Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Seite 13 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Der Sigmarpriester am Di Sep 26, 2017 7:31 pm

Ich kann mich auch erinnern das damals von TOS zu TNG auch so ein Aufschrei war Very Happy
Andere Zeiten andere Geschmäcker und andere Technik.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2189
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Ziyal am Di Sep 26, 2017 7:45 pm

Kann das vielleicht daran liegen was Doktor Phlox mal bei ENT gemacht hat, der hat doch den Klingonen irgendso ein Heilserum verabreicht damit die Rasse nicht stirbt, so viel ich noch weiss und dass sollte doch dazu führen das die Klingonen sich verändern, eventuell ist das eine folge daraus und führt am ende zu den Klingonen aus TOS.

Nur so eine vermutung.

Ziyal

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 09.07.17
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von NiliaTQuoda am Di Sep 26, 2017 8:26 pm

Hier eine, wie ich finde,  sehr gute und differenzierte Betrachtung des Piloten: http://www.robots-and-dragons.de/news/114825-kritik-star-trek-discovery-101-the-vulcan-hello#


Zuletzt von NiliaTQuoda am Di Sep 26, 2017 9:13 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
NiliaTQuoda

Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von hallostephan am Di Sep 26, 2017 9:08 pm

Bissl viel Klingonisch. Fand meine Frau langweilig und ich naja gut. Das Aussehen änderte sich ja öfter. Vielleicht erschließt sich das mal. Natürlich auch das moderne Design wie schon in den Filmen, das kriegen seltenseher nicht gebacken so richtig. Aber inzwischen kann man ja die Zukunft zeigen und die frühere Zukunft und es sieht auch so aus. Star Trek. Endlich

hallostephan

Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 18.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am Mi Sep 27, 2017 8:43 am

Eine ziemlich gute Review, NiliaTQuoda, danke dir für's Verlinken Smile
Obwohl ich einige Kritikpunkte und manches Lob eher anders gewichte (schauspielerische Kunst bei Queen ... na ja, die war in diesen beiden Folgen leider ebenso unterdrückt, wie bei teilweise bei TWD, weil ihr eben die Drehbücher keinen Raum lassen und lieber auf Effekte und schräge Kameras setzten). Das Schlüsselwort der Review dürfte aber "Neuinterpretation" sein.
Ja, das ist Discovery.
Eine Neuinterpretation, wie vor Jahren der Craig-Bond der schwitzte, blutete, fluchte und seinen Wodka-Martini trank, ohne die Kellner mit dem Rezept zu nerven.
Discovery, das ist operettenhafte Freizeitrevoluzzer als Klingonen, ein kompletter Bruch mit dem (technischen) Kanon um Neu-Fans zu gewinnen bzw. durch die J.J.-Filme neu gewonnene Fans zu halten, Holzhammerdialoge, damit auch der Letzte noch mitbekommt wie gut sich die Figuren von Yeoh und Queen verstehen, damit die weitere Handlung um so "schockierender" rüberkommt ...
Entweder man akzeptiert als alter Fan, dass die "good old times" vorbei sind, als die Dinos noch die Erde beherrschten und Moses in Shorts über die Weltbühne lief, oder man lässt die Serie links liegen und widmet sich seiner DVD Sammlung und seinen alten Trek-Devotionalien.

Ich selber weiß noch nicht, was ich tun werde.
Mich als Einsiedler mit meiner Sammlung zurückziehen oder den neuen Stand der Dinge nehmen wie er ist und froh sein, dass überhaupt Star Trek in's Fernsehen kommt (sofern das noch zutrifft).
Nur eines ist sicher:
So richtig abfeiern kann ich das Gesehene bisher noch nicht und die Vorfreude auf nächsten Montag ist gedämpft.

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von NiliaTQuoda am Mi Sep 27, 2017 11:17 am

D.J. schrieb:Eine ziemlich gute Review, NiliaTQuoda, danke dir für's Verlinken Smile
Gerne Smile

D.J. schrieb:Ich selber weiß noch nicht, was ich tun werde.
Mich als Einsiedler mit meiner Sammlung zurückziehen oder den neuen Stand der Dinge nehmen wie er ist und froh sein, dass überhaupt Star Trek in's Fernsehen kommt (sofern das noch zutrifft).
Nur eines ist sicher:
So richtig abfeiern kann ich das Gesehene bisher noch nicht und die Vorfreude auf nächsten Montag ist gedämpft.
Auch hier gehen wir vollkommen konform.

_________________
Dies sind die Abenteuer der U.S.S. Dunedin, deren Crew sich unter dem Kommando von "Nilia Tharenzia Quoda" über all dort hin begibt, wo auch jede andere Mannschaft hätte hinfliegen können. - Es wollte nur niemand diesen Job...
-Tharenzia? Eine angezogene Ferengi Frau - bei der Sternenflotte?
Wenn du Morn ein Getränk spendierst, erzählt er dir evtl. diese verworrene Lebensgeschichte. Morn: ". . ."

Federation Fraktion Maquis Symbol Borg Fraktion Ferengi Fraktionssym
avatar
NiliaTQuoda

Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am Mi Sep 27, 2017 11:39 am

Große Geister und so Laughing




_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Silent Alien am Mi Sep 27, 2017 12:49 pm

Der Sigmarpriester schrieb:Ich kann mich auch erinnern das damals von TOS zu TNG auch so ein Aufschrei war Very Happy
Andere Zeiten andere Geschmäcker und andere Technik.

Mit dem Unterschied, dass zwischen TNG und TOS fast 100 Jahre liegen ... da ist die Technik natürlich weiter ... aber das die Technik in einer Serie die noch vor dem Original spielt auf einmal weiter ist, als 100 Jahre später ist entweder einfach nur ignorant oder schlecht recherchiert. Abgesehen davon, dass diese Holokommunikatoren total bei Star Wars abgekupfert sind^^

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
avatar
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1435
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 39
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mi Sep 27, 2017 1:08 pm

Diese Holoaktion hat mich auch aufstoßen lassen Very Happy

Aber mal ehrlich Silent, zeige mir jetzt einen jungen Hüpfer der lust hätte die Tapete von der Oma anzusehen Very Happy
Die Austattung und Technik von vor 50 Jahren war eine andere als heute und ich denke selbst Gene“ Roddenberry hätte Star Trek ganz anders gemacht wen er die Technik von heute hätte.

Man muss halt bei Discovery eingestehen das es was neues und auch was anderes ist. Sonnst kann man wohl nicht warm werden und da wir erst 2 Charaktere kennen von der Discovery könnte es noch lustig werden.

Zurzeit brennt mich wirklich die Vorstellung wie die 3te Folge wird, denn dann könnte man ja wissen wo die reise hingeht.
Wir kennen 2 Charaktere, davon eine hinter gittern.
Wir kennen nur den Konflikt  mit den Klingonen.
Wir kennen nicht die Discocery.
Wir wissen das der böse Bösewicht Hops ist.
Es gibt Staffelkämpfe, was mich wirklich überrascht hat.
24 verfeindete Klingonenhäuser die in einer art Bürgerkriegsblutfede sind und auch alle unterschiedliche Wege gegangen sind. ( das würde auch den wilden mix der Schiffe entsprechen)
So könnte man das auch verstehen das die noch kein Klingonenreich in den Sinne wie wir es kennen noch gar nicht haben und auch keinen Konsul. Das würde sich auch mit den Vulkanischen Dialogen zusammenfügen
Die Benennung der Tarnflotte als Schwarzeflotte wunderte mich auch. ( dazu die verdutzen Gesichter der anderen Häusern als der Albino so blöd war zu sagen wir können Tarnen.) Mir ist auch aufgefallen das ein Dialog dazu kahm, dass man sich gewundert hat auf den Sarkophagschiff wegen der benutzung von den reisen der Sterne. (Eventuell konnte das ihre Flotte so nicht.)
Dazu das benutzen der Tarnflotte, ich war etwas etwas verdutzt als der Ober-klingone denn  (Namen ich mir nicht merken kann) sein Rammschiff nicht gezeigt hat vor den anderen Häusern. Also war er sich nicht mal 100% sicher vor den anderen Häusern und er hätte wohl einfach wen es blöd gelaufen wäre bei der Ratsversammlung, einfach von den anderen Häusern welche weggerammt, so könnte man auch seine Gegenspieler ausknocken.
Der Albino Klingone könnte jetzt auf Rache gehen und einen Grund hätte er jetzt. Den er ist kein namenloser mehr und gehörte als enger vertrauter den Chef an. Dazu war er noch der Fackelträger auch wen das er unbekannter Ruf mich sich brachte.


Zuletzt von Der Sigmarpriester am Mi Sep 27, 2017 1:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2189
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am Mi Sep 27, 2017 1:25 pm

Der Sigmarpriester schrieb:Aber mal ehrlich Silent, zeige mir jetzt einen jungen Hüpfer der lust hätte die Tapete von der Oma anzusehen Very Happy
Die Austattung und Technik von vor 50 Jahren war eine andere als heute und ich denke selbst Gene“ Roddenberry hätte Star Trek ganz anders gemacht wen er die Technik von heute hätte.
Stimmt. Und ich kann das Studio auch verstehen. Das ist kein Fanclub, dass ist ein Wirtschaftsunternehmen, an dem viele Existenzen hängen.

Der Sigmarpriester schrieb:Man muss halt bei Discovery eingestehen das es was neues und auch was anderes ist. Sonnst kann man wohl nicht warm werden und da wir erst 2 Charaktere kennen von der Discovery könnte es noch lustig werden.
Und da hakt sich meine Kritik ein:
Bei allem Verständnis für die wirtschaftlichen Hintergründe: Für mich sieht es so aus, als würde man die Alt-Fans (ich zähle Silent Alien jetzt mal dazu, obwohl er um einiges jünger ist als ich Wink ) einfach hinten runter fallen lassen, damit man sich komplett auf die Gemeinde der neuen oder "konvertierten" Fans widmen kann, welche die J.J. Filme ohne Abstriche mochten.
Das finde ich happig, denn da wäre genug Luft gewesen, beide Parteien unter einen Hut zu bekommen und die Kuh noch besser abzumelken. Einfach indem man manche Spielerei weggelassen hätte.
Holo-Kommunikation, Schräges Kamerastanding, Uruk-Hai-Klingonesen, romantische Taschenlampenbeleuchtung.
Ohne diese Murks wäre ich als Alt-Fan bestimmt gnädiger gestimmt und würde mich mehr auf Montag freuen. Aber so weiß (oder viel eher befürchte!) ich, was auf mich zukommt und das dämpft meine Freude doch ziemlich.

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mi Sep 27, 2017 1:31 pm

Schwer zu sagen D.J. etwas weniger hätte den Klingonen wohl nicht geschadet.
ich fand es auch sehr schade das die Phaser aussahen wie Lichtgeschoße aus Star Wars. Da fehlte mir etwas mehr stärke bei den Weitsichtbildern und auch das durchgehende Geschoss.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2189
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am Mi Sep 27, 2017 1:42 pm

Na ja, abwarten was kommt.
Ich hoffe nur, und das meine ich wirklich ernst, dass keines dieser klingonischen Warzengurken und keine dieser aufgedonnerten Mirandaklassen es zu STAW schaffen! Die Klingonen sahen einfach nur aus wie Knusperhäuschen mit Warp-Antrieb und die Föderationsschiffe hatten so auf den weiten, ersten Blick auch keinen richtigen Charme.
Vor allem wäre dann der Bruch mit dem (vom Studio selbst über Jahrzehnte erschaffenen!) Kanon deutlich sichtbar.

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mi Sep 27, 2017 1:44 pm

Wen STAW weiter geht könnte man diese Modelle wirklich erwarten.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2189
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von hallostephan am Mi Sep 27, 2017 3:54 pm

ich freue mich trotzdem uneingeschränkt über die neue Serie!

hallostephan

Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 18.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am Mi Sep 27, 2017 4:34 pm

Der Sigmarpriester schrieb:Wen STAW weiter geht könnte man diese Modelle wirklich erwarten.
pale
hallostephan schrieb:ich freue mich trotzdem uneingeschränkt über die neue Serie!
Ich bin zumindest mal gespannt, wie es weitergeht und ob dieses hypermodern-schräglinsen-darkroom-Feeling irgendwann weniger wird Very Happy Vielleicht kriegt die Serie dann auch bei mir noch die Kurve. Bei den Operetten-Klingonesen mit ihrer unglaublichen Evolutionsgeschwindigkeit habe ich aber gar keine Hoffnung mehr für mich Sad
Die sind ein "Accident of birth", wie Bruce Dickinson einst auf dem gleichnamigen Solo-Album sang Wink

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Skippy am Mi Sep 27, 2017 4:58 pm

Silent Alien schrieb:
Mit dem Unterschied, dass zwischen TNG und TOS fast 100 Jahre liegen ... da ist die Technik natürlich weiter ... aber das die Technik in einer Serie die noch vor dem Original spielt auf einmal weiter ist, als 100 Jahre später ist entweder einfach nur ignorant oder schlecht recherchiert. Abgesehen davon, dass diese Holokommunikatoren total bei Star Wars abgekupfert sind^^

In der Zukunft, also bei DS9 und Star Trek X, hatten sie auch Hologrammkommunikatoren. Von daher könnte es sich auch einfach um einen Prototypen handeln.
avatar
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von NiliaTQuoda am Mi Sep 27, 2017 6:34 pm

Skippy schrieb:In der Zukunft, also bei DS9 und Star Trek X, hatten sie auch Hologrammkommunikatoren. Von daher könnte es sich auch einfach um einen Prototypen handeln.

Auf der Defiant im Rahmen DS9 aber auch erst als neue Errungenschaft...

_________________
Dies sind die Abenteuer der U.S.S. Dunedin, deren Crew sich unter dem Kommando von "Nilia Tharenzia Quoda" über all dort hin begibt, wo auch jede andere Mannschaft hätte hinfliegen können. - Es wollte nur niemand diesen Job...
-Tharenzia? Eine angezogene Ferengi Frau - bei der Sternenflotte?
Wenn du Morn ein Getränk spendierst, erzählt er dir evtl. diese verworrene Lebensgeschichte. Morn: ". . ."

Federation Fraktion Maquis Symbol Borg Fraktion Ferengi Fraktionssym
avatar
NiliaTQuoda

Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Shitting Bull am Sa Sep 30, 2017 8:58 am

Extra wegen Discovery hat mich netflix nun als Abonnenten Rolling Eyes
Hab mir nun auch gestern die ersten beiden Episoden angesehen.
Ich gehöre ja ebenfalls zu denen, die seinerzeit noch um 18:15 nach der Abendschau Raumschiff Enterprise im Kreis der Familie anschauten. Genauso hatte ich anfangs bei allen Ablegern so meine Einstiegsproblemchen, wurde nach deren Bewältigung jedoch zum großen Anhänger (mit Ausnahme einiger weniger Episoden, die ich als völlig überflüssig erachte.)

Nun also endlich wieder Star Trek am Serienhimmel What a Face
Generell frag ich mich und verstehe nicht wirklich, weshalb es schon wieder prä Kirk sein soll. Mir würde eine Sequel viel besser gefallen (und ich denke, dass eine storyline mit dem besiegten Dominion und was sich daraus entwickeln könnte, durchaus Potenzial hätte). Dies wurde zu JJ und ST11 immer wieder diskutiert. Mit der jungen Crew fand ich bei JJ-Trek noch Anknüpfungspunkte, die ich bei Discovery (noch) nicht fand, auch nicht bei Sarek. Die Klingonen, achso, das sollen Klingonen sein, wir wissen ja, dass es da Experimente mit genetischen Verbesserungen gab, nur finde ich, die passen nur mit Mühe zwischen die „ursprünglichen“ (ENT) und genetisch veränderten (TOS), achso, das ist ja das alternative universe Shocked omg
Die drei Hautcharaktere der Shenzhou haben mir ganz gut gefallen, schade, dass Cpt. Georgiou sterben musste.

Nun ja, wie schon einige hier meinten, ich bin mir auch nicht sicher, wie lange mein Interesse bestehen bleiben wird.

Zitat aus der Kritik B. Sülter:
Wer allerdings primär Science Fiction liebt und mit dem Star Trek alter Zeiten ein Stück weit abschließen kann, dürfte an dieser neuen Inkarnation ganz sicher seine Freude haben.

Ich glaub für mich trifft es das ganz gut.
Ich hoffe auf ne spannende und Star Trek würdige story- Entwicklung.
avatar
Shitting Bull

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 10.06.16
Alter : 50
Ort : Sigmaringen

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Drachenzorn am Sa Sep 30, 2017 7:06 pm

Habe es nun endlich geschafft beide Folgen zu schauen und bin wirklich schwer begeistert!

Montag geht es ja zum Glück schon weiter Smile
avatar
Drachenzorn

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 33
Ort : Hamburg

http://www.tischkrieger.de

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Der Sigmarpriester am Sa Sep 30, 2017 7:18 pm

Montag erst Folge 3, also noch 2x schlaffen .-.  das ist viel zu lange Very Happy

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2189
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Cut am Sa Sep 30, 2017 9:45 pm

Drachenzorn schrieb:Habe es nun endlich geschafft beide Folgen zu schauen und bin wirklich schwer begeistert!

Montag geht es ja zum Glück schon weiter Smile

Dir weiterhin viel Spass. Und schön, Dich mal wieder hier zu sehen Smile

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 4795
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 38

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mo Okt 02, 2017 10:55 am

Folge 3 gesehen und naja sehr gewöhnungsbedürftig.
Spoiler:
Neues Schiff, geheime Projekte mit fatalen folgen und ein Captain der glatt aus Sektor 31 sein könnte. Bin jetzt doch recht zwiegespalten über die Serie, sehr düster und nicht für kinder geeignet es anzusehen.


_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2189
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Drachenzorn am Mo Okt 02, 2017 11:02 am

Den Spoiler schaue ich mir jetzt lieber nicht an Very Happy

Ich muss noch ein paar Stunden warten Wink
avatar
Drachenzorn

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 33
Ort : Hamburg

http://www.tischkrieger.de

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am Mo Okt 02, 2017 11:11 am

Ich komme wohl auch erst morgen dazu, mir die Dritte anzusehen. Bin mal gespannt, wie es weitergeht und was ich "Alt-Trekkie" wieder zu mosern finden werde. Twisted Evil

Ne, ernsthaft:
Ich hoffe ja immer noch, dass die Serie (für mich) die Kurve kriegt und schon die dritte Folge den (in meinen Augen total verkorksten) Piloten ausbügelt. Ich freue mich nämlich sehr darüber, dass es mit Star Trek weitergeht und fände es klasse, wenn zumindest die Kohärenz-Fehler aus den ersten beiden Folgen ausgebügelt oder erklärt würden.
Daher:
Für mich bitte keine (Nacken)Spoiler Wink

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Shitting Bull am Mo Okt 02, 2017 7:25 pm

Also mir gefällt die Folge 3  Very Happy 

Sorry, ich weißnicht, wie das mit dem eingeklappten Spoiler geht, deshalb hier ne ganz konventionelle Warnung
Edit: korrigiert
Spoiler:
Michael ist ja ganz versessen darauf, ihre Strafe zu verbüßen. Dann kommt endlich die Discovery und deren Cpt. Lorca, der es schafft, sie für dieses Schiff zu rekrutieren. Gar nicht der Codex der Sternenflotte, neue biologische Waffen zu entwickeln. Wie Sigmar weiter oben schon sagte: ziemlich düster, hätte ich so nicht erwartet, dafür interessant, spannend, macht Lust auf mehr.
Man stelle sich Sisko vor, wie er sich „im fahlen Mondlicht“ seine Gewissensbisse von der Seele spricht, dann habt ihr Cpt. Lorca: „Lakaien folgen Befehlen.  Könige sehen  Zuammenhänge!“


Sehr düsteres Star Trek... boldly go ... ???


Zuletzt von Shitting Bull am Di Okt 03, 2017 9:49 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Shitting Bull

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 10.06.16
Alter : 50
Ort : Sigmaringen

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 13 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten