[Ruhrpott Süd: STAW in Bochum] Mission: Destroy the Scimitar

Nach unten

[Ruhrpott Süd: STAW in Bochum] Mission: Destroy the Scimitar

Beitrag von RomulanVampire am Di Mai 29, 2018 8:28 pm

Liebes Attack Wing-Universum,

diesmal waren wir zu fünft und wollten gerne eine Mission spielen. Geplant war "A New Source of Dilithium", was aber nicht klappte. Gründe dafür waren, dass das Ding als Free for All ein absolutes Gemetzel gegeben hätte und wer zuerst die Schilde senkt, um Proben an Bord zu beamen, im Feuer aller anderen zu Weltraumschrott verarbeitet worden wäre. Teambildung ist mit 5 Menschen auch nicht so einfach, da wir nicht wussten, wen wir durchsägen sollten.

Zum Glück hatte ich "Destroy the Scimitar" dabei, eine Mission, die uns erlaubt Co-op zu spielen.

Missionsbeschreibung: 'The Reman Warbird, Scimitar, is threatening to destroy all life on planet Earth. You must work together to stop it!'
Kommentar: "Wir sind zwei Klingonen, zwei Romulaner und ein Mensch. Wen interessiert nochmal die Erde?"




Ganz Klingone stürzt sich die Vorn voll auf den Feind und verpasst der Scimitar den ersten Schildschaden (,die wir durch disabled-Marker gezählt haben).




Daraufhin fliegt der Remaner Backbord vorbei und da er immer das nächste Schiff angreift und Klingonen sich zwar gut auf Angriff, aber ganz schlecht auf Verteidigung verstehen... kurz gesagt: es hat einmal richtig geknallt und es gab eine K'Vort weniger.  Neutral (Das war meine kürzeste Partie bisher. Wir haben sooo lange geplant und aufgebaut und nach 5 Minuten war ich Stardust.)




Das romulanische Wissenschaftsschiff, das vergebens zu meiner Rettung eilte, setzte danach, wie alle anderen Kurs Richtung Remaner, der immer dahin flog, wo ihn keiner gebrauchen konnte.




K'Mpec's Attack Cruiser schätzte den Kurs vollkommen falsch ein und wir stellten irgendwann fest: Organisation sieht allgemein anders aus.




Die Scimitar bekam letztendlich 4 Schildschäden, erledigte aber einen nach dem anderen und auch Picards Enterprise musste feststellen, dass ein grüner Würfel nicht viel ist, wenn der Gegner 6 rote ausspuckt. Die Khazara war die letzte Überlebende.

Fazit: Es war wohl auch nicht so schlau, die in dieser Mission erlaubten (3 Spieler x 50 Punkte) 150 Punkte auf 5 Spieler mit je 30 Punkten zu verteilen. Das nächste Mal treten alle mit 50 an und dann grillen wir sie!


Zuletzt von RomulanVampire am Fr Aug 31, 2018 1:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Geordi: "Suddenly it's like the laws of physics went right out the window."
Q: "And why shouldn't they? They're so inconvinient!"
[TNG 6x06: "True Q"]
avatar
RomulanVampire

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 04.02.18
Alter : 37
Ort : Herten (45699)

Nach oben Nach unten

Re: [Ruhrpott Süd: STAW in Bochum] Mission: Destroy the Scimitar

Beitrag von Skippy am Mi Mai 30, 2018 7:45 am

Einfach eine schöne Mission.
Vielen Dank für den Bericht! Cool

Interessant, dass es mit fünf Schiffen so schwierig wurde.
Eigentlich müsste man es doch dadurch viel leichter haben, sein "Netz" um die Scimitar zu spinnen.
Je mehr Angriffe pro Runde kommen, um so schlechter weichen die Remaner eigentlich aus.
Wobei das Wissenschaftsschiff wahrscheinlich eher defensiv angreift. Smile
avatar
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1341
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Re: [Ruhrpott Süd: STAW in Bochum] Mission: Destroy the Scimitar

Beitrag von Silent Alien am Mi Mai 30, 2018 3:43 pm

Danke für den Bericht! I love you

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
avatar
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 40
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: [Ruhrpott Süd: STAW in Bochum] Mission: Destroy the Scimitar

Beitrag von RomulanVampire am Mi Mai 30, 2018 7:40 pm

Skippy schrieb:
Eigentlich müsste man es doch dadurch viel leichter haben, sein "Netz" um die Scimitar zu spinnen.
Je mehr Angriffe pro Runde kommen, um so schlechter weichen die Remaner eigentlich aus.

Dafür muss man sie aber auch in den Angriffswinkel bekommen. Die Scimitar fliegt ja auch gleich eine 3er Diszanz in eine von 4 Richtungen. Das heisst 6+Baselänge und das ist ganz schwierig abzudecken. Und Voraussagen kann man es nicht, da Logik nach dem Motto "es würde Shinzon jetzt am meisten bringen, da hinzufliegen..." nicht funktioniert, weils eben per Zufallsprinzip entschieden wird.

oder wir sind einfach nur zu dämlich. Wink

_________________
Geordi: "Suddenly it's like the laws of physics went right out the window."
Q: "And why shouldn't they? They're so inconvinient!"
[TNG 6x06: "True Q"]
avatar
RomulanVampire

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 04.02.18
Alter : 37
Ort : Herten (45699)

Nach oben Nach unten

Re: [Ruhrpott Süd: STAW in Bochum] Mission: Destroy the Scimitar

Beitrag von Skippy am So Jun 24, 2018 11:03 am

Wir haben dieses gute Szenario leider schon länger nicht mehr gespielt.

Eine Taktik, mit der wir öfters erfolgreich gewannen, war glaube ich, die Scimitar erst einmal zu ignorieren und defensiv und sehr schnell in die Mitte zu fliegen. Hatte man sich dort mit den anderen Schiffen getroffen, konnte man sich gegenseitig decken.
avatar
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1341
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Re: [Ruhrpott Süd: STAW in Bochum] Mission: Destroy the Scimitar

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten