Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Annatar. am Di Feb 11, 2014 10:39 pm

Bilder mache ich morgen, wenn das Licht besser ist. Soeben habe ich die Sutherland und die Keldon Klasse fertig bekommen. Als nächstes steht meine 2. Defiant Klasse an. Ach, die Excelsior muss ich auch noch fertig machen.
avatar
Annatar.

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 31.10.13
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Cut am Di Feb 11, 2014 10:41 pm

Uhh, auch die Keldon interessiert mich sehr. Freue mich auf morgen!

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 5330
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 39

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Annatar. am Mi Feb 12, 2014 11:41 am

So, wie versprochen kommen hier die Bilder.

Nebula Klasse:







Und die Cardassianische Keldon Klasse:



Schade, bei dem letzten Bild hat die Beleuchtung die Akzente ein wenig verschluckt. Dafür sieht man umso besser, wie krumm und verzogen das Modell ist  Mad
avatar
Annatar.

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 31.10.13
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Cut am Mi Feb 12, 2014 2:16 pm

Ach was, die Keldon hat einfach etwas strukturellen Schaden genommen, bei der letzten Mission in den Badlands. Smile

Gibt ihr einfach...Charakter.

Gute Bemalungen. Ich traue mich nicht so recht, schon mal garnicht an meine Promo Schiffe. Aber eines Tages!!

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 5330
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 39

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Randy1904 am Mi Feb 12, 2014 5:28 pm

Wahnsinn, sehen beide wirklich fantastisch aus! cyclops

Mit welchen Farben hast Du gearbeitet?
avatar
Randy1904

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 25.11.13
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Annatar. am Fr Feb 14, 2014 9:45 am

So, die 2. Defiant ist bemalt, genauso wie die Excelsior. Bilder mache ich bei Gelegenheit (= am Wochenende) mal wieder von den Gesamtflotten. Es ist immer wieder erstaunlich, mit wie wenig Aufwand und Zeit man diese Modelle bemalt bekommt. Ich kann wirklich jeden (selbst blutige Bemalanfänger) nur dazu ermutigen, es selbst zu versuchen. In ca. 30 Minuten lässt sich ein Schiff locker bemalen!

Heute Abend treffe ich mich wieder mit dem Woyzech, ich werde Dominion spielen, er Föderation. Das wird der Jungfernflug sowohl für meine Koranak, als auch für seine Excelsior. Man darf gespannt sein!
avatar
Annatar.

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 31.10.13
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Randy1904 am Fr Feb 14, 2014 9:46 am

Randy1904 schrieb:Mit welchen Farben hast Du gearbeitet?

 I love you 
avatar
Randy1904

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 25.11.13
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Annatar. am Fr Feb 14, 2014 10:42 am

Randy1904 schrieb:Mit welchen Farben hast Du gearbeitet?

Wenn Du mir sagst, auf welche Schiffe Du das beziehst, kann ich Dir gerne weiterhelfen Wink
Aber als Allgemeinaussage: Ich habe eine große Farbpalette, da ich schon seit über 15 Jahren im Tabletophobby bin (Hier mal ein link zu dem, was ich neben Attack Wing aktuell so bemale. Das ist schon deutlich aufwändiger, als die Schiffchen  Very Happy ). Ich benutze zum allergrößten Teil Citadel Farben von Games Workshop, dazu ein paar Farben von Valejo.

Da ich nun schon des Öfteren per PN nach Bemalanleitungen für diverse Schiffe gefragt wurde, frage ich das mal in die allgemeine Runde: Besteht generelles Interesse an einer Schritt-für-Schritt-Malanleitung für die Schiffe der verschiedenen Fraktionen? Dann würde ich das mal machen, um auch den Bemalmuffeln zu zeigen, dass das nicht schwierig ist und selbst Bemalanfänger in weniger als 30 Minuten sehr gute Ergebnisse erzielen können.
Wenn die Mehrheit von euch aber die Schiffe eh nicht bemalen will, spare ich mir die aufwändige Dokumentationsarbeit Wink
avatar
Annatar.

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 31.10.13
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Ebbi am Fr Feb 14, 2014 12:03 pm

Also eine Schritt für Schritt Anleitung waere super. Ich würd das dann vlt auch mal ausprobieren. Am liebsten waere mir eine Anleitung für ein Jemhadar Attack Ship, das hab ich nämlich doppelt. Wink 
avatar
Ebbi

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 13.01.14
Alter : 35
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von DonGrilleto am Fr Feb 14, 2014 12:17 pm

Wem "ThatTerriGirl" auf Boardgamegeek nicht reicht ist sicherlich froh, ne deutschen Anleitung zu bekommen.

_________________
11 11 13 Dominion Fraktion 9 3 2 1 Neutrale 2

DonGrilleto

Anzahl der Beiträge : 420
Anmeldedatum : 27.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von woyzech am Fr Feb 14, 2014 12:30 pm

+1!

Lass krachen Annatar! Ich wollte dir schon länger mal beim Malen über die Schulter ... auf die Finger gucken. Wink


_________________
Kathryn Janeway: „Kaffee, die beste organische Aufschwemmung, die je erfunden wurde. Sie hat mich während der letzten drei Jahre auf den Beinen gehalten. Ich habe die Borg damit geschlagen.”
avatar
woyzech

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 02.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Annatar. am Fr Feb 14, 2014 12:35 pm

woyzech schrieb:+1!

Lass krachen Annatar! Ich wollte dir schon länger mal beim Malen über die Schulter ... auf die Finger gucken. Wink


Das wird nicht zuletzt auch von Dir abhängen. Da ich nämlich alles bemalt habe, müsste ich mir bei Dir ein paar Schiffe leihen und die bemalen Wink
Kannst Du Dir ja bis heute Abend überlegen. Ich denke, die Enterprise-D und das Jem'Hadar Attack Ship würden erstmal reichen. Die sind einfach und schnell zu bemalen.
avatar
Annatar.

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 31.10.13
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von woyzech am Fr Feb 14, 2014 1:54 pm

Och... Bedien dich ruhig... Very Happy

_________________
Kathryn Janeway: „Kaffee, die beste organische Aufschwemmung, die je erfunden wurde. Sie hat mich während der letzten drei Jahre auf den Beinen gehalten. Ich habe die Borg damit geschlagen.”
avatar
woyzech

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 02.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Annatar. am Mo Feb 17, 2014 1:26 pm

So, ich habe dem Woyzech mein bemaltes Jem'Hadar Schiff überlassen und dafür sein unbemaltes Schiff bekommen. An dem will ich mal demonstrieren, mit wie wenig Aufwand man ein besseres Ergebnis hinbekommt, als die Schiffe von Werk aus haben.

Da ja hier einige Leser unterwegs sind, die selten bis nie Modelle bemalen, fange ich mal ganz vorne an:


Bemalanleitung Jem'Hadar Attack Ship - Schwierigkeitsniveau: Für blutige Anfänger geeignet

Zuerst schaue ich mir über die google-Bildersuche immer die Schiffe möglichst genau an. Dann überlege ich, mit welchen Farben ich das möglichst originalgetreu nachahmen kann. Im Falle des Attack Ship hatte ich das "Problem", dass auf den gefundenen Bildern nie ganz klar war, wie hell oder dunkel der Schiffsrumpf ist. Man sieht lilafarbene Platten auf dem Schiffsrumpf angebracht, aber es ist von der Beleuchtung auf den gefundenen Bildern abhängig, ob der Schiffsrumpf nun heller oder dunkler ist als diese Platten. Das Modell wird von Werk aus mit einem hellen Schiffsrumpf geliefert, so hatte ich das auch ursprünglich übernommen (bei dem Modell, das nun der Woyzech hat). Im Nachhinein dachte ich mir aber, ein dunklerer Schiffsrumpf würde bestimmt bedrohlicher aussehen. Also habe ich es dieses Mal dunkler gemacht. Ich sage bei den einzelnen Schritten aber, was man machen muss, wenn man den hellen Schiffsrumpf bevorzugt.

So, los gehts:

Benötigte Materialien

Für dieses Modell habe ich zwei Pinsel benutzt:
-Ein Trockenbürst-Pinsel. Darf ruhig alt und ausgefranst sein. Pinselgröße 1
-Mein Standard-Malpinsel. Ein Modell mit Maderhaaren und dadurch etwas teurer als Synthetikpinsel, dafür mit sehr guten Maleigenschaften und einer hervorragenden Spitze. Pinselgröße 0
(Ich habe noch ein paar weitere Pinsel für verschiedene Malsituationen. Aber ich bleibe hier mal bei dem, was ich für dieses Schiff gebraucht habe)

Nicht nur die Pinselanzahl, auch die Farbauswahl ist hier sehr überschaubar (alle Farben sind Citadel Farben von Games Workshop):
-Abbadon Black (Schwarz)
-Ceramite White (Weiß)
-Naggaroth Night (Lila)

Sonstige Materialien:
-Unterlage
-Wasserbehältnis (ich benutze eine alte Plastikverpackung einer Warhammer-Figur mit mehreren Kammern)
-Papiertuch
-Malständer für das Schiff - Wir wollen doch nicht unsere schönen Flugbases vollkleckern ;)Ich benutze einen abgebrochenen Zahnstocher (passt perfekt) und ein Stück Styrodur, das ich vom Basteln übrig habe. Weinkorken sind vermutlich die am weitesten verbreitete Hilfe, aber als Weinverächter und passionierter Biertrinker habe ich die nie im Haus Very Happy

Und dazu noch - unabdingbar für vernünftiges Malen - eine Nasspalette. Für jemanden, der diesen Begriff noch nie gehört hat und nicht weiß, wie man sowas macht: hier ein link

Und schon kann es mit dem Malen losgehen:

Schritt 1: Grundieren (Zeitaufwand: 2-3 Minuten)
Auf der Nasspalette habe ich Lila und Schwarz vermischt und das ganze mit 50% Wasser verdünnt. Die Konsistenz sollte der von Milch entsprechen. Generell gilt bei diesem Arbeitsschritt: Lieber zu viel Wasser als zu wenig!
Dieser Schritt ist ganz entscheidend für das spätere Aussehen des Schiffes. Sollte man ein helleres Schiffsaussehen bevorzugen, kann man noch etwas Weiß in die Farbmischung hinzufügen. Experimentiert hier ruhig herum, bis ihr eine Grundfarbe gefunden habt, die euch zusagt! Zum Test kann man an der Unterseite des Schiffes ruhig herummalen. Da die Farbmischung gut mit Wasser verdünnt ist, lässt sich der Test bei Nichtgefallen mit einem in Wasser getauchten Papiertuch mühelos wieder entfernen.

Wie gesagt, ich habe mich für einen dunklen Grundton entschieden und mit dem dicken, ausgefransten Trockenbürstpinsel aufgetragen, dementsprechend sah mein Schiff nach diesem Schritt so aus:



Nun heißt es warten, bis die Grundierung wirklich komplett durchgetrocknet ist. Selbst ein kleiner, feuchter Rest in einer einzigen Vertiefung kann in den nächsten Schritten alles versauen! Das Austrocknen der Grundierung sollte ca. 30 Minuten dauern. Genug Zeit, um vom Maltisch aufzustehen und in der Neutralen Zone herum zu lesen  Smile 

Schritt 2: Bemalen der Platten, Gitter, Warpgondeln (Zeitaufwand: 6-8 Minuten)
Die Panzerplatten auf der Außenhaut werden mit dem Standardpinsel bemalt. Hierfür habe ich einfach Lila stark mit Wasser verdünnt (wieder einmal auf "Milch-Niveau") und aufgetragen. Ebenso habe ich die leuchtenden Teile der Warpgondeln, sowie die tiefen Schlitze in den Gittern (hinten in der Mitte und an der Unterseite des Schiffes) bemalt. An diesen Stellen wird es später einen einfachen Leuchteffekt geben (dazu später mehr).

Ergebnis:



Schritt 3: Trockenbürsten (Zeitaufwand: 5-6 Minuten)
Trockenbürsten ist sicher eine der einfachsten und elementarsten Techniken beim Figuren Bemalen. Bei fein modellierten, kleinen Modellen versaut man damit zwar meist mehr als dass es nützt, bei unseren großen Schiffen hier ist diese Technik aber perfekt geeignet. Wer nicht weiß, was Trockenbürsten ist und wie das geht: noch ein link
Ganz wichtig: Trockenbürsten benötigt möglichst trockene Farbe, also dieses Mal nicht mit Wasser verdünnen und nach Möglichkeit die Farbmischung nicht einmal auf der Nasspalette anrühren!
Ich habe also den Farbton der Grundierung genommen und mit Weiß etwas aufgehellt, bis ich ein mittleres Lilagrau hatte. Damit habe ich das ganze Modell dann großflächig trockengebürstet:



Anschließend - denn Trockenzeiten entfallen beim Trockenbüsten - habe ich direkt weitergemacht, die Farbmischung mit noch mehr weiß bis zu einem sehr hellen grau oder eher einem "schmutzigen Weiß" aufgehellt. Damit wurden dann VORSICHTIG die größten, deutlichsten Kanten trockengebürstet. Generell gilt: immer "gegen den Strich", also auf die Kanten drauf bürsten!

Das Ergebnis:



So, damit ist das Grundmodell fertig - und das in einer Netto-Bemalzeit von weniger als 20 Minuten! Selbst jetzt sieht das Modell mMn schon deutlich besser aus, als frisch aus der Packung. Und tatsächlich finde ich, dass der dunkle Grundton besser wirkt, als der hellere Ton aus meiner ersten Bemalung.
Anschließend habe ich noch ein paar Schritte eingefügt, um etwas mehr aus dem Modell zu holen:

Schritt 4: Die Kür (Zeitaufwand: 5-x Minuten)

Ich habe die lilanen Platten farblich etwas mehr betont, indem ich Lila stark mit Wasser verdünnt habe (noch stärker als in den früheren Arbeitsschritten. Verdünnungsniveau: schmutziges Pinselwasser) und damit dann die lilanen Platten bemalt habe. Durch die Oberflächenspannung zieht sich die Farbe beim Trocknen von den Plattenkanten weg und lässt diesen ihre helle Akzentuierung aus dem Trockenbürsten-Schritt.
Anschließend habe ich den Warpgondeln und den Gittern einen einfachen Leuchteffekt spendiert:
-In die Gittervertiefungen wird ein immer stärker aufgehellter Lilaton gemalt. Insgesamt 4 Farbschichten habe ich benutzt, die letzte war fast reines Weiß. Zu den Rändern hin wird ein immer größeres Stück der vorherigen Farbschichten stehen gelassen, so dass die letzte, weiße Schicht nicht viel mehr als ein weißer Punkt in der Mitte jeder Vertiefung ist. Anschließend kommt wieder eine Lasur (=SEHR stark verdünnte Farbe, Niveau: schmutziges Pinselwasser. Wenn es nicht genug verdünnt ist, versaut man sich das ganze, vorherige Malergebnis. Also lieber großzügig verdünnen!) mit Lila in jede Vertiefung, um die Farbübergänge zwischen den Farbschichten weicher zu gestalten (aussoften nennt sich das - ich hasse dieses dämliche Denglish-Wort).
Wenn man alles richtig gemacht hat, sollte es nachher so wirken, als glühe das Schiff unter dem Gitter.

Das gleiche habe ich mit den leuchtenden Teilen der Warpgondeln gemacht. Verschiedene, immer heller werdende, stark verdünnte Farbschichten, mit jeder Schicht etwas mehr vom dunkleren Rand stehen gelassen und nach der letzten, fast rein weißen Schicht eine Lasur mit dem Lila-Grundton drüber.

Das Ergebnis:

ups, vergessen zu fotografieren. Hole ich später nach...

Tja, das war es auch schon. Das Schiff ist fertig und bereit für die Schlacht. Gesamtzeitaufwand: knapp unter 40 Minuten (davon gut die Hälfte der Zeit für die Kür).

Ich hoffe, ihr könnt damit was anfangen. Beim nächsten Mal reiße ich mir Woyzechs Enterprise-D unter den Nagel und wiederhole das Tutorial dann mit ihr. Das wird dann schon leicht schwieriger, sozusagen Level 2 Very Happy
avatar
Annatar.

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 31.10.13
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Cut am Mo Feb 17, 2014 1:40 pm

Danke. Auch schön beschrieben. Ich musste hier und da schmunzeln ("Genug Zeit um in der Neutralen Zone zu lesen...").

Freue mich auf das Bild der "gekürten" Jem'Hadar Schüßel und die Fortsetzung mit der Galaxy Klasse.

Wenn es Dich überkommt, mach doch mal ein Bild von Deinen verdünnten Farben (Konsistenz wie Milch). Würde mich einfach interessieren. Ich glaube, ich mache dabei gerne "Fehler".


_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 5330
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 39

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Ebbi am Di Feb 18, 2014 8:40 am

Sehr schöner Guide. Very Happy  Macht Lust aufs bemalen. Aber eins versteh ich nicht ganz, erst hast du die Platten und Warpgondeln bemalt, dann trockengebürstet. Übermalt man da nicht die Sachen von vorher?
avatar
Ebbi

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 13.01.14
Alter : 35
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Annatar. am Di Feb 18, 2014 10:16 am

Ebbi schrieb: Aber eins versteh ich nicht ganz, erst hast du die Platten und Warpgondeln bemalt, dann trockengebürstet. Übermalt man da nicht die Sachen von vorher?

Ja, ich habe erst alle Teile in den Grundfarben bemalt und dann das gesamte Schiff großflächig trockengebürstet. Zum Übermalen sage ich jein. Natürlich bürstet man die lila Platten, Warpgondeln, etc. mit. Dadurch werden auch ihre Kanten akzentuiert und ein leichter, heller Farbfilm bleibt auf den Teilen zurück und mattiert sie dadurch. Aber übermalen würde ich das nicht nennen, zumindest dann nicht, wenn man richtig trockenbürstet. Da bleibt ja kein deckender Farbfilm zurück, weil man beim Trockenbürsten ohne Flüssigkeit malt und nur mit trockenen, staubigen Farbpigmenten. Deshalb behalten alle Teile ihre Grundfarbe und nur die erhabenen Flächen werden betont. Anders ausgedrückt: wenn Du dabei Teile übermalst, ist das ein Anzeichen dafür, dass Du viel zu viel und zu feuchte Farbe am Pinsel hast Wink
Und der helle Farbfilm erleichtert die Lasur in Schritt 4 (der Kür). Hier wird ein stark verdünnter, lila Farbfilm auf die Platten aufgetragen. Und durch den hellen Film vom Trockenbürsten kommt das Lila schön zur Geltung und ist direkt akzentuert.

Es gibt übrigens eine überraschende Wendung in meinem Maltutorial: gestern Abend wollte ich Bilder des fertigen Schiffes machen und habe dabei gemerkt, dass die dunkle Grundfarbe doch keine so gute Idee war. In hellem Tageslicht sieht das Schiff zwar gut, düster und bedrohlich aus. In schummrigem, elektrischen Licht (also bei uns das normale Attack Wing Spiel Licht Very Happy) verschluckt die dunkle Schiffsfarbe aber fast alle Details und auch die lila Platten sind kaum als solche zu erkennen.
Deshalb habe ich kurzerhand das ganze Modell neu bemalt :DDieses mal wieder in der hellen Grundfarbe, in der ich auch das erste Attack Ship bemalt hatte. Da das Bemalen dieses Schiffes ja nur gut 30 Minuten dauert, war das schnell machbar. Ich werde das Tutorial also heute noch überarbeiten.
avatar
Annatar.

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 31.10.13
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Ebbi am Di Feb 18, 2014 10:37 am

Ah, okay, danke für die Erklärung. Smile  Da bin ich mal auf die neuen Bilder gespannt! Bei mir ist das Licht auch immer so. Eigentlich müßte man Attack Wing tagsüber spielen. Very Happy  Das mit dem Übermalen ging einfach so oder hast du alte Farbe entfernt? scratch 
avatar
Ebbi

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 13.01.14
Alter : 35
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Annatar. am Di Feb 18, 2014 11:28 am

Ne, Farbe wurde nicht entfernt. Einfach drüber gemalt. Da die Farbe immer schön verdünnt aufgetragen wurde, ist die Farbschicht ja so dünn, das verkraften die (ohnehin wenigen) Details des Schiffes ohne an Schärfe einzubüßen.
avatar
Annatar.

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 31.10.13
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Randy1904 am Di Feb 18, 2014 4:50 pm

Danke für die gelungene Schritt-für-Schritt-Anleitung! Meine Bemalungsaktionen sind dagegen zwar eher stümperhaft, aber man wächst ja mit seinen Aufgaben. Werde bei Gelegenheit demnächst auch mal einige Bilder posten.
avatar
Randy1904

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 25.11.13
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Cut am Sa Mai 17, 2014 10:05 pm

So still hier.

Annatar, was macht die Flotte? Die wurde doch hoffentlich nicht eingemottet???

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 5330
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 39

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Cut am Do Aug 14, 2014 9:46 pm

Ich wiederhole die Frage!

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 5330
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 39

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Admiral Annatars Allgemeines Aufbauprojekt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten