Romulanisches Imperium 100 SP

Nach unten

Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von Tass am Di Okt 29, 2013 2:51 pm

Ich möchte gern mit euch die folgende Flottenidee diskutieren, die ich nach längerem Grübeln für spielbar erachtet habe. Die Restritktionen beim Flottenbau waren 1: Fraktionsreinheit und 2: nur was ich auch wirklich habe zu benutzen. Da ich jede Erweiterung im Moment genau ein Mal besitze ist die folgende Flotte dabei raus gekommen:

I.R.W. Valdore 30
Mirok 2

I.R.W. Praetus 14
Romulan Captain 0
Plasma Torpedos 5

Romulan D'deridex 28
Donatra 4

Science Vessel 12
Valdore 3
N'Vek 2

Die Idee dahinter ist, dass die Valdore und die D'deridex in Formation und knapp dahinter die Praetus fliegen und die Hauptfeuerbasis der Flotte bilden. Ich habe mich gegen ein "hochrüsten" eines Einzelschiffes entschieden um dem Min/Max Prinzip zu folgen und dem Gegner nicht zu eindeutige Zielprioritäten anzubieten.

Die Valdore wird im Schnitt 5-6 Attack Dice haben. Die D'deridex 4. Die Praetus soll so oft es geht die Plasmatorpedos nutzen. Das Science Vessel soll flankieren und durch geringe Bedrohung und hohe Manövrierfähigkeit versuchen, den Bonus Attack Die für Valdore zu bekommen. Wenn es nicht in der Gegnerischen Fire Arc ist wird es zusätzlich N'Vek verwenden um einen weiteren Attack die zu verwenden. so kann das Science Vessel unter Umständen bei guter Positionierung und Range 1 mit bis zu 4 Attack dice aufwarten.

Ich werde diese Flotte heute vermutlich mal gegen eine Föderationsflotte testen. Kommentare und Anregungen sowie Kritik ist sehr erwünscht.
avatar
Tass

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 22.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von birdy am Di Okt 29, 2013 4:33 pm

hmmm,

ich halte es für eine schlechte Idee die Praetus vorweg fliegen zu lassen… die platzt ja sehr schnell… ich würde sie eher zurückhalten und auf große Distanz getarnt die Gegner umfliegen und mit den zwei Dicken den Gegner beschäftigen… und dann aus sicherer Entfernung mit dem Torpedo unterstützen…

Birdy

_________________
Birdy of Prey
avatar
birdy

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 48
Ort : München

http://www.christianvogel.com

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von Tass am Mi Okt 30, 2013 9:09 am

Hi Birdy,

es war genau so gedacht wie du es schreibst. Dachte auch ich hätte das so beschrieben aber manchmal ist man ja betriebsblind:)

Hat gegen die Föderation gestern ganz gut funktioniert die Taktik. und man bekommt mit dem Scoutschiff auch gut 3-4 Attack Dice hin:)
avatar
Tass

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 22.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von birdy am Mi Okt 30, 2013 12:19 pm

Also das Scoutschiff hab ich bis jetzt nur einmal eingesetzt… und zwar bei der Mission die dabei war… gegen Klingonen… das hat nicht lange gehalten :/

Da werde ich wohl noch ein wenig üben müssen Smile

Birdy

_________________
Birdy of Prey
avatar
birdy

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 48
Ort : München

http://www.christianvogel.com

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von Tass am Mi Okt 30, 2013 12:43 pm

Ich habe es gestern auch ein mal verloren in 2 Spielen. Ich spiele es so dass ich es direkt von der Hauptformation absetze und in sicherem Abstand seitlich die gegnerische Flotte anfliege. Dadurch kommt dann auch die Fähigkeit von Captain Valdore zu tragen. N'Vek würde ich vermutlich so nicht mehr spielen. ich habe selten Gelegenheit gefunden ihn wirklich zu aktivieren.

Ich werde noch einen weiteren Build mit Cloaked Mines versuchen in den nächsten Spielen.
avatar
Tass

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 22.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von woyzech am Mo Dez 02, 2013 8:43 pm

Hallo zusammen,

morgen spiele ich mal wieder gegen Annatar und wollte meine Romulaner spielen, da mir bei den anderen Fraktionen noch Schiffe fehlen und meine Wunschfraktion, die Borg noch nicht erschienen sind.

Ich habe bereits drei Spiele mit den Romulanern hinter mir. Ich besitze jedes bisher erschienene Schiff einmal und komme beim Listenbau auf keinen grünen Zweig.
Habt ihr vielleicht einen Rat für mich? Die meisten Upgrade-Karten halte ich für unsinnig. Und viele Karten sind mir zu speziell oder zu teuer. Ich habe für morgen jetzt 1,5 Stunden über den Karten gebrütet und die Liste die dabei rausgekommen ist hinterlässt einen schalen Nachgeschmack.
Sind die Romulaner einfach so... ineffektiv oder habe ich den Dreh noch nicht raus?

So long
Woyzech

_________________
Kathryn Janeway: „Kaffee, die beste organische Aufschwemmung, die je erfunden wurde. Sie hat mich während der letzten drei Jahre auf den Beinen gehalten. Ich habe die Borg damit geschlagen.”
avatar
woyzech

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 02.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von woyzech am Mi Dez 04, 2013 2:05 pm

Hallo zusammen,

gestern haben Annatar und ich uns mal wieder zu einer flotten Runde Attack Wing getroffen. Wieder habe ich die Romulaner gespielt und durfte gegen das Dominion antreten. Da Annatar mir kurzfristig noch eine Praetus besorgt hat, wollte ich mal folgende Liste ausprobieren:

Valdore
- Toreth
- All Forward Disruptor Banks
- Photon Torpedos

Praetus
- Valdore
- Cloaked Mines

Bird of Prey
- Mirok
- Cloaked Mines

Sience Vessel
- Donatra

Ziel war es, die Valdore mit der Sience Vessel im Schlepptau mit Torpedos um sich schießen zu lassen und mit den beiden Birds of Prey die Mienen zu platzieren und etwas rumzunerven. Das Ende vom Lied war, dass die Valdore zwar erwartungsgemäß einen Abschuss verbuchen konnte, aufgrund von Würfelpech wurde ihr aber der zweite Abschuss verweigert, bevor sie gesprengt wurde. Die Sience Vessel erlitt im Verlauf des Spiels einen Warpkernbruch und flog in der dritten Runde danach in die Luft, weil es den Warpkern zeriss.
Die beiden Birds of Prey wurden, wie drücke Annatar es aus, im Vorbeigehen zerschossen und die Mienen sind bei weitem nicht so effektiv, wie man es sich erhofft. Zum einen ist der Zeitpunkt, zu dem sie platziert werden totaler Mist, weil der Gegner noch in aller Ruhe darauf reagieren kann, da sie während und nicht nach der Planningphase platziert werden und dann sind sie auch gegen Fraktionen die den Scan haben nicht so effektiv, da er die Attacke abschwächt. Annatar war so nett, ich nehme an er wollte selbst wissen, wie effektiv die Mienen sind und flog direkt in ein Mienenfeld, was ihn zwei Schilde kostete...
Wie man sich denken kann, war es mal wieder eine Niederlage für meine Romulaner und mich.
Aus dem Spiel gelernt habe ich, dass ich die kleinen, zerbrechlichen Schiffe agiler spielen muss, sprich sie so zu platzieren, dass sie schießen können, der Gegner sie aber nicht im Schussfeld hat. Mit Captain Valdore hat man sogar etwas davon.
Ich werde es noch nicht aufgeben und hoffe, dass in den nächsten beiden Wellen, Karten enthalten sind, die mir etwas besser liegen. Vielleicht werde ich die Valdore auch mal gegen die D'deridex austauschen und gucken, was dabei rumkommt.

Damit ich mich nicht in den Schlaf weinen musste, hat Annatar danach noch einem 80 Punkte Spiel zugestimmt. Er spielte erneut das Dominion und ich versuchte mich mal mit der Föderation. Picard und Sisko konnten dann für mich den ersten Sieg einfahren. Endlich...

So long
Woyzech

_________________
Kathryn Janeway: „Kaffee, die beste organische Aufschwemmung, die je erfunden wurde. Sie hat mich während der letzten drei Jahre auf den Beinen gehalten. Ich habe die Borg damit geschlagen.”
avatar
woyzech

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 02.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von birdy am Mi Dez 04, 2013 9:01 pm

Ich habe zwar schon 2-3 mal mit Romulanern gespielt… allerdings habe ich nicht so viel Erfahrung damit.

Letztendlich glaube ich das du mit den kleinen Schiffen außerhalb des FA des Gegners ran musst.

Ich selbst habe bis jetzt 2 Déridex und eine Valdore mit wenig Ausrüstung eingesetzt… und war ebenfalls nicht siegreich… zwar konnte ich Abschüsse verzeichnen doch für einen Sieg hat es nicht gereicht.

Vor allem war ein direkter Anflug auf Klingonen verheerend… bei der Föderation geht es noch Wink

_________________
Birdy of Prey
avatar
birdy

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 48
Ort : München

http://www.christianvogel.com

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von woyzech am Fr Dez 06, 2013 9:36 am

Gestern Abend habe ich mir nochmal Gedanken zu den Romulanern gemacht und mir sind ein paar Dinge klar geworden.
Da ich bisher, neben den Romulanern, nur die Föderation gespielt habe, aber gegen alle anderen Fraktionen schon angetreten bin, ist mir klar geworden, dass mein bisheriger Ansatz falsch war.
Schwäche der Romulaner ist, dass sie neben dem Targetlock, dass alle Fraktionen haben, keine Möglichkeit hat fehlgeschlagene Angriffe zu Treffern zu machen. Die Föderation hat dafür die Battlestations und sowohl bei den Klingonen, als auch beim Dominion gibt es Upgrades, die Würfe wiederholen lassen oder Battlestationssymbole zu Treffern konvertieren können.

Bei unserem letzten Spiel hat Annatar mir, ich glaube unbewusst, die Augen geöffnet. Es kam zu einer Situation, in der er die Möglichkeit hatte, entweder einen Attack-Die mehr zu würfeln oder seine Würfe wiederholen zu können. Er fragte "Was ist besser? Ein Wüfel mehr oder die Fehlschläge wiederholen!" Ganz selbstverständlich antwortete ich, dass natürlich die Wiederholung sinnvoller sei.
Leider habe ich beim Listenbau mit den Romulanern nie darauf gebaut, sondern versucht möglichst viele Attack-Dice zu bekommen.
Was sicher nicht schlecht ist ABER der Widerholungswurf bringt meines Erachtens die größere Erfolgschance mit sich.
Nun habe ich aber schon erwähnt, dass die Romulaner neben dem Taget-Lock keine Möglichkeit haben, Fehlwürfe oder Battlestationssysmbole in Treffer zu verwandeln oder Fehlwürfe zu wiederholen (Ich habe gerade die Karten nicht zu Hand, daher mag es sein, dass ich gedanklich eine Karte übersehe, man möge mich dafür bitte nicht ans Kreuz nageln). Also müssen die Romulaner auf andere Möglichkeiten zurückgreifen. Sie haben die Möglichkeit den Gegner am Schießen zu hindern, Treffer zu reduzieren oder bei erlittenen Treffern einen sofortigen Gegenschlag einzuleiten. Ich glaube das dieser Weg, gepaart mit Sensor Echos und gewagten Manövern, die eigene Schiffe aus dem gegnerischen Feuerwinkel halten, zum Erfolg führen könnte.

Bisher habe ich die Romulaner immer recht vorsichtig gespielt, sprich mich vom Gegner fern gehalten, was dazu führte, dass ich auf meiner eigenen Spielfeldhälfte gestellt und in die Ecke gedrängt wurde, wodurch der Gegner die Initiative hatte. Um mit Romulanern erfolgreich zu sein, muss man die Initiative an sich reißen und dem Gegner Fallen stellen, die dazu führen, dass man selbst schießen kann, er aber nicht. Dann bringen vielleicht auch die cloaked Mines wieder etwas...

Ich habe also die Hoffnung, dass ich mit Romulanern nun auf einem Weg bin, der vielleicht endlich mal zu dem lange ersehnten Sieg führen kann. Was meint ihr zu meinen Gedanken?

So long
Woyzech

_________________
Kathryn Janeway: „Kaffee, die beste organische Aufschwemmung, die je erfunden wurde. Sie hat mich während der letzten drei Jahre auf den Beinen gehalten. Ich habe die Borg damit geschlagen.”
avatar
woyzech

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 02.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von Tass am Fr Dez 06, 2013 9:45 am

Hi,

an dem was du schreibst ist viel wahres dran. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass romulaner ausßerordentlich gut darin sind, den Gegner zu umfliegen. Gerade Klingonen die für wirklich effiziente Hits eine enge Formation benötigen. Ich selbst spiele gerne die Valdore mit Mirok und eine Dderidex (Khazara) als Haupt feuerbase. Dann die preatus und die APnex bzw das Science vessel als Flankierer. Die kleinen werden mit additional weapon arrays (oder wie die Bonuskarte aus dem A#Jamr pack heißt) ausgerüstet und die andere bekommt Captain Valdore um bonus dice zu bekommen wenn sie von der seite anfliegt.

der Tactical Officer ist auch sehr gut um genau das zu erreichen was du schreibst (quality hits statt quantity), genau so wie der Romulan Pilot genail zum positionieren ist. Varel kommt auch das ein ums andere mal zum Einsatz:)

Nur ein paar Gedanken zu romulanern:)
avatar
Tass

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 22.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von Imunar am Fr Feb 14, 2014 7:13 pm

Der Post von woyzech hatte mir einige Tage Kopfzerbrechen bereitet.
Zum großen Teil sind die gleichen Beobachtungen gemacht worden wie ich sie von den Karten lese..

woyzech schrieb, dass es den Romulanern an Wiederholungswürfen mangelt.
Ich glaube das ist gewollt.
Dafür finde ich viele Karten, die viele Attack-Dice Modifikationen aufweisen.

Auf den ersten Blick sieht alles nach Hit&Run bei ihnen aus.
Auf Reichweite 2-3 bleiben, aus der Tarnung heraus mit so vielen Würfeln wie Möglich angreifen,
Evtl noch den Angriff durch Selok (+Centurion) verhindernd oder die Verteidigung senken, sodass das
Ziel in Luft aufgeht.

Dazu werden Minenfelder ausgelegt um den Gegner dort hin zu locken wo man ihn haben will.

Also finde ich die Umsetzung recht gut gelungen ...
Auch wenn ich keine Ahnung habe ob ich es umsetzten kann *G*





avatar
Imunar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 10.02.14
Alter : 31
Ort : Bremen

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von birdy am Fr Feb 14, 2014 7:53 pm

Was mir noch nicht so klar ist, wie ich überhaupt den ersten Anflug überleben soll...

Selbst beim Flankieren ist die Gruppe, die der Klingone anfliegt meist Asche...

Da nützt mir dann auch die Flanke nicht mehr viel... der Klingone repositioniert sich und dann ist es vorbei :/


Birdy

_________________
Birdy of Prey
avatar
birdy

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 48
Ort : München

http://www.christianvogel.com

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von Cut am Fr Feb 14, 2014 8:30 pm

Ohne es getestes zu haben: gesplittet aufstellen vllt?

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 5312
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 39

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von Arne am Fr Feb 14, 2014 8:52 pm

Um Donatra gruppiert bleiben, auf cloak vertrauen und mit irgendwas die Pläne des Gegners stören (Cloaked Mines, Ferengi EM Pulse, Schiff mit 1er Kapitän auf ihre wahrscheinliche Positionen, etc...). Wenn es einen Planeten oder ähnliches gibt, den erstmal zwischen Dir und Feind lassen.

Das feindliche Schlüsselschiff identifizieren und mit allem anballern, bis es glühend durchs All drifted. Das Schlüsselschiff ist nicht unbedingt das stärkste oder teuerste, sondern vielleicht das einzige, was nach Deinen Schiffen schiesst, oder das, was allen anderen Vorteile verteilt, etc...
avatar
Arne

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 03.02.14
Alter : 43
Ort : Zürich

Nach oben Nach unten

Re: Romulanisches Imperium 100 SP

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten