Eure Meinung zum Star Trek Reboot?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Eure Meinung zum Star Trek Reboot?

50% 50% 
[ 10 ]
50% 50% 
[ 10 ]
 
Stimmen insgesamt : 20

Re: Eure Meinung zum Star Trek Reboot?

Beitrag von Tarkin am Do Dez 29, 2016 7:48 pm

D.J. schrieb:Ich habe zwar mit der neuen Zeitlinie meinen Frieden gemacht und sehe sie als nettes Popcprn-Kino an, aber Star Trek ist eben was anderes Smile
Es wäre schön, wenn das wieder stärker hervorgehoben würde.

Wahrscheinlich wirds mit der neuen Serie besser. Wink

Silent Alien schrieb:Besser hätte ich es nicht sagen können ... frag mal meine Freundin, wie oft ich im Kino bei "Beyond" die Augen verdreht oder nen Facepalm gemacht habe Wink

Meine Frau ist in dem Moment in Deckung gegangen wo sie mit der Rockmusik in diesen Schwarm geflogen sind und alles um sie herum explodiert. Bereits vorher hat sie regelmässiges Zähneknirschen und Stirnklatschen vernommen aber dass war an Dämmlichkeit nicht zu überbieten. Cool Ich kenne diese Situation also nur zu gut Wink
avatar
Tarkin

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 28.12.16
Alter : 35
Ort : Nürnberg

Nach oben Nach unten

Re: Eure Meinung zum Star Trek Reboot?

Beitrag von D.J. am Fr Dez 30, 2016 9:29 am

Tarkin schrieb:Meine Frau ist in dem Moment in Deckung gegangen wo sie mit der Rockmusik in diesen Schwarm geflogen sind und alles um sie herum explodiert. Bereits vorher hat sie regelmässiges Zähneknirschen und Stirnklatschen vernommen aber dass war an Dämmlichkeit nicht zu überbieten. Cool Ich kenne diese Situation also nur zu gut Wink

Macht es wie ich und seht die Filme einfach nicht als Star Trek an, sondern als einfaches Popcorn-Boing-Böller-Krachbumm-Kino.
Das hilft!
Wink

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Eure Meinung zum Star Trek Reboot?

Beitrag von Der Sigmarpriester am Fr Dez 30, 2016 10:16 am

D.J. schrieb: Macht es wie ich und seht die Filme einfach nicht als Star Trek an, sondern als einfaches Popcorn-Boing-Böller-Krachbumm-Kino.
Das hilft!

Nur weil Star Trek drauf steht heist es nicht das Star Trek drin ist. Very Happy

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2189
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Eure Meinung zum Star Trek Reboot?

Beitrag von Mirror Q am Mo Feb 06, 2017 6:39 am

Bei uns war das im Kino anders - wir waren über ein Dutzend heißblütiger Star Trek Fans (erster Stunde) die gerade die Szene mit der Rockmusik und dem Schwarm abgefeiert haben.

Ich kann mich noch zu gut an die Diskussion damals erinnern, als bei TNG erstmalig ein Klingone auf der Brücke aufgetaucht ist, und unter den Fans die Serie als Non-Canon bezeichnet wurde, weil das geht ja sowas von gar nicht - und ein Captain mit Glatze erst - und Data als offensichtlicher Spock Ersatz ^^

Oder damals bei Star Trek II - mit der Genesis Waffe - Gott wurde das im Fandom zerissen - und heute wird Star Trek II als einer der besten (in meinen Augen sogar DER beste Film) in der langen Franchise-Geschichte betrachtet.

Oder als mit Voyager erstmalig eine Frau den Captain-Sessel besetzt hat - mein Gott was haben da Freunde aus meinem Star Trek Umkreis sich darüber lustig gemacht - kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen.

Von dem her, ich seh das alles ziemlich locker - ich habe hunderte Stunden an gutem Star Trek welches ich immer und immer wieder genießen kann und ja, ich finde die neuen J.J. Abrams / Kelvin-Zeitlinie Filme als sehr gelungen an. Gerade im Vergleich zu Star Trek I, III, V und VII. Klar ist nicht alles super in den Filmen, es gibt genügend was ich daran kritisieren könnte, gerade auch was den Aspekt Wissenschaft und Ethik angeht - aber wofür braucht Gott gleich nochmal ein Raumschiff ^^ In diesem Sinne hat jede Serie, jede Zeitepoche seine Höhepunkte und Tiefpunkte durchlebt - und in meinen Augen gabs durchaus schon einige deutlich schlechtere Star Trek Filme, als das was wir im bisherigen Reboot gesehen haben ;-)

Just my thoughts ^^
lg
MirrorQ

Mirror Q

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 14.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Eure Meinung zum Star Trek Reboot?

Beitrag von Adsartha am Mo Feb 06, 2017 12:53 pm

ich muss ehrlich sagen, dass mir Into Darkness und Beyond gut gefallen haben. Beyond hat in meinen Augen sogar ein bisschen von diesem Abenteuer versprüht was Star Trek für mich ist.
Ja ich bevorzuge das alte Universum, aber das neue gefällt mir als etwas Eigenständiges durchaus gut. Ich mag es die anderen Varianten meiner Lieblingscrew zu beobachten und mag die doch etwas anderen Beziehungen sehr.

und stimmt im Vergleich zu V sind die Filme eine Augenweide XD
avatar
Adsartha

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 04.06.16

Nach oben Nach unten

Re: Eure Meinung zum Star Trek Reboot?

Beitrag von Tarkin am Do Feb 16, 2017 11:49 am

Verschiedene Versionen der Hauptcrew sind ja kein Problem, das machten die Serien früher ja auch ganz gerne, generell ist für mich aber eher das Problem, dass man zb. merkt das J.J., der ja die neue Zeitlinie begründet hat a) einfach kein Fan von Star Trek ist und b) man versucht, Star Trek eher in Richtung Star Wars zu entwickeln. Ich liebe zwar Star Wars zwar ebenso, aber ich habe ja aus gutem Grund, zwei Franchises gewäht: Star Wars für mehr Action und Abenteuer und Star Trek eher für den philosophischen Forscher Aspekt. Wenn jetzt Star Trek mehr und mehr wie Star Wars wird, raubt man ihm damit seine Eigenständigkeit und hat plötzlich 2 Franchises die im Grunde das selbe sind aber sich nur durch Schiffe und die vorhandenen Alien Rassen unterscheiden. Blickt man weiter über den Tellerrand merkt man schnell, dass Star Trek und Star Wars in dieser Form allerdings nicht allein dastehen: Guardians of the Galaxie und der baldige Valerian fallen mir direkt ein, die in die selbe Schiene fallen. Auch die Ausrede von Abrams, dass Star Trek in seiner alten Form nicht mehr zieht stimmt nicht, sonst wären ja Filme wie "Der Marsianer" oder "Gravity" komplett gefloppt. Ich denke es ist einfach eine Ausrede um Sci-Fi Action-Einheitsbrei zu veröffentlichen und die Marke: Star Trek dient hier nur als Mittel zum Zweck. Das ist Schade und Star Trek hat das in meinen Augen definitiv nicht verdient.

_________________

"Wir sind die Borg! Die Existenz wie sie sie kennen, endet hiermit. Wir werden Ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unsrigen hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!"
Gespielte Fraktionen: Borg Fraktion Federation Fraktion
avatar
Tarkin

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 28.12.16
Alter : 35
Ort : Nürnberg

Nach oben Nach unten

Re: Eure Meinung zum Star Trek Reboot?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten