OPG - Season 2?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie soll es mit dem OGP nach Spiel 250 weitergehen?

9% 9% 
[ 1 ]
18% 18% 
[ 2 ]
9% 9% 
[ 1 ]
0% 0% 
[ 0 ]
64% 64% 
[ 7 ]
 
Stimmen insgesamt : 11

OPG - Season 2?

Beitrag von CellarDoor85 am Mi Nov 01, 2017 5:36 pm

Wir stehen kurz vor dem nächsten Jubiläum (250 Spiele), für das ich mir auch schon was überlegt habe - freut euch drauf!

Dieses Jubiläum würde ich aber auch gern zum Anlass nehmen, einen Punkt zur Abstimmung zu stellen, der schon mehrfach angeklungen ist:
Wollen wir nach Spiel 250 normal weiter spielen, oder die gesamte OG neu starten?

Ich bin da relativ offen, deswegen sind alle (!) im Forum, also auch diejenigen, die bisher nur zuschauten, eingeladen darüber abzustimmen:
avatar
CellarDoor85
Open Galaxy Projekt Kartograf

Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 19.02.15
Ort : Berlin

http://staw.robertaehnelt.de

Nach oben Nach unten

Re: OPG - Season 2?

Beitrag von D.J. am Mi Nov 01, 2017 5:54 pm

Ich habe für Reset von Karte, Statistik und Regeln nach dem 250. Spiel gestimmt.
Wir haben neue Regeln im Regelwerk selber (Stichtwort Initiative).
Die Fraktionen sind neu aufgestellt, viele Sub-Fraktionen fallen weg.
Es gibt neue und preiswertere Schiffe.
Einige Regeln der Open Galaxy sollten wir auch überarbeiten bzw. Sonderfälle (Stichwort Feldzüge), an die wir vorher nicht gedacht haben, in Betracht ziehen.
Ich denke also schon, dass ein kompletter Reset das Beste wäre.

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: OPG - Season 2?

Beitrag von Skippy am Mi Nov 01, 2017 7:09 pm

Einen Reset zu diesem Zeitpunkt fände ich insgesamt sehr schade, da abgesehen von den Klingonen, die Entwicklungen auf der Karte recht moderat geblieben sind.

Es gab z.B. noch nicht einmal einen Angriff der Borg auf Sol, obwohl die Schweden seit gefühlt zwei Jahren auf Wolf 359 sitzen.

Dies liegt m.E. an der Teilnahmefrequenz der Spielrunden und wird sich nicht verbessern, wenn wir zurück auf "Los" gehen.

Das OGP begreife ich nach wie vor als Plattform um unsere Spiele gemeinsam hier im Forum abzubilden. Es ist kein Strategiespiel, dass weitere zwingende oder optionale Regeln benötigt.

Jawohl, die neuen Spielregeln für STAW kommen.

Ich bin aber der Meinung, dass es jeder Spielrunde selbst überlassen ist, was sie davon übernimmt, welche Punktkosten für ihre Raumschiffe gelten und welche Fraktionen noch eigenständig unterwegs sind. (Gerade zu letztem haben wir doch bereits einen Kompromiss für das OGP gefunden und ich würde es ungern sehen, wenn etwa Xindi und Ferengi im Independent-Schrank verschwinden.)

Insofern sind künftige Spiel dann auch nicht mehr per se vergleichbar oder gleichwertig. Schliessen wir die dann vom OGP aus?

Aus dem Vorgenannten muss die Ferengi-Allianz zu diesem Zeitpunkt mit einem "nein"/weiterspielen nach alten Regeln stimmen.
avatar
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Re: OPG - Season 2?

Beitrag von CmdGreen am Mi Nov 01, 2017 8:43 pm

Ich denke ein Reset der Karte ist nicht verkehrt, allein um den Spielwert für die Klingonen zu erhöhen. Auch bzgl. der Xindi gefiele mir die Option, diese von Beginn an dabei zu haben, das könnte gerade mit den neuen Sub-Fraktionen bzgl. der Zusammenarbeit der Vulkanier mit der frühen Föderation interessant sein.

Wenn die Regeln evtl. überarbeitet werden, möchte ich vorschlagen die Strafe beim Verlust des Heimatplaneten etwas abzuschwächen. Z.B. in den Verlust der umliegenden Systeme sowie der Kolonien.
avatar
CmdGreen

Anzahl der Beiträge : 1119
Anmeldedatum : 19.11.14
Alter : 42
Ort : Augsburg

Nach oben Nach unten

Re: OPG - Season 2?

Beitrag von CellarDoor85 am Mi Nov 01, 2017 9:02 pm

CmdGreen schrieb:Wenn die Regeln evtl. überarbeitet werden, möchte ich vorschlagen die Strafe beim Verlust des Heimatplaneten etwas abzuschwächen. Z.B. in den Verlust der umliegenden Systeme sowie der Kolonien.

Keine Sorge - sitze bereits an einer angepassten Version der Regeln, die ich dann zur Diskussion/Abstimmung stellen werde.
Aber eins nach dem anderen - will ja wie gesagt auch kein Galaktischen Senat draus machen Wink
avatar
CellarDoor85
Open Galaxy Projekt Kartograf

Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 19.02.15
Ort : Berlin

http://staw.robertaehnelt.de

Nach oben Nach unten

Re: OPG - Season 2?

Beitrag von SerArris am Mi Nov 01, 2017 10:07 pm

Ich als bisher sehr erfolgreicher und engagierter Klingonenspieler verliere aufgrund der aktuellen Entwicklung meinen Spass am Spiel insgesamt. Ein verlust aller unbefestigten Gebiete ist nicht hinnehmbar und die Fraktion damit tot.
Daher stimme ich für einen Neustart.
Ganz besonders da ich seit längerem den Eindruck habe,
dass es bei dem Fall des Reiches eventuell nicht ganz mit rechten Dingen zuging. Anders kann ich mir diesen massiven Zusammenbruch nicht erklären, gerade wenn es in anderen Regionen erstaunlich ruhig verlief.
avatar
SerArris

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 19.02.17
Alter : 44
Ort : HH

Nach oben Nach unten

Re: OPG - Season 2?

Beitrag von D.J. am Do Nov 02, 2017 7:02 am

Skippy schrieb:Einen Reset zu diesem Zeitpunkt fände ich insgesamt sehr schade, da abgesehen von den Klingonen, die Entwicklungen auf der Karte recht moderat geblieben sind.
Es gab z.B. noch nicht einmal einen Angriff der Borg auf Sol, obwohl die Schweden seit gefühlt zwei Jahren auf Wolf 359 sitzen.
Ich denke, das liegt an den Borg selber, die sehr schwer zu spielen sind und kaum Spieler finden  Neutral

Skippy schrieb:Dies liegt m.E. an der Teilnahmefrequenz der Spielrunden und wird sich nicht verbessern, wenn wir zurück auf "Los" gehen.
Die Teilnahmefrequenz liegt aber auch daran, dass wir alle ein Leben neben dem Hobby haben. Mein Gedanke war der, dass Neueinsteiger, die eventuell mit den neuen Sets kommen könnten, ungern in eine laufende Kampagne einsteigen, egal wie frei sie ist.

Skippy schrieb:Das OGP begreife ich nach wie vor als Plattform um unsere Spiele gemeinsam hier im Forum abzubilden. Es ist kein Strategiespiel, dass weitere zwingende oder optionale Regeln benötigt.
Aber dennoch spielen wir sie so Wink

Skippy schrieb:Ich bin aber der Meinung, dass es jeder Spielrunde selbst überlassen ist, was sie davon übernimmt, welche Punktkosten für ihre Raumschiffe gelten und welche Fraktionen noch eigenständig unterwegs sind. (Gerade zu letztem haben wir doch bereits einen Kompromiss für das OGP gefunden und ich würde es ungern sehen, wenn etwa Xindi und Ferengi im Independent-Schrank verschwinden.)
Ich glaube nicht, dass es soweit kommen wird. Dafür haben die Subfraktionen zu gute Möglichkeiten.

Skippy schrieb:Insofern sind künftige Spiel dann auch nicht mehr per se vergleichbar oder gleichwertig. Schliessen wir die dann vom OGP aus?
Wie meinst du das? Die Independent vom Spiel ausschließen? Das ist nicht Sinn der Sache.
Meine Stimme geht dahin, neuen Spielern einen größeren Anreiz zu bieten, mit einzusteigen. Wer sich die neue Box kauft und zwei Klingonenschiffe hat (und damit, wie du sagtest, auch Klingonen spielen kann), hat in der aktuellen Lage wohl kaum Lust, die zu beginnen.
Wer setzt als Newbie auf eine "tote" Fraktion? Wink

SerArris schrieb:Ich als bisher sehr erfolgreicher und engagierter Klingonenspieler verliere aufgrund der aktuellen Entwicklung meinen Spass am Spiel insgesamt. Ein verlust aller unbefestigten Gebiete ist nicht hinnehmbar und die Fraktion damit tot.
Daher stimme ich für einen Neustart.
Ganz besonders da ich seit längerem den Eindruck habe,
dass es bei dem Fall des Reiches eventuell nicht ganz mit rechten Dingen zuging. Anders kann ich mir diesen massiven Zusammenbruch nicht erklären, gerade wenn es in anderen Regionen erstaunlich ruhig verlief.

Der Eindruck täuscht. Die klingonen sind einfach nur leichte Beute, weil ihre Heimatwelt nach einem großangelegten Feldzug der Romulaner beinahe schutzlos und ohne Puffersysteme lag. Das sich jetzt - obwohl wir ja wie Skippy sagte, die OG nicht als groß angelegtes Strategeispiel spielen - alles auf die Klingonen stürzt, ist eine Folge davon. Die Klingonen sind vogelfrei und mit Kämpfen / Siegen gegen sie kann man die Karte nachhaltig verändern.
Das ist ein großer Anreiz Wink

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: OPG - Season 2?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten