Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von D.J. am Do Okt 26, 2017 4:40 pm

[quote="Dark Scipio"]
D.J. schrieb:Ich habe jetzt auch endlich die Dritte sehen können.
Nach dem, für meinen Geschmack total verkorksten Pilotdoppler, ein echt gute Folge.
Kein Star Trek, aber gut.

Warum kein Star Trek?
Holobildschirme, ein vereinzelter Opferklingone in seltsamen Make-up, ein Captain der sich als kriegsverliebt ausweist, ein Drittel der Mannschaft in der Messe ist schwerst bewaffnet ... kurz gesagt;: das typische Mimimimimimimimi eines Alt-Trekkies. der noch mit Kirk, Sperrholzpulten und Kippschaltern groß wurde Wink

Dark Scipio schrieb:Also ist ENT auch kein Star Trek weil es moderner ist als TOS?
ENT war grenzwertig, was die Technik betrifft. Aber dank der Bücher, die ja non-Canon sind, wird erklärt, warum es bei Kirk & Co. rustikaler zugeht:
Die Romulaner haben nicht nur ihre Drohnen, sie haben im (nicht gezeigten) Krieg auch Mittel entwickelt, um sich direkt in die Stuereung eines Föderationsschiffes zu hacken. Die Folge war ein Technik-Downgrade, das in letzter Konsequenz zu der Technik aus Kirk's Zeiten führte.
Apropos non-Canon:
Erst waren jahrzentelang alle Bücher und die Trickfilmserie TAS von CBS und Paramount verordnet non-Canon und basta.
Jetzt, nachdem Paramount diesen merkwürdigen J.J.-Reboot-Kram rausgebracht hat, ist den Verantwortlichen bei CBS TAS dann doch wieder gut genug für Canon? Weil es in der animierten Serie Holodecks und -kommunikation gab, gibt es die jetzt also plötzlich doch schon wie selbstverständlich vor Kirk?
Ich verstehe ja, dass man die heutigen Mittel gerne ausreizen möchte. Finde ich auch gut, denn Sperrholzpulte mag ich echt nicht mehr sehen.
Aber wenn ich in einer Gaststätte eine Cola bestelle und dann "einfach weil es heute so geht und in ist" eine Cola Light serviert bekomme, werde ich grantelig.
Wenn das von vornherein klar angesagt worden wäre, dass die vergangenen 50 Jahre Franchise-Geschichte ad acta gelegt werden und man neu beginnt ... gerne, bin dabei und offen für alles.
Aber erst so nach und nach mit der Sprache rausrücken, während der (von den Drehbüchern her) schlecht gemachte Soft Reboot schon läuft, das ist dann schon etwas zu happig für mich.
Da fühle ich mich verar***
Deswegen (und vor allem wegen der Holterdiepolter-wir-müssen-jetzt-mal-wieder-was-gaaaaanz-Tolles-aus-dem-Computer-zeigen Erzählweise der Story) war ich nach der ersten Folge schon recht skeptisch. Und auch nach der vierten wurde es nicht besser, eher schlimmer.
Dialoge und Handlungen, die selbst solche B-Movie Filmperlen wie "Flash Gordon" oscarverdächtig erscheinen lassen in einem halbgar zusammegflickten Storybogen, der sich mit Namedropping (Spock, Enterprise) als Star Trek zu tarnen versucht ... ich mach dann mal den Kerkeling und bin weg Wink

Dark Scipio schrieb:In Kriegszeiten und bei Transportern sollte JEDES Crewmitgleid immer bewaffnet sein. Übrigens bitte mal an die Kriegsfolge in TNG zurückerinnern:
http://www.startrek.com/legacy_media/images/200303/tng-163-guinan-serves-members/320x240.jpg
Richtig. Damit habe ich auch kein Problem.
Aber mit einer schweren Waffe (einem Maschinengewehr gleich) in der Kantine sitzen und Essen fassen?
Rechnet man jederzeit und überall mit einem Eindringlingsalarm?
affraid
Und wenn ich in andern Foren so die Kritiken zu Folge 5 (oder war es sechs) lese, wo Lorca mit einem (in Zahlen 1) Begleiter in einem Shuttle rumdüst ... ne, ist klar soweit Razz
Die Logik hat sich dem Drehbuch anzupassen Laughing

Dark Scipio schrieb:TNG ist dann wohl auch kein Star Trek. Wink
*seufz*
Bei TNG lief auch niemand dauerhaft mit 'nem Mordsphaser herum, oder? Kannst du dir Guinan vorstellen, wenn so ein Redshirt da mit einem Phasergewehr reinspaziert wäre? Wink
"Entmilitarisierte Zone" nennt man das Razz

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von Dark Scipio am Do Okt 26, 2017 4:51 pm

Vorab zum Klingonendesign:

http://www.scifi-forum.de/filedata/fetch?photoid=4478527

D.J. schrieb:
Dark Scipio schrieb:
D.J. schrieb:Ich habe jetzt auch endlich die Dritte sehen können.
Nach dem, für meinen Geschmack total verkorksten Pilotdoppler, ein echt gute Folge.
Kein Star Trek, aber gut.

Warum kein Star Trek?
Holobildschirme, ein vereinzelter Opferklingone in seltsamen Make-up, ein Captain der sich als kriegsverliebt ausweist, ein Drittel der Mannschaft in der Messe ist schwerst bewaffnet ... kurz gesagt;: das typische Mimimimimimimimi eines Alt-Trekkies. der noch mit Kirk, Sperrholzpulten und Kippschaltern groß wurde Wink

Dark Scipio schrieb:Also ist ENT auch kein Star Trek weil es moderner ist als TOS?
ENT war grenzwertig, was die Technik betrifft. Aber dank der Bücher, die ja non-Canon sind, wird erklärt, warum es bei Kirk & Co. rustikaler zugeht:
Die Romulaner haben nicht nur ihre Drohnen, sie haben im (nicht gezeigten) Krieg auch Mittel entwickelt, um sich direkt in die Stuereung eines Föderationsschiffes zu hacken. Die Folge war ein Technik-Downgrade, das in letzter Konsequenz zu der Technik aus Kirk's Zeiten führte.

Erfinde ich ich hier auch aus dem Stehgreif: Diese Holotechnik stellte sich als gesundheitsschädlich/zu leicht abhörbar/hackbar heraus und wurde wieder abgeschafft.


Dark Scipio schrieb:In Kriegszeiten und bei Transportern sollte JEDES Crewmitgleid immer bewaffnet sein. Übrigens bitte mal an die Kriegsfolge in TNG zurückerinnern:
http://www.startrek.com/legacy_media/images/200303/tng-163-guinan-serves-members/320x240.jpg
Richtig. Damit habe ich auch kein Problem.
Aber mit einer schweren Waffe (einem Maschinengewehr gleich) in der Kantine sitzen und Essen fassen?

in etwas so?
http://3.bp.blogspot.com/-IyJrRl2prHU/Vhis39PTBdI/AAAAAAAAPXY/e23t2FufBfo/s1600/guns%2BIsraelibarwithguns.jpg
(Kein offizieller Krieg, keine Transporter, keine Warpsprünge)

Wir klagen immer über dumme Sicherheitsleute und Bösewichte. Ich als Sternenflottengeneral würde anordnen, dass die Hälfte der Sicherheitesleute IMMER ein Phasengewehr in Reichweite haben müssen.

5 (oder war es sechs) lese, wo Lorca mit einem (in Zahlen 1) Begleiter in einem Shuttle rumdüst ... ne, ist klar soweit Razz
Die Logik hat sich dem Drehbuch anzupassen Laughing

Dark Scipio schrieb:TNG ist dann wohl auch kein Star Trek. Wink
*seufz*
Bei TNG lief auch niemand dauerhaft mit 'nem Mordsphaser herum, oder? Kannst du dir Guinan vorstellen, wenn so ein Redshirt da mit einem Phasergewehr reinspaziert wäre? Wink
"Entmilitarisierte Zone" nennt man das Razz
Nochmal: in der Kriegsphase war das so.

avatar
Dark Scipio

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 01.04.16

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von D.J. am Fr Okt 27, 2017 5:54 am

Sorry, aber ich mag die Serie eben nicht. Das ist eine reine und ganz persönliche Geschmacksfrage, wie zum Beispiel die, dass ich keine rohen Tomaten mag. Und egal wie gut und wie oft und wie lange du argumentierst und egal was für Bildchen du postest, ich werde rohe Tomaten nie mögen.
Ebenso werde ich mit Discovery nicht warm.
Und daran ändert auch alle Threadnekromantie - bei der man sich an den von mir genannten und ganz persönlich nach meinem Seriengeschmack ausgerichteten Argumenten - abarbeitet, nichts mehr.
Ich schaue Discovery nicht mehr und ich beteilige mich (deshalb) auch nicht an den Threads zu den Folgen, die ich nicht mehr schaue.
Lass' es hier, in diesem Thread, einfach gut sein, Dark Scipio.
Discovery und ich ... das wird nix mehr in diesem Leben.
Wink

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von Adsartha am So Okt 29, 2017 6:39 pm

auf der Defiant waren die Leute übrigens in den späteren Staffeln auch IMMER bewaffnet Wink 
da rannte selbst der Doc mit Phaser an der Hüfte herum Wink nur mal erwähnt (und das die TOS-Zeit eine militärischere Sternenflotte hat wie später TNG und Co war schon immer so)

die Erklärung in den Büchern finde ich ehrlich gesagt sch*****
rein nach dem Motto: ich MUSS jetzt an den Haaren etwas herbeiziehen, dass hilft um die kritischen Trekkies zu beruhigen. 
ich hab schon bei den Klingonen keine halbgare Erklärung gebraucht warum sich die Maske zwischen TOS und TNS verändert hat

da lieber reinen Wein: es liegt an der Machbarkeit! 
ENT sieht moderner aus als TOS weil ENT ein Kind der 00er ist und nicht der 60er... und DIS sieht halt nochmal moderner aus, weil wir 2017 haben. Solange es keine extremen neuen, unerklärten Techniken gibt sei es drum. Den Schritt zur Akzeptanz hab ich wie gesagt bei ENT schon gemacht. Es ist nun mal eine TV-Serie und keine Doku.

D.J. schrieb:
Und wenn ich in andern Foren so die Kritiken zu Folge 5 (oder war es sechs) lese, wo Lorca mit einem (in Zahlen 1) Begleiter in einem Shuttle rumdüst ... ne, ist klar soweit
Die Logik hat sich dem Drehbuch anzupassen
jetzt erwartest du ECHT Zuviel von Lorca, Cornwell und Co!
wieso sollten die jetzt schlauer sein, wie Picard, Sisko und Janeway Jahre später? die haben doch nur wenige Jahre Sternenflotten geschichte zum daraus lernen und nicht Jahrhunderte! 
es ist VÖLLIG in Ordnung nur mit einem Shuttle/Runabout unterwegs zu sein! Gerne auch alleine! Sonst kann man ja nicht erkennen wie gerne einen der Rest der Crew hat weil sie einen sonst nicht retten müssen! 
Einen Kronzeugen zum Prozess gegen das Orion Syndicat schippern => Runabout tuts
Aufklärungsmission im feindlichen Dominionraum => natürlich reicht das Runabout!
Doktor aus dem Frontgebiet zur Konferenz bringen => Shuttle, was sonst?
Ezri sucht Worf IM Dominionraum => nee die Defiant ist zu gefährdet und bricht die Suche ab, Runabout!

fällt noch jemand ein Beispiel sein?
ich weiß, dass Picard auch recht oft mit Shuttle unterwegs war
avatar
Adsartha

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 04.06.16

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von D.J. am So Okt 29, 2017 7:14 pm

Adsartha schrieb:auf der Defiant waren die Leute übrigens in den späteren Staffeln auch IMMER bewaffnet Wink 
da rannte selbst der Doc mit Phaser an der Hüfte herum Wink nur mal erwähnt (und das die TOS-Zeit eine militärischere Sternenflotte hat wie später TNG und Co war schon immer so)

die Erklärung in den Büchern finde ich ehrlich gesagt sch*****
rein nach dem Motto: ich MUSS jetzt an den Haaren etwas herbeiziehen, dass hilft um die kritischen Trekkies zu beruhigen. 
ich hab schon bei den Klingonen keine halbgare Erklärung gebraucht warum sich die Maske zwischen TOS und TNS verändert hat

da lieber reinen Wein: es liegt an der Machbarkeit! 
ENT sieht moderner aus als TOS weil ENT ein Kind der 00er ist und nicht der 60er... und DIS sieht halt nochmal moderner aus, weil wir 2017 haben. Solange es keine extremen neuen, unerklärten Techniken gibt sei es drum. Den Schritt zur Akzeptanz hab ich wie gesagt bei ENT schon gemacht. Es ist nun mal eine TV-Serie und keine Doku.

D.J. schrieb:
Und wenn ich in andern Foren so die Kritiken zu Folge 5 (oder war es sechs) lese, wo Lorca mit einem (in Zahlen 1) Begleiter in einem Shuttle rumdüst ... ne, ist klar soweit
Die Logik hat sich dem Drehbuch anzupassen
jetzt erwartest du ECHT Zuviel von Lorca, Cornwell und Co!
wieso sollten die jetzt schlauer sein, wie Picard, Sisko und Janeway Jahre später? die haben doch nur wenige Jahre Sternenflotten geschichte zum daraus lernen und nicht Jahrhunderte! 
es ist VÖLLIG in Ordnung nur mit einem Shuttle/Runabout unterwegs zu sein! Gerne auch alleine! Sonst kann man ja nicht erkennen wie gerne einen der Rest der Crew hat weil sie einen sonst nicht retten müssen! 
Einen Kronzeugen zum Prozess gegen das Orion Syndicat schippern => Runabout tuts
Aufklärungsmission im feindlichen Dominionraum => natürlich reicht das Runabout!
Doktor aus dem Frontgebiet zur Konferenz bringen => Shuttle, was sonst?
Ezri sucht Worf IM Dominionraum => nee die Defiant ist zu gefährdet und bricht die Suche ab, Runabout!

fällt noch jemand ein Beispiel sein?
ich weiß, dass Picard auch recht oft mit Shuttle unterwegs war

D.J. vor 6 Tagen, und an seiner Meinung hat sich nix geändert schrieb:Sorry, aber ich mag die Serie eben nicht. Das ist eine reine und ganz persönliche Geschmacksfrage, wie zum Beispiel die, dass ich keine rohen Tomaten mag.
... Ebenso werde ich mit Discovery nicht warm ... Ich schaue Discovery nicht mehr und ich beteilige mich (deshalb) auch nicht an den Threads zu den Folgen, die ich nicht mehr schaue ... Discovery und ich ... das wird nix mehr in diesem Leben.
Wink

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von Adsartha am So Okt 29, 2017 7:24 pm

ich will dich doch gar nicht überzeugen Wink
aber das Gen zur "Idiotie zum denkbar dümmsten Zeitpunkt ein Shuttle zu nehmen" scheint halt Voraussetzung zu sein um zur Sternenflottenakademie zu dürfen Laughing
das kann man halt DIS nicht vorwerfen ohne es den anderen 5 Serien auch vorzuwerfen Wink (und deswegen entlockt es trotzdem ein Head-Bang/Facepalm/Etc, ich weiß XD mir auch jedes Mal aufs Neue) 
von daher kann man über den Shuttle-Einsatz ja ganz unabhängig von DIS reden und 100% ohne den Versuch dich dazu zu überzeugen DIS zu mögen

der ganze Absatz war auch ironisch gemeint, weil rein logisch hast du natürlich Recht! Shuttles in Star Trek werden häufig sehr hirnlos eingesetzt. 
(und es braucht auch keinen Vergleich mit den heutigen Aufklärungsflugzeugen, die sind da oben wo sie fliegen nämlich hoch oben in der Nahrungskette; deren einziger Feind sind ANDERE Kampflugzeuge. Aber mit einer Cesna würde auch niemand Aufklärungsflüge machen)

und das mit ENT und den Büchern war einfach nur, dass ich da nee andere Meinung hab wie du Smile und das passt so denke ich Smile 
du magst die Bucherklärung und ich finde sie überflüssig nach dem Motto "Reim dich oder ich hau dich!"
avatar
Adsartha

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 04.06.16

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von D.J. am So Okt 29, 2017 8:16 pm

Okay Wink Dann noch einmal im Schnelldurchlauf, was mir persönlich solche geradezu körperliche Pein bereitet Wink

Die Logik- und Erzählkracher, die sich selbst ein Autor von "billigen" Heftromanen niemals im Leben erlauben dürfte, wenn er kein lebenslanges Berufsvebot riskieren wollte:

- Wir sitzen irgendwo auf einem Wüstenplaneten fest, unser Schiff kann uns nicht orten, aber während wir die letzen 10 Jahre nochmal gemütlich durchplaudern, damit der Leser auch voll im Bilde ist, marschieren wir mal eben ein riesiges Logo in den Sand

- Das Schiff kann uns dann gefühlt 50 Meter über Meeresspiegel finden und abholen

- Mir doch egal wer da säbelrasslend vor der Tür steht, ich halte erstmal ein Sit-in mit meiner besten Freundin und XO ab

- Die XO kann zwar den vulkanischen Nackengriff, aber weil es der Dramatik dient bin ich innerhalb von einer Minute wieder fit wie 'n Turnschuh

- Egal wie weit man weg ist, wenn die Hütte (das Leuchtfeuer) brennt, sind wir rubbeldiekatz' vor Ort

- Wenn die Cheffin sagt, dass du in der Zelle bleiben sollst, vergesse ich alle Robotergesetze von Asimov (die übrigens in auch für die Computer dahinter gelten)

- Ich bin zwar nicht Supergirl, aber ich fliege mit offenen Augen durch das Vakuum des Weltalls  Shocked

- Was jucken mich die Hefte der letzten 50 Jahre, jetzt bin ich da und alles was (heute) technisch geht wird verbraten

- Vom Killer zum Riesenbärtier zum Kuschelchen der Woche

- Ich geh da jetzt rein weil der Boss das gesagt hat! Sterbe in Ehre oder lebe in Schande.

- Mit magic mushrooms ohne Zeitverlust durch das All ...  

- Was YPS damals zum Gimmick gereicht hat, ist Discovery nur recht: Urzeitkrebse in Space! Ein bisschen Feenstaub, rausbeamen und staunen, was das eingetrockente Bärtierchen alles so kann

... und das sind nur einige Beispiele, die mir in ihrer Gesamtheit extrem sauer aufgestoßen sind  Wink
Dann noch ein paar Punkte zur Bildsprache / den Schauspielern die mir nicht gefallen

- Ich bin so cool dass ich zwar keine Bällchen habe, aber trotzdem so durch die Gänge marschiere,als könnte ich vor Kraft kaum gehen
(Die Sicherheitschefin)

- Egal was mir gerade durch den Kopf oder das Herz geht, ich hebe nicht einmal eine Augenbraue. Nennt mch Stone Face. (Mrs. Green, gegen die sogar Al Pacino in "Der Pate I-III" wie Jerry Lewis auf Speed wirkt)

- Die komischen Dinger an meinem Hinterkopf sind meinem Maskenbildner eingefallen und gehen immer dann hoch, wenn der Spinnensinn von Spiderman klingelt oder die Zuschauer abschalten könnten (Saru)

- Bevor wir dank "magic mushroom bleifrei" durch das All düsen machen wir schnell ein paar Pirouetten um die Längsachse (das ist die albernste Idee seit es Slapstick mit Buster Keaton, Stan Laurel und Oliver Hardy gibt Twisted Evil )

- Es war zwar jahrelang so, dass TAS non-Canon war, aber was juckt uns unser Geschwätz von Gestern, wenn wir einen Soft Reboot machen, das aber vorher nicht so sagen, damit wir ja keinen vergraulen Wink (Holo-Kommunikation)

Ja, ich gebe euch allen recht, wenn ihr sagt, das ist Jammern auf hohem Niveau.
Ich weiß auch, dass heute die Blockbuster-Storys eben nur noch mit der heißen Nadel um ein paar supertolle Tricks geklöppelt und auf die durchschnittliche Aufmerksamkeitspanne einer Eintagsfliege getrimmt werden.
Mögen muss ich das aber trotzdem nicht Wink

Ja, CBS macht eine zweite Season.
Surprise!  drunken
Ein Schuft der sich dabei denkt, dass das auch reines Marketing sein könnte, um die Kritiker zum Schweigen zu bringen. Denn wenn etwas so gut läuft, dass nach nicht einmal der Hälfte der ersten Staffel schon die zweite geplant wird ... das MUSS ja einfach gut sein. Ganz davon abgesehen, dass Netflix mit seinen Lizenzgebühren für die Verbreitung Rest of the World die erste Season eh schon finanziert hat.

Die Bücher zu Star Trek Enterprise richten sich in erster Linie nach den Drehbüchern, die für eine fünfte Season geplant waren, denn man wollte Brüche mit der Kontinuität noch vermeiden. Es kam anders, die 5.te wurde nie gedreht, aber die Ideen dafür sind eben in den Büchern verbraten worden Wink

Die Klingonen und ihre Stirnen ... schon Worf sagte einst, dass sein Volk nicht gern eüber diese Phase spricht, in denen sie den Menschen so ähnlich sahen. Das war also schon geplant, dass die in ENT zunächst normal auftreten.

Am Ende bleibt es also dabei:
Ich mag keine rohen Tomaten (auch keine BIO-Tomaten), ich mag keine Zartbitterschokolade (auch keine Fair Trade, die gibt es auch als Vollmilch Razz ) und Discovery mag ich auch nicht (ich habe die anderen Serien und Kinofilme alle auf Dehvaudeh Wink )
Und ja, ich bin mir sicher, dass für jedes von mir getippte Wort mindestens vierzig dagegen zu sagen wären.
"Verkneift's euch", wie der Bayer sagen würde Wink
Ich freue mich für jeden, der die Serie mag, denn Netflix muss die Kohle erstmal wieder reinbekommen.
Und NetfliX liebe ich!
The Expanse, Chigaco Fire, Die Sopranos, Suits, Friends, Designated Survivor, House of Cards, TWD, The Fall, Dexter, Firefly  ...

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von Shitting Bull am So Okt 29, 2017 8:29 pm

Wink Wink DJ, es wäre schlimm, wenn Du DIS lieben würdest, denn dann bekämen wir keine Deiner köstlichen Ergüsse zu lesen.
Soll keine Verarsche sein, obwohl ich DIS ganz gern mag (bis jetzt ...), lese ich Deine Kritiken wirklich ebenso gern cyclops

Gruß von nem anderen alten faltigen Sack Twisted Evil
avatar
Shitting Bull

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 10.06.16
Alter : 50
Ort : Sigmaringen

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von D.J. am So Okt 29, 2017 8:37 pm

Laughing Jetzt habt ihr aber das Problem, dass ich DIS nicht nur nicht liebe, ich schaue es auch nicht mehr affraid  
Meine kleinen, fiesen Seitenhiebe bleiben also auf Folge drei (oder vier?) und die paar Szenen, die ich via Trailer aufgeschnappt habe, beschränkt Wink
Aber kein Problem, es gibt ja noch die Muppets und Waldorf und Stadler Razz

Grüße aus Köln an den anderen alten Sack aus Sigmaringen Very Happy


P.S.:
Hattest du auch Bärtierchen aus der YPS-Tüte?
lol!

P.P.S.:
Alleine um es mit Queen zu halten und
Let me entertain you!:
in die Tasten zu schmettern, wäre es ja beinahe denkbar, dass ich DIS weiter schauen könnte.
Aber
Holy Diver:
Ich bin 50!
Ich höre schon die schleppenden Schritte des
Reapers:
(auch wenn ich den auf Anraten von BÖC nicht fürchte).
Trotzdem weiß ich mit meiner Zeit besseres anzufangen, denn das
Wheel in the sky:
wird sich für mich auch nicht auf ewig weiterturnen Wink
Also müsste ihr euch mit dem begnügen, was jetzt hier steht Wink











_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

mit viel Ironie geschrieben

Beitrag von Adsartha am Mo Okt 30, 2017 12:58 am

D.J. schrieb:
- Wir sitzen irgendwo auf einem Wüstenplaneten fest, unser Schiff kann uns nicht orten, aber während wir die letzen 10 Jahre nochmal gemütlich durchplaudern, damit der Leser auch voll im Bilde ist, marschieren wir mal eben ein riesiges Logo in den Sand
das ist doch das nahe liegenste überhaupt ein Logo zu Laufen! Wink


- Mir doch egal wer da säbelrasslend vor der Tür steht, ich halte erstmal ein Sit-in mit meiner besten Freundin und XO ab


Kommunikation! Kommunikation ist einfach ALLES! das wird vollkommen unterschätzt! Wink

außerdem: was Jedi mitten im Kampf können, kann ich schon lange in aller Ruhe vorm Kampf! 
*klugscheiß* außerdem ist es nicht meine beste Freundin, sondern mein Schützling/Zögling! fast schon Tochter! ein WICHTIGER Unterschied! Laughing




- Die XO kann zwar den vulkanischen Nackengriff, aber weil es der Dramatik dient bin ich innerhalb von einer Minute wieder fit wie 'n Turnschuh

ich bin halt einfach TOPFIT!

ich bin ein hochdekorierter Sternenflottencaptain mit so viel Ansehen, dass mir sogar Sarek von Vulkan sein Adoptivkind anvertraut
da werd ich mit so einem kleinen Nackengriff in Minuten fertig, wie kannst du das Anzweifeln?  Laughing



- Ich bin zwar nicht Supergirl, aber ich fliege mit offenen Augen durch das Vakuum des Weltalls  Shocked

was Starlord kann...
... kann Star Trek schon lange!




- Vom Killer zum Riesenbärtier zum Kuschelchen der Woche


*mal ohne Ironie* hatte ein bißchen was von der Horta finde ich, vom bösen Monster zum Verbündeten




- Ich geh da jetzt rein weil der Boss das gesagt hat! Sterbe in Ehre oder lebe in Schande.

You're in the army now *träller*



- Mit magic mushrooms ohne Zeitverlust durch das All ...  

Popeye hat seinen Spinat, Asterix seinen Zaubertrank, Star Wars hat die MidiChlorianer und Star Trek jetzt seine Mushrooms!
macht doch alles Sinn!  Laughing



- Ich bin so cool dass ich zwar keine Bällchen habe, aber trotzdem so durch die Gänge marschiere,als könnte ich vor Kraft kaum gehen
(Die Sicherheitschefin)

wie gesagt: die fand ich so überzogen, dass ich sie mochte  Laughing




- Die komischen Dinger an meinem Hinterkopf sind meinem Maskenbildner eingefallen und gehen immer dann hoch, wenn der Spinnensinn von Spiderman klingelt oder die Zuschauer abschalten könnten (Saru)
- Bevor wir dank "magic mushroom bleifrei" durch das All düsen machen wir schnell ein paar Pirouetten um die Längsachse (das ist die albernste Idee seit es Slapstick mit Buster Keaton, Stan Laurel und Oliver Hardy gibt Twisted Evil )

Einspruch: die Dinger am Hinterkopf sind eindeutig mehr Slapstick! ich liebe die Dinger dafür, dass ich jedes Mal lachen muss  Laughing



- Es war zwar jahrelang so, dass TAS non-Canon war, aber was juckt uns unser Geschwätz von Gestern, wenn wir einen Soft Reboot machen, das aber vorher nicht so sagen, damit wir ja keinen vergraulen Wink (Holo-Kommunikation)

wohl (laut Memory Alpha) wird TAS schon seit dem DVD-Release 2006 als Canon behandelt von Paramount/CBS
wusste ich bis vor 15 Minuten auch nicht *teilt mal die frische Erkenntnis*



Ja, ich gebe euch allen recht, wenn ihr sagt, das ist Jammern auf hohem Niveau.

genug, dass es dich stört und du die Serie nicht magst, also ist es berechtigtes Jammern
und du HAST ja auch Recht mit deinen Argumenten und einiges ist halt so, dass man es verschieden nehmen kann
ich finde die drehenden Ringe nett gemacht zum Ansehen und Sarus Tentakel eben urlustig und beides deswegen ok




Die Bücher zu Star Trek Enterprise richten sich in erster Linie nach den Drehbüchern, die für eine fünfte Season geplant waren, denn man wollte Brüche mit der Kontinuität noch vermeiden. Es kam anders, die 5.te wurde nie gedreht, aber die Ideen dafür sind eben in den Büchern verbraten worden Wink

ich weiß, trotzdem muss ich die halbgare Erklärung, die in meinen Augen kein Mensch braucht nicht mögen ^^
weil eben in meinen Augen mit Gewalt etwas erklärt wird, was mit dem Inhalt der Serie nichts zu tun hat, sondern halt mit den äußeren Fakten (60er vs 2000er)



Die Klingonen und ihre Stirnen ... schon Worf sagte einst, dass sein Volk nicht gern eüber diese Phase spricht, in denen sie den Menschen so ähnlich sahen. Das war also schon geplant, dass die in ENT zunächst normal auftreten.
schon klar, aber wie gesagt: ich hätte die Erklärung nicht gebraucht und empfinde sie als über Knie gezwungen
das die Klingonen in ENT wie in TNG/DS9/VOY aussehen war für mich selbstverständlich



Ich mag keine rohen Tomaten (auch keine BIO-Tomaten), ich mag keine Zartbitterschokolade (auch keine Fair Trade, die gibt es auch als Vollmilch Razz )

Rohe Tomaten sind ok, aber rohe Paprika! Rohe Paprika geht garnicht!
mit der Zartbitter hast du recht Wink je heller um so besser!




Und ja, ich bin mir sicher, dass für jedes von mir getippte Wort mindestens vierzig dagegen zu sagen wären.
"Verkneift's euch", wie der Bayer sagen würde Wink

 konnte ich nicht, dazu sind mir einfach viel zu viele nicht Ernst gemeinte Einwände eingefallen  Laughing 



stimme übrigens Shitting Bull zu, dass ich deine Ergüße sehr gerne lese. Vor allem weil du ja mit vielem auch Recht hast und es einfach nur Bewertungssache ist
vor allem, weil du mit vielem Recht hast und ich einiges Dank dir und deinen Einwänden nachgelesen hab
avatar
Adsartha

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 04.06.16

Nach oben Nach unten

Mit einem breiten Grinsen zur Kenntnis genommen, Nummer 1

Beitrag von D.J. am Mo Okt 30, 2017 7:49 am

Adsartha schrieb:
- Vom Killer zum Riesenbärtier zum Kuschelchen der Woche
*mal ohne Ironie* hatte ein bißchen was von der Horta finde ich, vom bösen Monster zum Verbündeten

[quote="Adsartha"]

- Es war zwar jahrelang so, dass TAS non-Canon war, aber was juckt uns unser Geschwätz von Gestern, wenn wir einen Soft Reboot machen, das aber vorher nicht so sagen, damit wir ja keinen vergraulen Wink (Holo-Kommunikation)
wohl (laut Memory Alpha) wird TAS schon seit dem DVD-Release 2006 als Canon behandelt von Paramount/CBS
wusste ich bis vor 15 Minuten auch nicht *teilt mal die frische Erkenntnis*[/size]
Alles Opportunisten! Die haben damals schon geplant alles über den Haufen zu werden, damit die JJ-Filme irgendwie in den Kontext passen Very Happy

[quote="Adsartha"]

Ja, ich gebe euch allen recht, wenn ihr sagt, das ist Jammern auf hohem Niveau.
genug, dass es dich stört und du die Serie nicht magst, also ist es berechtigtes Jammern
und du HAST ja auch Recht mit deinen Argumenten und einiges ist halt so, dass man es verschieden nehmen kann
ich finde die drehenden Ringe nett gemacht zum Ansehen und Sarus Tentakel eben urlustig und beides deswegen ok[/size]
Die drehendne Ringe sind noch nicht mal das Schlimme. Die finde ich nice, wenn auch etwas shice, weil wenn du gerade in dem Moment von einem Ring zum andern willst und plötzlich vor eine Wand rennst ... Razz
Nein, ich meine den Moment, wo sich das ganze Schiff vor Freude dreht, als wäre es ein Spanferkel am Spieß. Ist das die Vorfreude auf den Trip mit den MM's?

Adsartha schrieb:

Ich mag keine rohen Tomaten (auch keine BIO-Tomaten), ich mag keine Zartbitterschokolade (auch keine Fair Trade, die gibt es auch als Vollmilch Razz )
Rohe Tomaten sind ok, aber rohe Paprika! Rohe Paprika geht garnicht!
mit der Zartbitter hast du recht Wink je heller um so besser!
Ich liebe rohe Paprika, aber nur in dünnen Scheiben im Salat Very Happy

Adsartha schrieb:

Und ja, ich bin mir sicher, dass für jedes von mir getippte Wort mindestens vierzig dagegen zu sagen wären.
"Verkneift's euch", wie der Bayer sagen würde Wink
konnte ich nicht, dazu sind mir einfach viel zu viele nicht Ernst gemeinte Einwände eingefallen  Laughing 
Und so geht dieses Ping Pong noch eine Weile weiter Razz

Adsartha schrieb:stimme übrigens Shitting Bull zu, dass ich deine Ergüße sehr gerne lese. Vor allem weil du ja mit vielem auch Recht hast und es einfach nur Bewertungssache ist vor allem, weil du mit vielem Recht hast und ich einiges Dank dir und deinen Einwänden nachgelesen hab

Immerhin hat mein Knurren und Murren dann einen guten Zweck erfüllt Wink

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von Shitting Bull am Mo Okt 30, 2017 12:23 pm

@ DJ

YPS, YPS, YPS... ja klar hatte ich die.
Zu dieser Zeit flog allerdings mein Lieblingsschiff nicht durch unendliche Weiten, sondern durch die eiskalte See, der Kapitän hieß Halvar  und der Erste Offizier Wickie pirat

Danke für die Grüße, hiermit zurück

Grüße aus Schwaben:

Alleine um es ebenfalls mit Queen zu ergänzen, wäre dies doch sehr erfreulich, denn,

Queen:

Jaa, wir sind beide 50, wir fürchten nicht den Reaper, auch wenn sich unser wheel nicht ewig dreht, aber noch ...

T&J:

Und wenn Du schon nicht mehr Discovery schauen magst, kannst ja das hier rezensieren

Rezensionsexemplar:
avatar
Shitting Bull

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 10.06.16
Alter : 50
Ort : Sigmaringen

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von D.J. am Mo Okt 30, 2017 1:13 pm

Very Happy Beim Life of Brian gibt es nix zu meckern. Das ist gaaaanz hohe Filmkunst auf noch höherem Nivea! Da drüber gibt es nix mehr und nach diesem Film kommt auch nix mehr Very Happy Und deswegen bin ich ja auch den neuen JJ-Trek-Filmen gegenüber so ungnädig.
Wie will so ein junger Schnösel, der selbst eine so einfache TV-Serie wie "Lost" so famos und mit Effet in den Sand setze, das Werk der Werke jemals toppen?
Ja ich weiß, ich bin ein elitärer, alter Grantler Wink
Und klar, wer Wickie nicht kennt, der hat Biene Maja verpennt (oder so ähnlich) Das war ja geradezu Pflichtprogramm I love you

So, und jetzt fahr ich gleich mal in die Thalia Buchhandlung. Da haben die in der Kinderecke nämlich Kosmos Experimetierkästen. Da hole ich mir erstmal einen "Bärtierchen für Jedermann" (1 Spieler, 9-99) und dann suche ich dort "Erlebe die Pilzzucht" (1 Spieler, 0-100) und versuche zusammen mit dem Solarfliegerbaukasten ein Modell der Disvovery zu züchten sunny



_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek: Discovery - S01E03 "Context Is for Kings"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten