Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Das Geheimnis von Deep Space Nine

Nach unten

Das Geheimnis von Deep Space Nine Empty Das Geheimnis von Deep Space Nine

Beitrag von Admiral_Koch am Sa Jan 11, 2020 2:17 pm

Unter den Fotos meiner Sammlung habe ich ja meine Ideen für einen Imperial-Klasse Sternenzerstörer in STAW gepostet. Damals hatte ich hauptsächlich mit übriggebliebenen Karten experimentiert. Allerdings ist es danach mit mir durchgegangen, der Gedanke hat mich nicht mehr losgelassen und ich habe einige interessante Dinge entdeckt. (Achtung, was jetzt kommt, könnte einem geistig gesunden Menschen völlig verrückt vorkommen.)

Ab Staffel 3 (1994) ist DS9 eine Star-Trek-vs-Star-Wars-Serie. Hab ich schon alle Leser verloren? Nein? Okay, dann kommen jetzt die Details.

Die Heimat des Dominion ist nur mit Hilfe des Wurmlochs erreichbar, könnte also genauso gut in einer weit, weit entfernten Galaxie liegen. Das Dominion selbst ist ein Imperium mit starkem militärischem Fokus, ähnlich einer späten Galaktischen Republik oder einem frühen Imperium. Die Hauptkampfschiffe des Dominion setzen auf Größe, wobei die Schlachtschiffe mit der doppelten Länge eines Schiffs der Galaxy-Klasse in der Größenordnung eines Imperial-Klasse Sternenzerstörers liegen. Cardassianische Militär-Offiziere erinnern an Imperiale Offiziere, während das Dominion sowohl bei seinen Offizieren (Vorta), als auch bei seinen Truppen (Jem'Hadar) auf Klone setzt (und das Jahre vor der Prequel-Trilogie).
In gewisser Weise gibt es sogar eine Art Order 66: Die ersten Vorta haben noch übersinnliche Fähigkeiten (Jedi?), spätere nicht mehr.

Gul Lemecs STAW Captain Karte verkörpert die Tarkin-Doktrin, der Palpatines Imperium folgt: Sieg (oder Vermeidung von Kampf) durch Einschüchterung. Riesige Schiffe, Unmengen auf TIE-Jägern etc, um unerfahrene Gegner zu täuschen, die nicht wissen, dass Sternzerstörer ventral nahezu ungeschützt sind und TIE-Jäger aus Pappmaché bestehen.

Wo Star Wars einen Auserwählten hat, hat DS9 den Abgesandten. Und zu beiden gibt es eine Prophezeiung. Vielleicht könnte man sogar so weit gehen, die Propheten und Pagh-Geister mit der Hellen und Dunklen Seite der Macht zu vergleichen.
Die Bajoraner wären die geborenen Rebellen und Kira Nerys würde sich bestimmt super mit Mon Mothma und Leia Organa verstehen.

Und das die Breen wie Boussh aussehen, hab ich bestimmt nicht als erster bemerkt.

Gelungen finde ich, dass es keine wirkliche Auflösung gibt. Die Bedrohung durch das Dominion wird nicht militärisch abgewendet, sondern durch das Schließen des Wurmlochs.

Nun zum interessanten Part: Wie lässt sich das für STAW nutzen?
Sternenzerstörer können durch Jem'Hadar Battle Cruisers und Battle Ships mit cardassianischen Captains und Crews dargestellt werden.
Jem'Hadar Attack Ships mit Vorta Captains und Jem'Hadar Crews können als Imperiale Shuttles und Angriffsschiffe genutzt werden.
Für TIEs schlage ich Hideki Class Attack Squadrons vor. Support Ship stellt die schiere Menge an Jägern dar, die ein Sternzerstörer tragen kann, andere Upgrades können genutzt werden, verschiedene TIE-Varianten darzustellen. So kann Galor Class Phaser Banks für TIE Interceptors genutzt werden, die größere und stärkere Laser tragen.

Andererseits, wenn man über die Serie hinausgehen möchte, kann man auch bajoranische Schiffe (mit etwas Unterstützung von Maquis und Föderation) nutzen, um die Rebellenallianz darzustellen.
Schiffe wie die Ratosha sind perfekt, um die vielen umgerüsteten Frachter und Transporter der Rebellen darzustellen, Bajoran Interceptors und Maquis-Schiffe für die tatsächlichen Militärschiffe in ihrem Arsenal.
Federation Attack Squadrons wiederum passen zu den Jägern der Rebellen.

Ionenkanonen in Star Wars können Schilde umgehen und die Energieversorgung von Schiffen lahmlegen. Diese Effekte finden sich auch in den Waffen des Dominion: Phased Polaron Beam und Energy Dissipator.

Mit den richtigen Modellen (Micro Machines oder 3D gedruckt) ist es also ein leichtes, STAW in STvsSW zu verwandeln.

Auf einer Skala von 1 bis Jeffrey Combs, wie verrückt ist die Idee?

P.S.: Fast vergessen: In "Der Weg des Kriegers" hat Sisko den reinsten "Now witness the Firepower of this fully armed and operational battle station" Moment...
Admiral_Koch
Admiral_Koch

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 01.06.17
Alter : 39
Ort : Wiebelskirchen

Nach oben Nach unten

Das Geheimnis von Deep Space Nine Empty Re: Das Geheimnis von Deep Space Nine

Beitrag von Skippy am Mo Jan 13, 2020 8:21 am

Krieg der Sterne (-enflotten)?
Ich weiß nicht so recht... scratch

Im Zweifel: Jeffrey Combs!! Laughing
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 1936
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

Das Geheimnis von Deep Space Nine Empty Re: Das Geheimnis von Deep Space Nine

Beitrag von Admiral_Koch am Mo Jan 13, 2020 7:22 pm

Jeffrey Combs ist immer gut.

Nachtrag 1: Dooku hat Siskos Sonnensegler geklaut!

Nachtrag 2: Death Star Nine
Admiral_Koch
Admiral_Koch

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 01.06.17
Alter : 39
Ort : Wiebelskirchen

Nach oben Nach unten

Das Geheimnis von Deep Space Nine Empty Re: Das Geheimnis von Deep Space Nine

Beitrag von RomulanVampire am Do Okt 29, 2020 7:30 pm

Soooo, ich habe das gerade mal gelesen und es hat mein Kopfkino angekurbelt. Dein Artikel hat bei mir den (wahrscheinlich) unbeabsichtigten Effekt gehabt, dass ich wieder wirklich Lust habe, zu spielen und Dinge in Sachen STAW kreativ zu machen: Modelle bemalen, sinnvolle, stimmige Flotten basteln, wie einen Maquis Wing, eine Bajoranische Staffel oder mich im Mirror Universe (nicht, wie es ist STAW ist, sondern, wie es da sein sollte) auszutoben.

Zu Deinem Text kann ich sagen, dass ich manches etwas an den sprichwörtlichen Haaren herbeigezogen finde. Also man kann da Verknüpfungen sehen, muss man aber nicht. Genau, wie man, möchte man sich ein rotes Auto kaufen, überall rote Autos sieht. Es gibt halt viele, wie heiß das? Chronotopes im SciFi, also Elemente, die sich wiederholen und das Genre definieren, wie Aliens, Weltall, Raumschiffe, "Laser"feuer, Raumschlachten, Planeten... und in Star Wars sind die Imperialen eben an den Nazis angelehnt. ich muss immer schmunzeln, wenn ich kleine Kinder mit dem imperialen Symbol oder Truppen auf T-Shirts sehe. Das ist ein wenig so, als würden die mit Hakenkreuzen rumrennen. Also versteht mich nicht falsach, das fände ich nicht witzig, aber im Kopf halt, wenn man diese Herkunft kennt, schon irgendwie. Außerdem bin ich mir sicher, das Eltern die Vorstellung weniger witzig fänden. Was ich sagen will ist, dass viele SciFi Produktionen halt von anderen SciFi Produktionen geklaut haben und da kommen dann halt Religion, "Superkräfte" etc. von einer Produktion in die nächste. Das muss jetzt nicht umbedingt von Wars nach Trek oder andersherum sein. So gewisse Elemente findeste überall.

Was mir auffiel, ist das "die Stadt in den Wolken" in TOS "The Cloud Miners" 1965/6 wesentlich eher da war als Landos Star Wars Wolkenstadt (die ist klar abgekupfert) und 2001 die (Handels)Föderation in Star Wars die Bösen sind. Das habe ich als Seitenhieb auf Star Trek verstanden.

_________________
Geordi: "Suddenly it's like the laws of physics went right out the window."
Q: "And why shouldn't they? They're so inconvinient!"
[TNG 6x06: "True Q"]
RomulanVampire
RomulanVampire

Anzahl der Beiträge : 534
Anmeldedatum : 04.02.18
Alter : 39
Ort : Herten (45699)

Nach oben Nach unten

Das Geheimnis von Deep Space Nine Empty Re: Das Geheimnis von Deep Space Nine

Beitrag von Admiral_Koch am Do Okt 29, 2020 8:32 pm

Admiral_Koch schrieb:Auf einer Skala von 1 bis Jeffrey Combs, wie verrückt ist die Idee?

Also ja, manches war absichtlich an den Haaren herbeigezogen. Wollte mal so richtig drauflos spinnen. Würde mich aber nicht wundern, wenn das Dominion zumindest zum Teil darauf basiert, dass einer der Autoren über eine Star-Trek-vs-Star-Wars Newsgroup oder sowas gestolpert ist.

Star Trek und Star Wars zitieren und parodieren sich schon immer gegenseitig, vieles sind aber, wie du geschrieben hast, einfach klassische Sci-Fi-Tropen, teilweise noch aus Zeiten von Captain Proton Flash Gordon und älter. Und je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt, desto mehr findet man.
Admiral_Koch
Admiral_Koch

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 01.06.17
Alter : 39
Ort : Wiebelskirchen

Nach oben Nach unten

Das Geheimnis von Deep Space Nine Empty Re: Das Geheimnis von Deep Space Nine

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten