Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Rafter2k So Jan 17, 2016 10:37 pm

mimue6 schrieb: Romulaner::Schiffen und die besten Tech Upgrades im Spiel.

Könntest du mir sagen welche denn? Bitte Smile



mimue6 schrieb: Klingonen:  Koraga und die Neghvar damit sie kompetitiv sind. Wenn man die beiden hat, dann sind die Klingonen eine Top Flotte.

Brauch man die Schiffe oder die Karten davon?



mimue6 schrieb: Dominion: Die sind mit der Reklar-Erweiterung auch wieder auf dem höchsten Level angekommen. Einige der besten Crew Upgrades im Spiel (Boheeka, Amal'gan, Remataklan, Breen Aide, Glin Daro, ...), starke Schiffe mit gutem Feuerradius, gute Captains, der nach Mendak beste Admiral im Spiel (Gul Madred, die alte Sau die Picard gefoltert hat!) und die Hidekis - Damit kann man echt was bauen :-)

Stimm ich dir zu Smile da kann man wirklich was raus bauen Smile



mimue6 schrieb: Mirror Universe:  Die ISS Defiant ist das Schiff, dass so gut ist wie es die Fans von DS9 gerne hätten.

Ja findest du? also bin jetzt nicht der Profi aber denke die U.S.S Defiant scheint erheblich besser zu sein... aber lass mir gerne von dir das Gegenteil zeigen Smile
Rafter2k
Rafter2k

Anzahl der Beiträge : 280
Anmeldedatum : 21.12.15
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Cut So Jan 17, 2016 11:41 pm

Sehr starke Beiträge, Mimue6. Aber im Grunde bin ich ja nichts anderes von Dir gewohnt, wenn Du Dir die Zeit nimmst, Dich zur Materie des Spiels zu äußern. Daumen hoch und danke für die Beiträge!

Rafter2k schrieb:
mimue6 schrieb: Mirror Universe:  Die ISS Defiant ist das Schiff, dass so gut ist wie es die Fans von DS9 gerne hätten.

Ja findest du? also bin jetzt nicht der Profi aber denke die U.S.S Defiant scheint erheblich besser zu sein... aber lass mir gerne von dir das Gegenteil zeigen Smile

Alleine schon von ihren Spielwerten, ist die ISS direkt besser als die USS. Auch der Kartensatz, der das Schiff begleitet ist stark. Natürlich ist die USS Defiant für Deine Umbauten besser geeignet, da die Karten die Du nutzt ja Federation Fraktion -Fraktions-Karten sind.

Aber da die Fraktion des MU so breit aufgestellt ist, ist es ohne weiteres möglich, die ISS Defiant sehr unterschiedlich, variabel und/oder stark auszukitten.

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
Cut
Cut

Anzahl der Beiträge : 6453
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 41

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von mimue6 Mo Jan 18, 2016 12:13 am

Rafter2k schrieb:
mimue6 schrieb: Romulaner::Schiffen und die besten Tech Upgrades im Spiel.

Könntest du mir sagen welche denn? Bitte Smile


Eine ganze Reihe Very Happy

Eine Auswahl:

- Cloaked Mines (3 Punkte, IRW Praetus): Getarntes Minenfeld, großer Radius, keine Verteidigungswürfel erlaubt und sie schädigen nur gegnerische Schiffe, man kann also seine eigenen Schiffe gefahrlos im Minenfeld parken für Bonus-Verteidigung. Die Furcht die Dinger beim Gegner auslösen sind größer als der eigentliche Schaden, da der Gegner meistens versucht um die Minen herum zu manövrieren und seine Flotte aufteilt. Der Romulaner manövriert den Gegner dann aus und vernichtet die gegnerischen Schiffe nach und nach. Sehr schön :-)

- Interphase Generator (3 Punkte, Apnex): Wenn man getarnt verteidigt kann man die Karte abwerfen und der gesamte Schaden einer Attacke wird auf einen Treffer reduziert. Wenn man dann doch mal alle grünen Würfel danebensetzt, dann ist das die "Du kommst aus dem Gefängnis raus"-Karte...

- Polarized Hull Plating (2 Punkte, IRW Praetus): Jedes mal wenn man verteidigt, kann man einen kritischen Treffer in einen normalen umwandeln. Keine Aktion nötig, man muss die Karte auch nicht deaktivieren und das Upgrade kann man mehrmals pro Runde benutzen. Für 2 Punkte perfekt.

- Advanced Cloaking (4 Punkte, Vorta Vor): Wenn man getarnt feuert kann man sich einen Aux Token abholen und getarnt bleiben. Das ist die Schiffsfähigkeit der Scimitar die man für jedes Schiff kaufen kann. Sehr praktisch um weiter immun gegen Target Lock zu sein und munter weiter das Sensor Echo zu benutzen.

Besonders Cloaked Mines und Interphase Generator sind beim Gegner gefürchtet und galten lange Zeit als sehr übermächtig. Spricht dafür, dass sie ziemlich gut sind Very Happy

Rafter2k schrieb:
mimue6 schrieb: Klingonen:  Koraga und die Neghvar damit sie kompetitiv sind. Wenn man die beiden hat, dann sind die Klingonen eine Top Flotte.

Brauch man die Schiffe oder die Karten davon?

Die Schiffe sind gut, K'Vorts und Negh'Var als generische Schiffe sind nach Vorchas die besten bei den Klingonen (Vorchas gibt es leider nur im Grundset und damit eine ganze Flotte zu bauen ist echt brutal für den Geldbeutel...).

Die Kartensätze beider Schiffe hingegen sind exzellent und der eigentliche Kaufgrund. Martok, Worf, N'Garen, Drex... alles premium.

Rafter2k schrieb:
mimue6 schrieb: Mirror Universe:  Die ISS Defiant ist das Schiff, dass so gut ist wie es die Fans von DS9 gerne hätten.

Ja findest du? also bin jetzt nicht der Profi aber denke die U.S.S Defiant scheint erheblich besser zu sein... aber lass mir gerne von dir das Gegenteil zeigen Smile

Die normale Defiant leider darunter, dass sie nur 3 Angriff hat und sie nur 3 Hülle hat. Das Crit-Umwandeln ist zwar praktisch, aber 3 normale Treffer reichen halt auch schon... Die ISS Defiant kann hingegen jede Runde einen Treffer komplett ignorieren für Aux Power. Das erhöht die Überlebenschancen massiv. Da die Defiant immer versuchen sollte getarnt zu bleiben, ist es sogar ein (Kosten)Vorteil dass sie nur 3 Schilde hat, da sie dadurch billiger wird. Zusätzlich greift sie immer mit mind. 4 Würfeln an, dafür braucht die normale Defiant ein Waffen-Upgrade (Upgraded Phasers von der Lakota oder Typ 8 Phaser von der USS Hood) und die gibt es beide nicht im freien Handel sondern nur als OP-Preise bzw. Blind Booster und kosten nochmal extra Punkte. Außerdem kann man der ISS Defiant mit diversen Mirror-Upgrades noch einen rückwärtigen Feuerwinkel oder sogar 360° Schusswinkel geben. Das einzige Förderationsupgrade mit dem man das kann ist Dorsal Phaser Array und das gibt es erst für Schiffe mit mind. 4 Hülle.

Kurzum: Die Mirror Defiant ist klein, böse und beißt. Der Kartensatz ist auch sehr gut und imho ein ganzes Stück besser als bei der normalen Defiant.


Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich in meinen Beiträgen ab einem gewissen Punkt immer minimal abschweife Very Happy
mimue6
mimue6

Anzahl der Beiträge : 546
Anmeldedatum : 11.04.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von D.J. Mo Jan 18, 2016 8:42 am

Wow! Danke für deine Ausführungen,mimue cheers
Man sollte aber dazu sagen, dass man für alle diese Builds, gerade bei der Föderation, eine entsprechend große (am besten vollständige) Sammlung im Rücken braucht.
Und da ist die Föderation meiner Meinung nach wieder balanced,weil viele gute Karten Preiskarten sind.
Was kann man machen,damit die Spiele im Vorfeld unberechenbarer werden?

Ich habe mir auch noch ein paar Gedanken gemacht,wie man das (nicht nur) in der Kölner Runde händeln könnte

Idee 1
Einer bringt eine jeweils aktuelle Karte der Open Galaxy mit. Absprachen bei Fraktionen entfallen dadurch, weil man vor Ort das umkämpfte System und somit die jeweilige Fraktion entscheidet.
Nachteil:
Jeder sollte dann am besten seine gesamte Sammlung mitbringen um flexibel für die jeweiligen Herausforderungen zu sein, weil eben nichts feststeht. Wenn nur verabredet ist, wer gegen wen spielt, fehlt immer noch das System für die Open Galaxy, was dann entsprechend die Fraktion bestimmt. Also werden Listen schnell vor Ort zusammengezimmert (schnell fehlerbehaftet) und es ist zeitintensiv.

Idee 2
Bei der Absprache wer mit wem, eine Ära festlegen, in der gespielt wird. Für die jeweiligen Schiffe sind dann nur ihre eigenen Upgrades, Crews und Captains erlaubt.
Nachteil:
Fraktionen,die auf eine Ära festgelegt sind, geraten schnell ins Hintertreffen.
Aus der Archer Ära gibt es nicht viele Schiffe, das Dominion steht dann gegen die geballte Kraft der Föderation, die "damals" alles aktivierte, was einen Warpkern hatte und Klingonen sind aus der TOS-Ära so gut wie außen vor, weil es auch hier nur sehr wenige passende Schiffe gibt.

Idee 3
Die Föderation wird auf 50 Punkte pro Schiff und mindestens 3 Schiffe pro Flotte begrenzt, während der Rest wie bisher 60 Punkte und keine Pflicht auf 3 Schiffe hat.
Nachteil:
Es wir öfter zu Mirrormatches kommen, weil auf lange Sicht der Vorteil der Föderation (viele Upgrades) gegen die Stärken der anderen Fraktionen (Tech,starke Ofensive / Defensive) so weit negiert wird, dass sich die Föderation nicht mehr behaupten kann. Dadurch fallen aber die eigentlichen OG-Spiele weg, weil sich auf der Karte dann nichts mehr tut

Ich sehe da ein Dilemma,das im System selber begründet liegt und aus dem Schwestersystem mit rübergenommen wurde. Dort sind es die jeweils neuesten Modelle mit den neuesten Tricks, die in 100er-Listen gepresst werden und die älteren Sachen verdrängen.
Bei uns ist es die schlechte Verfügbarkeit guter Schiffe und Karten, die teilweise exklusiv und sehr teuer sind.
Quo vadis?
Wink

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6628
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Der Sigmarpriester Mo Jan 18, 2016 9:10 am

Idee 1 Wäre etwas blöd auf dauer, da das zusammenrechnen der Listen Zeit kostet und nicht jeder hat lust alles dabei zu haben Very Happy
Idee 2 Bei den Ära Spielen muss man sich eh absprechen.
Idee 3 Würde wohl an der Verfügbarkeit der einzelnen Boxen scheitern. Mirrormatches werden wir wohl so auch kaum sehen, aber man wird sich wohl auf gewisse Schiffe und ausrüstungen versteifen. Ist bei mir bei den Borg auch so das 1-2 Schiffe immer dabei sind.

Die Föderation müssten wir nur erstmal im Auge behalten wie die sich jetzt entwickelt und was die nähsten 2-3 Wellen bringen werden.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von D.J. Mo Jan 18, 2016 9:54 am

Der Sigmarpriester schrieb:Die Föderation müssten wir nur erstmal im Auge behalten wie die sich jetzt entwickelt und was die nähsten 2-3 Wellen bringen werden.

So lange es nicht zu Frust führt, klar, weiter wie bisher Smile
Aber wenn, dann sollten wir schon irgendwie reagieren. Es soll ja allen Spaß machen Smile
Und ich muss gestehen, mir macht es Spaß Very Happy
Auch wenn ich öfter verliere, als gewinne Laughing

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6628
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Der Sigmarpriester Mo Jan 18, 2016 9:56 am

D.J. schrieb: So lange es nicht zu Frust führt, klar, weiter wie bisher Smile
Aber wenn, dann sollten wir schon irgendwie reagieren. Es soll ja allen Spaß machen Smile
Und ich muss gestehen, mir macht es Spaß Very Happy
Auch wenn ich öfter verliere, als gewinne Laughing

Wen ich Samstag kann, kannste ja gegen meine Kazon mal spielen Very Happy

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Jayne Dabran Mo Jan 18, 2016 10:03 am

Idee 1 und 2 stimme ich sigmarpriester zu.

idee 3: nur 50Punkte max für ein schiff der Föd? nein, das gefällt mir überhaupt nicht...3 schiffe pro flotte mindestens dagegen können wir gerne machen, ändert allerdings bei mir überhaupt nichts, da ich immer 3 schiffe dabei habe (selbst mit 2 schiffen á 60 Punkten hat man dann 10 Punkte verschwendet, also ist ein drittes auf jedenfall dabei.). und auch dann haben wir wieder das problem das du andere völker damit stärker machst (und vielleicht automatisch stärker als die födis?). Was ist mit einer aufgemotzten scimitar? da würde ich mich als födi für die begrenzung dann aber bedanken, oder das Mirror, was mimue6 da einmal aufgefahren hatte war heftig...(keine sorge mimue6, alles okay, war trotzdem ein schönes gefecht Very Happy, hab viel positiv draus gelernt).

ich bleibe bei der meinung: wenn man anfängt ein volk zu begrenzen sorgt man für unmut und muss auch anfangen über die anderen völker genau anzufangen nachzudenken.

für unsere Kölner runde: warum was ändern? bis jetzt habe ich keine beschwerden über eine overpowerte födi gehört. bzw das meine schiffe zu stark ausgerüstet sind und man nicht dagegen ankommt... (falls jetzt jemand denkt "was labert der, die flotten sind immer viel zu stark von dem idioten, ich hab garkeine lust mehr gegen den zu spielen"...ähm ja, warum sagt ihr mir das nicht!?). Von daher: wenn jemand gegen mich als Födi spielen will und will das ich was schwächer baue (also z.b. Fighter weg lasse) dann soll der zu mir kommen und mir das bei der festlegung des matches sagen. Dann mache ich das gerne. Dafür brauche ich keine festen Regeln. Es geht immernoch um fair play und Spielspass, da verliere ich auch gerne mal...
Beim letzten Spiel gegen Tribblchen und SilentAlien habe ich z.b. gemerkt das meine Fighter (3 Stück bei insgesammt 8 schiffen) wohl übertrieben waren, werde ich in zukunft auch sein lassen...
Jayne Dabran
Jayne Dabran

Anzahl der Beiträge : 1551
Anmeldedatum : 14.10.15
Alter : 30
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Der Sigmarpriester Mo Jan 18, 2016 10:07 am

Wen eine Seite die 50p Grenze hat, müssen alle anderen auch die Punktgrenze bekommen.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von D.J. Mo Jan 18, 2016 10:40 am

Jayne Dabran schrieb:ich bleibe bei der meinung: wenn man anfängt ein volk zu begrenzen sorgt man für unmut und muss auch anfangen über die anderen völker genau anzufangen nachzudenken.

+1, denn das ist auch mein Gedanke.

Jayne Dabran schrieb:für unsere Kölner runde: warum was ändern? bis jetzt habe ich keine beschwerden über eine overpowerte födi gehört. bzw das meine schiffe zu stark ausgerüstet sind und man nicht dagegen ankommt... (falls jetzt jemand denkt "was labert der, die flotten sind immer viel zu stark von dem idioten, ich hab garkeine lust mehr gegen den zu spielen"...ähm ja, warum sagt ihr mir das nicht!?).

Laughing
Sehe ich auch so Smile
Ist mir aber bislang nicht in den Sinn gekommen. Bei keinem!

Jayne Dabran schrieb:Von daher: wenn jemand gegen mich als Födi spielen will und will das ich was schwächer baue (also z.b. Fighter weg lasse) dann soll der zu mir kommen und mir das bei der festlegung des matches sagen. Dann mache ich das gerne. Dafür brauche ich keine festen Regeln. Es geht immernoch um fair play und Spielspass, da verliere ich auch gerne mal...
Beim letzten Spiel gegen Tribblchen und SilentAlien habe ich z.b. gemerkt das meine Fighter (3 Stück bei insgesammt 8 schiffen) wohl übertrieben waren, werde ich in zukunft auch sein lassen...

Ha! Dazu brauche ich euch noch später, weil ich ja superpünktlich abdampfen musste!

Aber zurück zum Thema:
Es sind ja nur Ideen, die ich aus reiner Vorsicht gepostet habe. Da waren ja auch direkt die Nachteile, die ich sehe, mit genannt.
Insgesamt sehe ich es bei uns und der Runde so, dass mit unseren Absprachen alles rund läuft Very Happy
Ich bin nur sehr vorsichtig und sensibel,was das Thema betrifft. Embarassed
Nennt mich meinetwegen einen Angsthasen Wink

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6628
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Tribblechen Mo Jan 18, 2016 10:45 am

Jayne Dabran schrieb:
Beim letzten Spiel gegen Tribblchen und SilentAlien habe ich z.b. gemerkt das meine Fighter (3 Stück bei insgesammt 8 schiffen) wohl übertrieben waren, werde ich in zukunft auch sein lassen...

Hm...würde ich so gar nicht unbedingt sagen.
Es kommt grad bei Fightern immer drauf an, wie man sie nimmt. Die von D.J. waren innerhalb von zwei Runden weg.
Du hattest Glück, dass du sie "versehentlich oder absichtlich" an den ADW geflogen und so erstmal rausgehalten hast. Hätten wir sie früher beschnitten, wäre das Spiel auch da anders ausgegangen. Vielleicht zumindest^^

Generell bin ich zwar durchaus auch der Ansicht, dass die Födis ziemlich heftig sind, grad wenn ich mir das im Vergleich zu den Klingonen anschaue:
bei den Föds gibt's eben sehr viele auch günstige Upgrades, die trotzdem ordentlich was reißen. Und dabei nicht unbedingt eine Action oder ein Discard fordern, was bei den meisten Klingonen leider doch der Fall ist.

Andererseits ist auf Seiten der Föderation eben der Rot-Anteil bei den Würfeln nicht ganz sooo schlimm.
Und ich denke, mit den richtigen Waffen kann man da gut aufräumen.
ich sag nur Stasis Field. Etwas, dass ich glaub ich gegen Föd. immer mitnehmen sollte Very Happy

_________________
Klingon Fraktion  bIjeghbe' chogh vaj bIHegh! - Gib auf oder stirb! Klingon Fraktion
Tribblechen
Tribblechen

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 14.11.15
Alter : 33
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Silent Alien Mo Jan 18, 2016 11:03 am

Meine 2 Streifen Latinum dazu:

1) Ist die Föderation sehr stark? - JA

2) Ist die Föderation zu stark? - NEIN

Wie einige andere bereits ausgeführt haben, Fed hat halt den enormen Vorteil, dass man Zugriff auf ein gewaltiges Arsenal an Schiffen und Upgrades hat, gefühlt haben die mehr Auswahl als Kazon, Ferengie und Independent zusammen Cool

Sollte man die Fed jetzt "nerfen", verbieten, einschränken, nur noch Ära-Spiele machen lassen (Meiner Meinung nach sind auch in Ära-Spielen die Feds ganz vorne mit dabei, ausser vielleicht bei Enterprise, da gewinnen dann immer die Romulaner (Drohnenschiffe)) - Nö!

Ich pers. habe, im Hinblick darauf das wir doch relativ viele Fed Spieler in Köln haben, nun entschieden, auch um das OG spannender zu halten, dass meine Fed ab sofort nur noch als Maquis punktet. Das löst vielleicht nicht alle Probleme, aber ist ein Anfang Cool

@Jayne: Ja, die Fighter waren relativ hart, aber nicht unfair. Wir haben einfach unseren Bonus durch Gowron 2x verspielt, dazu kam etwas Pech mit den Würfeln + schlechtes Karma (Ich sage nur "Stunned Helmsman"^^). Also alles gut.

Allgemein zu Fightern: Sind sehr stark, aber auch ein notwendiges Übel, um eben solche fiesen "Dreadnoughts" wie Scimitars, Bioschiffe und co. zu bändigen. Schade ist halt nur, dass die remanischen Fighter bei selben Punktkosten derart schwach ausgefallen sind ... und das eine der besten Konterwaffen gegen Fighter (Upgraded Phasers) ausgerechnet wieder nur der Föderation in die Hände fällt Sad

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
Silent Alien
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 43
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von D.J. Mo Jan 18, 2016 11:08 am

Silent Alien schrieb:Ich pers. habe, im Hinblick darauf das wir doch relativ viele Fed Spieler in Köln haben, nun entschieden, auch um das OG spannender zu halten, dass meine Fed ab sofort nur noch als Maquis punktet. Das löst vielleicht nicht alle Probleme, aber ist ein Anfang  Cool

Ich selber spiele mit dem Gedanken entweder reine Ära-Flotten (TMP) zu fliegen (ich finde die eh klasse Very Happy) oder meine Klingonen etwas stärker zu forcieren. Alternativ eben Schwarmflotten ohne große Upgrades, weil das einfach optisch auf der Matte was her macht Razz
Da ist nur das Problem, dass die besten Schiffe schon vergriffen sind :/
Aber "Problem" heißt auf klingonisch "Herausforderung" Wink

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6628
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Der Sigmarpriester Mo Jan 18, 2016 11:12 am

Silent Alien schrieb:   Allgemein zu Fightern: Sind sehr stark, aber auch ein notwendiges Übel, um eben solche fiesen "Dreadnoughts" wie Scimitars, Bioschiffe und co. zu bändigen. Schade ist halt nur, dass die remanischen Fighter bei selben Punktkosten derart schwach ausgefallen sind ... und das eine der besten Konterwaffen gegen Fighter (Upgraded Phasers) ausgerechnet wieder nur der Föderation in die Hände fällt        

Die letzte Scimitar war bei mir nach 2 Schuss verschwunden Very Happy
Das nervige an den Staffeln ist er das nicht jede Nation Zugriff auf Staffeln hat und das die Abwehr von Staffeln bei manchen Nationen teilweise eine echte Herausforderung ist.

D.J. schrieb: Problem" heißt auf klingonisch "Herausforderung
Falsch.
Problem = qay'
Herausforderung = qaD'a'

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Jayne Dabran Mo Jan 18, 2016 11:16 am

Allerdings haben die Staffeln auch nachteile...sämtliche schiffaktionen zählen für die nicht, das sind also absolute alleingänger...zudem sind sie einmal was angekratzt (2 stufen verloren) nehmen sie rapide an kampfkraft ab, während normale schiffe ihre kampfkraft beibehalten...
man muss halt gegen fighter anders kämpfen als gegen normale schiffe. Dennoch sind sie heftig, das bestreite ich nicht...

@Tribblchen und SilentAlien: gut zu wissen, werde dennoch die Fighter reduzieren, machen mir auch nicht so viel Spaß zu spielen...
Jayne Dabran
Jayne Dabran

Anzahl der Beiträge : 1551
Anmeldedatum : 14.10.15
Alter : 30
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Nr. 34 Mo Jan 18, 2016 8:13 pm

Silent Alien schrieb:
Schade ist halt nur, dass die remanischen Fighter bei selben Punktkosten derart schwach ausgefallen sind ... und das eine der besten Konterwaffen gegen Fighter (Upgraded Phasers) ausgerechnet wieder nur der Föderation in die Hände fällt Sad  


Ich wiederhole mich mal Smile

Nehmen wir einen Blick auf die Scorpion 4 Fighter:
Benannt kostet 24:
Attack 4, Agility 0, Hull 1, Shields 1, Skill 6
bzw unbenannt für 20 Pkt:
Attack 3, Agility 0, Hull 1, Shields 1, Skill 5

Rechnet man dies Punkte zusammen ergibt sich:
Scorpion 4 Fighter: 4+0+1+1+6 =12
unbenannt: 3+0+1+1+5 = 10

Multipliziert man dies mit 2 ergeben sich 24 Pkt für die benannte und 20 für die unbenannte Version. Entspricht genau den Kosten der Dinger.

Ich würde vorschlagen, dass wir die Föderations (und Dominion!!!!) Jäger nach demselben Schema berechnen:

Föderation
Fighter Squadron 6: 6+0+1+1+7 =15   --> x2 =30 Punkte
Federation Attack Squadron: 5+0+1+1+6 =13 --> x2 =26 Punkte

Für das Dominion ergäbe sich:
1st Wave Attack Fighters: 6+0+1+0+7 =14 --> x2 =28 Punkte
Hideki Attack Squadron:  6+0+1+0+6= 13 --> x2 =26 Punkte[/b]
Nr. 34
Nr. 34

Anzahl der Beiträge : 280
Anmeldedatum : 20.09.15

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Silent Alien Mo Jan 18, 2016 10:28 pm

Der Vorschlag ist an sich nicht schlecht, greift aber doch recht fundamental in das Spiel ein. Ich würde mich nicht dagegen streuben, aber nur sofern wirklich alle Spieler unserer Runde damit absolut einverstanden sind!

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
Silent Alien
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 43
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von D.J. Di Jan 19, 2016 9:34 am

Der Vorschlag vergisst die Einschränkungen der Fighter.
- Es sind keine Schiffe
- Schiffs- und Fleetaktionen gibt es für sie nicht
- Sie können nur auf RW2 schießen
- Sie haben nur Flugmanöver mitmaximal 3
... sorry, da bin ich dagegen, weil es zu extrem ins Spiel selber eingreift und Figher im Grunde verbannt.
Da können wir sie auch direkt ganz verbieten.
Und das Problem der gefühlt übermächtigen Föderation wird damit auch nicht ausgehebelt.


_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6628
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Der Sigmarpriester Di Jan 19, 2016 9:54 am

Als Borg Spieler hätte ich nichts dagegen die Staffeln rauszuwerfen Very Happy
Lasst uns doch erstmal die Föderation im Auge behalten bis die nähsten 2-3 Wellen uns erreicht haben.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Jayne Dabran Di Jan 19, 2016 10:02 am

26 bzw. 30 Punkte für födjäger? dafür das ich ein Hülle 4 schiff mitschleppen muss und die D.J. beschriebene mankos haben? Nein, das gefällt mir überhaupt nicht. Da würde ich sie tatsächlich nicht mehr einsetzten, aber das ist ja nicht das ziel der aktion...Da haben wir das gleiche problem wie bei den schiffen, bei der reinen punkteberechnung werden die fähigkeiten ignoriert, nur das die fighter einen stapel negativer eigenschaften haben, die hier bei den punkten mal honoriert wurden...

Fighter haben einfach kaum vielfältigkeit...wenn sie auf dem feld sind weiß man was auf einen zukommt. Die fähigkeiten die man denen geben kann sind nicht der kracher. Schiffe dagegen kann man wesentlich breiter ausrüsten...
Da bin ich eher dafür jedem volk eine Fighter-Abwehrwaffe in die Hand zu drücken...

D.J. schrieb:Der Vorschlag vergisst die Einschränkungen der Fighter.
- Es sind keine Schiffe
- Schiffs- und Fleetaktionen gibt es für sie nicht
- Sie können nur auf RW2 schießen
- Sie haben nur Flugmanöver mitmaximal 3
... sorry, da bin ich dagegen, weil es zu extrem ins Spiel selber eingreift und Figher im Grunde verbannt.
Da können wir sie auch direkt ganz verbieten.
Und das Problem der gefühlt übermächtigen Föderation wird damit auch nicht ausgehebelt.
Jayne Dabran
Jayne Dabran

Anzahl der Beiträge : 1551
Anmeldedatum : 14.10.15
Alter : 30
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Der Sigmarpriester Di Jan 19, 2016 10:06 am

Jayne Dabran schrieb: Da bin ich eher dafür jedem volk eine Fighter-Abwehrwaffe in die Hand zu drücken...
Genau da hapert es bei fast allen Völkern Very Happy

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Cut Di Jan 19, 2016 3:38 pm

Die neuen Brickschiffe liefern da überraschend gutes Material.

Ich sage nur Weapon Ports oder Upgraded Phasers.

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
Cut
Cut

Anzahl der Beiträge : 6453
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 41

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Silent Alien Di Jan 19, 2016 3:46 pm

Cut schrieb:Die neuen Brickschiffe liefern da überraschend gutes Material.

Ich sage nur Weapon Ports oder Upgraded Phasers.

Ferengi und Föderation, die einen brauchen es (eigentlich) nicht, die anderen spielt keiner (Ausser DJ vielleicht Very Happy ) ... nicht die ultimative Lösung. Zumal ich die Ferengi-Waffe dann schon wieder zu krass finde ... wenn die inflationär out-of-faction auftauchen, was ich niemanden übel nehmen würde, dann würde ich keine Fighter mehr stellen, dann lieber ein Delta-Flyer Cool

_________________
Gespielte Flotten:
Federation Fraktion  Föderation
Romulan Fraktion  Romulaner
Klingon Fraktion  Klingonen
Gorn Symbol  Gorn
Xindi Symbol Xindi
Silent Alien
Silent Alien

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 43
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Der Sigmarpriester Di Jan 19, 2016 4:07 pm

Cut. schrieb: Die neuen Brickschiffe liefern da überraschend gutes Material.

Ich sage nur Weapon Ports oder Upgraded Phasers.    

Cut wer freiwillig Ferengie Technologie Erwirbt muss schon sehr mutig sein Very Happy

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Cut Di Jan 19, 2016 5:43 pm

Ich fände es schon lustig, wenn das vllt einfach dazu führen würde, dass man mehr gemischte Flotten sehen würde, also beispielsweise ein entsprechend ausgestatteter Marauder eine Romulaner Flotte oder so begleitet. Dann würden auch mal andere Schiffe auf den Plan treten, die man sonst vllt einfach nicht so oft erleben darf.

Ich selbst bin schon eine Romulaner-Ferengi-Flotte geflogen (in einer Schlacht um einen DS9-Token, ganz früh in der Existenz des Spiels...) und hatte super viel Spaß dabei.

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
Cut
Cut

Anzahl der Beiträge : 6453
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 41

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung? - Seite 2 Empty Re: Braucht die Sternenflotte eine Beschneidung?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten