Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von D.J. am So Aug 13, 2017 12:13 pm

Ich bastel schon länger an einer Idee für die Romulaner, bei der wendige Schiffe mit hohem Defensivpotential (2 ab Werk +4 für Tarnung) und durchschnittlicher Feuerkraft (4 ab Werk) durch zwei Billigpötte aus der Holzklasse und zwei Minenfelder zum "manövrieren des Gegners" aussehen könnte.
Die Captains müssen High-Skiller sein, damit sie immer zuletzt fliegen und zuerst schießen.
Die Minenleger können austauschbare "Green Shirts" der der Romulaner sein .
Restpunkte können in eher preiswerte Ressourcen umgesetzt werden, wie Co-Pilot, Fleet Captain etc.
Soweit die Theorie, hier mal die Umsetzung:

"Romulanische Minenleger mit schwerem Geleitschutz"

I.R.W. Vrax [30]
- Shinzon 9 (Captain) [6]
- Disruptor Beams [5]
- Aft Disruptor Emitters [2]
- Romulan Helmsman [2]
Ship Total: 45 SP

I.R.W. Valdore [30]
- Toreth 7 (Captain) [4]
- Mendak (Admiral) [4]
- Disruptor Beams [5]
- Aft Disruptor Emitters [2]
- Romulan Helmsman [2]
Ship Total: 47 SP

Romulan Science Vessel (Romulan Science Vessel) [12]
- Romulan 1 (Captain) [0]
- Cloaked Mines [3]
Ship Total: 15 SP

Romulan Starship (Romulan Scout Vessel) [14]
- Romulan 1 (Captain) [0]
- Cloaked Mines [3]
Ship Total: 17 SP

Resource: Co Pilot [5]
Alternativ: Fleet Captain, Co-Pilot ...
Fleet Total: 129 SP

Was meint ihr?
Ist so eine Flotte spielbar?

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von CmdGreen am So Aug 13, 2017 12:42 pm

Warum 2 Minenträger und nicht lieber einen mit 3 Minen? (Habe ich gerne mit 2 Scimitars kombiniert, die Valdores sind aber natürlich fluffiger.) Ist billiger und gemeiner.

R.I.S. Talvath [14]
- Romulan 1 (Captain) [0]
- Cloaked Mines (I.R.W. Praetus) [3]
- Cloaked Mines (I.R.W. Praetus) [3]
- Cloaked Mines (I.R.W. Praetus) [3]
Ship Total: 23 SP

Fleet Total: 23 SP

Generated by Utopia
http://kfnexus.github.io/staw-utopia/

Hier könnte man dann auch noch 4 Punkte investieren um mit Donatra als Captain die beiden Kampfschiffe aufzuwerten.
avatar
CmdGreen

Anzahl der Beiträge : 1119
Anmeldedatum : 19.11.14
Alter : 42
Ort : Augsburg

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von FalkLonnert am So Aug 13, 2017 1:06 pm

R.I.S. Vo [16]
- Donatra 6 (Captain) [4]
- Cloaked Mines [3]
- T'Rul [4]
- - Cloaked Mines [3]
Ship Total: 30 SP

T'Rul dient nur für den zusätzlichen Tech-Slot.
Das Schiff hat getarnt 7 Verteidigungswürfel und eine freie Ausweichen-Aktion, wenn auf den lächerlichen Angriff verzichtet wird. Donatra kann dazu die umliegenden Schiffe unterstützen und ggfs über Mendaks Fleet-Action Kampfstationen verteilen (wie deine beiden Minenleger auch - aber die Vo hält hoffentlich länger durch).

In der Summe außerdem zwei Punkte billiger. Da kannst du noch einen romulanischen Sicherheitsoffizier (Captain Skill +1) auf einer Valdore mitnehmen. Damit stichst du selbst Picard aus.


FalkLonnert

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 25.05.17

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von D.J. am So Aug 13, 2017 1:20 pm

Drei Minen sind zu üppig Wink
Aber die Idee mit der Vo und sieben Defensivwürfeln, die hat was Very Happy
Da kann man gut drauf aufbauen und zwei Minenfelder sind bri 130 Punkten mit den Romulanern "moralisch vertretbar" pirat
Danke euch Smile

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von Silent Alien am So Aug 13, 2017 5:06 pm

Funktioniert sicher gut gegen Flotten wie Klingonen oder Dominion, gegen Föderation oder Borg wohl eher nicht so gut (Wegen der Rückwärtsmanöver kommen die einfach nicht in die Minen wenn Sie es nicht wollen).

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
avatar
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1436
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 39
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von FalkLonnert am So Aug 13, 2017 6:47 pm

Die Föderationsschiffe müssten dann wenigstens auf Notenergie und können sich ggfs. nicht gut ausrichten. Das dürfte auch was wert sein. M.E. jedenfalls die 3SP. Aber ich muss zugeben, praktische Erfahrung mit Minen habe ich wenig.

FalkLonnert

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 25.05.17

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von Daedalus1882 am So Aug 13, 2017 7:25 pm

Also die Minen an sich sind wirklich sehr stark, gerade weil sie nur 3 Punkte kosten, die 3 Angriffswürfel aber gegen viele Schiffe locker 1-2 Schaden pro Aktivierung durchbringen.

Was mein Vorredner schrieb ist allerdings richtig und das Hauptproblem: Schiffe mit Rückwärtsgang haben es relativ einfach, die Minen einfach komplett zu umgehen. Dies liegt insbesondere auch daran, dass die gegnerischen Schiffe ihre Manöverräder nochmal umstellen dürfen, wenn Du die Minen in der Planungsphase legst. In dem Moment setzen die dicken Föderationspötte einfach mal 2 rot zurück. In der Folgerunde wird dann einfach mit grüner 1er Bank der Kurs am Minenfeld vorbei gesetzt. Viele Fed-Schiffe haben dann auch noch den 180°-Feuerwinkel oder können über die Schiffsfähigkeiten / Upgrades sogar 360° feuern.

_________________
1) Romulan Fraktion 2) Dominion Fraktion 3) Federation Fraktion 4) Klingon Fraktion
So viel dann zu: "Ich fange mit Attack Wing an. Anders als in anderen Spielen, will ich mich aber mal auf eine Fraktion beschränken."
Was soll ich sagen: Lang lebe STAW!

Daedalus1882

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 01.08.16

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von Silent Alien am Mo Aug 14, 2017 7:41 am

Zumal die 3 Minenfelder zu einem "großen" verschmelzen wenn sich ihre Reichweiten überlappen (D.h. man bekommt nicht 6 Würfel ab sondern trotzdem nur 3). Willst du das verhindern, musst du deine Flotte ws. weit auseinander ziehen, dann wird aber wohl mindestens eins deiner Schiffe ein leichtes Opfer für die geballte Feuerkraft des Gegners.

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
avatar
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1436
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 39
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von D.J. am Mo Aug 14, 2017 8:42 am

Ach stimmt ja! *facepalm*
Rückwärtsgang, Legen in der Planungsphase und die Überschneidung ... okay, das war nix Smile
Es sollte ja wenn eine allgemein griffige Flotte werden.

Andersherum:
Wenn man bei den Romulanern eine Flotte ohne Minen aufbaut, welche Schiffe sind da am ehesten wie einzusetzen?
Die Valdore Klasse kann ich mir als Flanker vorstellen.
Aber ist die D'Deridex dafür auch geeignet? Reine Tjosts sollte man den Romulanern wohl eher vermeiden, oder?


_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von Daedalus1882 am Mo Aug 14, 2017 4:45 pm

@D.J.: Also meine Erfahrungen mit den Romulan Fraktion Romulanern sehen so aus:

Ohne Minenleger muss man sein Schadenspotential irgendwo anders herholen. D. h. es bleiben leider nicht mehr allzuviele Optionen übrig.

1)Wenn man bereit ist den Hintergrund etwas großzügiger auszulegen kann man einfach 1-2 remanische Warbirds auffahren. Die 6 Angriffswürfel sprechen doch eine ziemlich deutliche Sprache. Zusätzlich ist die Kiste sehr stabil und besitzt ein come-about Manöver, um nochmal umzukehren, sollte man nach dem ersten Anflug nochmal wenden müssen. Ein Tech-Slot ermöglicht die Mitnahme von Interphasen-Generatoren, so dass man sogar relativ sicher getarnt anfliegen kann. Mein Fazit: Tjost-geeignet.

2) Sind einem die remanischen Warbirds zu teuer oder möchte man diese aufgrund des Hintergrunds nicht in einer rein romulanischen Flotte einsetzen, muss man zur Valdore-Klasse greifen. Diese bringt für Romulaner immer noch ganz ordentliche 4 Angriffswürfel mit und kann bei Bedarf ebenfalls ein come-about fliegen. Problematisch ist aber das Fehlen eines natürlichen Tech-Slots. Ansonsten ist die Valdore-Klasse aber ein grundsolides Schiff dessen Preis-/Leistungsverhältnis in meinen Augen passt. Mein Fazit: bedingt Tjost-geeignet.

3) Die Warbirds der D'Deridex Klasse sind leider nur ziemlich schwer gefechtstauglich zu bekommen. Für den Preis einer Valdore-Klasse bekommt man hier ein Schiff, welches zwar ebenfalls sehr stabil ist, dessen Feuerkraft aber leider unterdurchschnittlich (nur 3 Angriffswürfel) ist.
Versucht man dieses Manko auszugleichen, wird es gleich wieder richtig teuer. Disruptor Beams sind zwar toll, kosten aber auch 5 Punkte und man benötigt eine Aktion, um diese wieder schussbereit zu machen. Nimmt man all dies auf sich, bleibt aber immer noch ein Problem: Der D'Deridex Warbird verfügt über die "tolle" Kombination aus 90° Schusswinkel und dem Fehlen eines come-about Manövers. Man kann zwar rot-2-zurück, allerdings verfällt dann die dringend benötigte Aktion, um die Disruptor Beams wieder scharf zu machen. Insofern stellt der DD-Warbird für mich leider nur ein sehr fluffiges Schiff dar, auf dessen Einsatz man aus Performance-Gründen aber lieber verzichtet. Man wird einfach zu schnell ausmanövriert oder muss zu häufig seine Aktionen opfern, um zurückzusetzen.

4) Alle anderen Romulaner-Schiffe sind meiner Meinung nach eher als Story und Szenario-Schiffe zu sehen und taugen höchstens mal als Flanker.
=> Die Bird of Preys des 23. Jahrhunderts sind sehr zerbrechlich und taugen mit Disruptor Beams höchstens als günstiger Flanker.
=> Die Bird of Preys des 22. Jahrhunderst sind noch zerbrechlicher und außerhalb von Era-Gefechten mMn gar nicht zu gebrauchen.
=> Die Scout- und Science-Vesser sind ja nur über ganz wenige Upgrades überhaupt auf Angriff zu polen und ohne Minen ziemlich unbrauchbar.
=> Die Scorpion Fighter sind lahmarschig und haben einfach zu wenig Feuerkraft. Leider kein Vergleich zu den Hidekis oder den FedFightern.
=> Einzig das DroneShip Prototype 01 stellt mit Gareb noch eine interessante, wenn auch ungetarnte Alternative im Punktebereich Mitte Zwanzig dar und kann da durchaus mal als Flanker herhalten.

_________________
1) Romulan Fraktion 2) Dominion Fraktion 3) Federation Fraktion 4) Klingon Fraktion
So viel dann zu: "Ich fange mit Attack Wing an. Anders als in anderen Spielen, will ich mich aber mal auf eine Fraktion beschränken."
Was soll ich sagen: Lang lebe STAW!

Daedalus1882

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 01.08.16

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von D.J. am Mo Aug 14, 2017 4:51 pm

Supi, danke dir für deine ausführliche Antwort, Daedalus cheers
Damit kann man arbeiten Smile

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von Daedalus1882 am Di Aug 15, 2017 7:17 am

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich als Romulaner-Spieler ja vielleicht doch nochmal versuchen sollte Dir den D'Deridex Warbird schmackhafter darzustellen, als "Lass ihn zu hause!". Very Happy

Also auch ein DD Warbird ist grundsätzlich spielbar, nur ist er halt nicht so straight-forward wie die remanischen Warbirds oder die Valdore-Klasse. Wenn Du bereit bist ein paar Punkte in die Hand zu nehmen, lässt sich aber auch der DD Warbird recht flexibel ausrüsten. Hierzu mal ein paar grobe Schiffs-Skizzen:

1. Der DD Warbird mit Disruptor Beams:
Die Sekundärwaffe ist an sich sehr gut, feuert mit 5 Würfeln, benötigt dafür keine Zielerfassung und macht evtl. sogar noch einen zusätzlichen Bonusschaden. Der Nachteil ist, Du benötigst immer eine Aktion, um den disabled-Token wieder zu entfernen. Dies in Verbindung mit der doch sehr eingeschränkten action-economy der Romulaner bedeutet, dass Du eigentlich nur jede zweite Runde modifiziert mit den Dingern schießen kannst. Kommt dann nochmal ein rotes Manöver hinzu, stehst Du nur mit der unmodifizierten Primärwaffe da. Das ganze Prinzip ist also schwierig, insbesondere wenn man für die 35 Punkte (30 DD Warbird + 5 Dis. Beams) schon fast direkt einen remanischen Warbird mit 6 Angriffswürfeln Primärwaffe hinstellen kann. Möchtest Du dieses Konzept trotzdem mal ausführen, empfehle ich die Khazara aus dem Grundspiel, einfach da diese auch für Sekundärwaffen einen Bonuswürfel spendiert, wenn Du aus der Tarnung heraus feuerst.

2. Der 360°-DD Warbird:
Man kann auch versuchen den DD etwas flexibler zu bekommen, indem man versucht ihn auf 360° Schussfeld zu modifizieren. Den Romulanern fehlen dafür aber viele Upgrades, die man bei den anderen Völkern findet. Wenn Dich das nicht stört, kannst Du also einfach ein Dorsal Phaser Array der Föderation oder eines der cardassianischen Aft Weapon Arrays montieren. (Für mich persönlich ist das aber keine Option, da ich immer fraktionsrein spiele.) Als rein romulanische Alternative bleibt meines Wissens also nur Taris (Captain), die gegen discard eines Besatzungsmitglieds auf 360° feuern darf. Am besten kombiniert man diese Variante, indem man die IRW Haakona wählt, die für jedes andere freundliche Schiff einen Bonus-Angriffswürfel erhält, wenn man aus der Tarnung feuert. Zusätzlich dann noch alle 3 Crew-Slots mit entbehrlichem Personal auffüllen und schon kann man 3x im Spiel auf 360° feuern. Das Ganze wird allerdings auch nicht gerade günstig und man muss sich auch hier immer fragen, ob nicht ein remanischer Warbird oder eine Valdore-Klasse besser gewesen wäre, die im Zweifelsfall einfach mal mit dem come-about-Manöver wenden können.

Du merkst schon, eigentlich wollte ich Dir die DD Warbirds schmackhaft machen... Das ist aber ganz schön schwer. Also:

Flieg D'Deridex Warbirds! Sie sehen einfach mega cool aus, sind richtig thematisch und stellen eine spielerische Herausforderung dar. Valdore und Scimitar kann jeder!

_________________
1) Romulan Fraktion 2) Dominion Fraktion 3) Federation Fraktion 4) Klingon Fraktion
So viel dann zu: "Ich fange mit Attack Wing an. Anders als in anderen Spielen, will ich mich aber mal auf eine Fraktion beschränken."
Was soll ich sagen: Lang lebe STAW!

Daedalus1882

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 01.08.16

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von D.J. am Di Aug 15, 2017 7:30 am

Daedalus1882 schrieb:Mir ist gerade aufgefallen, dass ich als Romulaner-Spieler ja vielleicht doch nochmal versuchen sollte Dir den D'Deridex Warbird schmackhafter darzustellen, als "Lass ihn zu hause!". Very Happy
lol!
Aufgabe (fast) erfüllt Wink
Erstmal will ich ja mein Dominon und meine Maquis ausgiebig kosten. Aber sobald die Faction Packs kommen, könnten die Romulaner für mich auch noch interessant werden.
Daher dieser Thread, um gezielt planen können.
D'Deridex sehen heiß aus, aber Valdore sind einfach schnittiger Wink

Nachtrag:
Ich überlege sowieso gerade, ob die Romulaner nicht ebenso wie das Dominion / Cardassianer auch eher wie ein moderner Schiffsverband der Marine aufzubauen sind.
Die Klingonen sind straight forward und rohe Gewalt, die Föderation arbeitet viel mit Crew und Synergien, die Maquis und die Ferengi sind verschlagen und oft auch Einzelkämpfer / Allrounder.
Aber Dominion und Romulaner ... ich glaube, da ist es besser jedem Schiff seine Aufgabe (oder maximal zwei) zu geben und entsprechend die Flotten aufzubauen.
Also "Trägerschiff", Hardhitter, Supporter, Scout ... das ist ein Ansatz, den ich mal beim Dominion / den Cardassianern verfolgen werde.
Vielleicht kann man die Romulaner so auch spielen?
Als reine "Aufbauen & Drauflöten"-Fraktion erscheinen mir die nicht gerade, was auch in den Fluff passt.

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von Daedalus1882 am Mi Aug 16, 2017 7:58 am

Ich gebe Dir recht, dass Fraktionen, wie z. B. die Klingonen, mehr geeignet sind, wenn man einfach nur anfliegen und alles wegballern will, was einem vor die Flinte gerät. Auch die Föderation macht hier schon einen deutlich besseren Job als die Romulaner und kann deutlich mehr in Richtung "straight-forward" aufgestellt werden.

Ich meine man muss sich nur mal anschauen, mit welchen Schiffen die Klingonen z. B. so ausgerüstet sind!
Insbesondere die K'Tinga - Klasse finde ich hier mega stark: Einsetzbar schon ab der TMP-Ära hat dieser Kahn 4 Angriffswürfel, einen rückwärtigen Feuerwinkel und kann ein come-about-Manöver fliegen. Die Romulaner bekommen sowas quasi erst ab Nemesis.
Wenn man jetzt mal schaut, was die Romulaner in dieser Ära aufzubieten haben, dann sind die immer noch mit dem Bird of Prey des 23. Jahrhunderts unterwegs. => 2 Angriffswürfel, 2 Schilde, 3 Hülle.
Man stinkt gegen die K'Tingas oder die Bird of Preys der Klingonen oder die Excelsior-Klasse und die Constellation-Klasse der Föderation ja einfach mal sowas von ab.
In der TMP-Ära kann man das vielleicht noch etwas abfangen, wenn man auf die zu diesem Zeitpunkt schon über hundert Jahre alten DroneShips setzt, denn diese sind mMn deutlich kampfstärker als die romulanischen Bird of Preys.
Ansonsten muss man mMn also zumindest schon in der Ära von Star Trek Nemesis spielen, damit man Zugriff auf die Valdore und die Scimitar bekommt, um auch mit den Romulanern mal in den Tjost zu gehen.

Wenn Du die Romulaner nun stattdessen in Richtung eines modernen Marineverbandes spielen möchtest, dann solltest Du Dir aus meiner Sicht aber keine unnötigen Beschränkungen auferlegen. D. h. dann würde ich tatsächlich auch zu einem "Donatra-Kleinwagen" und Cloaked Mines greifen, Interphasen-Generatoren intergrieren und ansonsten auch alles einpacken, was irgendwie erfolgsversprechend ausschaut.

_________________
1) Romulan Fraktion 2) Dominion Fraktion 3) Federation Fraktion 4) Klingon Fraktion
So viel dann zu: "Ich fange mit Attack Wing an. Anders als in anderen Spielen, will ich mich aber mal auf eine Fraktion beschränken."
Was soll ich sagen: Lang lebe STAW!

Daedalus1882

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 01.08.16

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von D.J. am Mi Aug 16, 2017 1:11 pm

Daedalus1882 schrieb:Wenn Du die Romulaner nun stattdessen in Richtung eines modernen Marineverbandes spielen möchtest, dann solltest Du Dir aus meiner Sicht aber keine unnötigen Beschränkungen auferlegen. D. h. dann würde ich tatsächlich auch zu einem "Donatra-Kleinwagen" und Cloaked Mines greifen, Interphasen-Generatoren intergrieren und ansonsten auch alles einpacken, was irgendwie erfolgsversprechend ausschaut.

Ich denke, darauf wird es dann hinauslaufen Smile
Es sei natürlich, Wizdiks / Neca hauen plötzlich was Neues raus Wink

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von Daedalus1882 am Mi Aug 16, 2017 6:49 pm

Ich denke was sich ändern wird sind die Punktekosten der einzelnen Schiffe. Wenn dies geschieht, muss man alle Fraktionen und Schiffe natürlich irgendwo neu gegeneinander gewichten. Es kursierte ja irgendwo auch schon mal die Liste, welches Schiff dann wieviel kosten soll. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann wurden die D'Deridex Warbirds z. B. deutlich günstiger.

=> Sollte dies geschehen, dann kann es sein, dass sich der Einsatz von einem oder mehreren DD Warbirds plötzlich doch lohnt, weil sie dann ein verhältnismäßig günstiges aber stabiles Schiff darstellen könnten.

Ansonsten kann man natürlich auf neue Upgrades hoffen. Ich gebe mal ein Beispiel: Beim Mirror-Universe-D'Deridex war ja ein Karte dabei, die dem DD Warbird für 2 Punkte einfach einen weiteren Angriffswürfel bescherte. Sollte etwas in der Art tatsächlich mal für die Romulaner und nicht nur für das Mirror Universe kommen, kann man auch nochmal schauen, welche Kähne plötzlich aus der Versenkung auftauchen...

_________________
1) Romulan Fraktion 2) Dominion Fraktion 3) Federation Fraktion 4) Klingon Fraktion
So viel dann zu: "Ich fange mit Attack Wing an. Anders als in anderen Spielen, will ich mich aber mal auf eine Fraktion beschränken."
Was soll ich sagen: Lang lebe STAW!

Daedalus1882

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 01.08.16

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von Adsartha am Mi Aug 16, 2017 9:14 pm

ich muss sagen, dass ich die Hakoona eigentlich ganz gerne fliegen, in Verbindung mit Mendak und der Advanced Cloaking der Vorta Vor 
in einer dreier Flotte, hat man damit 5 Angriffswürfel auf den Primärangriff und mit Mendak sogar verwertbare Battlestations
avatar
Adsartha

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 04.06.16

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von Daedalus1882 am Do Aug 17, 2017 6:39 am

Das ist sicherlich auch keine schlechte Konfiguration, allerdings führt der fehlende Techslot der Haakona dazu, dass Du den Techslot erst noch zusätzlich über andere Upgrades holen musst, um das Advanced Cloaking überhaupt mitnehmen zu können. Je nach gewählter Alternative hat dies aber wieder andere Nachteile.

Möglichkeit 1: Wir nehmen den 6er Valdore als Captain, um uns den Techslot zu holen.
Mach ich um ehrlich zu sein nicht so gern, weil ich lieber den anderen Valdore in meiner Liste spiele.

Möglichkeit 2: Wir rüsten den Techslot über andere Upgrades nach. Jetzt entstehen wieder zusätzliche Punktekosten, die den Pott nachher ganz schön teuer machen.

_________________
1) Romulan Fraktion 2) Dominion Fraktion 3) Federation Fraktion 4) Klingon Fraktion
So viel dann zu: "Ich fange mit Attack Wing an. Anders als in anderen Spielen, will ich mich aber mal auf eine Fraktion beschränken."
Was soll ich sagen: Lang lebe STAW!

Daedalus1882

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 01.08.16

Nach oben Nach unten

Re: Einfache Minenleger-Flotte der Romulaner

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten