizkids dank der neuen Filme und der geplanten Serie das erwähnte Kraftfutter, um den Euter nachzufüllen und STAW noch lange am Leben zu erhalten?


_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5942
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 51
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mo Apr 04, 2016 4:54 pm

Genau das wird sich 2017 zeigen.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am Mo Apr 04, 2016 4:56 pm

Ach, ein wenig spekulieren ist doch erlaubt Wink

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5942
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 51
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mo Apr 04, 2016 5:01 pm

Jor solange die Borg mal was abbekommen Very Happy

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am Mo Apr 04, 2016 5:17 pm

Kriegen sie doch ständig Razz
(Es sei denn, es kommt der Conquistador Don Diejäih und befehligt sie. Dann klappt das auch mit Wolf 359 pirat )

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5942
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 51
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Skippy am Mo Apr 04, 2016 5:21 pm

Also offiziell werden ja noch bis mindestens Januar 2017 weitere Modelle erscheinen.

Und wie bereits erwähnt, kommt vielleicht noch etwas im Rahmen der neuen Serie dazu. Man kann hoffen und ich sehe da noch kein Licht am Ende des Tunnels bzw. Wurmlochs.  Very Happy

Viel interessanter wäre doch zunächst die Frage, ob die alten Schiffe und ihre Karten, durch die erscheinenden "Re-Paints" abgelöst werden?
Dass die alten Schiffe also wie die OP-Ressourcen nun ein Haltbarkeitsdatum bekommen können.

Ist für die Spielrunde vorort vielleicht weniger wichtig, würde das Spiel aber m.E. unübersichtlicher machen.
Und vielleicht wäre so etwas dann eher ein vorzeitiges "Aus" für STAW. Ich persönlich würde mir ungern jedes zweite Schiff nochmal kaufen müssen.
avatar
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1373
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mo Apr 04, 2016 5:47 pm

D.J. Borg haben seit 2 Jahren nichts bekommen Very Happy

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Zerknautscher am Mo Apr 04, 2016 6:51 pm

Ja, es sieht düster aus, nicht?
Der Kampf um die verfügbaren Schiffe besteht bereits, beliebtere Schiffe/Erweiterungen sind kaum oder gar nicht zu bekommen und werden in unterirdisch niedrigen Auflagen produziert bzw. hierzulande vertrieben. Überlegt mal, was wir jetzt schon für einen Aufwand betreiben müssen, nur um das Spiel normal zu sammeln. Very Happy
Das größte Problem, das STAW meiner Meinung nach hat, sind nicht ausbleibende Neuerungen (85 Erweiterungen!), sondern die schlechte Verfügbarkeit des Materials. Selbst bei den hohen Preisen von gerne 17,95€ pro Erweiterung ist das das größte Manko. Denn ich kann keinem interessierten Gelegenheitsspieler sagen: "Hey, du magst Star Trek? Fang an, kauf dir dein Lieblingsschiff!" Das wäre nämlich gelogen, weil das Lieblingsschiff vielleicht aus einer früheren Welle stammt und entweder zu überzogenem Preis oder gar nicht mehr zu bekommen ist. Yay. Das macht das Spiel auch "anstrengender" zu sammeln als andere Tabletop-Systeme. Kommt ein neues Schiff, sollte man es sich sofort kaufen, sonst guckt man in die Röhre oder muss hoffen es irgendwo zu "ergattern". Dadurch bleibt die Spielergemeinschaft auf die Hardcore-Fans und Sammler reduziert.

Wenn WK dieses Problem in den Griff kriegen sollte, hätte STAW auch mit der jetzigen Auswahl eine Zukunft. Man weiß ja wie das läuft: Na gut, aber nur die TOS Enterprise, weil ich die Serie am besten finde. Naja und den D7 Kreuzer natürlich. Und den romulanischen Bird Of Prey. Grundbox, klar, brauche ja das Spielmaterial...  Twisted Evil
Wird die Kette irgendwo unterbrochen ist das natürlich Murks.

Ich bin es als Exot unter haufenweise Games Workshop-Jüngern (die jetzt ausnahmslos X-Wing spielen *kchkchkch*) aber auch gewohnt immer 2-3 Flotten/Armeen für ein (Nischen-)Spielsystem zu haben, das sonst keiner spielt. Einfach weil ich das Spiel immer spielen können will und nicht verlangen/ darauf warten kann, dass irgendjemand sich von mir anstecken lässt. Ist für mich dann eine größere Investition, macht mich aber auch unabhängig von meinem Spielerkreis. Klingt vielleicht etwas eigenbrötlerisch, aber mir ist es schon passiert, das drei Leute ihren Kram verkauft hatten und ich dann auf meiner einen Armee für System XY saß.

Für mich würde sich also vermutlich nicht viel ändern, wenn das Spiel langsam dahinginge. OP Events gab es hier nicht und für irgendwelche Anfahrten und Turnieroptimierte Listen habe ich das Geld nicht herumliegen. Schiffe sind auch jetzt schwierig zu kriegen, einzig die Preise würden vermutlich noch etwas anziehen, weil ja auf einmal alles "out of production" wäre, die Versorgungslage bliebe aber so schlecht wie sie ohnehin schon ist. Andere Sammler gibt es in meiner Stadt 2-3, bereitwillige Spieler sogar mehr, denen man nur die Schiffe in die Hand drücken muss. Ich habe die Film- und Serienschiffe (bis auf die NX), die ich unbedingt haben wollte, die 3 großen Fraktionen haben bei mir eine gute Auswahl, die Borg hinken etwas hinterher, aber ob ich das noch ändere weiß ich nicht. Alles weitere wäre "nett" zu haben, aber ist nicht wirklich "nötig". Ich will zum Beispiel eine zweite Vor'cha, aus keinem anderen Grund als der Symmetrie in meiner geplanten Formation mit der Negh'var. Very Happy

Man sollte auch nicht vergessen, dass STAW ein irrsinniges Veröffentlichungstempo vorgelegt hat und jetzt nur langsam entschleunigt. Wir stehen immerhin bei Welle 23 (Grundbox + 85 Erweiterungen zuzüglich OP- und Blind-Booster Schiffe), XWM bei Welle 8 (2 Grundboxen + 39 Erweiterungen). Vom monatlichen Veröffentlichungsrhythmus abzurücken erscheint mir auch sinnvoll, kann ja nicht jeder jeden Monat 60€ in ein Spiel weiterinvestieren. Das hat sicherlich seinen Anteil daran, dass man diese Entschleunigung als "ausgebrannt sein" empfindet.

Meine Meinung: So einfach wird STAW nicht verschwinden, glaube ich. Die Star Trek Fans an sich sind zu treu und zuviel Misshandlung und Durststrecke gewöhnt, als dass WK sie groß erschüttern könnte. Laughing

_________________
Federation Symbol [10] Klingon Symbol [7] Romulan Symbol [7] Borg Fraktion [2]
"It is possible to commit no mistakes and still lose. That is not a weakness; that is life." - Jean-Luc Picard (42923.4)
avatar
Zerknautscher

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 29.11.13
Ort : Flensburg

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Silent Alien am Mo Apr 04, 2016 7:20 pm

Zerknautscher schrieb:

Meine Meinung: So einfach wird STAW nicht verschwinden, glaube ich. Die Star Trek Fans an sich sind zu treu und zuviel Misshandlung und Durststrecke gewöhnt, als dass WK sie groß erschüttern könnte. Laughing

Das sehe ich genauso! Immerhin ist Star Trek 1966 "geboren" worden und hat nach wie vor Kultstatus und eine sehr umfangreiche Fanbase!

Also, keep cool Leute Cool

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
avatar
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1685
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 40
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mo Apr 04, 2016 7:20 pm

Zerknautscher  Vergiss auch nicht das jede Nation unterschiedlich gefördert wird was auch einen gewissen Beigeschmack hat.
Die Borg haben seit November 2014 ihre letzte Erweiterung bekommen und die war er ein griff in den Klo. Wohin gegen die Föderation mit jeden mist zugepflastert wird Very Happy

Dazu kommt es das einige Nationen kaum Spielbar sind wie Vulkan oder Kazon was die Fans der Völker er gegen den Topf haut.

Würde auch er begrüßen das die neuen Wellen etwas abklingen und ein gewissen Mass an Ware der Schiffe erhältlich ist.



STAW wird von den eingefleischten Fans nicht im stich gelassen, nur es könnte auch besser gehen.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am Di Apr 05, 2016 7:10 am

Wahre Worte, Zerknautscher, gelassen ausgesprochen cheers
Treue Fanbase, mehrere Flotten / Fraktionen im Haus und die bereits gewohnte Verknappung ... Trekkies sind hart im Nehmen Very Happy
Ich habe inzwischen auch Föderation, Klingonen, Romulaner (relativ klein, aber kampfstark), Maquis, und kann relativ locker zwischen den verschiedenen Epochen switchen. Mir fehlen eigentlich nur ein paar alte Bird of Prey der Romulaner, dann wären die auch durch TOS/TMP, TNG, DS9 und Voy abgedeckt.
Da stehe ich also auch recht gut da, um schnell mal zwei Flotten für Spiel aufzustellen. Ich stimme dir auch zu, was das VÖ-Tempo betrifft, mit dem WK da vorgelegt hat. Das war schon happig! Vielleicht kommt daher dieses ungute Gefühl in meinem Bauch, weil sie es jetzt etwa ruhiger angehen lassen?
Vermutlich.
Aber ich bin froh, dass ihr es auch so locker und optimistisch seht Smile





_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5942
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 51
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von SirDaniel am Mi Apr 06, 2016 2:12 pm

Ich find auch, dass es STAW noch weiter geben wird. Wie viele der Vorredner gesagt haben, hat Wizkids ja ein enormes Tempo mit den Veröffentlichungen der Wellen vorgelegt.

Daher hatte ich so eher das Gefühl von Wizkids: schnell alles auf den Markt werfen und abkassieren. Bisschen Support, ein kleines Forum und mal gucken, wie es läuft.
Da hatte ich die Befürchtung, dass STAW nicht lange durchhält.

Bei den jetzigen Veröffentlichungen hat Wizkids ja offenbar etwas entschieden (bestimmt Geld^^) warum sie weniger reinpacken in die Boxen und jetzt im gedrosselten Tempo fahren.

Daher denke ich auch, wir erleben es so (ich mein viele von uns haben ja schon ein wenig Tabletoperfahrung und haben manch Ende einiger Systeme und Spiele erlebt) weil es jetzt langsamer läuft.

Aber wenn man mal sieht, welche OP´s noch angekündigt wurden und welche OP Gerüchte es noch gibt, denke ich, es wird noch eine Weile laufen.

Auch bin ich auf die Reprints Schiffe aus früheren Wellen sehr gespannt. Werden es nur neue Bemalungen werden und dickere Karten oder etwa sogar neue Karten...?

Wie DJ mich oben zitiert hat, habe ich jetzt einen Grundstock aus den ersten Wellen und quasi meine Stammschiffe auf den OP´s und jetzt gucke ich halt, ob ich ein Schiff kaufe oder halt wegen einer einzelnen Karte oder so nicht.

Bei den OP´s habe ich bisher auch alle zusammen und alle Blind Booster. Aber mit der OP Reihe Temporal Cold War habe ich aufgehört (habe mir Karten u Schiffe angeschaut und mich dagegen entschieden), was ich jetzt bei der Classic OP (Khan u.s.w) auch wieder tun werde.

Denn ich habe ja mit Halo Fleet Battle (siehe Thread hier) angefangen und bin überaus positiv überrascht und begeistert (Berichte in dem Thread werden folgen) und habe eher dort die Befürchtung das die dortige Fa. Spartan Games das Spiel nicht lange supporten wird. Aber: Einen Spieler in Berlin habe ich schon :-)

Darum lese ich ja so gerne Cut´s Blog und die STAW News.

VG Daniel

SirDaniel

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 25.02.14
Alter : 38
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mi Apr 06, 2016 2:18 pm

Man muss auch mal bedenken wie schwer es ist teilweise einfache Flieger für manche Gruppen zu bekommen.
Hätte auch nichts dagegen wen Wirkids erstmal alle Neuerscheinungen auf Eis einlegen würde und die jetzigen Schiffe die noch vergriffen sind alles wieder neu aufzulegen. Teilweise sehen die jetzigen Neuheiten wirklich gut/bombe aus und die Kartensätze müssen auch nicht 20+ sein um eine gewissen Inflation entgegenzuwirken. (Siehe X-Wing)

Viele jetzige Karten sind auch Überarbeitung würdig und Wizkids möchte ja auch ein Spiel haben ohne ein 2.0 zu erzeugen.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mi Apr 06, 2016 8:36 pm

Schneller Nachtrag FFG wird wohl die Preise für X-Wing und Almada hochheizen und auf den ersten Blick verliert X-Wing den vorteil Billiger zu sein. Das könnte auch STAW etwas pushen da wir dann ungefähr fast die selben Preise haben.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Silent Alien am Do Apr 07, 2016 8:19 am

Der Sigmarpriester schrieb:Schneller Nachtrag FFG wird wohl die Preise für X-Wing und Almada hochheizen und auf den ersten Blick verliert X-Wing den vorteil Billiger zu sein. Das könnte auch STAW etwas pushen da wir dann ungefähr fast die selben Preise haben.

Na, das musste ja früher oder später mal kommen. Aber wer spielt schon Armada?!?

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
avatar
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1685
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 40
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am Do Apr 07, 2016 9:01 am

Silent Alien schrieb:Aber wer spielt schon Armada?!?

*gnichel* Razz

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5942
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 51
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am Do Apr 07, 2016 9:29 am

Armada soll auch recht beliebt sein und hat mehr Stammspieler als STAW ^^

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Zerknautscher am Do Apr 07, 2016 10:03 am

Der Sigmarpriester schrieb:Schneller Nachtrag FFG wird wohl die Preise für X-Wing und Almada hochheizen und auf den ersten Blick verliert X-Wing den vorteil Billiger zu sein. Das könnte auch STAW etwas pushen da wir dann ungefähr fast die selben Preise haben.

Das Ding ist nur, dass die Qualität bei STAW in Sachen Kunststoff, Lackierung/Bemalung, Druckbild/Dicke/Umfang der Karten/Marker nach wie vor schlechter ist. Davon abgesehen spielen gefühlte 20 Leute in ganz Deutschland STAW, während X-Wing (ebenfalls subjektiv wahrgenommen) das neue Massensystem ist und Star Wars hat eine dermaßen (geradezu ekelerregend ^^) hohe Marktdurchdringung, dass ein Neukunde vermutlich zu XWM greifen wird. Über die schlechte Versorgungslage hatten wir schon gesprochen. Hand aufs Herz: FFG vertreibt das bessere Material mit der größeren Marke - es gehört schon etwas dazu sich bei direkter Gegenüberstellung gegen XWM und für STAW zu entscheiden (wenn man kein überzeugter Trekkie ist). Selbst wenn STAW also die exakt gleichen (oder sogar günstigere) Preise hätte wäre es aus diesen Gründen noch schwierig in Konkurrenz zu treten. Sad

Was ich mir aber tatsächlich vorstellen kann ist, dass enttäuschte/neugierige X-Wing-Spieler sich STAW ansehen, weil es ja fast das gleiche Spiel ist (man kann die gleiche Matte, zT die gleichen Schablonne benutzen) und dann als Nebensystem hochziehen. So habe ich dem lokalen Laden hier damals auch STAW "verkauft". Very Happy Da ahnte ich aber noch nichts von den Preisen...

_________________
Federation Symbol [10] Klingon Symbol [7] Romulan Symbol [7] Borg Fraktion [2]
"It is possible to commit no mistakes and still lose. That is not a weakness; that is life." - Jean-Luc Picard (42923.4)
avatar
Zerknautscher

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 29.11.13
Ort : Flensburg

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am Do Apr 07, 2016 10:10 am

Vergiss auch nicht überall wird Star Wars verkauft und wirklich überall sieht man einen Vader oder Sturmtruppler auf irgend einer Packung ^^

STAW versucht ja auch besser zu werden so ist das nicht ^^

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am Do Apr 07, 2016 11:22 am

Zerknautscher schrieb:
Der Sigmarpriester schrieb:Schneller Nachtrag FFG wird wohl die Preise für X-Wing und Almada hochheizen und auf den ersten Blick verliert X-Wing den vorteil Billiger zu sein. Das könnte auch STAW etwas pushen da wir dann ungefähr fast die selben Preise haben.

Das Ding ist nur, dass die Qualität bei STAW in Sachen Kunststoff, Lackierung/Bemalung, Druckbild/Dicke/Umfang der Karten/Marker nach wie vor schlechter ist. Davon abgesehen spielen gefühlte 20 Leute in ganz Deutschland STAW,

Wovon wir in Köln/Bonn ca. 2/3 mit Beschlag belegen  Twisted Evil

Zerknautscher schrieb: während X-Wing (ebenfalls subjektiv wahrgenommen) das neue Massensystem ist und Star Wars hat eine dermaßen (geradezu ekelerregend ^^) hohe Marktdurchdringung, dass ein Neukunde vermutlich zu XWM greifen wird. Über die schlechte Versorgungslage hatten wir schon gesprochen. Hand aufs Herz: FFG vertreibt das bessere Material mit der größeren Marke - es gehört schon etwas dazu sich bei direkter Gegenüberstellung gegen XWM und für STAW zu entscheiden (wenn man kein überzeugter Trekkie ist). Selbst wenn STAW also die exakt gleichen (oder sogar günstigere) Preise hätte wäre es aus diesen Gründen noch schwierig in Konkurrenz zu treten. Sad
Volle Zustimmung.
Mit Abstrichen Wink

Zerknautscher schrieb:Was ich mir aber tatsächlich vorstellen kann ist, dass enttäuschte/neugierige X-Wing-Spieler sich STAW ansehen, weil es ja fast das gleiche Spiel ist (man kann die gleiche Matte, zT die gleichen Schablonne benutzen) und dann als Nebensystem hochziehen. So habe ich dem lokalen Laden hier damals auch STAW "verkauft". Very Happy Da ahnte ich aber noch nichts von den Preisen...
Und hier kommen die Abstriche und es wird etwas OT Wink

Ich bin auch als entäuschter X-Wing Spieler und bekennender Liebhaber des Trekkiversums, zu STAW gekommen. Mein erster Eindruck war, dass die Qualität zwar niedriger ist, aber für mein Empfinden nicht so dramatisch wie oft postuliert, weil ich sowohl grundsätzlich alle Karten sleeve und sehr gerne Miniaturen selber bemale.  Meist reicht etwas Ink oder Wash, manchmal ein schneller Repaint, um aus seinen Schiffen individuelle Einzelstücke zu machen, die man sofort wiedererkennt.
1:0 für Staw (für mich persönlich Smile )

Karten gehören eh in Sleeves, da brauchen wir nicht drüber reden, ich bin da eh etwas gaga Razz
1:1 es ändert sich nix für mich

Für STAW muss ich weitaus weniger investieren, als für X-Wing. Und das trotz der mangelhaften Versorgung und des repaintens, wohlgemerkt!
Was diese Anschaffungskosten angeht ... mit einem durchschnittlichen Monatsbudget von 50€ bin ich bei X-Wing ständig dem allgemeinen Wettrüsten hinterhergehechelt. Meist auch deshalb, weil die Modelle, die gerade neu rauskamen, schnellsten weg waren! Da hatten die Wettrüster für die Turniere schon jedes neue Schiff so oft gekauft, wie es in eine 100 Punkte Liste passt und wenn man sie selber brauchte musste man entweder warten oder sie für teuer Geld von denjenigen abkaufen, die sich dann doch nicht einsetzen wollten. Dann kam ich zu STAW und konnte erstmal aus dem Vollen schöpfen, denn die Modelle, die bei uns im Laden vorrätig waren, brauchte kaum jemand.
Warum?
Weil doppelt- und Dreifachkäufe bei STAW keinen Sinn machen Very Happy Sicher, die Schiffe sind einzeln gesehen teurer, selbst auf dem Sekundärmarkt. aber wenn ich mir eine Hood für 30 oder 40€ kaufe, brauche ich keine zweite mehr. Bei X-Wing ist das bei vielen vergriffenen Schiffen anders. Siehe hierzu nur die Doppelkrabben, die als große Schiffe schnell mal mit 20€+ je Stück zu Buche schlagen.
2:1 für STAW Very Happy

Und zuletzt die Gemeinschaft der Spieler selber, angefangen vom Forum über die Gruppen bis hin zum Blog von Cut.
Da stimmt einfach restlos alles. Ob man jetzt wie auf Turnieren alles wild mixen möchte und die beste Liste gewinnt, oder ob man fraktionsrein oder sogar ärabezogen spielt, STAW bietet das alles. Ohne Gemauschele und rein in Absprache mit den anderen Mitspielern und Mitspielerinnen, bietet STAW die größten Entfaltungsmöglichkeiten für alle Spieler, die so auch genutzt werden.
Das ist leider bei X-Wing nicht der Fall. (Jedenfalls in der Szene, in der ich unterwegs war. Jedes Spiel war Turniertraining oder Sparring, Missionen? Was'ndas? )
3:1 für STAW

Für mich ist STAW also weit vor X-Wing, auch wenn das jetzt sehr persönlich gesehen ist. Very Happy
Nicht genannt habe ich die Schiffe, die im EU des Star Wars Universums allmählich albern werden. Sorry, aber ich bin kein Leser von Comics und schaue auch keine Animes oder Zeichentrickfilme. Daher kann ich mit fliegenden Ikea-Regalen, verbogenen Bumerangs und fliegenden Panzern oder Rambo-Hubschraubern (K-Wing) nix anfangen. Da man diese Schiffe aber benötigt, um konkurrenzfähig zu beiben, ist man gezwungen sich auch diese zu kaufen, und sei es nur für die Karten, die quer über alle Fraktionen hinweg einsetzbar sind.
Und dann die neuen Filme.
Der namensgebende X-Wing ist tot, die alten TIE sind out, alles ist neu.
Alter Wein in neuen Schläuchen.
Wieder der Zwang alles neu zu kaufen und Altes einzumotten weil es nicht mehr konkurrenzfähig ist und wenn man beim wöchentlichen Treffen nicht unter die Räder kommen will.
(Wie sind eigentlich schon bei 4:1 bzw. 5:1 für Staw Wink )

Ne, da habe ich lieber die "Mangelernährung" seitens Wizkids - egal ob dünnere Expansions oder schlechte Verfügbarkeit der Schiffe - eine entspannte und lockere Community, bevor ich irgendwelchen Ferengis die Severinbrücke zu Köln ein viertes Mal abkaufe Very Happy

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5942
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 51
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Mirror Q am Sa Apr 09, 2016 7:53 pm

Ich persönlich denke das WizKids den anfänglichen Erfolg von Star Trek Attack Wing massiv unterschätzt hat.
Das sehe ich daran das von den ursprünglich geplannten 2-monatlichen Veröffentlichungswellen à 4 Schiffen, recht rasch auf eine monatliche Veröffentlichungsweise à 3 Schiffe umgeschwenkt wurde. Dazu gab es gerade am Anfang nicht nur hier sondern auch in Amerika massive Lieferschwierigkeiten - sprich die Regale waren leer und WizKids musste desöfteren nachproduzieren lassen.

Jetzt nach 3 Jahren stellt sich halt so langsam ein gewisser Sättigungseffekt ein (auch bei mir ;-) und im Vergleich zu anderen Spielereihen hat sich Attack Wing eh schon recht lange und vielfältig am Markt behauptet. Man darf dabei auch nicht die natürliche "Evolution" am Spielemarkt vergessen - auf bestehende Ideen und Systeme wird aufgebaut und noch genialere und bessere Systeme werden etabliert die entsprchend die Spielefreeks und fans auf ihre Seite ziehen. Soll heißen - nach einer gewissen Zeit ebt bei jedem Spiel das interesse ab und nur noch der harte Kern hält dieses am laufen.

WizKids ist sich dessen bewusst und dürfte dies auch in seinen aktuellen Verkaufszahlen sehen und schwenkt somit wieder auf die alte, ursprünglich geplante Veröffentlichtungspolitik um und spart wo es geht (weniger Karten bei den normalen Sets und nur noch Kartenpacks bei den OP Events). Auf lange sicht wird das Spiel irgenwann auch sein natürliches Ende finden, ob wir das schön finden oder nicht, so is es halt. Aber bis dahin dürfte es schon noch ne Weile weitergehen.

Dazu kommt mit Star Trek Frontiers ein weiteres Schiffsmodellbasiertes Spiel von WizKids auf den Markt - und wie ich schon an einer anderen Stelle hier im Forum gemutmaßt habe - dürfte WizKids so langsam den Fokus auf dieses Spiel schieben, immerhin kann man dort ja dann das 3. Mal (nach Tatics und Attack Wing) die gleichen Modelle an den geneigten Star Trek Fan verkaufen ^^. Frontiers startet im Mai durch - und fällt damit exakt in die kommen Attack Wing Wellenpause. Von dem her vermute ich das in Zukunt Erweiterungen für beide System alternierend erscheinen werden.

Desweiteren ist natürlich auch schon extrem viel von Attack Wing auf dem Markt erschienen und dank des sehr fairen Spielsystems muss man ja gerade nicht (wie bei X-Wing) jede neue Welle kaufen um noch mithalten zu können. Das ist natürlich für uns ein Vorteil für WizKids als profitorientiertes Unternehmen natürlich nicht.

Anyway - wird Attack Wing nach 2017 weitergehen? Nun, das wird wahrscheinlich davon abhängen ob:
a) WizKids überhaupt eine Lizenz für die neue Serie bekommen wird
b) die neue Serie entsprechend einschlagen wird
c) wie Frontiers laufen wird (wenn dieses floppen sollte, dürfte WizKids durchaus den Fokus wieder verstärkt auf Attack Wing verschieben - das sah man ja damals mit Tatics. Mit dem großen Erfolg von Attack Wing wurde Tatics eingestellt). Wobei ich ja immer noch auf eine Zweitverwertung der Modelle bei Tatics warte aber das dürfte wohl nicht mehr kommen.

Lassen wir uns einfach überraschen - aktuell bin ich jedenfalls froh das es etwas langsamer vorangeht.
Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann das es auch mal wieder vermehrt neue Modelle geben wird. Denn parallel zu den reinen Reprint-Sets vergangener Sets sind ja alle kommenden Schiffspakete vom Modell her ein alter Hut. Ein paar neue Karten reizen mich da einfach nicht mehr - denn Attack Wing war ja eigentlich nicht als LCG konzipiert. ;-)

LG
MirrorQ

Mirror Q

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 14.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten