Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Nach unten

Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von RomulanVampire am Di Jul 31, 2018 4:06 pm

Ich bin genervt. Eine Erfahrung, die ich immer wieder machen musste, ist, dass in jeder Spielrunde mindestens einer (letztens haben wir in Essen mit 8 Leuten gespielt und 3! mal gab es das) mit folgender Kombination saß:

Enterprise D [2013er Starter]
Cpt. Picard [2013er Starter]
Photonen Torpedos [2017er Starter]

Damit hat derjenige jede Runde 2 Aktionen und Torpedoes, die sicher mit 5 Treffern treffen. Also kann man jede Runde einen Target Lock anbringen und die Torpedos wieder startklar machen. Ich finde es unmöglich, dass Wizkids mit einem 9er Captain, der jede Runde zwei Aktionen zur Verfügung hat, eine so mächtige Karte rausgebracht hat, dass sie kaum zu toppen ist. Botschaft: Picard ist der beste und quasi unbesiegbar. Für das Spiel GANZ schlecht. Ich möchte nicht auch mit der Kombi da sitzen und ich will nicht immer überall die eine Kombination sehen.

Wie kann man Picard 9 schachmatt setzen? und wie die Photonentorpedoes, die IMMER treffen? Los Leute, ab in den Konferenzraum. Ich will Vorschläge hören.

_________________
Geordi: "Suddenly it's like the laws of physics went right out the window."
Q: "And why shouldn't they? They're so inconvinient!"
[TNG 6x06: "True Q"]
avatar
RomulanVampire

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 04.02.18
Alter : 37
Ort : Herten (45699)

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von Skippy am Di Jul 31, 2018 4:55 pm

Für unbesiegbar halte ich Picard oder diese Combo nicht.

Mit CS9 handelt er in der Aktionsphase als letztes, d.h. davor muss sich jemand um ihn kümmern. Und dafür gibt es mehrere Karten. Spontan fallen mir ein : Borg Queen/Evil Data/Chang zum disablen, Gul Madred/Blood Oath zum discarden.

Gegen Torpedos gibt es auch Karten zum disablen (Miles O`Brien usw.) und gegen den Target Lock haben die Independent/Hirogen z.B. Monitanium Armor.

Habe meine Karten gerade nicht zur Hand, bin aber sicher, da gibt es noch mehr.
avatar
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von Silent Alien am Di Jul 31, 2018 10:11 pm

Einfach die RW der Torpedos unterfliegen und die Schiffe des Gegners in den NK verwickeln? Und mit Romulanern und Klingonen ist man ja erstmal getarnt und somit vor einem TL sicher!

Ferengi haben doch neuerdings ein Schiff, das beliebige Upgrades klauen kann!

Ansonsten: Projected Stasis field (Top Karte!) gegen dicke Pötte!

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
avatar
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1673
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 40
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von data_fan am Mi Aug 01, 2018 3:23 pm

Noch gemeiner:

Enterprise E + 2013er Picard + 2017er Photontorpedos

data_fan

Anzahl der Beiträge : 711
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 37
Ort : Riedstadt

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von RomulanVampire am Mi Aug 01, 2018 5:34 pm

... und genau das will ich eben nicht machen. Weil dann sitzen wir alle so da.

Andere Frage(n): Welche 9er Captains gibt es außer 2013er Starter-Picard und 2017er DominonFactionPack Female Changeling?

bzw. gibt es weitere Captains, die jede Runde zwei Aktionen bringen?

_________________
Geordi: "Suddenly it's like the laws of physics went right out the window."
Q: "And why shouldn't they? They're so inconvinient!"
[TNG 6x06: "True Q"]
avatar
RomulanVampire

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 04.02.18
Alter : 37
Ort : Herten (45699)

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von Silent Alien am Mi Aug 01, 2018 6:22 pm

RomulanVampire schrieb:... und genau das will ich eben nicht machen. Weil dann sitzen wir alle so da.

Andere Frage(n): Welche 9er Captains gibt es außer 2013er Starter-Picard und 2017er DominonFactionPack Female Changeling?

bzw. gibt es weitere Captains, die jede Runde zwei Aktionen bringen?

Es gibt einen 9er Martok, einen 9er Kirk und Shinzon! Und die female Q hat sogar 10!

Was ansonsten auch ein guter Konter gegen so eine Kombo ist: Jägerstaffeln! Am besten gleich 2 davon!

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
avatar
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1673
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 40
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von Skippy am Mi Aug 01, 2018 8:43 pm

RomulanVampire schrieb:... und genau das will ich eben nicht machen. Weil dann sitzen wir alle so da.

Andere Frage(n): Welche 9er Captains gibt es außer 2013er Starter-Picard und 2017er DominonFactionPack Female Changeling?

bzw. gibt es weitere Captains, die jede Runde zwei Aktionen bringen?

Im Prinzip sind die Borg Königin und Locutus ebenfalls 9er Captains.

Mehr als eine Aktion durchführen können auch Gul Dukat (7er) und Captain Spock (MU):

Gul Dukat erlaubt jede Runde ein freies Battlestation Symbol oder Evade Symbol .

Captain Spock (MU) kann von den Upgrades auf dem Schiff eine Aktion als freie Aktion machen und danach in der Aktionsphase die reguläre Aktion bringen.
avatar
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von CmdGreen am Mi Aug 01, 2018 9:16 pm

Capt. Spock aus der Enterprise (Refit) der Welle 6 kann jede Runde eine Target Lock Symbol oder Scan Symbol Aktion als freie Aktion durchführen, ist aber "nur" Skill 6.
avatar
CmdGreen

Anzahl der Beiträge : 1321
Anmeldedatum : 19.11.14
Alter : 43
Ort : Augsburg

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von Skippy am Do Aug 02, 2018 9:32 pm

Silent Alien schrieb:....
Ferengi haben doch neuerdings ein Schiff, das beliebige Upgrades klauen kann!

Ansonsten: Projected Stasis field (Top Karte!) gegen dicke Pötte!

Das wäre Praks Marauder und mit dem Stasis Field kann man eigentlich immer einen guten "one-shot" landen.  Twisted Evil
Wobei, wenn die Ente D nur so anfliegt, wie oben beschrieben, dürfte sie mit ihrem einzigen grünen Würfel auch in zwei Runden aufgeraucht sein.
So ein schwerfälliges Schiff ist ohne Sulu, Paris und Co. eine große Zielscheibe.

CmdGreen schrieb:Capt. Spock aus der Enterprise (Refit) der Welle 6 kann jede Runde eine Target Lock Symbol oder  Scan Symbol Aktion als freie Aktion durchführen, ist aber "nur" Skill 6.

Stimmt, auch im "Prime Universe" ist das Spitzohr nicht zu vergessen!
avatar
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von SerArris am Fr Aug 03, 2018 6:12 am

Moin!
Ich verstehe das sehr gut.
Nach zwei-drei Spielen hatte ich keinen Bock mehr
auf die folgende Kombo:

USS Prometheus
Picard (2013 Starter)
Spock (Crew)
Torpedos (neuer Starter)
=6 Treffer

Bei den Klingonen kam folgendes (Grobentwurf) ganz nett:

I.K.S. Bortas
K'Mpec's Attack Cruiser
I.K.S. Maht-H'A

Dazu verbaut:
Martok usw. super Kapitäne
Worf (neuer Starter) ist ein Killer, cooaked sind alle Blanks Treffer.
Und alle drei mit Advanced Weapon System.
So hat man selbst im ungünstigsten Fall noch eine zweite Angriffsrunde
die der Gegner keinen TL bekommt.
avatar
SerArris

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 19.02.17
Alter : 45
Ort : HH

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von Tolwyn am Fr Aug 03, 2018 8:58 am

Hm, wundert mich beim Original Picard nicht wirklich und die neuen Torpedokarten sind deutlich stärker als die alten.

Sehe da nur manövieren als Mittel gegen

Tolwyn

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 27.01.14

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von Roninshredder am Mo Aug 06, 2018 11:01 am

Als Föderationsspieler profitiere ich natürlich von dieser Kombination. Leider muss ich feststellen, dass WizKids nicht nachdenkt bzw. testet, bevor die neuen Karten gedruckt werden.
Diese Kombi ist zu offentsichtlich...
avatar
Roninshredder

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 27.04.17

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von Skippy am Mo Aug 06, 2018 9:21 pm

Immerhin kommt man ohne Strafpunkte dahin. Wink
avatar
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von FalkLonnert am Mi Aug 15, 2018 10:40 pm

Das ist in der Tat eine böse Kombination. Wobei man das disablen nicht vergessen darf, der zweite perfekte Schuss braucht 3 Aktionen (reaktivieren, BS, TL)

Noch üblere Variante gegen Tarnung:
U.S.S. Enterprise-E [32]
- Jean-Luc Picard 9 (Captain) (Starter Set) [6]
- Photon Torpedoes (2017 Starter Set) [2]
- Christopher Hobson (U.S.S. Sutherland) [4]
- Pavel Chekov (U.S.S. Reliant) [3]
Ship Total: 47 SP

Durch das gesparte TL kann man hier sogar jede Runde feuern. Dadurch ist sie dann aber anfällig für zusätzliche APT, da sie dann mit zwei APT in die nächste Runde startet.

Ich denke auch, dass es am bestens ein wird,
- Picard zu disablen/discarden,
- das Torpedo-Upgrade zu stehlen,
- außerhalb von Reichweite/Feuerwinkel zu manövrieren
- Fighter-Squads einzusetzen.

Die Enterprise-E (und die D) sind auch nicht die verteidigungsstärksten Schiffe, so dass man ihnen mit einigen Angriffswürfeln (Fighter!) und erst recht unterstützt durch ein Projected Stasis Field einigermaßen gut Schaden zufügen kann.
Außerdem sind beide Enterprise nicht besonders manövrierfähig, so dass ausmanövrieren tatsächlich klappen kann.

FalkLonnert

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 25.05.17

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von Tolwyn am Do Aug 16, 2018 4:24 pm

Bei der Starter D schwierig da diese auch 360 Grade feuern kann. Wenn es um das alle gegen alle Szenario mit einem Schiff pro Spieler geht dann klappt es leider auch nicht mit Fighter Squadrons

Tolwyn

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 27.01.14

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von Skippy am Fr Aug 17, 2018 9:28 am

Tolwyn schrieb:Bei der Starter D schwierig da diese auch 360 Grade feuern kann.


Ich glaube es ging v.a. um die Möglichkeit mit Picards freier Aktion jede Runde die Torpedos abzufeuern.

Tolwyn schrieb:Wenn es um das alle gegen alle Szenario mit einem Schiff pro Spieler geht dann klappt es leider auch nicht mit Fighter Squadrons


Interessanter Punkt. Wenn es hier um dieses Szenario geht sollte, kann ich RomulanVampire und Co. aber nur raten vorweg solche Kombinationen durch Hausregeln auszuschließen.
avatar
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von RomulanVampire am Fr Aug 17, 2018 10:47 am

Jupp, es ging um die Kombo von 2 freien Aktionen, die dann TL und BS sind und dann hast Du Torpedos, die immer treffen. Mein letzter Gegner hatte zudem auf der D noch Tactical Stations. Also automatisch 6 Treffer, wenn ich das richtig in Kopf habe.

Ich versuche eher Gegenmaßnahmen zu finden, was doch ganz gut geht.

_________________
Geordi: "Suddenly it's like the laws of physics went right out the window."
Q: "And why shouldn't they? They're so inconvinient!"
[TNG 6x06: "True Q"]
avatar
RomulanVampire

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 04.02.18
Alter : 37
Ort : Herten (45699)

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von FalkLonnert am Fr Aug 17, 2018 11:47 am

Noch eine Möglichkeit sind Ferengi-Torpedos, die APT geben.

Durch die APT muss die Enterprise ein grünes Manöver fliegen, um die Torpedos richtig einzusetzen (BS). Wenn man die Torpedos auf mehreren Schiffen einsetzt, kann man damit auch mehrere APT aufbauen. Das dürfte die Kombination länger ausschalten, da nur ein APT pro Runde abgebaut werden kann.

FalkLonnert

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 25.05.17

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von data_fan am Fr Aug 17, 2018 4:33 pm

SerArris schrieb:Moin!
Ich verstehe das sehr gut.
Nach zwei-drei Spielen hatte ich keinen Bock mehr
auf die folgende Kombo:

USS Prometheus
Picard (2013 Starter)
Spock (Crew)
Torpedos (neuer Starter)
=6 Treffer

Bei den Klingonen kam folgendes (Grobentwurf) ganz nett:

I.K.S. Bortas
K'Mpec's Attack Cruiser
I.K.S. Maht-H'A

Dazu verbaut:
Martok usw. super Kapitäne
Worf (neuer Starter) ist ein Killer, cooaked sind alle Blanks Treffer.
Und alle drei mit Advanced Weapon System.
So hat man selbst im ungünstigsten Fall noch eine zweite Angriffsrunde
die der Gegner keinen TL bekommt.

Und dannnoch bei der Prometheus Flagshipcard dazu... das Monster ist fertig...

data_fan

Anzahl der Beiträge : 711
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 37
Ort : Riedstadt

Nach oben Nach unten

Re: Die Dominanz von 2013-Starter-Picard [9] und den 2017-Starter-Torpedos (brechen)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten