Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Seite 18 von 18 Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18

Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Jayne Dabran am Mo Jan 14, 2019 8:35 pm

Jop, siehe hier: inkl. Gamestar link.

http://www.neutralezone.net/t2059-star-trek-lower-decks

Irgendwie traue ich der animationserie nicht, mal schauen was drauß wird.

_________________
Federation Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Romulan Fraktion
Jayne Dabran
Jayne Dabran

Anzahl der Beiträge : 1454
Anmeldedatum : 14.10.15
Alter : 28
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Discovery has been renewed for a 3rd season

Beitrag von Cut am Mi Feb 27, 2019 6:38 pm


_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
Cut
Cut

Anzahl der Beiträge : 5545
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 40

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am Do Feb 28, 2019 5:05 am

Very Happy alien sunny

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6189
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am Fr März 15, 2019 1:00 pm

So, ich habe die aktuelle Folge gesehen und bin begeistert Very Happy
Die erste Staffel ist und bleibt einfach grausig. Die Drehbücher, die platten Dialoge und Figuren ... das war ein ganz mieser Einstand, auch wenn viele Handlungsstränge und Nebenhandlungen zu den Figuren, jetzt erst in der zweiten Staffel richtig aufgehen.
Und vor allem:
Michael Burnham darf endlich richtig gespielt werden, das Stoneface ist zerbröckelt und Sonequa Martin-Green kann endlich zeigen, dass sie schauspielern kann Wink

So wird in der aktuellen Folge erklärt ...

Nackenspoiler:
... das Lieutenant Commander Airiam kein Vorläufer von Data ist, sondern eine menschliche Frau, die einen Unfall nur durch extreme Kybernetik überleben konnte. Das war eine so erstklassige Folge, die "Riker" als Regisseur genialst umgesetzt hat! Wie Airiam sich opfert und nur ihre Erinnerungen in den Daten gespeichert bleiben ... vielleicht kommt sie zurück denn die ist durch diese Folge, die sie endlich erklärt und beleuchtet, eine unglaublich interessante Figur geworden. Es wäre schade, wenn sie nur ein Red-Shirt mit Milestone-Funktion gewesen wäre.

Inzwischen glaube ich sogar ...

Heckspoiler:
... dass der rote Engel ein Bindeglied zu Star Trek Enterprise und dem temporären kalten Krieg ist. Bei Archer war es noch das Hologramm, dass für uns Zuschauer sichtbar eingegriffen und Befehle gegeben hat. Bei Disco glaube ich inzwischen, ist es der rote Engel, der da eingreift und die Disco von A nach B führt

Insgesamt gefällt mir die zweite Staffel immer besser, auch wenn manche Kamerafahrten aufdringlich wirken. Auch die Brücke der Discovery ist etwas groß. Aber das kann auch täuschen, denn auch die Brücke der Ente D sah groß aus.

Ich schätze mal, dass die Disco aufgrund ...

Frontspoiler:
... der übertragenen Daten nach Beendigung ihrer Aufgabe in einem unter Quarantäne gestelles und zur Sperrzone erklärtes System geparkt werden muss, da sie zuviel Wissen, auch über die Zukunft in ihren Datenbänken enthält. Siehe dazu Short Trek "Callypso"

Insgesamt macht mir die Serie tausend Mal mehr Spaß, als die neuen Kinofilme und ich freue mich inzwischen auf jeden Freitag mit einer neuen Folge Very Happy

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6189
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Justus Bela am Fr März 15, 2019 8:47 pm

Und Ich spiele hier wieder den Anwalt des Teufels.

Die Talos Episode hat mir relativ gut gefallen.

Jedoch finde alles was mit Sektion 31 zutun hat einfach nur schrecklich. Es wirkt immer mehr wie G.I. Joe in Space oder aber als Werbung für ne coole CIA Karriere.
Ich erkenne dort weder die Sternenflotte, die Föderation oder Roddenberry's Version der Menschheit wieder. Im Gegenteil!
Alle wissen das S31 Verbrechen begeht und die Sternenflotte ist zu einem Haufen Ja-Sager und Mitläufer verkommen.
Wenn ich daran denke das diese irren Verbrecher angeführt von einer kannibalistischen Massenmörderin (Mit mehr Morden auf dem Zettel als Hitler und Stalin zusammen) eine eigene Serie bekommen... Goldene Zeiten für Star Trek Fans deren hohen Ideale unter dem Banner der Toleranz optimistisch im Wind der kommenden Zukunft wehen...

Das Verdrehen des Canons geht munter weiter. Jetzt hat man sich Controll aus dem Arsch gezogen und als fundamental wichtig herausgehoben. In der ersten Staffel in der ein Krieg tobte war Controll offenbar nicht wichtig genug um erwähnt zu werden und hat wohl bei Gebietsverlusten von 1/3 Föderationraumes und der drohenden Niederlagen auch keinen wiklichen guten Job gemacht. Die superduba geheime S31 hat in im Laufe von Discovery nun eigene Uniformen, Ausrüstung, Raumschiffe und Basen dazu bekommen und jede Sau kennt sie... Sloan musste sich in DS9 noch alleine in Bashir Schlafzimmer schleichen..

Airiam-Plot als genial zu bezeichnen ist schon sehr... verwunderlich. Auf der Discovery gibt es einen Rollstuhlfahrer dem man keine Kybernetikbeine geben kann aber jemand anders kriegt ein Kybernetikkopf. Ich denke LaForge hätte sich 100 Jahre später über die selben Kybernetikaugen gefreut und Pike hätte in 10 Jahren wahrscheinlich auch die Airiammod lieber genommen als den Schwebestuhl mit einem Blinklicht zur Verständigung aber das verschwand wohl mit dem Sporenantrieb, Controll, den Hologrammen und dem Achterbahntorbulift in dieser "Callypso-Sperrzone".

Ich war auch sehr ergriffen das Airiam einfach ins All geblasen wurde anstelle Sie hochzubeamen...Was ja ausdrücklich möglich geswesen wäre. Sehr schön und super praktisch ist auch das die Handphaser und Gewehre sich jedesmal entladen wenn man sich runterhält. Ich kann nie genug von dem hochfrequenten Aufladegeräusch bekommen sobald die ihre Handfeuerwaffe irgendwie in Schussposition bringe. Anders kann man dem Zuschauer auch nicht vermitteln das es nun bedrohlich wird und nun eine echt mächtige und coole Waffen in der Hand liegt.

Ich hatte nach Talos echt Hoffnung...
Justus Bela
Justus Bela

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 14.07.18

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am Sa März 16, 2019 8:09 am

Meine Omma, die konnte das auch, was du hier machst, Justus. Die konnte über das Fernsehprogramm vom Leder ziehen, dass die verantwortlichen Programm-Direktoren tagelang mit Ohrenklingeln rumgelaufen sein müssen.

Und jetzt frage ich mich nur eines, bei all deinen hochpulsigen Schimpftiraden:
Warum zur Hölle schaust du dir den schlimmen Scheiß denn überhaupt an, wenn er dich so sehr aufregt?
Hst du denn gar keine Angst dass dir dein Kopf oder dein Herz explodieren könnten, so wie du hier abgehst? Meine Omma konnte das auch, sich stundenlang über den Scheißdreck echauffieren, der im Fernsehen lief.
Aber um- oder abgeschaltet hat sie nie.
Die hat immer bis zum Ende geschaut.
Am Ende hatte sie Herzprobleme.
Wink

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6189
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von CmdGreen am Sa März 16, 2019 8:22 am

Es gab mal einen Canon, der nannte sich katholische Kirche, daran haben gaaanz viele Menschen gaaanz fest geglaubt und gaaanz viele Dinge die zum Canon passten getan.
Ich für meine Teil bin froh darum, dass sich Dinge verändern können und man nicht immer 100% an allem festgefahren sein muss (auch wenn ich nicht immer mit allen Änderungen konform gehe oder manche sogar schlimm finde).
CmdGreen
CmdGreen

Anzahl der Beiträge : 1460
Anmeldedatum : 19.11.14
Alter : 44
Ort : Augsburg

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Silent Alien am Sa März 16, 2019 8:31 am

Ich bleibe dabei, Discovery in der Prime Timeline UND 10 Jahre vor TOS mit diesem Konzept anzusetzen, war ein einfache ein Riesen Bockmist und eine absolute Fehlentscheidung Exclamation

Wo Enterprise noch ganz gut geklappt hat und teilweise "Plot holes" vorheriger Serien schließen konnte, reißt Discovery einfach das Ganze Gefüge des bekannten Trek´s in Stücke und artet zu einem, ich glaube Cut hatte es mal so betitelt, "Game of Thrones in Space" aus .... sorry, Veränderungen können erfrischend sein, ich finde aber auch in Staffel 2 nur wenig was mir gefällt und was das Genre "gebraucht hat" ....

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
Silent Alien
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 41
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Justus Bela am Sa März 16, 2019 8:46 am

Star Trek liegt mir nun mal am Herzen und es nimmt mich nun mal emotional mit was derzeit dort zusammen geschustert wird.

Deine Toleranz gegenüber meiner freien Meinungsäußerung scheint ja auch trotz Discovery zu schwinden. Ist wohl dann doch zuviel von einem Star Trek Fan verlangt.
Auch interessant das jetzt Fans anderen Fans empfehlen das Franchise hinter sich zu lassen.

Star Trek Discovery hat massive künstlerischen Fehlleistungen Seitens der Autoren, unabhängig von der Marke Star Trek, die darüber hinaus noch verschandelt wird.

Wenn ich derzeit gute SciFi sehen will, sehe ich Expanse. Das spielt auch in einem dreckigen Universum hat aber gute Story/Charaktere und es brauch dazu kein Star Trek im Titel.

Und das mit Deiner Omma tut mir leid.
Justus Bela
Justus Bela

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 14.07.18

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Cut am Sa März 16, 2019 11:04 am

Ich pflichte Justus in zumindest einem Punkt bei: die offen dargestellte Präsenz von Section 31, mit eigenen Schiffen, eigenen Uniformen und einem offiziellen Verbindungsoffizier geht garnicht. Das passt überhaupt nicht zu dem, was wir in den bisherigen Serien über die geheimnisvolle, nebulöse Einrichtung am Rande erfahren haben. Das mißfällt mir massivst. Aber es bedient einen Mainstream Aspekt in der Medien-Gesellschaft. Black Ops, Geheimagenten, Dinge, am Rande der Legalität und Moral und darüber auch hinaus, sind gerade mega hipp in der Gesellschaft. Und das wird bedient. Das passt nicht. Es passt auch nicht zum utopischen Grundgedanken von Star Trek. In DS9 wurde dieser Rahmen ausgeleuchtet und auch mal über den Tellerrand geblickt. Dort passte die Sektion 31 dann auch hin. Eingesetzt in 3 oder 4 Folgen, mega im Geheimen agierend und quasi ein Mythos. Der im Gegensatz zu allem Stand, was da war und was als Ideologie der Föderation gilt. Das passte. War aber auch schon rahmenverschiebend.

In ENT wurde diesem Mythos Rechnung getragen. Alles im Dunkeln, alles im Verborgenen, alles geheim und den wenigsten bekannt. Das war einer der Momente, in denen ENT dem Vorhergegangenen treu geblieben ist in Darstellung und Geist.

Das ist in meinen Augen ein Epic Fail von DISCO.

Dies vorne weg geschoben muss ich sagen, dass ich Staffel 2 um Welten besser finde, als Staffel 1. Und das dort viel mehr Star Trek zu finden ist, als in der 1. Staffel. Das mag auch daran liegen, dass die Geschichten anders sind (kein (verlorener) Krieg als permanenter Handlungsbogen), dass die Drehbuchschreiber und Schauspieler besser interagieren (das führt DJ ja gerne an) und dass mit Pike einfach jemand in den Cast gekommen ist, der Star Trek-iger wirkt als Lorca.

Ich kann die 2. Staffel DISCO gut schauen. Sie macht so vieles besser für mich, als Staffel 1. Ich erkenne hier wesentlich mehr Star Trek als in der 1. Staffel. Aber ich sehe auch Dinge kritisch. Das habe ich aber auch bei Voyager, DS9 und ENT getan. Bei Next Gen weniger, da war ich zu jung und zu sehr Fan, da bin ich nicht subjektiv.

Unter dem Strich freue ich mich, dass die Serie weiter geht und hoffe, hoffe sehr, dass die Entwicklung, dieses zarte Pflänzchen, in die Richtung voranschreitet, die ich hier gesehen habe und mögen kann. DISCO wird eher nicht meine Lieblingsserie aus dem Universum. Aber ich kann sie aktuell gut tolerieren.

Dieser Section 31 Serie stehe ich mega ablehnend gegenüber (s.o.) das passt in meinen Augen nicht. Dann doch lieber gleich eine über den Tal Shiar... Romulan Fraktion

Und bei der Picard Serie bin ich mega unschlüssig. Ich habe Angst um die Figur und deren Bedeutung für mich. Manche Schicksale sind schlimmer als der Tod. Und genau davor habe ich Angst. Mal sehen, ob ich da Glück habe und JLP auch in Zukunft für mich eine bedeutende Figur bleibt, deren Erlebnisse mich von Vorne bis Hinten fasziniert haben...

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
Cut
Cut

Anzahl der Beiträge : 5545
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 40

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Skippy am Sa März 16, 2019 11:31 am

Justus Bela schrieb:Und Ich spiele hier wieder den Anwalt des Teufels...

Davon wird Dich niemand abhalten. Aber eine Bitte hätte dennoch:

Bevor in diesem Forum wieder "Fake News" über Star Trek Discovery verbreitet werden, überprüfe bitte sorgfältig Deine Quellen.

Die Serie wird fortgesetzt und dieses ganze Genöle über das vorzeitige Ende in den letzten Wochen war schlichtweg Stimmungsmache.

Wenn einem Star Trek Discovery nicht gefällt,  kann man sich dazu äußern,  man muss aber nicht dem unlauteren Gebaren von >Nerdrotic<  und ähnlich tickenden Youtubern Vorschub leisten.
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1476
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Silent Alien am Sa März 16, 2019 11:34 am

Also, ich muss leider sagen, nachdem ich die aktuelle Folge gesehen habe, das war .... zum Haare raufen und einfach nur ein total schreckliches Massaker an einem wunderbaren Franchise ....

Mal ehrlich Leute .... dieses "Minenfeld" .... Buzzdroiden waren schon bei Epidsode III von Star Wars total dämlich und jetzt adaptiert man dies bei Star Trek in Minenform? Und welches klingonische Schiffe geschweige denn eine Flotte will man denn mit Minen aufhalten, in die selbst ein Sternenflottenschiff dutzendweise reinkrachen kann und das ohne Schilde, ohne nennenswerte Schäden davonzutragen? Und dann dieser "Matrix Style" Zweikampf zwischen Mary Sue und dem Cyborg ..... zum Gruseln Crying or Very sad

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
Silent Alien
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 41
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Justus Bela am Sa März 16, 2019 12:22 pm

Ja der Link von Nerdrotic mit dieser Meldung war ein Fehler. Jedoch habe ich beim Suchen ähnliche Meldungen gefunden die dies zu bestätigen schienen. Jedoch sind mir und jedem anderen gewisse Grenzen gesetzt was das bewerten der Wahrheit im Internet angeht. Es schien damals für mich bestätigt und plausibel. Ich hatte den Link rein gestellt und jeder hätte sich selbst ein Bild davon machen können.

Ich sehe auch die Verbesserung in STD aber leider geschehen diese nicht wie im selben Tempo oder Ausmaß wie der Schaden der in meinen Augen angerichtet wird.

Die Zuschauerzahlen von STD steigen offenbar so das Netflix auch damit zufrieden ist. Jedoch sagt das nichts darüber aus wieviel Star Trek noch in Discovery steckt oder langsam wieder dazu kommt. Es können auch einfach Zuschauerzahlen sein die jetzt rüberschwappen und eigentlich mit Star Trek nie was am Hut hatten und auch keine Erwartungen daran haben.

Wenn ich mir die Userkommentare der YouTube Reviews angucke oder zum Beispiel bei Gamestar in den News sind die meisten User negativ auf STD zu sprechen.

Die Reviews selbst sind aber meistens positiv...

Ich denke die Fans die so denken wie ich habe nichts gegen Veränderungen. Es besteht nur kein Verständnis und Interesse an Veränderungen in einem bereits abgeschlossen Kapitel. Gerade wenn aber wirklich alles auf links gedreht werden muss.

Sporenantrieb, Controll und eine um sich greifende S31 der wie ein Tumor in die Sternflotte wächst hätten besser ins 26 Jhr als ins 23 Jhr gepasst.

Und wenn ich schon wegen verbreiten von Fake News ermahnt werde möchte ich auch klarstellen das ich nicht mit Herzkranke Omma's vergliechen werden möchte...
Justus Bela
Justus Bela

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 14.07.18

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Cut am Sa März 16, 2019 1:29 pm

Ich bin großer Freund von offenen und ehrlich geführten Diskussionen. Ich finde es super, dass wir hier einen kontroversen Austausch über ein sensibles Thema führen können. Bitte achtet darauf, dass wir die Grenzen des guten Umgangs(-tons) hier einhalten, auch wenn es mal hitzig wird. Danke euch!

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
Cut
Cut

Anzahl der Beiträge : 5545
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 40

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am Sa März 16, 2019 4:15 pm

So, ich komme gerade von einem schönen Spieletreffen und kann daher erst jetzt antworten.

Fake News kann man manchmal nicht als solche erkennen, da sie mit "Quellen" wie in dem Fall eben bei diesem Blogger oder youtuber, um sich werfen, die man oft nur schwer nachvollziehen kann. Meist sind das aber leider nur Nebelkerzen oder aus dem Zusammenhang gerissenen Zitate. Das zu erkennen und zu eruieren ist fast unmöglich, wenn man dafür keinen Vollzeitjob aufgeben will.
Stutzig würde ich nur werden, wenn er diese Quellen nicht näher benennt. Da werde ich auch bei Nachrichten immer stutzig.
Wenn da also ein Fehler war, dann eben der, den du, Justus, auch bereits zugegeben hast: Vertrauenseligkeit.
Shit happens, Schwamm drüber.
Smile

Justus Bela schrieb:Star Trek liegt mir nun mal am Herzen und es nimmt mich nun mal emotional mit was derzeit dort zusammen geschustert wird.

Kann ich verstehen, bin ich voll bei dir.
Wo ich aber keinen Schwamm drüber lasse, ist deine Neigung deine Meinung mit persönlichen Angriffen zu garnieren und dabei so weit links auszuholen, dass du rechts wieder reinkommst (nicht politisch gemeint, sondern sinnbildlich!).

Justus Bela schrieb:Deine Toleranz gegenüber meiner freien Meinungsäußerung scheint ja auch trotz Discovery zu schwinden. Ist wohl dann doch zuviel von einem Star Trek Fan verlangt.

Das sagt also der Mann zu mir, der ...
Traurige Zeiten, wo man zwischen echten Fans und anderen unterscheiden muss... Smile

Echt jetzt?
Shocked
Du MUSST andere Menschen in echte und falsche Fans unterscheiden?
Rolling Eyes
Sorry, aber MÜSSEN tust du in diese Richtung gar nix. Erst recht nicht andere Menschen in gute und schlechte, wahre und falsche Fans zu unterteilen.
Das ist nämlich intolerant und einem »echten« Fan steht so etwas einfach nicht gut zu Gesicht.
Denn … wo bleibt da die von dir geforderte Toleranz?
Wink

Justus Bela schrieb:Airiam-Plot als genial zu bezeichnen ist schon sehr... verwunderlich.

Ich würde gerne wissen, welche Bezeichnung oder welches Wort  dir als Erstes auf den Fingerspitzen lag Wink
Bestimmt war es ausnehmend tolerant was du dir
Justus Bela schrieb: … aus dem Arsch gezogen und als fundamental wichtig herausgehoben.
haben könntest, wenn es dir nicht vorab gelungen wäre dich einzubremsen.

Und solche persönliche Spitzen häufen sich bei dir. Manchmal offen, manchmal zwischen den Zeilen. Darauf habe ich mit der Ankedote meiner Oma reagiert. Humorvoll, nicht vergleichend und in erster Linie dazu gedacht, die aufkommende Schärfe im Tonfall hier zu mildern.
Warum glaubst du, ich würde dich, ausgerechnet DICH, mit meiner seit 23 Jahren und immer noch heiß geliebten toten Oma vergleichen?

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Spazvo10

Als ich ihr das damals sagte, grinste sie mich nämlich breit an und antwortete:
»Jung. Über was soll ich mich denn sonst aufregen? Über's Wetter? Das kann ich eh nicht ändern und das tut eh schon jeder.«
Wir haben damals beide darüber gelacht und uns weiter »den Scheiß« im Fernsehen angesehen.
Aber sie hat mich weder enterbt noch in sonst einer Weise dafür angegiftet.
Ich glaube im Nachhinein, meine Oma war mehr Trekkie, als du Wink
Denn deine Antwort brachte da schon einiges Durcheinander

Justus Bela schrieb:Und wenn ich schon wegen verbreiten von Fake News ermahnt werde möchte ich auch klarstellen das ich nicht mit Herzkranke Omma's vergliechen werden möchte...

Ich habe nie etwas von Fake News gesagt.
Ich habe dich auch nie mit meiner Oma verglichen.
Ich bitte dich da zu differenzieren und mich nicht mit irgendwelchen Internet-Kommentatoren von welchen Seiten auch immer, in einen Topf zu werfen.

Justus Bela schrieb:Die einen, die "echten" Fans möchten jede Feinheit von 50 Jahren Star Trek geniessen. Wo jede Serie und jeder Film die anderen Produktionen über die Dekaden hinweg gestützt, bestätigt und feinert haben.
Wo das respektiert wurde was die vorangegangen Autoren, Produzenten, technische Berater und Schauspieler aufgebaut haben.

Die anderen Fans möchten nur Raumschiffe durch Lasern zerplatzen sehen und beim Kinobesuch "abschalten".
Dafür wurde Star Trek aber nicht erschaffen und es mangelt auch nicht an Alternativen an solcher "Abschaltunterhaltung" in anderen SciFi Universen.

Und da unterliegst du einem Irrtum.
Solange die Fans das so wollten, wie du es hier so rosarot-glücklich schreibst, hat es dem Studio Geld gebracht. Das, und nur das, war und ist das Ziel eines Unternehmens. Und Star Trek ist keine Wohlfülkuschelsoap, Star Trek ist ein Produkt das Kosten verursacht und Gewinn einfahren muss.
Da kann man nicht auf die Nische in der Nische der Nische eingehen, auch wenn das manchen Alt-Fan verschreckt.
Mich hat die erste Staffel auch erschrocken.
Aber da ich aus eigener Erfahrung weiß, wie schwrer es ist eine Serie zu etablieren und mit den Erwartungen von alten und neuen Fans zu arbeiten, habe ich der Zweiten eine Chance gegeben.

Justus Bela schrieb:Auch interessant das jetzt Fans anderen Fans empfehlen das Franchise hinter sich zu lassen.

Das hat dir HIER, in diesem Forum, niemand ans Herz gelegt.
Zumindest nicht öffentlich.
Also auch hier bitte ich dann um Differenzierung deinerseits.

Der langen Rede kurzer Sinn:
Ich kann deine Meinung, gerade zu Sektion 31, nachvollziehen. Geht mir auch so. Ich hoffe aber, der Verein wird gesprengt und endet da, wo wir ihn »in der Zukunft« in DS9 wiedersehen werden.
Das muss man eben abwarten.
Ich kann auch deine anderen Meinungen akzeptieren und würde auch gerne mit dir weiterdiskutieren, weil das zu einem Forum eben dazu gehört, ja geradezu der Sinn und Zweck eines Forums ist! Der Austausch von Meinungen und Argumenten und Geschmacksnoten.
Das hat bisher auch prima funktioniert.
Aber da du wie von mir aufgezeigt deinem Gegenüber gerne verbal in die Kronjuwelen greifst, hateine weiter Diskussion oder Teilnahme an diesem Thread für mich keinen weiteren Sinn, außer dem Verschwenden von Lebenszeit. Toleranz fordern aber selber kein anbieten … da sind wir eben nicht auf einer Wellenlänge.
Ohne Polemik und schlecht verbrämte ad hominem Angriffe können wir gerne weitermachen. Dann aber bitte auch ohne das Vermischen von Aktionen, die weit jenseits dieses Forums und seiner Teilnehmer stattfanden.
Ich lasse mir ungern für Sachen die ich nie getan oder gesagt habe, ans Bein pullern, während man mir frech ins Gesicht lacht und sagt, das wäre alles ganz harnlos (bewusster Vertipper. Hat was mit Humor zu tun. Schlag's mal im Duden nach Wink )

Für mich ist dieser Thread ab sofort Sperrgebiet, damit hier nicht weiter Fässer aufgemacht werden, Gräben vertieft und am Ende das Forum gesprengt wird.
Ich mag Discovery so, wie es sich mit der zweiten Staffel entwickelt.
Ich habe Hoffnungen in gewisse Entwicklungen und schaue was weiter passiert
Und damit ist das Thema für mich durch.
Es gibt noch ausreichend andere Bereiche, in denen ich gerne ab und etwas zu beitrage.

LG
D.J. Smile

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6189
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Justus Bela am Sa März 16, 2019 7:04 pm

@ D.J.

Das letzte was ich als Neuling hier in diesem Forum will ist andere hier zu vertreiben oder deren Meinung wegzudrücken.

Ich bin mir ziemlich sicher das wir beide zusammen einen schönen Abend zusammen am Gamingtable hätten und viel lachen würde über eigenes Würfelunglück
und komische trek untypische Situationen zwischen unseren Flotten.

Wo es offenbar ist eben nicht passt ist die 2. Staffel von STD.

Ich versuche Deinen letzten Post mit mir wichtigen Punkten zubeantworten.

Ich greife niemanden persönlich an. Ich greife das Produkt und die Macher von Star Trek Discovery an.
Ich bemühe mich selbst die Schauspiele nicht anzugreifen weil diese nur das Spielen was andere geschrieben haben.
Wenn ich schreibe das "Tilly nervt" bezieht sich das ausschließlich auf die Figur und nicht den Schauspieler.

Deine Toleranz gegenüber meiner freien Meinungsäußerung scheint ja auch trotz Discovery zu schwinden. Ist wohl dann doch zuviel von einem Star Trek Fan verlangt.
Auch interessant das jetzt Fans anderen Fans empfehlen das Franchise hinter sich zu lassen.

Diese Passage von mir ist allerdings eine Retourkutsche über die Emprörung die ich erhielt weil ich eine Art von Differenzierung und oder Abgrenzung hervor gebracht habe wo von mir mehr Toleranz gefordert wurde aber hier meine Meinung schlichtweg mit "Omma" abgetan wurde und mir geraten wurde ich soll es nicht einfach nicht gucken. Ich war für die Vorlage dankbar, das gebe ich zu.

Mir ist auch klar das Star Trek ein Geschäft ist und Geld abwerfen muss.
Hier bin ich mir aber ziemlich sicher dass derzeitige Weg einfach der falsche ist. Star Trek war schon immer ein Nischenprodukt mit mal mehr, mal weniger Kunden.
Sie haben es mit JJ-Trek versucht es in den Mainstream gegen die Altfans zuziehen und sind nach dem dritten Film damit gescheitert. Hätten Sie es einfach als Nischenprodukt gelassen und hätten
es mit weniger Ausgaben/Einnahmen und im Einklang mit dem Canon und Roddenberry´s Version produziert worden, wäre der Gewinn der selbe gewesen bei deutlichen besser gelaunten Fans.
Wir reden hier von einem Erfolgsmodell welche 40 Jahre lief ohne das Kurzman oder JJ oder ein Leslie Moonves da hätten rumdoktoren müssen.

Mit der "Fake News Sache" warst nicht Du gemeint.

Die derzeitige Situation empfinde ich als persönlich sehr unbefriedigend und es werden wieder die gleichen Fehler wie bei JJ-Trek gemacht. Klar kann man optimitisch sein und seine Freude an Discovery haben aber im Grunde geht die Irrfahrt von 2009 erneut los und ich bin davon überzeugt das dieses Star Trek nicht auf Langlebigkeit und Liebe zu den Fans produziert wird.

Ich wünsch Euch allen ein schönes Wochenende.
Justus Bela
Justus Bela

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 14.07.18

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von D.J. am So März 17, 2019 7:00 am

Moin Justus Smile

Justus Bela schrieb:@ D.J.

Das letzte was ich als Neuling hier in diesem Forum will ist andere hier zu vertreiben oder deren Meinung wegzudrücken.

Das habe ich so auch nicht gemeint. Ganz großes Entschuldigung, wenn dir das so vorkam!
Aber wenn die Kontroverse so weit geht, dass man sich gegenseitig mit unschönen und harten Worten beharkt ... Crying or Very sad

Justus Bela schrieb:Ich bin mir ziemlich sicher das wir beide zusammen einen schönen Abend zusammen am Gamingtable hätten und viel lachen würde über eigenes Würfelunglück
und komische trek untypische Situationen zwischen unseren Flotten.

Da bin ich mir auch ziemlich sicher Smile
Aber ich sage dir direkt: Ich bin ein ganz fieser Gegner der dreckige Tricks auspackt! bom drunken

Justus Bela schrieb:Ich greife niemanden persönlich an. Ich greife das Produkt und die Macher von Star Trek Discovery an.
Ich bemühe mich selbst die Schauspiele nicht anzugreifen weil diese nur das Spielen was andere geschrieben haben.
Wenn ich schreibe das "Tilly nervt" bezieht sich das ausschließlich auf die Figur und nicht den Schauspieler.

Es klingt aber in deiner ausholenden und verallgemeinernden Art oft anders, vor allem gegen über den Fans. Echte Fans, Falsche Fans ist da nur ein Beispiel.
Und was Tilly oder Sektion 31 betrifft ... bei The Walking dead hat mich Mrs. Green genervt. Die konnte gut darstellen, aber ihre Rolle war ... affraid
Sektion 31 wünsche ich mir persönlich dort hin, wo keine Sonne scheint und die Luft würzig-stickig ist Razz
Tilly werde ich mit Leben müsse, da man in jeder Serie die eine oder andere Nerven-Figur hat.
Sektion 31 ...ich denke, nach dem Crash von Controll und all den Opfern wird Sektion 31 bald "aufgelöst" werden. Ich sehe diesen Handlungsstrang nämlich so:
Die Macher wollen dass wir die Sektion und ihre Machenschaften hassen. Das erhöht den Wert von Pike und den Guten und lässt jedes Opfer erhöhter und wertvoller aussehen.
Das nennt man das Aufbauen eines Antagonisten.
Je größer und überhöhter der Feind dargestellt, umso epischer die Aufgabe der ruhmreiche Erfolg des oder der Held/en.
Das ist eine Art Gesetzt für Literatur, Film, Funk und Fernsehen, wenn du dir damit deine Brötchen verdienen willst Wink
Im Moment übertreiben sie es aber, das gebe ich zu.
Da sind wohl immer noch Schulabgänger an den Drehbüchern Wink

Justus Bela schrieb:
Deine Toleranz gegenüber meiner freien Meinungsäußerung scheint ja auch trotz Discovery zu schwinden. Ist wohl dann doch zuviel von einem Star Trek Fan verlangt.
Auch interessant das jetzt Fans anderen Fans empfehlen das Franchise hinter sich zu lassen.

Diese Passage von mir ist allerdings eine Retourkutsche über die Emprörung die ich erhielt weil ich eine Art von Differenzierung und oder Abgrenzung hervor gebracht habe wo von mir mehr Toleranz gefordert wurde aber hier meine Meinung schlichtweg mit "Omma" abgetan wurde und mir geraten wurde ich soll es nicht einfach nicht gucken. Ich war für die Vorlage dankbar, das gebe ich zu.

Das habe ich gestern versucht aufzudröseln.
Ich habe dich nicht mit meiner Oma verglichen, sondern wollte auf humorvolle Art den Dampf, der hier entstand, etwas rausnehmen. Niemand wird gerne in eine Ecke gestellt, in der er sich selber nicht sieht. Und ja, ich woillte dich damit etwas einbremsen, da bisher von dir überwiegend zu Disco Meldungen kamen. Und die waren nicht gerade easy cheesy Wink
Das du Discovery nicht mehr weiter schauen solltest war ein Teil des Gags dieser Anekdote. Den hat meine Oma damals verstanden und entsprechend drauf reagiert.
Mit Selbsthumor und locker.
Schade, dass es bei dir anders ankam, nämlich als vergleichender "Vorschlag", du solltest doch Discovery meiden.
Das war mit Sicherheit nicht mein Ansinnen

Justus Bela schrieb:Mir ist auch klar das Star Trek ein Geschäft ist und Geld abwerfen muss.
Hier bin ich mir aber ziemlich sicher dass derzeitige Weg einfach der falsche ist. Star Trek war schon immer ein Nischenprodukt mit mal mehr, mal weniger Kunden.
Sie haben es mit JJ-Trek versucht es in den Mainstream gegen die Altfans zuziehen und sind nach dem dritten Film damit gescheitert. Hätten Sie es einfach als Nischenprodukt gelassen und hätten es mit weniger Ausgaben/Einnahmen und im Einklang mit dem Canon und Roddenberry´s Version produziert worden, wäre der Gewinn der selbe gewesen bei deutlichen besser gelaunten Fans.
Wir reden hier von einem Erfolgsmodell welche 40 Jahre lief ohne das Kurzman oder JJ oder ein Leslie Moonves da hätten rumdoktoren müssen.


Das ist leider ein Trend, der sich auch in gänzlich anderen Bereichen immer wieder zeigt.
Da ist etwas, das läuft seir Jahren super.
Dann kommt irgendein verbissener und ehrgeiziger Fleißkärtchenjäger und überzeugt die Bosse, dass doch alles ganz anders / effektiver / gewinnbringer ablaufen könnte und schon geht das Chaos los.
Kenne ich aus dem Berufsleben nur zur Genüge
Und so läuft es eben auch derzeit im TV-Betrieb.

Justus Bela schrieb:Mit der "Fake News Sache" warst nicht Du gemeint.

Okay.
Aber da wäre ich auch drauf reingefallen, weil die besten Fake News wie echte Tatsachen verkauft werden, um Clicks und damit Geld einzufahren.
Daher bin ich inzwischen sehr, sehr vorsichtig, welche Links und News ich weiterleite.

Justus Bela schrieb:Die derzeitige Situation empfinde ich als persönlich sehr unbefriedigend und es werden wieder die gleichen Fehler wie bei JJ-Trek gemacht. Klar kann man optimitisch sein und seine Freude an Discovery haben aber im Grunde geht die Irrfahrt von 2009 erneut los und ich bin davon überzeugt das dieses Star Trek nicht auf Langlebigkeit und Liebe zu den Fans produziert wird.

Ich wünsch Euch allen ein schönes Wochenende.

Dann gib die Hoffnung nicht auf, ärger dich weiter, mach deinem Ärger weiterhin hier Luft, aber hole dabei nicht so weit und episch wie bisher aus, dass man sich beim Öffnen des Threads am liebsten vor dem Monitor ducken möchte Wink
Dir auch ein schönes Wochenende.
Und bis zum nächsten Post bei der nächsten Folge
afro  lol!

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6189
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 52
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Mike4444 am Mo März 18, 2019 11:10 am

Ich fand die letzte Star Trek DICO-Folge ganz spannend und unterhaltsam, eigentlich eine gute Folge. Mir gefällt die Serie mittlerweile immer besser, ABER
nur als (reine) Sciene-Fiction-Serie, nicht als STAR TREK!!!

Ja, ich bleiebe dabei - und ich stimmte Justus in vielen Punkten zu - mit Star Trek im Sinne Gene Roddenberrys hat die neue Serie wenig gemein, im Übrigen die neuen Filme auch nicht. Ich muss leider akzeptieren, dass "mein" Star Trek mit ST Enterprise beerdigt wurde. Crying or Very sad

Ich schaue DISCO weiter, gehe aber in keinen Kinofilm mehr, weil ich die letzten Mal so enttäuscht war...
Und Cut, du hast vollkommen Recht: Was die neue Picard-Serie angeht, ich bleibe skeptisch, bis ich ein paar Folgen davon gesehen habe. Ein guter Schauspieler macht noch keine gute Serie.

Kennt einer von euch "Battlestar Galactica"? Das hatte 100 Mal mehr Tiefe als das "neue" Star Trek. Ich meine Michael Piller ging nach DS9 oder Voyager dazu und half, die neue Galactica zu verfilmen. DAS war gut! Ich finde eh, das Rick Berman und Michael Piller die besten waren. Man hätte die oder deren ehemalige Mitarbeiter - Leute des alten Franchise - mit der Leitung betreuen sollen.

So bleibt es eine spanndende und unterhaltsame Sci-Fiction-Serie, aber eben keine STAR TREK!

_________________
Shut up, Wesley!
Mike4444
Mike4444

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 24.08.18
Ort : 68647

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Tolwyn am Mi März 20, 2019 2:17 pm

Oh ja, ich habe das neue BSG im DVD Regal. Ich mag es gerne, bis auf die "Erde" Lösung und die 4. Season.

Hätte gerne mehr zu Blood&Chrome gesehen

Tolwyn

Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 27.01.14

Nach oben Nach unten

Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017 - Seite 18 Empty Re: Star Trek Discovery - Neue Serie bei Netflix 2017

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 18 von 18 Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten