Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Seite 14 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Der Sigmarpriester am Mo Okt 02, 2017 8:28 pm

Kommt drauf an wie die Story weitergeht Shitting Bull.
In der dritten Spaltenreiche, drittes Icon kann man Spoiler reinsetzen.

Spoiler:
 Was ich jetzt etwas unpassend fand waren die Überreste der verunglückten Besatzung die direkt vor die Kamera zu halten. Mein kleiner (5) schaut sehr gerne Star Trek sich an und ein glück war er gerade nicht dabei( das hätte wohl Albträume geben). Wobei Hut ab für den Künstler die menschlichen Überreste so gut hinbekommen hat.
Michael neue Zimmergenossin hätte ich aber auch am liebsten in der ersten Minute ins all geschossen die ist so nervig das es wehtut.
Ich habe die Folge erstmal sacken lassen müssen und dieser Captain könnte noch für bittere Folgen sorgen. Dazu auch der etwas bescheuerte Abgang des Shuttlepiloten direkt zu beginn der Folge? warum und wieso? Very Happy              


Zuletzt von Der Sigmarpriester am Mo Okt 02, 2017 9:33 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2189
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Drachenzorn am Mo Okt 02, 2017 9:30 pm

Spoiler:
Mir haben Folgen 1 und 2 besser gefallen, aber ich bleibe am Ball Smile
avatar
Drachenzorn

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 33
Ort : Hamburg

http://www.tischkrieger.de

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von NiliaTQuoda am Di Okt 03, 2017 12:01 am

Spoiler:
So eben zum zweiten Mal die Folgen 1 & 2 auf Englisch geschaut. Im Anschluss dann Folge drei dran gehängt.

Tja: Ich bin weiter nicht begeistert. Die ersten 10 Minuten von Folge 1 warten Star Trek. Alles danach: sprachlos

_________________
Dies sind die Abenteuer der U.S.S. Dunedin, deren Crew sich unter dem Kommando von "Nilia Tharenzia Quoda" über all dort hin begibt, wo auch jede andere Mannschaft hätte hinfliegen können. - Es wollte nur niemand diesen Job...
-Tharenzia? Eine angezogene Ferengi Frau - bei der Sternenflotte?
Wenn du Morn ein Getränk spendierst, erzählt er dir evtl. diese verworrene Lebensgeschichte. Morn: ". . ."

Federation Fraktion Maquis Symbol Borg Fraktion Ferengi Fraktionssym
avatar
NiliaTQuoda

Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Ebbi am Di Okt 03, 2017 7:44 am

Ich hatte mich gefragt, wie die neuen Uniformen funktionieren und nicht wirklich ein Sinn erkannt. Zum Glück hab ich diese Grafik gefunden:



Zuletzt von Ebbi am Di Okt 03, 2017 7:48 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Ebbi

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 13.01.14
Alter : 34
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Der Sigmarpriester am Di Okt 03, 2017 7:45 am

Jetzt frage ich mich noch mehr wo den die
Spoiler:
schwarzen Abzeichen
jetzt hingehören ^^

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
avatar
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2189
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von CmdGreen am Di Okt 03, 2017 9:29 am

Spätestens nach der dritten Folge erschließt sich mir die Zugehörigkeit zu Star Trek immer weniger. Das Ganze wird schon ziemlich düster, zumindest für Star Trek.

Das soll allerdings nicht heißen, dass es mir nicht gefällt. Ich werde es mir auf jeden Fall weiter ansehen! Nur den Vergleich mit dem bisher als Star Trek bekannten versuche ich etwas zurück zu schrauben.

Der Punkt mit der Kindertauglichkeit ist stellenweise nicht von der Hand zu weisen, hier muss man sehen wie es sich entwickelt. Ich erinnere mich noch gut als die NX-01 in der Ausdehnung auf das Vulkanierschiff stieß und diese vulkanischen Zombies plötzlich auf dem Bildschirm erschienen. Da hatte sich unser Kleiner auch unter der Decke versteckt.
avatar
CmdGreen

Anzahl der Beiträge : 1119
Anmeldedatum : 19.11.14
Alter : 42
Ort : Augsburg

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Shitting Bull am Di Okt 03, 2017 9:47 am

Ah, vielen Dank @ Sigmar für den Hinweis

Spoiler:
ja, die Szenen auf der Glenn sind recht heftig, für Kinder nicht grade geeignet. Allerdings würde ich First Contact auch nicht grade mit nem 5-jährigen anschauen.

Und noch ein Kommentar

Spoiler:
Ich hatte erwartet, dass es, wie in den anderen Ablegern nach TOS eine Art Crew Exposition nach Star Trek Muster gibt, und dabei z.T. Altbekanntes wieder aufgegriffen wird (z.B. TNG Gedankengift). 
Und jetzt hier mit der Discovery und ihrem Cpt. Lorca gleich von Anfang an die Richtung vorgibt, die sagen wir mal mit der opportunistischen Auslegung ihres Auftrags, der den Prinzipien der Föderation entgegensteht. 
Ich bin sehr gespannt, wie die Serie sich weiter entwickeln wird.
avatar
Shitting Bull

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 10.06.16
Alter : 50
Ort : Sigmaringen

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von DonGrilleto am Di Okt 03, 2017 10:02 am

Meine Meinung:
Wir haben uns gestern auch die ersten drei Folgen am Stück angeschaut.
Erster Eindruck: Chique Outfits, moderne Look der Settings und beeindruckende Darstellungen des Weltalls wissen zu gefallen.
Die Optik der Klingonen gefällt - wenn man ihnen einen anderen Namen gibt. Die Shenzou überzeugt mich vom Aussehen mehr als die Discovery.
Der Raumkampf war ... Mittel zum Zweck? Nichts, woran man sich zwei Tage später noch erinnern wird.

Mir gefällt der bisherige Plot nicht. Die Idee, dass die Klingonen zutiefst zerstritten sind (sind sie es?), ist ein interessanter Ansatz und ja nicht ganz neu. Das es einen gibt, der alle vereint, ist dann ja der richtige Schluß. Leider hat er ja nur 2 Folgen gelebt...
Der Krieg zwischen den Klingonen und der Föderation, zu der die Vulkanier ja scheinbar ein sehr merkwürdiges Verhältnis haben - gemeinsame Diplomatie machen die wohl nicht-, als Hintergrund ist schon sehr militaristisch. Deep Space 9 lässst grüßen.
Warum aber jetzt Michael die Hassfigur aller anderen Charaktere ist und für den Krieg verantwortlich gemacht wird erschließt sich mir garnicht.
Außerdem mag ich weder die Gründe für das Forschungsprojekt auf der Discovery noch den Captain und seine Intentionen.

Wenn die Serie einen anderen Namen als Star Trek im Titel tragen würde, wäre es mir sicher auch egal.

_________________
11 11 13 Dominion Fraktion 9 3 2 1 Neutrale 2

DonGrilleto

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 27.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Cut am Di Okt 03, 2017 10:42 pm

Diese Spoilerei nervt irgendwie...
Zumal ich sie auf dem Handy nicht öffnen kann.

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 4797
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 38

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Ebbi am Di Okt 03, 2017 11:47 pm

Fand die dritte Folge schon besser als die ersten Zwei. Zum Glück weniger Kamerawackel. Bin gespannt wie es mit der NCC-1031 weitergeht. Nur wo waren da schwarze Abzeichen?
avatar
Ebbi

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 13.01.14
Alter : 34
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Cut am Mi Okt 04, 2017 12:37 am

Auf den Uniformen mancher Sicherheitsleute, Ebbi. Zumindest auf einer. Und zwar auf dem Weg zur "Fütterung der Tiere". Da schwenkt die Kamera an einem Oberteil vorbei, auf dem ein schwarzes Abzeichen ist. Das Oberteil gehört zu einem Sicherheitswächter mit Phasergewehr.

Die Sprüche von der neuen Sicherheitschefin fand ich ja einfach nur mega schlecht.

Inhaltlich stimme ich hier - von dem was ich hier bisher lesen konnte, einmal mehr Commander Green zu.

Zur Folge heute:

Die Folge heute fand ich jedenfalls sehr merkwürdig; das war doch nichts Halbes und nichts Ganzes... Warum fliegt ein Außenteam mit einem Shuttle (!) an den Rand des klingonischen Raums - warum macht das die Discovery nicht selber?
Zumal sie ja später in der Folge plötzlich einfach da ist... Albern. Dann haben wir Techno Gebabbel übelster Sorte. Black Alert... Ernsthaft jetzt?!

Und warum wird die Mission nicht abgebrochen nachdem man auf dem Schiff auf eine unbekannte Macht trifft die gerade einen Zwölfer Trupp Klingonen abgeschlachtet hat und man selber grade mal zwei Sicherheitswachen dabei hat?


Zuletzt von Cut am Mi Okt 04, 2017 12:46 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 4797
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 38

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Cut am Mi Okt 04, 2017 12:39 am

Und was soll überhaupt die Eröffnungssequenz auf dem Shuttle? Ein einzelner Pilot und keine (!) Wächter?!

Der Pilot ist nicht nur die Inkompetenz in Person, sondern ist allein mit vier (vermeintlichen) Schwerverbrechern (einer davon wohl ein Mörder)?! Das wirkt alles sehr, sehr herbei gekünstelt.

Und so wie es sich im Subtext darstellt, ist das ja alles eingefädelt. Was bedeutet, dass unser neuer Captain hat ganz gezielt den Tod des Piloten des Shuttles in Kauf genommen oder herbeigeführt hat, um die Sache mit "Mickey" ein zu fädeln...

Im Ernst geht es nur mir so, dass ich lieber die Serie über die sieben Jahre von Burnham und Georgioi auf der USS Shenzou sehen würde?

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 4797
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 38

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Cut am Mi Okt 04, 2017 12:53 am

Ich fände es schön, wenn wir für jede der einzelnen Folgen einen eigenen Beitrag aufmachen würden, indem wir dann spoilerfrei diskutieren können, worum es in der Folge geht... dann können wir diesen Thread hier einfach für allgemeine Sachen benutzen, wie News oder Hintergrundinfos.
Was meint ihr?

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 4797
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 38

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Ebbi am Mi Okt 04, 2017 7:21 am

Idee ist gut. Bin ich dafür.
avatar
Ebbi

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 13.01.14
Alter : 34
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von data_fan am Mi Okt 04, 2017 7:21 am

Wenn man liest was ihr so schreibt, bin ich froh, dass ich noch keine der Folgen gesehen habe.

Da bleibe ich lieber beim alten aber bewährten Star Trek.

Die neue Serie passt wohl ins Muster der heutigen Serien - und diese gefallen mir nicht wirklich so.

data_fan

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 36
Ort : Riedstadt

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Ziyal am Mi Okt 04, 2017 8:38 am

Also ich fand die dritte Folge als die schwächste von den dreien, erstens fand ich einschließlich alle Charaktere auf der Discovery als total unsympatisch, sogar den ehmaligen zweiten Offizier, der den ehmaligen Ersten Offizier total ankreidet, dabei war er selbst nicht mal mit seinen ehmaligen Captain überein und wollte Flüchten oder Kämpfen!
Und dann auch dieses permamente Vulkanier gebashe nervt einfach ^^

Ahja und dass sie einfach ein so wertvolles Schiff vernichten und der neue Captain sagt "Es ist Ja nur ein Schiff", also sind Schiffe in einen Krieg gegen die Klingonen nicht wichtig, oder wie soll ich das verstehen?
Ich stell mir gerade vor, wie Captain Sisko im Dominion kriegt sagt: "Naja es sind Ja nur Schiffe, davon haben wir Massig, genau wie Menschen" ^^

Ziyal

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 09.07.17
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Drachenzorn am Mi Okt 04, 2017 9:54 am

Cut schrieb:Ich fände es schön, wenn wir für jede der einzelnen Folgen einen eigenen Beitrag aufmachen würden, indem wir dann spoilerfrei diskutieren können, worum es in der Folge geht... dann können wir diesen Thread hier einfach für allgemeine Sachen benutzen, wie News oder Hintergrundinfos.
Was meint ihr?

Prima Idee Smile So sparen wir uns auch die Spoiler (vom Handy aus habe ich mit denen auch ab und an mal Probleme).
avatar
Drachenzorn

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 33
Ort : Hamburg

http://www.tischkrieger.de

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Sebastian_dR am Mi Okt 04, 2017 12:13 pm

data_fan schrieb:Wenn man liest was ihr so schreibt, bin ich froh, dass ich noch keine der Folgen gesehen habe.

Da bleibe ich lieber beim alten aber bewährten Star Trek.

Die neue Serie passt wohl ins Muster der heutigen Serien - und diese gefallen mir nicht wirklich so.


Ich bin mir im Moment echt unsicher, was DIS angeht. Als Star Trek-Serie gefällt es mir aus den oft genannten Gründen nicht sonderlich. Wenn ich aber so tue, als sei es eine Kelvin(oder sonst wie andere Zeitlinie)-Serie oder sogar eine generische Scienes Fiction-Serie: Ich glaube, dann gefällt sie mir ganz gut. Mit Folge 3 sogar sehr gut Very Happy

Und klar ist es eine moderne Dramaserie, aber ich finde das Tempo in den bisherigen Folgen echt angenehm. Im Gegensatz zu anderen, modernen Serien, passiert hier nämlich tatsächlich was. Ja, ich schaue in deine Richtung, TWD und GOT!
avatar
Sebastian_dR

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 08.05.14
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Cut am Mi Okt 04, 2017 1:19 pm

Ich finde du hast das sehr passend zusammengefasst, Sebastian. Das ist ziemlich genau das, was ich empfinde!

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 4797
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 38

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von data_fan am Mi Okt 04, 2017 1:31 pm

Zum Glück hat jeder seinen eigenen Geschmack! Very Happy

... TWD und GOT mag ich persönlich auch nicht! Aber es ist meine eigene Angelegenheit und nur meine persönliche Meinung!

Ich würde mich zum Beispiel riesig freuen, wenn die Geschichte um DS9 entsprechend den Romanen weiterverfilmt werden würde. Oder zum Beispiel die Prometheus-Reihe.


data_fan

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 36
Ort : Riedstadt

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Sebastian_dR am Mi Okt 04, 2017 2:21 pm

data_fan schrieb:
Ich würde mich zum Beispiel riesig freuen, wenn die Geschichte um DS9 entsprechend den Romanen weiterverfilmt werden würde.

Ich glaube, da werden wenige Star Trek-Fans widersprechen ^^ Wenn ich die Wahl hätte: DIS oder eine Serie Post-Nemesis im Prime Universe, DIS würde bei mir aber sowas von schnell in der Tonne landen, so schnell könnte man gar nicht "Black Alert" sagen.

Aber wir haben jetzt nun mal DIS und das ist nicht das Schlechteste auf der Welt. Und mal sehen: wenn die ein Erfolg wird, vielleicht sehen wir demnächst wieder mehr Star Trek. Oder wenn sie floppt, vielleicht hört CBS auf die Kritikpunkte der Fans und wir bekommen unsere Wunschserie. Win Win Situation Very Happy
avatar
Sebastian_dR

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 08.05.14
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Ziyal am Mi Okt 04, 2017 2:28 pm

Sebastian_dR schrieb:Oder wenn sie floppt, vielleicht hört CBS auf die Kritikpunkte der Fans und wir bekommen unsere Wunschserie. Win Win Situation Very Happy

Es kann dann aber auch passieren, dass wir dann erst mal mehrere Jahre wider kein Star Trek mehr sehen ... am liebsten hätte ich wider Rick Berman zurück am Steuer, den so schlecht war sein Star Trek: Enterprise auch nicht.

Ziyal

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 09.07.17
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von data_fan am Mi Okt 04, 2017 2:28 pm

Sebastian_dR schrieb:DIS würde bei mir aber sowas von schnell in der Tonne landen, so schnell könnte man gar nicht "Black Alert" sagen.

Der war gut! lol!

data_fan

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 36
Ort : Riedstadt

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am Mi Okt 04, 2017 4:26 pm

data_fan schrieb:Wenn man liest was ihr so schreibt, bin ich froh, dass ich noch keine der Folgen gesehen habe.

Da bleibe ich lieber beim alten aber bewährten Star Trek.

Die neue Serie passt wohl ins Muster der heutigen Serien - und diese gefallen mir nicht wirklich so.

Jein. Nach meinem Gefühl versucht sich den Eiertanz zwischen Alt-Trekkies, neuen Fans (durch die Kinofilme) und Serienjunkies.
Als Alt-Trekkie fühle ich mich da außen vor gelassen, weil sie mich da nicht berührt. Als Fan von guter Sci-Fi-Serienkost und bekennendem Serienjunkie hat mir aber die dritte Folge um Längen besser gefallen, als die verkorkste und zusammengeschnippelt wirkende Piltodoppelfolge.
Die Serie hat es sich selber mit diesem Tanz zwischen den drie Stühlen schwer gemacht, daher würde ich jedem eher raten, nach möglichkeit abzuwarten, bis die erste Hälfte der ersten Staffel durch ist und dann per Probemonat mal eine Runde "Komaglotzen" einzulgen, um sich ein Bild zu machen Smile

Sebastian_dR schrieb:Ich bin mir im Moment echt unsicher, was DIS angeht. Als Star Trek-Serie gefällt es mir aus den oft genannten Gründen nicht sonderlich. Wenn ich aber so tue, als sei es eine Kelvin(oder sonst wie andere Zeitlinie)-Serie oder sogar eine generische Scienes Fiction-Serie: Ich glaube, dann gefällt sie mir ganz gut. Mit Folge 3 sogar sehr gut Very Happy

Und klar ist es eine moderne Dramaserie, aber ich finde das Tempo in den bisherigen Folgen echt angenehm. Im Gegensatz zu anderen, modernen Serien, passiert hier nämlich tatsächlich was. Ja, ich schaue in deine Richtung, TWD und GOT!
Sprichst mir aus der Seele I love you
Kein Star trek, aber gute Science Fiction mit vielen Anspielungen und Seitenhieben, die mir gerade im dritten Teil sehr gut gefallen haben.
(wenn ich es heute schaffe, siehe dazu mehr im Thread zur Dritten)

data_fan schrieb:Zum Glück hat jeder seinen eigenen Geschmack! Very Happy

... TWD und GOT mag ich persönlich auch nicht! Aber es ist meine eigene Angelegenheit und nur meine persönliche Meinung!
Zum Glück, hat jeder einen eigene Geschmack!
Und lasst uns froh sein, dass wir das hier so offen kommunizieren können I love you
Ich habe noch NIE ein Forum erlebt, in dem man mit seinem Geschmack auch mal "quer zum Mainstream" mitreden durfte.
Hier ist ein ganz besonderer Ort.
Mein persönliches Tanelorn I love you (für diejenigen, die Elric, Corum, Hawkmoon und die anderen Inkarnationen des ewigen Helden kennen Wink )

data_fan schrieb:Ich würde mich zum Beispiel riesig freuen, wenn die Geschichte um DS9 entsprechend den Romanen weiterverfilmt werden würde. Oder zum Beispiel die Prometheus-Reihe.

Dabei!
Umgehend!
Wann ist Premiere?
Very Happy

Sebastian_dR schrieb:
Ich glaube, da werden wenige Star Trek-Fans widersprechen ^^ Wenn ich die Wahl hätte: DIS oder eine Serie Post-Nemesis im Prime Universe, DIS würde bei mir aber sowas von schnell in der Tonne landen, so schnell könnte man gar nicht "Black Alert" sagen.
Basketball sunny Laughing

Sebastian_dR schrieb:
Aber wir haben jetzt nun mal DIS und das ist nicht das Schlechteste auf der Welt. Und mal sehen: wenn die ein Erfolg wird, vielleicht sehen wir demnächst wieder mehr Star Trek. Oder wenn sie floppt, vielleicht hört CBS auf die Kritikpunkte der Fans und wir bekommen unsere Wunschserie. Win Win Situation Very Happy
Ich schaue sie weiter, wenn ich auch so sehr dahinter her bin, jede Folge punktum schauen zu können.
Das ist vielleicht der wichtigste Punkt, den wir CBS mitgeben sollten:
Setzt nicht nur auf TV und feste Sendeplätze. Nutz das streamen, dass euch unglaublich viel mehr bringt.
Und macht Star Trek.
Wink

_________________
Federation Symbol Klingon Symbol Maquis Symbol Ferengi Fraktionssym Breen Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Vulcan Fraktion
avatar
D.J.

Anzahl der Beiträge : 5379
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Cut am Mi Okt 04, 2017 5:57 pm


Nach Folge 3 erwische ich mich dabei, wie ich mir wünsche, Discovery wäre eine Serie gewesen, die die sieben Jahre Charakterentwicklung von "Mickey" Burnham und Captain Georgiou auf der Shenzou gezeigt hätte. Der Werdegang wäre interessanter gewesen, Erforschung stünde im Mittelpunkt und so weiter.

Mich hätten typische Star Trek Themen mehr interessiert als eine weitere Staffel (Serie?), die sich mit einem großen Krieg beschäftigt.

Was mir auch fehlt, ist die Star Trek typische musikalische Untermalung der Szenen mit (Streicher/Synthie) Klangteppichen.

Ich höre und lese zwar immer wieder, dass Star Trek endlich modernisiert werden muss, aber ich frage mich immer mehr: Warum?

Also, wenn ichunbedingt was aus der Welt von Star Trek bringen will, dann kann ich mich doch an den Dingen festhalten, die Star Trek eben ausmachen.

Für mich sind das insbesondere:

Inhaltlich (Charakterentwickling, (moralische) Dilemmata, (Abenteuer bei der) Erforschung des Unbekannten und ansprechend verpackte Gesellschaftskritik) und eben optische und akustische Wiedererkennbarkeit.

Während man in Teilen die Bildersprache der vorangegangenen Serien respektiert, so machen mir diese völlig unnötigen Änderungen bezüglich so banaler Dinge wie der Warp-Effekte, der Waffensysteme, der Konsolen- und Work-Place-Optik mega zu schaffen. Warum das ändern, wenn es doch Trek ausmacht.

Wenn ich was komplett eigenes machen will - gerne!
Aber warum es dann Star Trek nennen?

Wenn man glaubt, dass ST wie es ist, alleine nicht mehr zieht, kann man das Genre auch ruhen lassen und was eigenes, modernes schaffen. Aber dazu reicht's dann scheinbar bei den Studios und Produktionsfirmen auch wieder nicht.

Sowas finde ich echt ätzend.

Wobei mir auch ein paar positive Dinge auffallen. Das pacing der Folgen ist anders als bei vielen modernen Serien (GoT und TWD wurden schon genannt), auch das Kamerageruckel hält sich in annehmbaren Grenzen.

Aber trotzdem kommt bei mir nicht wirklich Star Trek Gefühl auf.

Und ich sage was krasses: Nachdem ich gestern Folge 3 (gleich zweimal) gesehen habe, habe ich mit meinem Kumpel, bei dem ich Netflix schaue, noch eine Folge Enterprise angeworfen (Folge Regeneration 2x23 - Er kannte ENT kaum, ist aber glühender Trekkie und einer meiner STAW Mitspieler. Er ist also vom Fach^^). Und da habe ich gemerkt, wie - bei all seinen Fehlern - ENT von der Optik und der Akustik viel mehr ST war, als DIS es jetzt grade ist.

Erschreckend oder eben ein Zeichen dafür, dass man ENT damals zu schlecht gemacht hat? Ich weiß es nicht.

Ich bleibe natürlich am Ball bei DIS und habe durch die neue Serie und den zeitlihen Abstand zwischen neuem Futter, wieder eine akute Star Trek Phase. Ich hoffe, DIS mausert sich noch zu etwas, was den Namen auch verdient!

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
avatar
Cut

Anzahl der Beiträge : 4797
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 38

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 14 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten