Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von D.J. am Do Nov 21, 2019 9:03 am

Um die Idee, die hinter dem geplanten Event steht, einfacher auszudrücken und entstandene Missverständnisse zu beseitigen, hier ein vereinfachter Ansatz, der vielleicht das eine oder andere Missverständnis ausräumt. Er ersetzt den bisherigen Post, der aber immer noch als Sicherheitskopie bei auf dem Rechner lagert.
Zudem werden die Beschränkungen zum größten Teil aufgehoben!
Erlaubt ist, was nach internationalen Regeln machbar ist. Ausnahme sind bitte nur die Häuser der Klingonen und ihre Beschränkungen

Wenn Freunde zu Feinden werden,
Verbündete zu Widersachern
und ein Reich zerfällt
...

»Empire has fallen«

1.0 Der Hintergrund
Ein Bürgerkrieg zerreißt das klingonische Reich. Ehemals befreundete Häuser der Klingonen werden zu Feinden, ehemalige Verbündete der Klingonen sehen ihre Chance, den einen oder anderen Gewinn an Raum und Ressourcen zu erobern.
Es stehen mehrere Häuser der Klingonen bereit, um für die Nachfolge des klingonischen Kanzlers und damit die Macht im Hohen Rat zu kämpfen. Jedes Haus steht zwar für sich alleine, hat jedoch einen Verbündeten an seiner Seite (Teamspiel).
Es gilt in drei (?) Missionen die Kanzlerwürde des klingonischen hohen Rates an sich zu reißen.
Nachtrag / Einfügung, da es in diesem Punkt offenbar schon ein Missverständnis gibt:
In erster Linie ist der Bürgerkrieg der Klingonen untereinander als Hintergrund angedacht. Kein Überfall der anderen Fraktionen, keine Eroberungsfeldzüge wie auf der Open Galaxy Map. Es kämpfen also geplanterweise die Häuser der Klingonen mit ihren jeweiligen Verbündeten untereinander.


2.0 Die Planung / der denkbare Ablauf
Die Teilnehmer an dem Event bilden in der Planungsphase 2er Teams. Jedes Team besteht dabei idealerweise aus einem Haus der Klingonen plus einem Verbündeten.
Um den Wieder- oder Neueinstieg zu erleichtern, können die Teams untereinander entscheiden, welche Verbündeten sie wählen wollen. So können dann Schiffe / Karten aus den Sammlungen untereinander ausgeliehen werden, was vieles vereinfachen dürfte.
Eine Liste der möglichen Verbündeten ist eingefügt.

2.1 Die Bündnisse
Die in der Planungsphase geschlossenen Bündnisse / Teams bleiben während des ganzen Events erhalten.

3.0 Die verfeindeten Häuser der Klingonen
Die Häuser der Klingonen sind in erster Linie als Einzelkämpfer geplant. Das bedeutet, dass sie zwar jeweils einen Verbündeten haben, aber vorerst niemals ein anderes Haus der Klingonen.
Nachtrag, weil es auch hier offenbar Missverständisse gab:
Hier können wir immer noch umentscheiden, sollten sich mehr Teilnehmer für die Freien Fraktionen entscheiden, um das geschwächte Reich der Klingonen anzugreifen.
Dann wird aus dem Bürgerkrieg eben ein Verteidigungskrieg mit Bündnissen der klingonischen Häuser untereinander.
Aber vorerst plane ich eben mit dem Bürgerkrieg, weil ich nicht ohne weiteres damnit rechne, dass wir so viele Spieler zusammenbekommen, dass aus dem BÜRGERkrieg ein VERTEIDIDUNGSkrieg wird.


Um die doch recht weitreichenden Unterschiede in den Skills auszugleichen, haben nicht alle Häuser Zugriff auf gleich viele Captains / Admirals.
Das ist also kein Planungsfehler, sondern bewusst so gehandhabt.
Bewusst nochmal hervorgehoben weil offenbar übersehen:
Sollten wir keine 4 Häuser der Klingonen zusammenbekommen, können wir Bündnisse unter den Häusern immer noch einführen.
Anmerkung weil »historisch« nicht ganz korrekt:
Haus Worf habe ich hier aufgenommen, um auf eine Anzahl an Häusern zu kommen, mit denen wir bis zu 6 Teams / Bündnisse, also maximal 12 Spieler zusammenbekommen. Nochmal zur Erläuterung
Der Hintergrund war in erster Linie als Bürgerkrieg unter den Klingonen angedacht. Bei den Paarungen der Teams hätte ich schon darauf geachtet, dass Haus Martok nicht gegen Haus Worf kämpft Wink


3.1 Haus Martok
Erlaubte Captains / Admirals
- Martok
- Kor
- K'Nera
- generische Captains bis max. Skill 5

3.2 Haus Worf
Erlaubte Captains / Admirals
- Worf
- Kurn
- Riker (Captain oder Crew auf einem Klingonenschiff, unabhängig von den Strafpunkten!)
- generische Captains bis max. Skill 5

3.3 Haus Gowron
Erlaubte Captains / Admirals
- Gowron
- Koloth
- Kruge
- Nu'Daq
- generische

3.4 Haus Gorkon
Erlaubte Captains / Admirals
- Gorkon
- Chang
- Kohlar
- generische

3.5 Haus Duras (zwingend mit romulanischen Verbündeten!)
Erlaubte Captains / Admirals
- Duras
- Lursa
- B'Etor
- generische

4.0 Mögliche Verbündete für die vier Häuser ohne das Haus Duras ...
... dass an romulanische Verbündete gebunden ist (keine Admiräle für die Verbündeten erlaubt, denn ein Klingone würde sich in einem rein klingonischen Konflikt - wir reden hier immer noch über einen Bürgerkrieg - zwar Verbündete einholen, sich aber niemals einem Nicht-Klingonen unterordnen)
4.2 Föderation
4.3 Romulaner (Nur Haus Duras)
4.4 Andorianer
4.5 Mirror Universe
4.6 Borg
4.7 Xindi
4.8 Die Cardassianer
4.9 Sonstige

Anmnerkung / Erläuterung
Weitere können gerne eingefügt werden, lasst uns drüber reden und nicht direkt rummosern, weil A nicht passt, B nicht vertreten ist ... lasst uns erst die Häuser der Klingonen mit Teilnehmern abdecken
Dann nach Teampartnern suchen
Dann entscheiden, was haben die Teampartner als Sammlung, was könnten wir selber stellen
Dann entscheiden welche Fraktion passt welche nicht
5.0 war und ist nur ein Vorschlag zur Diskussion.


Extrem vereinfacht
6.0 Erlaubte Schiffe der klingonischen Häuser
Alle Schiffe mit Klingonischem Hoheitszeichen
Alle generischen Schiffe kosten den neuen, geringeren Preis, eine genaue Liste für die Punktkosten der namhaften Schiffe wird bekannt gegeben

7.0 Erlaubte Schiffe der anderen Fraktionen
Alle, auch solche mit großer Base.
Auch hier werden die generischen Schiffe den neuen, günstigeren Punktpreis kosten. Eine entsprechende Liste folgt asap.

8.0 Flottenaufbau
- Eine »Teamflotte« mit maximal 100 Punkten (denkt daran, es werden 2er Teams gebildet und überwiegend auf normalen 90er Matten gespielt, wo 200 Punkte pro Seite schon recht üppig ist)

- Optional für den Fall, dass euer Teampartner ausfällt eine Einzelkämpferflotte zu 200 Punkten für den Fall, dass ihr plötzlich alleine da steht.

- maximal 50 Punkte pro Schiff

- die Schiffe sind frei nach internationalen Regeln auszurüsten. Rassisten-Picard auf Megawürfel, Borg Queen auf Voyager ... erlaubt ist, was die Punkte hergeben

- alle Ressourcen sind erlaubt, auch solche, die Wizkids in Rente geschickt hat.

- Die Punktwerte aller generischen Schiffe, egal wie alt, werden nach den neuen, günstigeren Punkte bepreist. Eine Liste der entsprechenden neuen Punktekosten wird frühzeitig bereitgestellt.

9.0 Bannliste
entfällt

10.0 Sonderregeln
siehe aktuelle Regeln

11.0 Die Missionen

11.1 Mission I »Erobert die Station«:
11.1 Mission I »Erobert die Station«

01 Hintergrund
Im System »Valt« im Klingonischen Reich befindet sich eine wichtige Kombination aus Handelsstation und Deuterium-Raffinerie. Rund um den kleinen Mond befinden sich 4 Verteidigungsplattformen im geostationären Orbit. Der Kommandant der Station hat sich im Bürgerkrieg für neutral erklärt.
Die beiden klingonischen Häuser, die in dieser Mission aufeinandertreffen, können das so natürlich nicht stehen lassen.

01.1 Aufbauschema
Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Aufbau13

02 Primärmission
Den Kommandanten von einer Zusammenarbeit mit dem eigenen Haus überzeugen.
Dafür müssen ein klingonischer Captain und zwei klingonische Crew-Upgrades auf die Station gebeamt werden.
Es sind ausschließlich klingonische Captains und Crews eines beteiligten Hauses für diese Außenmission erlaubt, keine Captains oder Crews des jeweiligen Verbündeten.
Sollte ein Haus Klingon / Borg Hybridschiffe einsetzen, zählen Drohnen nicht als Crew.
Das Außenteam muss von einem einzigen Schiff stammen, und darf nicht von mehreren Schiffen zusammengestellt werden.
Das Beamen aller drei Klingonen ist eine einzige Schiffsaktion auf RW 1, Tarnung aus, Schilde runter.
Das Außenteam hat keine Wirkung mehr auf die Skills / Fähigkeiten des Schiffes, von dem sie kommen.
Am Ende jeder Runde würfeln die klingonischen Spieler mit einem Außenteam auf der Station drei rote Würfel.
Jedes Battlestationssymbol ist »ein gutes Argument« (2 Punkte)
Ein namhafter Captain im Außenteam gewährt einmalig pro Runde einen Re-Roll für die Verhandlungen.
Nach 5 »guten Argumenten« ist der Kommandant überzeugt und aktiviert die Verteidigungsplattformen für den Sieger der Verhandlungen. (zusätzliche 10 Punkte)
Die Plattformen haben die Werte 4 – 1 – 3 – 3 und 360°-Feuerwinkel
Erst nach der Aktivierung sind die Plattformen legale Ziele und können beschossen werden.
Die Plattformen gelten während des gesamten Spiels als Hindernisse

03 Sekundärmission
Holt sie alle vom Himmel, Kahless wird sie sortieren.
Für jedes abgeschossene Schiff des Mitspielers 1 Punkte
Für jede abgeschossene Verteidigungsplattform 1 Punkte

04 Punktewertung Primärmission
- gutes Argument = 2 Punkte (max. 10 Punkte)
- Kommandant überzeugt (5 gute Argumente) = zusätzlich 10 Punkte

05 Punktewertung Sekundärmission
Für jedes abgeschossene Schiff des Mitspielers = 1 Punkte
Für jede abgeschossene Verteidigungsplattform = 1 Punkte

06 Spielende
Wenn alle Schiffe des Mitspielers abgeschossen oder von der Matte geflohen sind.
Spätestens aber nach einer Nettospielzeit (ohne Aufbau) von 100 Minuten.


Mission II »Sichert die Ressourcen«:
Mission II »Sichert die Ressourcen«

01 Hintergrund
In einem Doppelsternsystem liegt ein Versorgungslager mit wichtigen Ressourcen (dargestellt durch 12 Missionstoken auf dem kleineren Planetentoken)
Es gilt diese Ressourcen zu sichern.
Das Problem ist, dass in diesem Doppelsternsystem das Erfassen der Ressourcen für das Beamen erschwert ist. Daher müssen die Behälter mit den Ressourcen per Hand mit einem Tracker markiert werden.

01.1 Aufbauschema

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Aufbau14

02 Aufbauphase
Alle Schiffe, die in Mission I zerstört wurden, beginnen diese Mission mit 1 Hüllenschaden.
Nach der Aufstellung, aber vor dem ersten Drehen der Manöverräder, können die Spieler diese Schäden reparieren.
Dafür müssen sie 1 Crew auf einem beschädigten Schiff discarden.
Drohnen von Klingon / Borg Hybrid- oder reinen Borgschiffen gelten dafür nicht als Crew.
Fähigkeiten wie »Regeneration« oder Crew- und andere Ugradefähigkeiten, können für diese Reparatur nicht eingesetzt werden
Nur die Crew eines beschädigten Schiffes kann diesen Schaden durch Discarden beheben.
Nach dem Start des Spiels ist eine Reparatur des jeweiligen Schadens nur durch entsprechende Upgrades / Fähigkeiten machbar.
Die Regenerationsfähigkeit der Borg (auch von Hybridschiffen) funktioniert in diesem System aufgrund der Strahlungen nicht!

03 Primärmission
So viele Token wie möglich sichern.
Dafür muss mindestens eine Crew, klingonisch oder verbündet, auf den kleinen Mond gebeamt werden.
Drohnen gelten nicht als Crew.
Pro Crew auf dem kleinen Mond darf der jeweilige Spieler pro Runde als Schiffsaktion einen Ressourcentoken auf ein beliebiges Schiff beamen. Das heißt bei zwei Crew auch zwei Token pro Aktion.
Beamen wie immer auf RW 1, Tarnung aus, Schilde runter.
Die geborgenen Ressourcentoken müssen anschließend in Sicherheit gebracht werden, indem das jeweilige Schiff die Matte über eine beliebige Frontkante verlässt.
Ein Verlassen von einer Seitenkante rettet die Ressourcen nicht!

04 Sekundärmission
Alles abschießen, was nicht dem eigenen Haus oder dem eigenen Teampartner gehört
Für jedes abgeschossene Schiff des Mitspielers 2 Punkte

05 Punktewertung Primärmission
- auf ein Schiff gebeamte Ressource = 2 Punkte
- von der Matte gerettete Ressourcentoken = 2 Punkte

06 Punktewertung Sekundärmission
Für jedes abgeschossene Schiff des Mitspielers = 2 Punkte

07 Spielende
Wenn alle Schiffe des Mitspielers abgeschossen oder von der Matte geflohen sind.
Spätestens aber nach einer Nettospielzeit (ohne Aufbau) von 100 Minuten.


Mission III »Angriff auf Qo'nos«:
Mission III »Angriff auf Qo'nos«

01 Hintergrund
Der Bürgerkrieg hat die Heimatwelt der Klingonen erreicht. Bisher verschont von den schlimmsten Auswirkungen dieses Konflikts, gerät die Heimatwelt der Klingonen nun in den Fokus des Geschehens.

01.1 Aufbauschema

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Aufbau15

02 Aufbauphase
Alle Schiffe, die in Mission I zerstört wurden, beginnen diese Mission mit 2 Hüllenschaden.
Nach der Aufstellung, aber vor dem ersten Drehen der Manöverräder, können die Spieler diese Schäden reparieren.
Dafür müssen sie entweder 1 Crew auf einem beschädigten Schiff discarden, oder einen der in Mission II geretteten Ressourcen-Token aufwenden.
Drohnen von Klingon / Borg Hybrid- oder reinen Borgschiffen gelten dafür nicht als Crew.
Fähigkeiten wie »Regeneration« oder Crew- und andere Ugradefähigkeiten, können für diese Reparatur nicht eingesetzt werden
Nur die Crew eines beschädigten Schiffes kann diesen Schaden durch Discarden beheben.
Ressourcen-Token die für das Beheben eines Schadens aufgewendet werden, entfallen für den Rest des Spiels
Nach dem Start des Spiels ist eine Reparatur des jeweiligen Schadens nur durch Upgrades / Fähigkeiten machbar.
Die Regenerationsfähigkeit von Borgschiffen (auch Hybriden) ist hier wieder möglich.
Die restlichen Ressourcen-Token werden verbindlich vor dem ersten Zug auf die eigenen Schiffe verteilt.
Nur von dort können sie in den Hohen Rat gebeamt werden.
Nur auf den ihnen zugeteilten Schiffen können die Ressourcen-Token für einen beliebigen Re-Roll eingesetzt werden.

03 Primärmission
Durch die schiere Übermacht an klingonischen Gefolgsleuten und (noch vorhandenen) Ressourcentoken, die Macht im Hohen Rat an sich reißen.
Dafür müssen auf den Planeten ausschließlich klingonische Captains, Admirals, Crew und / oder Ressourcentoken gebeamt werden.
Beamen funktioniert wie immer auf RW 1, Tarnung aus, Schilde runter
Es kann nur ein Token (1 Punkt) / Admiral (5 Punkte) / Captain (3 Punkte) oder Crew (2 Punkte) pro Runde UND pro Schiff gebeamt werden.
Wenn also zwei Schiffe in RW 1 um Qo'nos die Tarnung abschalten und die Schilde senken, können sie beide je einmal für eine Schiffsaktion beamen.
Drohnen von eventuell eingesetzten Hybridschiffen Klingon / Borg der Häuser gelten nicht als Crew.
Es dürfen ausschließlich klingonische Admirals, Captains oder Crews den Hohen Rat betreten / auf den Planeten gebeamt werden.

04 Sekundärmission
Alles abschießen, was nicht dem eigenen Haus oder dem eigenen Teampartner gehört
Für jedes abgeschossene Schiff des Mitspielers 2 Punkte

05 Sonderregel Ressourcentoken
Gerettete und nicht für Reparaturen aufgewendete Ressourcentoken können auch für einen einmaligen Re-Roll auf dem Schiff ausgegeben werden, dem sie vor der ersten Runde zugeteilt wurden.
Auf den Planeten gebeamte Ressourcen-Token können nicht mehr für einen Re-Roll genutzt werden

06 Punktewertung Primärmission
- in den Hohen Rat gebeamter Admiral (nur Klingone!) = 5 Punkte
- in den Hohen Rat gebeamter Captain (nur Klingone!) = 3 Punkte
- in den Hohen Rat gebeamte Crew (nur Klingone!) = 2 Punkte
- in den Hohen Rat gebeamte Ressourcen-Token (egal von welchem Schiff) = 1 Punkte

07 Punktewertung Sekundärmission
Für jedes abgeschossene Schiff des Mitspielers = 2 Punkte

08 Spielende
Wenn alle Schiffe des Mitspielers abgeschossen oder von der Matte geflohen sind.
Spätestens aber nach einer Nettospielzeit (ohne Aufbau) von 100 Minuten.


Zuletzt von D.J. am Mo Nov 25, 2019 7:16 am bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6606
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Captain K am Do Nov 21, 2019 11:47 am

Eine sehr coole Sache
Das Thema finde ich auch super
Ich habe für die Klingonen so einiges in der Schublade kann aber auch eine Unterstützerflotte stellen je nach Bedarf.
Könnte mir von der Auswahl die Duras Schwestern gut vorstellen oder Haus Gorkon
Will jetzt natürlich nicht hier jetzt als erster was sichern.
Ist einfach mal so ein Gedankengang den ich offen ausgesprochen habe da ich mit beiden Konstellationen schon Erfahrungen gesammelt habe
100 SP finde ich OK für den Einsatz in 2 er Teams
Vielleicht sollten alle mal sagen ob sie denn auch Klingonen stellen könnten in den Konstellationen wie oben beschrieben oder welche anderen Flotten möglich wären.
Ich kann Klingonen Föderation Dominion
Romulaner würde ich auch können aber da ist glaube ich genug Material vorhanden.

Für die Team Ermittlung würde ich vielleicht vorschlagen das D.J. das festlegt nach Erhalt wer was stellen könnte oder wir einfach nach dem Punktestand des letzten Tunieres mit dem letzten anfangen der sich aussuchen kann was er möchte oder der Gewinner wie auch immer


Captain K

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 23.01.19

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Captain K am Do Nov 21, 2019 11:50 am

Einen habe ich noch nach kurzem Überlegen
Bei 100 SP pro Spieler sind die Spieler die eine Unterstützerflotte stellen ein wenig im Nachteil da die Schiffskosten bei z.b Föderation oder Borg doch recht hoch sind und ein Klingonen Spieler der mit generic berell um die Ecke kommt hat natürlich max. Materialüberlegenheit ....... vielleicht die max Schiffe pro Flotte begrenzen ?

Captain K

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 23.01.19

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von D.J. am Do Nov 21, 2019 3:44 pm

Eine Schiffsbegrenzung wäre eine Idee. Können wir mal drüber nachdenken.
Nur im Moment hat sich meine Erkältung zu einem grippalen Infekt gemausert und ich liege flach im Bett.
Das Einzige, was ich jetzt noch schnell hinbekomme, ist es eventuell einen "verlorenen Sohn" zurück zu holen.
Der Sigmarpriester meldete vorsichtig Interesse an. Damit er mitmachen kann, werde ich für die Freien als 5.6 noch eine Kombi aus "Kazon & Vidianer" einbauen. Dann muss ich mich wirklich erstmal schonen, mich hat es jetzt vollkommen aus den Socken gehauen Sad

Grüße und bis später Smile

Nachtrag:
Die Knorpellocken und die Fleischhändler sind als Freie Fraktion 5.6 eingefügt. Jetzt wäre es an der ZEit, lieber Sigmarpriester, wenn du dich hier auch mal wieder melden würdest Smile
Isch 'abe fertig und geh ab ins Bett. Fühl mich wie Flasche leer Wink

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6606
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Der Sigmarpriester am Do Nov 21, 2019 3:53 pm

Sind oder wären eigentlich noch diese Ressourcen Karten erlaubt? habe hier noch reichlich zeug rumliegen, selbst die Flagschiffskarten Very Happy

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von D.J. am Do Nov 21, 2019 3:56 pm

Nur kurz, und weil du es bist Wink
Schau mal unter 8.0 Flottenbau nach.
Alle Ressourcen, mit Ausnahme einiger weniger, sind erlaubt.

Wenn noch Fragen offen sind, stellt sie ruhig, nur Antworten werden diesmal wirklich etwas länger dauern Neutral
Bin grad echt am ... hintersten Ende der Triebwerksgondel pale

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6606
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Der Sigmarpriester am Do Nov 21, 2019 4:00 pm

Keine Sorge, ein Nürgeldämon hat mich auch schon in Würgegriff und dann noch ein Star Wars Legion kauf der leicht doppelt so viel war wie gedacht kommt jetzt auch noch hinzu^^ Da wird auch meine andere hälfte erstmal sauer aufstoßen Very Happy

STAW hat mich schon wieder etwas länger gejuckt, da gerade GW wieder die Lust befriedigt ist^^
Hätte ich von deiner Veranstaltung nur 2 Stunden er es gewusst wäre ich aufgeschlagen ^^

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von The Borg King am Do Nov 21, 2019 9:52 pm

Moin!

Ich finde die Idee erstmal sehr cool und würde auch sehr gerne mitmachen! Die Einschränkungen finde ich z.T. allerdings nicht nachvollziehbar. Ich verstehe vor allem nicht, warum Nicht-Klingonen-Flotten keinen Admiral einsetzen dürfen, wo doch bspw. gerade Sela sich da anbieten würde! Mal davon ab, dass ich sie eh nicht besitze...

Wie würden denn die Häuser verteilt?

Ich finde es übrigens gut, dass Du selbst mitspielen willst! Das machen wir auf dem Sparrencon auch, denn ich finde, man hat sich schon ein bisschen Spaß verdient, wenn man so lange vorbereitet und plant!

The Borg King

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 17.06.18

http://www.sparrencon.de

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von The Borg King am Do Nov 21, 2019 9:52 pm

Ach ja! Ich wäre übrigens für feste Allianzen!

The Borg King

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 17.06.18

http://www.sparrencon.de

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von RomulanVampire am Fr Nov 22, 2019 1:22 am

Okay nur kurz meine akuten Gedanken, bevor ich in die Waagerechte gehe:

D.J., Du bist ABSOLUT WAHNSINNIG! Gerade ist das Turnier vorüber, da kommst Du mit RICHTIG VIEL (sorry, Großschrift ist an den betreffenden Stellen einfach angebracht) Material, was schon relativ durchdacht scheint und verkaufst es als erste lockere unverbindliche Idee.... *lach und kopfschüttel*

Ansonsten war mein erster Gedanke: das Imperium zerfällt. Solange es das klingonische ist und Romulus ganz bleibt, soll uns das recht sein, stimmt's Najo? Wink

Sekunde! Müssen wir etwa klingonisch spielen!? Oo Nee, Quatsch. Ich liebäugel eh etwas mit den Roten, da ich jetzt bald 9 Schiffe besitze. Langsam werden die spielbar. Und für Gorkon würde auch ich mich interessieren.

Ansonsten muss ich das mit den Allianzen nochmal richtig verstehen (und dafür zu einer anderen Uhrzeit lesen), aber Teamplay klingt gut. Außerdem fallen mir zwei Dinge SEHR positiv auf: erstens finde ich schön, dass das richtig thematisch ist, wenn alles fraktionsrein und geregelt ist, welche Personen in einer Flotte vertreten sind (ich hoffe nur, die Spieler können die auch stellen). Ich mag diese Beschränkungen. Zweitens fiel mir gerade auf, dass ich nun weiß, mit wem ich spreche und das gefällt mir. In diesem Sinne auch Grüße an Captain K und den Borg King. Smile

Und nochmal gute Besserung an unseren Master of Disas- äh... the Tournament. Wink

_________________
Geordi: "Suddenly it's like the laws of physics went right out the window."
Q: "And why shouldn't they? They're so inconvinient!"
[TNG 6x06: "True Q"]
RomulanVampire
RomulanVampire

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 04.02.18
Alter : 38
Ort : Herten (45699)

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von D.J. am Fr Nov 22, 2019 7:15 am

Good Morning all together Smile
Meine Nebenhöhlen sind so dicht, dass Schlafen erst einmal impossible ist. Muss gleich erstmal warten, bis Nasentropfen wirken, dann Nasendusche …
Egal, es gibt wichtigeres was ich der kurzen Zeit erledigen kann, bis ich ich wieder durch die Nase entspannt atmen Wink
Ich setze die einzelnen Punkte wieder in Spoiler, damit ihr sie so lesen könnt, wie ihr Zeit habt, anstatt direkt eine gigantische Textwand vor der Nase zu haben.
Finde ich übersichtlicher, auch für euch Smile
An dieser Stelle Danke für eure Genesungswünsche I love you

The good, the fun and the Idea:
The good, the fun and the Idea
Ja, die Ideen … wenn es einmal läuft, dann läuft es eben Very Happy
Diese Idee hatte ich direkt Sonntags, nach dem Turnier Very Happy
Da war zum einen der Spaß an dem Film »London has fallen«. Alleine die Dramatik in den drei Worten des Titels … da musste doch was zu machen sein!
Dann hatte ich vor ein paar Wochen die Entehrung Worf's in TNG gesehen. Duras, der Feigling, Lursa und B'Etor …
Zuletzt war da dann noch die Freude, als ich euch die Schiffe überreichen konnte.
Das alles kam zusammen, als ich meine Eindrücke tippte, da rasten diese drei Fragmente aufeinander zu, prallten zusammen und ZACK!
Kernschmelze und Idee Very Happy
»Empire has fallen« war geboren.

Der wichtigste Punkt aber, warum ich diese Idee in Worte gegossen habe, seid ihr alle!
Egal ob dabei gewesen oder anderweitig involviert … ihr hattet so viel Spaß (hoffe ich doch!), ihr wart mit soviel Herzblut und Engagement dabei, ich selber hatte enorm viel Spaß, als ich sah, dass meine Ideen bei euch ankamen … Im Grunde stand also schon Samstags nach der zweiten Runde fest, dass ich sehr, sehr gerne mit euch noch einmal so ein Event aufziehen und stemmen muss Very Happy
Manchmal muss ein Mann eben tun, was ein Mann tun muss
Erst recht, wenn er Teil solch einer Community ist  I love you

Die Ausführung ...:
Die Ausführung ...
… war dann nur noch kurze Recherche, welche Schiffe / Häuser ich mir vorstellte.
Die Idee zum Hintergrund bzw. dem Spiel selber war, dass die klingonischen Häuser sich im Bürgerkrieg befinden und jedes Haus damit auch nur begrenzten Zugang zu Captains haben sollte. Alles sehr fluffig eben.
Um das Ganze vorab schon entspannter anzugehen, eben jetzt zuerst die Ideensuche und Diskussion, bevor wir an die eigentliche Ausführung, die Teamsuche und das Festlegen eines Termins etc. gehen. Und ja, ich möchte die eigentliche Vorbereitungszeit mit Listenbasteln und Testfliegen für euch auch etwas verkürzen.
Das war schon lang, beim letzten Event.

Die Verteilung der Häuser …:
Die Verteilung der Häuser …
… würde ich einfach davon abhängig machen, was die Spieler spielen mögen. 4 Häuser stehen zur Verteilung, da ich das übrig gebliebene selber spielen mag Smile Das wären dann schon 4 Spieler (mit mir 5). Die restlichen Spieler könnten sich mit den »Häusern« kurzschließen, um ein Bündnis einzugehen, oder eine der freien Fraktionen wählen. Gerne mache ich aber auch den Platz eines klingonischen Hauses frei, wenn wir 5 Klingonen zusammenbekommen.
Ich habe schon lange keine Maquis / Independent mehr gespielt Very Happy

Auch bei den Freien sind natürlich Bündnisse drin, je nachdem, wie viele Spieler wir zusammenbekommen.
Wichtig wäre mir eben nur, dass wir alle klingonischen Häuser besetzt bekomme, einfach um das Kopfkino schön am Laufen zu halten Smile

Zu 2.0 bis 2.4:
Zu 2.0 bis 2.4
Feste Allianzen würde ich auch bevorzugen, wollte euch aber die anderen Optionen mit anbieten.
Feste Bündnisse hätten den Vorteil, dass keiner am Ende übervorteilt und mit um die Knöchel gewickelter Hose da steht Wink

Zu 4.0 Mögliche Verbündete für die vier Häuser ohne das Haus Duras:
Zu 4.0 Mögliche Verbündete für die vier Häuser ohne das Haus Duras
Da die klingonischen Häuser in ihren Bündnissen natürlich das Sagen haben wollen, ist deren Verbündeten kein Admiral erlaubt, den freien Fraktionen unter 5.0 aber sehr wohl.
Sobald sich aber eine Fraktion den Klingonen anschließt, kann sie verständlicherweise keinen Admiral einsetzen. Ein fremder Admiral, der in einem rein klingonischen Konflikt das Sagen hat?
Undenkbar!
Da sind die Klingonen eigen.
Wink

Zu 8.0 Flottenaufbau (Fraktionstreu):
Zu 8.0 Flottenaufbau (Fraktionstreu)
Ja, es ist etwas streng, wie ich den Aufbau der Flotten geplant habe. Es sind speziell bei den Klingonen keine Mischungen aus zwei bis drei Fraktionen in einer Teilflotte drin, sodass man also wirklich fraktionstreu ausrüsten muss. Das hat den Hintergrund, dass die Klingonen, bis auf das verräterische Haus Duras, da ziemlich eigen sind. Klingonische Probleme sollen eben auch nur von Klingonen geregelt werden.
Die Ausnahmen Haus Duras (Romulaner) und Haus Worf (Riker, Jadzia Dax) und bei den Verbündeten das Haus des Quark sind fluffige Sidekicks, die wir in den Serien ja auch erlebten. Das sind so tolle Sachen, auf die ich ungern verzichten würde, machen sie doch einen großen Teil des Hintergrunds aus, auch wenn ich den ziemlich arg gedehnt habe (man denke an Kirk und Chang und Gorkon ... Wink ).
Wenn ich aber jetzt für die klingonischen Teilflotten das noch weiter öffnen würde, also für die Klingonen z.B. mit Ressourcen quer durch alle Fraktionen Mischungen erlauben würde, ginge nach meinem Gefühl viel vom Flair des angedachten Konflikts zum Ausspielen verloren. Dafür gibt es ja die Möglichkeit der Bündnisse mit den möglichen Partnern, aber gerne auch mit den Freien.
Ich hoffe, dass ist nachvollziehbar?

Die Freien habe ich eingebaut, weil es einerseits logisch ist, wenn bei so einer Gelegenheit auch ein paar kleinere Fraktionen ein Stück vom Kuchenhaben wollen. Aber auch weil ich gerne mal selten gesehen Schiffe und Fraktionen dabei hätte. Ich denke da an eine I.S.S. Avenger, an die (neuen?) Ferengi oder an die Kazon vom Sigmarpriester Wink
Da sind die Einschränkungen für die klingonischen Häuser verschmerzbar, denke ich.

Zu 9.0 Bannliste:
Zu 9.0 Bannliste
Die Scimitar und den Reman Warbird habe ich rausgenommen, weil ich die beiden Schiffe total unfluffig finde. Es sind Remaner, keine Romulaner und sie bilden für mich, in meinem Kopfkino eine eigene Subfraktion, die nicht in den Kontext eines klingonischen Bürgerkrieg passt.
Daher habe ich die vorerst (!) gebannt.
Wenn ihr aber unbedingt möchtet, dass die Remaner mitmischen, kann ich die gerne als freie Fraktion mit einfügen, die mit einer anderen ein Bündnis eingeht.
Daran soll es nicht scheitern Smile
Auch bei den Borg bin ich noch unsicher, da gerade ihre Hybridschiffe sehr stark sind.
Aber auch hier gilt, dass wir über alles vorab reden können!
Wir planen alle gemeinsam für ein Event, an dem alle ihren Spaß haben sollen Smile


Das waren jetzt ein paar Gedanken und Erklärungen zu den aufgekommenen Fragen.
Es ist wieder reichlich Text (wenn ich einmal ins Schwallen gerate ... Berufskrankheit eben Wink ), daher habe ich versucht es in handliche und übersichtliche Abschnitte aufzuteilen.
Wichtig ist einfach nur das wir über alles reden können und noch nichts fest geschrieben steht. Was wir jetzt gemeinsam planen soll uns allen dann beim Event auch Spaß machen.

Noch kurz zu den Missionen:
Ich habe drei Missionen in Kopf, die ich aber noch weiter ausarbeiten und überdenken möchte.
Erst wenn wir die Eckpunkte für Flottenaufbau fertig haben und danach vielleicht schon erste Meldungen zu Teams und beteiligten Fraktionen, kann ich die mit euch in Ruhe so ausbalancieren, dass wir dann im Anschluss an die finale Planung für Listen und Termin gehen können.
Ich möchte die Missionen dabei auch etwas einfacher halten, als bei den "impossible Missions". Dadurch sollen dann auch solche Völker wie Xindi, die Ferengi oder die Kazon etc. eine Chance haben, gut mitspielen zu können.
Das gemeinsame Spielerlebnis steht eben wieder im Vordergrund Smile

So, jetzt ist meine Nase fast frei und ich kann gleich wieder entspannt atmend ab ins Krankenlager Wink

Viele liebe Grüße an euch alle da draußen
D.J. Very Happy

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6606
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von D.J. am Fr Nov 22, 2019 7:34 am

Bevor ich mich wieder auf die Regenerationsliege begebe, noch zwei Nachträge, die ich gestern vergessen hatte.

Feste Paarungen an den Matten
Da die Xindi und viele freie / Independent Fraktionen nicht sonderlich spielstark sind, würde ich dafür plädieren, dass die späteren Paarungen an den Matten gleich bleiben.
Damit würden wir verhindern, dass z.B. die Xindi oder Kazon gegen die Borg oder das mächtige Haus Duras spielen. Die Paarungen würden ich dann so ausknobeln, dass die jeweiligen Spielstärken der Flotten auch passen, und niemand auf seine geliebte, aber oft unterlegene Fraktion verzichten müsste. Dann würde auch das »Umziehen« zwischen den Spielen entfallen und wir würden Zeit für Klönschnack und Fachsimpeln gewinnen Smile

Die Föderation
Die Föderation ist bisher nur mit Picard auf der Ente D und mit Kirk auf einer »seiner« Enten vertreten. Riker und Dax versehen ihre Dienste ja auf klingonischen Schiffen.
Wenn ihr aber mögt, dann kann die Föderation natürlich auch selber, als eigenständige Fraktion  in den Kampf eingreifen, dann aber eben ohne Picard und Kirk, die ja schon vergeben sind.
Der Sinn dahinter wäre, dass es ja auch in der Föderation unterschiedliche Strömungen und Alleingänge gegeben hat. Man denke an die Cardassianer oder das Attentat auf Kanzler Gorkon.
Wenn ihr möchtet, kann ich also die Föderation noch als Freie einfügen.

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6606
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Captain K am Fr Nov 22, 2019 8:20 am

Moin moin

Schöne Grüsse auch an dich RomulanVampire.
Der Borg King und ich haben schon gestern ein wenig geschrieben und würden gerne zusammen spielen da wir sonst immer gegeneinander spielen in unserer Gruppe
In welcher Konstellation das dann wäre schauen wir mal
Eine Klingonische Flotte habe ich übrigens gestern mal testweise zusammengeschraubt um mal zu schauen was möglich ist bin dann zu dem Schluss gekommen das es echt cool werden wird.....
Bin gespannt wer noch so Klingonen oder anderes stellen mag.

Captain K

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 23.01.19

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Captain K am Fr Nov 22, 2019 10:00 am

Ach ja bevor ich es vergesse und ich meinen Ruf nicht gerecht werde soll hier mal gesagt werden.... 100 SP sind sooooo wenig und es gibt soviel coole Sachen die ich nicht einbauen kann 😭😭😭
So wäre mein Geweine auch auf dem aktuellen Stand

Captain K

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 23.01.19

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Der Sigmarpriester am Fr Nov 22, 2019 10:10 am

So übel sind 100p nicht, habe in meiner jetzigen 100p  (ich schaue mal was geht Liste) 3 Schiffe drin mit bis zu je 5 roten Würfeln Very Happy
Sind dafür aber etwas zerbrechlich, aber man kann selbst bei 120p nicht alles drin haben ^^

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Jayne Dabran am Fr Nov 22, 2019 11:25 am

Interessante Idee, ich werde mal still und heimlich die entwicklung verfolgen Very Happy

Edit: Aber ich muss kurz klugscheißen: das haus des Worf gibt es doch garnicht, oder? Worf gehört zum Haus des Mogh, bzw. später zum Haus des Martok. (das Haus des Mogh wird dann aufgelößt)

_________________
Federation Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Romulan Fraktion
Jayne Dabran
Jayne Dabran

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 14.10.15
Alter : 28
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von D.J. am Fr Nov 22, 2019 12:39 pm

Da bin ich wieder Wink Diesmal per Tablet vom Krankenlager. Ich hoffe also, ich kriege alles ohne große Tippfehler hin Very Happy

Um was geht es?
Vielleicht sollte ich, bevor wir hier los planen, erst einmal fragen, wie IHR gerne so ein Event spielen würdet?
Ich sehe eure fragenden Gesichter vor meinem geistigen Auge und grinse gerade Very Happy
Also, wie kommt's?

Privat kam, bereits vor den »impossible Missions« und jetzt auch wieder, die Frage auf, ob die von mir geplanten Beschränkungen nicht den Sinn des Spiels als Turnierspiel infrage stellen würden. Immerhin sei es ja nach den Regeln machbar, Picard auf einen Würfel zu setzen, die Queen auf eine Vor'cha Klasse, einen Borgwürfel mit den entsprechenden Karten zu einem Vier-Fraktionen-Klopper zu basteln  etc. pp., einfach weil es ja nur darum ginge, den Besten der Besten der Besten mit der besten Kombi zu ermitteln.
Da kriege ich ehrlich gesagt etwas Zahnweh, denn so ein Listenbau haut nach meinem Dafürhalten dem Spiel die Existenzgrundlage weg.

Warum das denn?
Neulinge kommen so gar nicht mehr in den Genuss auch nur des Hauchs einer Chance, gegen Veteranen mit Ordnern voll Karten zu gewinnen. Es macht m.M.n. das gesamte Spiel, dass auf einem jahrzentelang aufgebauten Hintergrund basiert, zu einem beliebigen Würfelspiel mit Karten und ein paar billigen Plastikpöppeln für's Auge und tritt den Fluff dahinter mit Füßen.
Pay-to-win und wenn du nix mehr payen kannst, weil die WK den Hahn für den Nachschub abdrehen ... dann haste eben Pech gehabt.
Das ist jedenfalls meine persönliche Meinung.
Crying or Very sad
Der Sinn eines Spiels ist nach meinem Empfinden, egal ob als Turnier oder nicht, gemeinsam eine gute Zeit zu haben und zusammen ein tolles Spiel zu erleben.
Wie das gehen soll, wenn von vornherein sowohl der Hintergrund der ursprünglichen Spielwelt, als auch die Möglichkeiten gerade von Neulingen oder Nichtextremsammlern, direkt mal beiseite gefegt und vom Tisch gewischt werden, ist mir nicht ganz klar.
Selbst beim großen Bruder X-Wing sind die Grenzen der Fraktionen klar definiert oder bei 40k, bei Aos … eigentlich bei jedem Spielsystem, dass ich so kenne und spiele oder gespielt habe.
Nur bei Star Trek Attack Wing… da wird wild drauflos gemixt und alle haben ihren Spaß?
Echt jetzt?
scratch

Der langen Rede kurzer Sinn
Daher von mir einfach mal die Frage in die Runde, ob ihr überhaupt ein Event (ich sage bewusst nicht Turnier, da ich mir noch gar keinen Kopp über Preise gemacht habe und die eventuell dieses Mal auch ausfallen werden) überhaupt fraktionsrein und mit gewissen Einschränkungen wie im Eingangspost vorgeschlagen, spielen mögt.
Bedenkt, das da oben im ersten Posting ist nicht in Stein gemeißelt! Da können und werden wir zusammen dran feilen!
Aber diese Frage, wie IHR gerne ein Event spielen wollt, hätte ich vielleicht zuerst stellen sollen, nur in der Freude und dem Enthusiasmus über das gelungene erste Event, habe ich da überhaupt keinen Kopf dran verschwendet.
Mea culpa Embarassed
Bevor wir alle hier also weiter zeit- und Hirnschmalz investieren, wäre das die große Frage vorab:
Event mit Fluff-Charakter und Beschränkungen oder einfaches Klötenlöten wie jedes Turnier?Smile

Anmerkung:
Auch wenn diese Textwand jetzt motzig klingen mag (ich kann nicht hinter jedem Satz einen Smily anklicken Wink ), ist sie aber wirklich offen und locker gemeint!
Ich möchte spielen.
Mehr nicht.
Wenn die Vorarbeiten der Planung also nicht notwendig sind, bin ich wahrlich nicht böse, spart mir das doch extrem viel Zeit und Getippe und Rumgehirne Very Happy
Wie gesagt, es wäre mir persönlich zuerst einmal wichtig zu erfahren, ob ein Event mit offenem Turniercharakter, also freiem Listenbau mit allem was die Ordner hergeben und Schadensoutput bis die Schwarte kracht, euch lieber wäre, als ein Fluff-Event mit gewissen Beschränkungen.
Das ist auch kein Problem für mich!
Dann müssen wir nur einen gemeinsam machbaren Termin finden, Tische mieten und Feuer frei (Tiefschläge, Griffe in die Kronjuwelen des Gegners und Augenstechen sind nicht erlaubt  pirat )

Und weil ich gerade auf dem Tablet in Word tippe (und langsam doch etwas schlapp und müde werde), noch schnell ein paar Antworten:

@CaptainK
Hahahaha Very Happy
Ja, das Leben als STAW-Spieler ist kein Zuckerschlecken Very Happy

@Der Sigmarpriester
Cool, dass du wieder dabei bist Very Happy

@Jayne Dabran
Ja, dann scheiße ich auch mal klug Razz
Das Haus Gorkon gibt es nicht mehr, Quark hat sich von Grillka scheiden lassen, Kirk ist zum Zeitpunkt des Bürgerkriegs schon längst im Nexus verschwunden …
Als Möglichkeit, den klingonischen Bürgerkrieg in drei Akten (Missionen) nachspielbar zu machen, ist das verschmerzbar, hoffe ich Wink

Grüße an euch alle, haut rein und genießt das Wochenende I love you

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6606
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von RomulanVampire am Fr Nov 22, 2019 1:14 pm

Also ich für meinen Teil finde Fluff, thematisch und beschränkt gut. Ich finde, wenn es optisch gut aussieht (also wenn klingonische K't'inga sowie BoPs und föderierte Constitution Refits, Constellation und Miranda Klassen mit dem passenden Personal aufeinander treffen statt 8472 und Drone Ship auf Jem'Hadar Bug und Gorn mit völlig wild zusammengewürfelter Crew) und sich passend anfühlt, ist es toll!

Drei aufeinander aufbauende Missionen und feste Teams sind gut. Allerdings wird es dann problematisch, wenn einer ausfällt. Dann hat der Partner ein Problem. Die Eventualität sollten wir im Hinterkopf behalten.

Ich frage mich aber auch, ob es entweder oder sein muss? Ich meine, wie das Impossible Missions Turnier lief, das war doch generell gut. Es war EINERSEITS ein Turnier mit Startgeld und Preisen, was ich gut fand, da es so ne Möglichkeit ist, auch an neues Material zu kommen, an das man so nicht heran kommt. Es hatte außerdem durch die Punkte schon einen sportlichen Charakter und ANDERERSEITS war es fluffig und wir waren ja auch alle locker und nett miteinander. Dieses verbissene Bescheissen, wo es nur um den Sieg geht (um mal ein ganz negatives Bild zu machen), sowas machen wir doch nicht. Also was spricht gegen ein Fluff-Turnier, wie wir es gemacht haben?

_________________
Geordi: "Suddenly it's like the laws of physics went right out the window."
Q: "And why shouldn't they? They're so inconvinient!"
[TNG 6x06: "True Q"]
RomulanVampire
RomulanVampire

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 04.02.18
Alter : 38
Ort : Herten (45699)

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Jayne Dabran am Fr Nov 22, 2019 1:25 pm

Ich bin schon immer für Fraktionsrein gewesen. Fluffig ist ein dehnbarer Begriff. Aufbau auf eine bestimmte Zeitepoche mag ich nicht wirklich. Da geht einem meist die flexibilität flöten. Da reicht mir das Fraktionsreine fluffig.

Die Idee deiner Themen-Bezogenen Events (ich nenne es mal nicht Turnier, egal obs eins ist oder nicht) finde ich durchaus klasse. Natürlich gehen damit einschränkungen einher. Die Frage ist wie weit man damit geht. Dein erstes Event war ja noch recht locker, man hatte viel Auswahl und unterlag doch grenzen. Bei der Klingonen-Variante nun werden die Grenzen sehr eng. Ob das gut funktioniert kann ich (noch) nicht abschätzen. Wird mir persönlich aber schon fast zu eng. Obwohl ich die Idee dahinter wiegesagt super finde! Födert den fluff ungemein!

Ich brauche auch keine Preise bei einem solchen Event. Im Gegenteil, wenn keine Preise dabei sind, bleibt der Konkurenzkampf was zurück und man bastelt mehr aus Spaß. Bei deinem Themenbezogen Events mit festen Missionen brauche ich keine Turnier-Hintergedanken. Da komme ich zum Spaß am spiel und es ist mir auch egal ob ich verliere oder nicht. Wenn es aber Preise gibt denkt man automatisch etwas anders darüber.


D.J. schrieb:@Jayne Dabran
Ja, dann scheiße ich auch mal klug Razz
Das Haus Gorkon gibt es nicht mehr, Quark hat sich von Grillka scheiden lassen, Kirk ist zum Zeitpunkt des Bürgerkriegs schon längst im Nexus verschwunden …
Als Möglichkeit, den klingonischen Bürgerkrieg in drei Akten (Missionen) nachspielbar zu machen, ist das verschmerzbar, hoffe ich Wink

Da hast du meine Intention Missverstanden: Das war keine Kritik an deiner Auflistung, ich hab garkein Problem mit den Häusern und deren Aufteilungen. Logisch exestieren nicht alle gleichzeitig etc. Auch hab ich garkein Problem das Worf sein eigenes Haus hat. Da du aber Wert auf Fluff legst fand ich es passend wenn man die Fraktion in der Worf ist das "Haus des Mogh" nennt, zudem er nunmal sehr lange gehörte (und Quasi sein Haus war) und damit auch zu Star Trek passt...

_________________
Federation Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Romulan Fraktion
Jayne Dabran
Jayne Dabran

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 14.10.15
Alter : 28
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von RomulanVampire am Fr Nov 22, 2019 2:09 pm

@Jayne: Du warst ja leider nicht dabei. Eben diesen Konkurrenzkampf gab es bei uns nicht. Noch nicht mal in Ansätzen. Wir waren alle völlig tiefenentspannt.

Ich habe von den anderen Ruhrgebietlern die Rückmeldung bekommen, dass das mit den Punkten und Platzierungen schon als positiv empfunden wurde, weil man sich ausprobieren und messen konnte und ich fand den "sportlichen Gedanken" dahinter auch gut. Aber wie gesagt, es gab dabei nicht den geringsten Konkurrenzkampf. Ich glaube, der Gedanke dahinter ist eher, dass man durch Punkte und Plätze Ziele hat und eher (ich kann es gerade nicht anders ausdrücken) gegen sich selbst kämpft so nach dem Motto: wie krieg ich es hin wenig Fehler zu machen und möglichst sauber zu spielen, viele Ziele/Punkte zu erreichen, so dass ich nachher mit mir zufrieden bin?

_________________
Geordi: "Suddenly it's like the laws of physics went right out the window."
Q: "And why shouldn't they? They're so inconvinient!"
[TNG 6x06: "True Q"]
RomulanVampire
RomulanVampire

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 04.02.18
Alter : 38
Ort : Herten (45699)

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Jayne Dabran am Fr Nov 22, 2019 2:35 pm

Nun, da muss ich dir wiedersprechen. Ich hatte schon beim Flottenbau einen gewissen Teil von Konkurrenzgedanken. Und das, so behaupte ich, hatte jeder. Den jeder möchte das seine idee der Flotte besser funktioniert oder schöner aufgebaut ist als andere. Das heißt nicht das man wie 2 grimmige Klingonen sich gegenübersteht und mit Bathlets aufeinander einprügelt! Man kann doch trotzdem freundlich und entspannt spielen.
Und jetzt das fazinierende daran: Das ist doch super! ich finde diesen leichten Konkurenzkampf absolut klasse! Man muss nur bremsen bevor er zu ernst wird. Und das wird er bei den Preisen. (Nicht bei platzierungen). D.J. hat das schon gut gelößt das alle Stufen ihre Preise bekommen.

Es war einfach ein versuch zu erklären das ich kein Problem hab wenn es bei solchen Events keine Preise gibt. Ich es aber nicht so toll finde wenn z.b. nur Platz 1-3 tolle Preise bekommen.

Das ist ohne frage meine Sicht und meine Gedanken dazu, ich möchte hier niemanden was vorschreiben oder in den Mund legen. Bitte jetzt nicht wieder ein Fass aufmachen und mir vorwerfen das ich alles torpedieren will!


P.S.: Bei den Armada-Turnieren (und auch der deutschen Meisterschaft) wo ich teilnehme geht es durchaus um schöne Preise etc die ein wenig wert sein Können. Trotzdem gehe ich mit guter Laune und viel Spaß dahin und verlasse das Turnier auch so wieder. Selbst wenn ich dort "voll auf die fresse" bekommen hab, den meine Gegner sind (meist) alle sehr freundlich und wir haben viel Spaß beim spielen. (Beim letzten Turnier wurde ich im ersten von 3 Spielen getabelt, das war ein ziemlicher dämpfer. Trotzdem war das Erste Spiel ansich klasse und es hat mir und meinem Gegner viel SPaß gemacht)

_________________
Federation Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Romulan Fraktion
Jayne Dabran
Jayne Dabran

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 14.10.15
Alter : 28
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von D.J. am Fr Nov 22, 2019 3:05 pm

Bleibt mal cremig, Männerz Very Happy
Ich liege im Bett, kann nicht pennen weil die Stirn- und Nebenhöhlen einfach dicht sind (und ich dadurch so schlimm schnarche, dass ich mich selber wecke Shocked )
Der faire Sportgedanke, das freundliche Messen von Fähigkeiten, in einem bewust eng gehaltenem Rahmen war es, was das erste Event so entspannt gestaltete Smile Da ist meine Intention voll aufgegangen, weil eben bei allen Teilnehmern das Spiel und der Spaß daran im Vordergund standen.
So wie Romulan Vampire sagte:
Der Kampf gegen sich selbst und das Spielsystem / die Grenzen waren im Vordergrund

@Jayne Dabran
Ich habe das mit dem Haus des Mogh bewusst so gehalten, dass es das Haus des Worf wird, damit wir auf 5 Häuser kommen und Worf eher ein Begriff ist. Mogh war ja sein Vater, das Haus geht also auf Worf als älteren Sohn über ... Haus des Worf Wink

Allgemein zum gedehnten Fluff:
Da ich grad online bin und für den Fall. dass das Fluff-Spiel wirklich bei allen ankommt:
Ja, der Fluff für diese Idee des "fallen Empires" ist arg gedehnt Wink
Ja, das ist natürlich auch alles ziemlich abgedreht, wenn Kirk aufersteht und mit Chang und Gorkon gemeinsam kämpft Wink Oder das Worf ein Haus hat (bzw. somit seinen Platz im Hohen Rat wieder beansprucht). Oder das die Borg auftauchen, die Kazon und Vidianer usw.usf. Ja, das Dominion war damals nicht dabei, die Xindi wurden erst später mit Enterprise eingeführt und von den ganzen Delta-Quadranten Fraktionen wollen wir mal gar nicht reden.
Warum sind die dann alle drin?
Um auch Fraktionen auf der Matte zu sehen, die man sonst nur im engen, privaten Kreis vielleicht mal sieht.
Um auch die Spieler (und wenn sie dazu kommen mögen sehr gerne auch Spielerinnen!) abzuholen, die mit den big 5 (Föderation, Klingonen, Romulaner, Dominion und Borg) nicht viel anfangen können oder weil sie einfach außerhalb ihrer Sammlung liegen, ein Angebot zu machen. Siehe dazu den Sigmarpriester, der nur noch eine Handvoll Kazon besitzt, aber schon Interesse angezeigt ha tund die ersten Listen baut.
Daher diese Idee, daher diese ersten "Regeln", die hier allesamt zur Rede stehen.

So sind zum Beispiel ...
... die Remaner / die Scimitar immer noch zur Disposition als eigene Fraktion offen. Da könnten wir noch was machen, wenn gewünscht.
... die Borg im Moment arg beschnitten und auf ihre Schiffe beschränkt. Aber das steht eben noch nicht fest. Die Hybridschiffe der Borg wären eine Alternative, dann aber nur mit Borg Upgrades und Crews

Während wir also noch überlegen, ob wir bei dem Thema bleiben und gemeinsam Eckdaten für ein Fluff-Event mit Flottenbeschränkungen spielen wollen oder vollkommen offen nach Turnierregeln, können wir auch darüber reden.

Also haut euch nicht Wink
Diskutiert, aber bitte kein Augenstechen Razz

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6606
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Captain K am Fr Nov 22, 2019 4:00 pm

Moin

STAW lebt vom kopfkino und daher bin ich für Fraktionstreu ich glaube einen Picard auf einem 8472 Schiff kann ich nur schwer ertragen.
Der Gedanke sich zu messen ob mit oder ohne Preis muss schon sein ein wenig Ehrgeiz soll schon sein und wie wir ja ja gesehen hat bei unserem ersten tunier niemand aber auch kein einzelner irgendwie Züge gezeigt das er verbissen oder nörgelig oder geschummelt hatt
Es war zumindest bei mir am Tisch die ganze Zeit eine echt klasse Stimmung am Tisch und ich denke das würde es auch wieder bei dem nächsten Tunier
Ich nehme ein paar Einschränkungen gerne in Kauf um das tunier Overkill powerplay zu verhindern.
Und im Endeffekt denke ich sollten wir das so halten wie beim letzten mal.
Dort waren die meisten so bei max 6 AW obwohl denke ich viele sehr viel mehr rausholen hätten können. Es wurde aber nicht gemacht. Das sagt doch einiges aus über unser Grüppchen oder


Captain K

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 23.01.19

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von I.R.W. Najo am Fr Nov 22, 2019 4:41 pm

Nabend,

eine Hammer geile Idee D.J. tolle Ausarbeitung und passend auch wenn das ein oder andere Haus nicht existiert.... Aber egal Kopfkino lebt und es ergibt eine Story Smile und läst Staw leben.

Und wie es schon RomulanVampiere geschrieben hat, solange es nur das Klingonisch Reich ist was zerfällt und in einen Blutigen Bürgerkrieg fällt wo man viele Helden- und ehrenhafte Taten vollbringen kann und ins Kovokor kommen kann, ist es mir als Romulaner auf deutsch Baum da mein geliebtes Romulanische Imperium nicht zerfällt lol!

Zu den Regeln etc. Habe ich nichts einzuwenden schaut bis jetzt alles perfekt aus.

Zu mir..... Werde es mit mit wachen Augen weiter verfolgen, denn das Romulanische Imperium will ja nicht hintergangen und benachteiligt werden wenn das gesamte Klingonische Reich zerfällt und von anderen Imperiums besetzt wird...... wir wollen auch ein Stück vom Kuchen Very Happy Razz lol! afro

_________________
Das Universum ist wie in einer Windel..... von allen Seiten besch.....ssen.... Außer das Romulanische Imperium Twisted Evil  Cool  Razz
I.R.W. Najo
I.R.W. Najo

Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 20.08.17
Alter : 36
Ort : Hinter der Milchstraße links der dritte Planet

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von RomulanVampire am Fr Nov 22, 2019 5:43 pm

Nur so ein genereller Gedanke: ich fände ein kleines Startgeld (wie wir es ja jetzt auch hatten) nicht schlecht, da ich in meinem doch recht großen Bekanntenkreis schon mehrmals die Erfahrung machen musste, dass wenn man größere Aktivitäten geplant hat, wo im Vorfeld viel verabredet wurde und wichtig war, wer mit wem gegen wen in welcher Rolle spielt, es bei einigen wenigen so ne gewisse Tendenz gibt, nach langer Planung und Zusage doch kurz vorher abzuspringen, was dann immer wieder mal die ganze Veranstaltung für den Rest kaputt gemacht hat. Einen kurzfristigen Notfall kann es immer mal geben, nur oft war es dann eher "ich habe heute doch etwas Besseres vor". Als Organisator der ein oder anderen Gruppe bin ich da etwas gebrannt und das fand ich gelinde gesagt weniger gut bzw. richtig ##$%#%$!!!! Wie wäre es mit einem kleinen Startgeld gegen das es einen Teilnahmepreis gibt oder sowas? Dann ist das Ganze nicht so vollkommen unverbindlich, da ja auch wichtig ist, wer mit wem spielt. Zudem hat jeder etwas, was ihn an den Tag erinnert und worüber er sich freuen kann.

_________________
Geordi: "Suddenly it's like the laws of physics went right out the window."
Q: "And why shouldn't they? They're so inconvinient!"
[TNG 6x06: "True Q"]
RomulanVampire
RomulanVampire

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 04.02.18
Alter : 38
Ort : Herten (45699)

Nach oben Nach unten

Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen« Empty Re: Star Trek Event 2020 - »Empire has fallen«

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten