Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Zerknautscher am Sa Apr 09, 2016 10:46 pm

D.J. schrieb:[Alles]

Very Happy Mir geht es ja genauso. Ich bastle/male auch gern, nehme mir gern dazu Zeit wo ich kann, mir ist die Qualität meiner Mitspieler wichtiger als die des Spielmaterials etc.  

Ich meinte nur:  Da es hier ja auch darum ging wie und woher STAW neue Spieler ziehen könnte (speziell um die Anmerkung, dass ein niedrigerer Preis STAW womöglich STAW zur Alternative zu STAW machen könnte) habe ich das so aufgereiht um zu zeigen, dass es allein damit nicht getan ist. Neukunde X steht im Laden und sieht Star Wars mit besser bemalten Schiffen direkt aus dem Blister, alle reden über X-Wing und wenn die Erweiterungen nebeneinanderhängen, dann steht auf den STAW Schiffen immernoch der höhere Preis.

Klar, für uns gesellige Bastler und Sammler ist STAW u.U. das bessere System, weil alles etwas entspannter und weniger (spiel-)mechanisch zugeht. Für den durchschnittlichen Neukunden (behaupte ich mal) führt der Weg aber fast zwangsläufig zu XWM. Deswegen glaube ich eher, dass neue STAW-Spieler von X-Wing wechseln oder von dort Richtung STAW erweitern, als von vornherein mit STAW zu beginnen.

Mir liegen die (zugegebenermaßen geringen) Unterschiede in STAW etwas besser und ich finde die Gemeinschaft hier toll. Nicht nur, dass sich Cut zum Beispiel hinsetzt und die Wellen für uns analysiert, nein, er schreibt auch immer noch dazu was thematisch passt oder nicht, wie sich das insgesamt in den Hintergrund einpasst usw. Das ist für mich ein greifbares Beispiel für den unterschiedlichen Ansatz. Es gab und gibt dabei auch immer Diskussionen über starke Kombinationen, Turniere usw. aber eben nicht auf Kosten des Hintergrunds.

_________________
Federation Symbol [10] Klingon Symbol [7] Romulan Symbol [7] Borg Fraktion [2]
"It is possible to commit no mistakes and still lose. That is not a weakness; that is life." - Jean-Luc Picard (42923.4)
Zerknautscher
Zerknautscher

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 29.11.13
Ort : Flensburg

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am Sa Apr 09, 2016 11:20 pm

Ach so, es ging um die Gewinnung von Neukunden?
Ich glaube, das kann man so erstmal getrost abhaken Wink
Bis von X-Wing Spieler abwandern, kann das dauern. Da ist bei vielen die schon mehrfach angesprochene Nerd-Hemmschwelle zu groß, wie ich selber erleben konnte.
"Du spielst Attack Wing? Star Trek? Bääääh ... wie kann man nur, Verräter."
(Und das von erwachsenen Männern, mit verantwortungsvollen Jobs, Frau und Kind daheim in einem Ton, wie er früher im Sandkasten beim "Schäufelchengrößenvergleich" angeschlagen wurde  Shocked )
Ich glaube, da wird sich nicht mehr viel, oder wenn nur sehr wenig tun. Egal wie preiswert STAW auch sein mag. Der Sprung von drüben nach hier oder andersherum ist irgendwie vergleichbar mit einer notwendigen Konvertiertung vom evangelischen zum katholischen Glauben wegen der kirchlichen Hochzeit in eben jener Glaubensgemeinschaft.
"Schatz, entweder evangelisch, oder wir wir gehen nur zum Standesamt! Ende der Debatte!"
Wink

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6614
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am Sa Apr 09, 2016 11:53 pm

D.J. ich bin Verheiratet und auch Kirchlich und bin noch Heide, es geht alles Very Happy

Der Wechsel ist oft schwer am sieht es ja auch bei uns in der Runde es kommen Neulinge finden STAW besser spielen aber dennoch X-Wing weiter weil sie alles haben oder Turnier geil sind. Überall hört man und sieht man nur X-Wing oder er FFG

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Zerknautscher am Sa Apr 09, 2016 11:56 pm

Ich spiele auch noch XWM, genaugenommen sogar morgen um 10 Uhr Very Happy Freue mich aber etwas mehr auf das STAW Spiel danach!

_________________
Federation Symbol [10] Klingon Symbol [7] Romulan Symbol [7] Borg Fraktion [2]
"It is possible to commit no mistakes and still lose. That is not a weakness; that is life." - Jean-Luc Picard (42923.4)
Zerknautscher
Zerknautscher

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 29.11.13
Ort : Flensburg

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am So Apr 10, 2016 12:00 am

Verräter Very Happy X-Wing macht auch Fun mit den richtigen Leuten, aber hier bei uns ist das er ein Wunschtraum.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am So Apr 10, 2016 8:23 am

Zerknautscher schrieb:Ich spiele auch noch XWM, genaugenommen sogar morgen um 10 Uhr Very Happy Freue mich aber etwas mehr auf das STAW Spiel danach!

He, klasse Very Happy
Freu mich für dich und wünsche dir viel Spaß cheers Basketball

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6614
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Brakiss am So Apr 10, 2016 11:39 am

Hallo zusammen Federation Symbol ,

ich bin gar nicht lange genug dabei, um mir eine Gesamtmeinung zu den Thema bilden zu können. Was mir jedoch wichtig wäre, sind mehr verschiedene Schiffe. Dann dürfen sich die Erscheinungstermine auch gerne etwas länger hinziehen. Wieviele verschiedene Klingon Bird of Prey bzw. B´rel - Schiffe die nahezu identisch aussehen gibt es in diesem Spiel? Wieviel ähnliche Auswüchse gibt es bei anderen Völkern. confused

Ich weiß Ihr werdet mir jetzt gleich sagen, die Föderation hat ja so viele Raumschiffe zu bieten - Mag sein, aber ich weigere mich ja nach wie vor, Captain Kirks Crew auf der Enterprise A, neben der Crew von Picards Enterprise D oder E einzusetzen. Das finde ich nämlich in gewisser Weise unlogischer, als wenn sich verschidene Völker auf Raumschiffen mischen würden. Obwohl das natürlich genauso unmöglich wäre! affraid
Ich finde es ist eine Sache Crews und Raumschiffe aus dem 23. Jahrhundert einzusetzen und ein völlig andere Crews und Raumschiffe aus dem 24. Jahrhundert, daneben her fliegen zu lassen. Und noch Mal etwas völlig anders ist es, wenn diese Crews sich plötzlich Mischen, dass möglicher Weise Troi und Riker neben Captain Kirk auf der Brücke einer Archer Enterprise entstehen lässt. No Ich weiß, dass dieses nicht völlig unmöglich ist, aber selbst in den Star Trek Filmen und Serien kommt der Gleichen eher seltenst vor, während ich derartige Crew-Mischungen fast regelmäßig in Spielen vorkommen! Crying or Very sad  
Gut Jeder wie er will, aber ich versuche derartiges zumindest so lange auszuschließen, bis ich mit den Crewas des 24. Jahrhunderts alleine keine Chance mehr haben sollte.

So, aber was die fortlaufende Produktion von Raumschiffen angeht, so gäbe es da noch ausreichend Spielraum für neue Raumschiffe und Besatzungen, die in diversen Filmen zu sehen waren, es müssen ja auch nicht immer nur die Besatzungen der Raumschiffe existent sein, die der jeweiligen Serie ihren Namen gegeben haben.  Rolling Eyes

Ich spreche jetzt zwar aussließlich für die Föderation, aber warum gibt es da bislang keine Admiral Nechayew Question  Warum gibt es Ichep nicht als Besatzungsmitglied des Delta Flyers - Gerne zusammen mit Qs Sohn Question  Die gäben noch genügen Spielraum für weitere Sonderregeln her. Und das waren jetzt nur 3 Besispiele von Personen die mir auf Anhieb eingefallen sind. Man könnte diese aber beliebig erweitern, was wäre denn beispielsweise mit Tascha Yar Question  Oder Trois Mutter Question  Oder Dr. Pulaskie Question  Es müssen doch nicht immer nur die Stammpersonen des Enterprsie D/E Brückenpersonals existieren und dann auch noch in x-facher Menge, oder doch Question  

So und nun möchte ich zum Schluß noch auf mein Lieblingsanliegen kommen. In all diesen Jahren vor Jean-Luc Picards Enterprise D Zeit, gab es unter Captain Kirk nur die Raumschiffe der Constitution Klasse zu sehen. Aber unter Captain Picards Regie, ufferte das, was die Föderation an Raumschiffen zu beiten hatte sehr aus, um sich dann seit dem 8. Kinofilmen mit der Enterprise E ins exobitale zu steigern.

So, was spricht denn dann dagegen, auch eine USS Noway und eine USS Steamrunner herauszubringen Question  Eine Besatzung würde sich da gewiss finden lassen und sei es, dass Ichep zusammen mit Qs Sohn unter dem Commando von Admiral Nechayew und Ro Laren beispielsweise auf diesen Schiffe mit Dr. Pulaskie zum Einsatz kämen Exclamation
 Like a Star @ heaven sunny  Like a Star @ heaven
Optisch sind diese beiden Schiffsklassen USS Noway und USS Steamrunner ein ähnlich erhabener Entwurf wie die USS Mongolfier und USS Thunderchild, nur wenn es denn irgendwie möglich ist bitte die Schiffe wieder in hellgrau ausfertigen nicht weiterhin in Silber, dass passt nicht zu Föderation und kann nur als Fehlgriff verstanden werden.

Nur um das noch kurz zu erwähnen, ich habe mir jetzt in 5 Wochen 12 Raumschiffe der Föderation und zwei Jägerbsaes zugelegt: USS Enterprise D, USS Phornix (mit selbst passend umgebauter Sensopharlanx), USS Sutherland, USS Thunderchild, USS Pegasus, USS Equinox,  USS Defiant, USS Valiant, USS Yeager, USS Mongolfier 2 x Föderations Fighter und morgen werde ich mich noch die USS Enterprise E zulegen.
Ach ja die Deep Space Nine Raumstation hätte ich jetzt fast vergessen. Unter den Besatzungsmitgliedern ist mindestens 1/3 dass 2 Mal (natürlich mit jeweils unterschiedlichen Text) vorhanden ist Exclamation  Deshalb hätte ich eben gern mehr, weniger bekannte Besatzungsmitglieder, die aber trotzdem mit guten bis sehr guten Werten oder Fähigkeiten zum Einstz kommen.

Fazit: Es gibt noch genügend Personen, die bislang noch nicht gewürdigt wurden und ebenso gibt es noch sehr schöne und interessante Raumschiffe, die ebenfalls bislang keine Würdigung erfahren haben und solange dises nicht geschehen ist, würde ich es als äußerst tragisch empfinden, wenn das Spiel Star Trek Attack Wing ein baldiges Ende finden würde, nur um dann in einigen Jahren erneut mit neunen Regeln und anderem Namen versehen, aber wieder den gleichen Raumschiffen, Enterprise A-E, Voyager und Deep space Nine in einem etwas anderen oder detailreicheren Maßstab neu zu erscheinen. Sorry aber so werde ich die Star Trek Raumschiffe, die mich wirklich ansprechen niemals alle in einem Spiel zusammenbekommen, aber dafür zum 10. Mal die USS Enterprise mit entsprecheder Besatzung auf Halde legen können. No

Gut das ist nur meine Einzelmeinung, ich weiß nicht was sich Andere hier so Alles wünschen.Suspect

Wünsche einen schönen Sonntag
Brakiss Arrow Arrow Arrow

Brakiss

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 01.03.16

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Der Sigmarpriester am So Apr 10, 2016 11:51 am

Kann dir da nur recht geben Brakiss. Hätte auch lieber alle Schiffstypen und nicht ein Schiff in 5 Namen-haften Versionen.

Die Föderation ist schon top aufgestellt was die Release angeht, wo ich als Borg nur blöd aus der Wäsche schauen muss. Da wir seit Mitte 2014 keine neue Welle mehr hatten und es gibt noch reichlich Borgschiffe auf die ich warte Beipsiel die Borg-Sonde.

Das die es jetzt etwas Ruhiger angehen kann ich verstehen und hoffe das jetzt eine Art Warenbestand jetzt versuchen im Umlauf zu bringen.

_________________
"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!" (Star Trek: Der erste Kontakt)

"Borg. yoD jegh je Qotlh. biological 'ej technological characteristics chel maH Qaghmey. adapt 'ej maHvaD culture. cheqaDlaHbe'! " (Auf Klingonisch)
Der Sigmarpriester
Der Sigmarpriester

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 28.11.15
Ort : Elsdorf

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am So Apr 10, 2016 1:31 pm

Ah, irgendwie machst du hier mehrere Fässer auf, Brakiss Wink

1. Fass: Rotwein
Brakiss schrieb:Ich weiß Ihr werdet mir jetzt gleich sagen, die Föderation hat ja so viele Raumschiffe zu bieten - Mag sein, aber ich weigere mich ja nach wie vor, Captain Kirks Crew auf der Enterprise A, neben der Crew von Picards Enterprise D oder E einzusetzen. Das finde ich nämlich in gewisser Weise unlogischer, als wenn sich verschidene Völker auf Raumschiffen mischen würden. Obwohl das natürlich genauso unmöglich wäre! affraid
Ich finde es ist eine Sache Crews und Raumschiffe aus dem 23. Jahrhundert einzusetzen und ein völlig andere Crews und Raumschiffe aus dem 24. Jahrhundert, daneben her fliegen zu lassen. Und noch Mal etwas völlig anders ist es, wenn diese Crews sich plötzlich Mischen, dass möglicher Weise Troi und Riker neben Captain Kirk auf der Brücke einer Archer Enterprise entstehen lässt. No Ich weiß, dass dieses nicht völlig unmöglich ist, aber selbst in den Star Trek Filmen und Serien kommt der Gleichen eher seltenst vor, während ich derartige Crew-Mischungen fast regelmäßig in Spielen vorkommen! Crying or Very sad  
Gut Jeder wie er will, aber ich versuche derartiges zumindest so lange auszuschließen, bis ich mit den Crewas des 24. Jahrhunderts alleine keine Chance mehr haben sollte.

Star Trek Attack Wing ist grundsätzlich erst einmal genau dafür ausgelegt:
Jeder auf jedem Schiff jeder Epoche. Dafür zahlt man Strafpunkte. Und so werden die offiziellen Turniere gespielt.
Möge die beste und listigste Liste gewinnen.

Dann gibt es die nächste Ebene, die wir im BnW Spielen.
Wir spielen in der Köln-Bonner Runde Schiffe fraktionsrein. Das heißt, dass auf Schiffen der Föderation auch nur Föderation eingesetzt wird, dito Romulaner, Klingonen etc.
Wir gehen sogar noch weiter, und spielen sogar Flotten fraktionsrein oder mit maximal einem Verbündeten.
Und dann spielen wir noch sogenannte Ära-Spiele.
Das sind die Spiele, wo wirklich nur Schiffe, Crew, Ausrüstung etc. aus einer Ära zugelassen ist, wie du es gerne möchtest, Brakiss.

Das sind aber alles einzelne Absprachen in unserer Spielgruppe und die haben mit Wizkids oder der Auswahl an Schiffen nichts zu tun Wink
Wir spielen so, wie wir an dem Spiel gemeinsam Spaß haben und es gibt für alles die Möglichkeit, sich vor einem Trefen abzusprechen.
Dafür ist der Thread der Köln-Bonner Runde(<-klick mich) von mir seinerzeit ins Leben gerufen worden, dafür habe ich den Treffzeitenthread (<- klick mich) mit den Hausregeln der Runde etabliert, wo diese einzelnen Absprachen und die Hausregeln noch einmal in konzentrierter Form stehen
Solange wir keine Ära fest ansagen und nchts anderes vereinbaren, darf eben auch Sulu (als einer seiner Nachkommen) bei Picard seinen Dienst versehen.
Wie gesagt:
Das hat nichts mit der Verfügbarkeit der Schiffe zu tun und ist reine Absprache unter den Spielern.
Sag an was du gerne spielen möchtest, und du wirst Mitspieler finden Very Happy

2.Fass: Weißwein
Brakiss schrieb:So, aber was die fortlaufende Produktion von Raumschiffen angeht, so gäbe es da noch ausreichend Spielraum für neue Raumschiffe und Besatzungen, die in diversen Filmen zu sehen waren, es müssen ja auch nicht immer nur die Besatzungen der Raumschiffe existent sein, die der jeweiligen Serie ihren Namen gegeben haben.  Rolling Eyes

Ich spreche jetzt zwar aussließlich für die Föderation, aber warum gibt es da bislang keine Admiral Nechayew Question  Warum gibt es Ichep nicht als Besatzungsmitglied des Delta Flyers - Gerne zusammen mit Qs Sohn Question  Die gäben noch genügen Spielraum für weitere Sonderregeln her. Und das waren jetzt nur 3 Besispiele von Personen die mir auf Anhieb eingefallen sind. Man könnte diese aber beliebig erweitern, was wäre denn beispielsweise mit Tascha Yar Question  Oder Trois Mutter Question  Oder Dr. Pulaskie Question  Es müssen doch nicht immer nur die Stammpersonen des Enterprsie D/E Brückenpersonals existieren und dann auch noch in x-facher Menge, oder doch Question  

So und nun möchte ich zum Schluß noch auf mein Lieblingsanliegen kommen. In all diesen Jahren vor Jean-Luc Picards Enterprise D Zeit, gab es unter Captain Kirk nur die Raumschiffe der Constitution Klasse zu sehen. Aber unter Captain Picards Regie, ufferte das, was die Föderation an Raumschiffen zu beiten hatte sehr aus, um sich dann seit dem 8. Kinofilmen mit der Enterprise E ins exobitale zu steigern.

So, was spricht denn dann dagegen, auch eine USS Noway und eine USS Steamrunner herauszubringen Question  Eine Besatzung würde sich da gewiss finden lassen und sei es, dass Ichep zusammen mit Qs Sohn unter dem Commando von Admiral Nechayew und Ro Laren beispielsweise auf diesen Schiffe mit Dr. Pulaskie zum Einsatz kämen Exclamation
 Like a Star @ heaven sunny  Like a Star @ heaven

Ich gehe mal davon aus, dass die Lizenz der Wizkids für Star Trek, erst einmal nichts anderes besagt, als das Wizkids Geld dafür bezahlen, überhaupt ein Star Trek Spiel machen zu dürfen. Dazu kommt die Lizenz für das Flight Path System, mit dem wir unsere Schiffe bewegen. Und dann, das darf man nicht vergessen, kommen noch Gebühren für die Designs der verschiedenen Schiffe und auch für die Kartenbilder.
Es ist in den USA üblich, dass solche Bilder des Einverständnisses des jeweiligen Schauspielers bedürfen und meist auch extra bezahlt werden.
Im schlimmsten Fall muss Wizkids also 4 Mäuler stopfen, bevor ein Schiff erscheint:

- Paramount / CBS, um überhaupt Star Trek machen zu dürfen
- Paramount / CBS, für die einzelnen Schiffdesigns
- FFG oder wer auch immer es erfunden hat, für die Nutzung des Flight Path Systems
- Michael Dorn oder wer auch immer, der eine Figur verkörpert hat für die Nutzung der Bilder.

Das da manche Figuren einfach nicht machbar sind, ist ärgerlich, aber eben auch eine Frage des Geldes.

Was die Zusammensetzung von Crews betrifft ... der Kanon des Universums ist inzwischen verdammt groß.
Wir als Spieler erwarten zusammenhängende und ausgetestete Crews, die auf die Schiffe passen.
Das ist Arbeit.
Verdammt viel Arbeit.
Die kann sich Wizkids einfach nicht leisten, weil sie zu teuer ist und das Spiel ist zu sehr Nische, als das die Kosten auch wieder reinkommen würden.
Das muss man bei aller Kritik auch mal im Auge behalten, egal wie sehr es das Fanherz schmerzt.
Ein Spiel zu produzieren ist teuer und arbeitsaufwändig.
Sicher, Wizkids bekleckern sich nicht gerde mit Ruhm, aber sie produzieren meist in den Nischen, die kein anderer mit der Kneifzange anfassen würde Wink

3.Fass: Single Malt, 12 Jahre gelagert
Brakiss schrieb:Optisch sind diese beiden Schiffsklassen USS Noway und USS Steamrunner ein ähnlich erhabener Entwurf wie die USS Mongolfier und USS Thunderchild, nur wenn es denn irgendwie möglich ist bitte die Schiffe wieder in hellgrau ausfertigen nicht weiterhin in Silber, dass passt nicht zu Föderation und kann nur als Fehlgriff verstanden werden.

Nur um das noch kurz zu erwähnen, ich habe mir jetzt in 5 Wochen 12 Raumschiffe der Föderation und zwei Jägerbsaes zugelegt: USS Enterprise D, USS Phornix (mit selbst passend umgebauter Sensopharlanx), USS Sutherland, USS Thunderchild, USS Pegasus, USS Equinox,  USS Defiant, USS Valiant, USS Yeager, USS Mongolfier 2 x Föderations Fighter und morgen werde ich mich noch die USS Enterprise E zulegen.
Ach ja die Deep Space Nine Raumstation hätte ich jetzt fast vergessen. Unter den Besatzungsmitgliedern ist mindestens 1/3 dass 2 Mal (natürlich mit jeweils unterschiedlichen Text) vorhanden ist Exclamation  Deshalb hätte ich eben gern mehr, weniger bekannte Besatzungsmitglieder, die aber trotzdem mit guten bis sehr guten Werten oder Fähigkeiten zum Einstz kommen.

Wie gesagt, es geht da auch um Lizenz- und Persönlichkeitsrechte der Schauspieler. Wizkids wird da nicht einfach wildern dürfen und mit Sicherheit für jede Karte und jedes Schiff erst ein Go oder NOGO einholen müssen.
Das Silber das neue Babyblau ist ... nachdem sich die Spielerschaft lautstark im Internet über die miese Bemalung aufgeregt hat (und das immer noch tut) sind die Wizkids eben auf die billige Schiene verfallen. Preiswerter Silberlack, der schnell mit Mellerud oder Hand-Desinfizierer abgebeizt werden kann, bevor man das Modell grundiert und selber neu bemalt.
So what?
Babyblau, Kampfzerwerggrün ... alles wumpe, bei mir kommen eh alle Schiffe nochmal unter den Pinsel Razz
Details auf den Schiffen sind mir wichtiger Wink

4.Fass: Fassbrause von Gaffels Wink
Brakiss schrieb:Fazit: Es gibt noch genügend Personen, die bislang noch nicht gewürdigt wurden und ebenso gibt es noch sehr schöne und interessante Raumschiffe, die ebenfalls bislang keine Würdigung erfahren haben und solange dises nicht geschehen ist, würde ich es als äußerst tragisch empfinden, wenn das Spiel Star Trek Attack Wing ein baldiges Ende finden würde, nur um dann in einigen Jahren erneut mit neunen Regeln und anderem Namen versehen, aber wieder den gleichen Raumschiffen, Enterprise A-E, Voyager und Deep space Nine in einem etwas anderen oder detailreicheren Maßstab neu zu erscheinen. Sorry aber so werde ich die Star Trek Raumschiffe, die mich wirklich ansprechen niemals alle in einem Spiel zusammenbekommen, aber dafür zum 10. Mal die USS Enterprise mit entsprecheder Besatzung auf Halde legen können. No

Gut das ist nur meine Einzelmeinung, ich weiß nicht was sich Andere hier so Alles wünschen.Suspect

Wünsche einen schönen Sonntag
Brakiss Arrow Arrow Arrow


Und auch hier nochmal:
Da geht es mit Sicherheit um Lizenz- und Persönlichkeitsrechte.
Was wir uns wünschen, steht auf einem ganz anderen Notenblatt, als die Wizkids es für ihren Gesangspart vorliegen haben.
Die müssen nach der Pfeife ihrer Lizenzgeber tanzen und wir haben (leider) das zu nehmen was kommt, oder wir machen von unserer Freiheit Gebrauch und verweigern das Produkt.
Klar, wir können Wünsche äußern.
Aber mich einzig auf meine Wünsche zu fixieren und solange den Rest der dazu gehört, also das Spielen zum Beispiel, zu verweigern, käme für mich nie in frage! affraid


Zuletzt von D.J. am So Apr 10, 2016 3:16 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet (Grund : Akutes Wurstfingersyndrom :shock:)

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6614
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am So Apr 10, 2016 2:02 pm

Und falls die Frage aufkommen sollte, woher ich meine zu wissen wie das mit den Lizenzen aussieht:

Ich kenne mich im Bereich des Literaturmarktes etwas aus und bin gelernter Industriekaufmann.
Bis ein Buch erscheint, haben zig Leute unendlich lange an einem Buch gearbeitet.
Der Autor, der ein Jahr jeden Abend eine Stunde an seinem Roman geschrieben hat, der Lektor, der es mit ihm gemeinsam nochmal überarbeitete, die Marketingabteilung, die das Buch den Vertretern und Händlern und Buchhandelsketten vorstellte, der Illustrator, die Druckerei etc. pp.

Ja, ein Buch mit 300 Seiten für 9,90€ klingt nach viel Geld. Aber mit diesem Geld müssen etliche Verbindlichkeiten bereits vor dem Verkauf des ersten Buches (!) geregelt werden.
Und ein Buch mit gleichem Umfang und in gleicher Qualität für die Hälfte zu verlangen, ist unmöglich.
Das geht nur, wenn man gewisse Punkte in der Produktion ausschaltet.
Und darunter leidet dann eben die Qualität.
Wie bei STAW.
Star Trek Attack Wing ist ein absolutes Nischenspiel. Davon erwartet sich niemand großes Geld.
Dennoch haben Wizkids es gewagt und produzieren es. Einfach darum, damit kein anderer dieses Potential an Kunden, das ja auch für andere Produkte beim Hersteller bleiben soll, an sich zieht Und dafür müssen sie eben auch Kosten zahlen, siehe hierzu die von mir aufgeführten Lizenzen und füge dem noch die Mitarbeiter und Zulieferer mit bei.
In diesem Sinne bin ich als Fan sehr froh, dass es dieses Spiel gibt, halte mich mit Kritik zurück und hoffe, noch ein paar schöne Jahre mit dem Spiel zu haben Smile

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6614
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von CellarDoor85 am So Apr 10, 2016 4:27 pm

Meine zusammenfassende Gedanken:

Natürlich ist der Höhepunkt von STAW längst überschritten und eine Sättigung der Stammspieler eingetreten. Neue Spieler/innen kommen kaum noch dazu.
Das ist die normale Evolution eines jeden Spiels. Andere Erwartungen verwundern mich eher.
Bin selbst besessener Brettspiele-Fan und auf dessen Mark ist die Halbwertszeit noch wesentlich geringer: Kurzer Hype, 2 Erweiterungen und nach einem Jahr bist du vergessen (wenn du nicht gerade Siedler oder Monopoly heißt).
Aber: Das natürliche Verblassen der Präsenz macht das Spiel ja nicht automatisch schlechter.
Wer ist denn die Zielgruppe der Spiele? Immer noch ICH und mein Freundes-/ Bekanntenkreis. Und wenn ich ein "altes" Spiel im Schrank habe, was ich jeder Zeit raus holen und genauso viel Spaß wie früher haben kann - dann macht es das für mich zeitlos (was für mein Freundeskreis z.B. genauso mit Carcassonne wie mit STAW funktioniert)

Natürlich ist es schön, wenn durch Erweiterungen und Events die kontinuierliche Lust am Spiel aufrechterhalten werden kann, aber nach meiner Meinung ist das für ein Spiel* nicht das Wichtigste - sondern immer noch der Wiederspielwert.

Befeuern durch die neue Serie? Klingt danach, als bräuchte STAW dringend Ideen für neue Modelle. Aber: Angesicht der zweistelligen Anzahl von bekannten Schiffen im ST-Universum, die es in STAW noch nicht gibt, würde ich dies eher als geringwertig für die Zukunft von STAW ansehen.

Das Einzige, was STAW wirklich das Genick brechen könnte, wäre ein Konkurrenz-Spiel, das eine ähnliche, aber bessere und ausbalanciertere Spielmechanik und gelungenere Modelle hat (Stichwort: SW Armada).

Ansonsten sehe ich derzeit keine Veranlassung an dem Wiederspielwert von STAW zu zweifeln, egal welche Politik Wizkids in Zukunft nun fährt.

Ich packe dennoch mein Feenstaub aus und wünsche mir für die Zukunft:
- Steigerung der Modellqualität (s. Bemalung der Rotarran)
- 1 neues Modell pro Monat
- Nachdruck von stark nachgefragten Modellen unabhängig von den Wellen
- Etablierung einer nachhaltigen und selbständigen Community, die eine Vernetzung und Spielbarkeit zwischen einer immer dünner werdenden Spielerschaft ermöglicht (Vielleicht in der Art der Open Galaxy?)


_______
*Wenn dies auch für Tabletops im Vergleich zu klassischen Gesellschaftsspielen schon eine größere Rollen spielt. Turniere und OP's sind schon eine wunderbare Abwechslung, aber nicht unverzichtbares Rückgrat - jedenfalls nach meiner Meinung/ Realität.
CellarDoor85
CellarDoor85
Open Galaxy Projekt Kartograf

Anzahl der Beiträge : 456
Anmeldedatum : 19.02.15
Ort : Berlin

http://staw.robertaehnelt.de

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Brakiss am So Apr 10, 2016 7:16 pm

Hallo zusammen Federation Symbol ,

@ D.J. - Um es direkt vorweg zu sagen, die Liezenzrechte und wie sie verteilt werden bzw. wovon sie letztlich abhängen, sind mir so lange egal, wie ich sie nicht vom Hersteller persönlich als Begründung für ihre Firmanpolitik genannt bekomme. Ich danke Dir aber trotzdem sehr für Deine sehr ausführlichse Darstellung der Liezenzproblematik.
Like a Star @ heaven  sunny  Like a Star @ heaven
Ich hatte bislang aber auch immer angenommen, dass sich ein Schauspiler für eine Filmrolle, für die Paramount ja vermutlich schon genug Geld bezahlt, hergibt, und damit der größte Teil der Kosten, die an den Schauspieler zu zahlen sind, damit abgeloten seien. Aber ich bin auf dem Gebiet auch wirklich kein Experte. Suspect  Aber wenn ich vorraussetzte, das jeder Schauspieler in diesem Fall pro unterschiedlichen Bild von sich entlohnt wird, muss ich doch annehmen, dass ein Bild von Captain Jeam-Luc Picard oder Riker, oder z.B. DATA mehr finaziellen Gegenwert hat (sprich teuere ist) als ein Bild von z.B. Itchep, der ja nur in wenigen kleineren Rollen zu sehen war? alien  Idea

Dann würde ich doch mehr gutaussehende Raumschiffe alla USS Steamrunner oder USS Norway produzieren lassen und mit einem bekanteren Gesicht z.B. Captain Janeway oder gar Q bestücken, um alle weiteren Karten zu diesen Raumschiffen mit weniger bekannten Figuren wie Itchep oder z.B. Ro Laren zu füllen. Nun weiß ich natürlich nicht wieviel ein Schauspieler dafür erhält sein Gesicht auf eine Spielkarte drucken zu lassen, aber ich denke das die Karten bei Enterprise D oder E, bestimmt mehr Kosten verursacht haben als das Modell des Schiffes selbst. Question  
Wenn ich also eine USS Steamrunner oder USS Norway herstellen würde, dann können die Kosten dafür kaum höher liegen als beispielsweise für die USS Valiant auf der das bekanteste Gesicht vermutlich das von Nog war.
Was ich damit eigentlich sagen will ist, ich verstehe Dein Kostenargument zwar, halte es aber im Verhältnis zu den bereits entstandenen Kosten bei den bekannten Schiffen oder Raumstationen, die mit der Creme de la Creme von bekannten Schauspilern bestückt wurden für nebensächlich No . Denn wenn Kosten im Vordergrund stünden, dann würde Pikard und Reiker nur auf der Enterprsie D oder E vorhanden sein und der Rest des Schiffes wäre mit Nebendarstellern bestückt. affraid  Damit wir O`Brien und Major Kira beispielsweise, noch auf der USS Defiant mit weiteren Nebendarstellern zur verfügung hätten. Während DATA nur auf der USS Sutherland vorhanden wäre. Man könnte die Kosten für einzelne Schiffe so wesentlich geringer halten und Reserven wie Wesley Crusher oder Geordi LaForge zurückhalten, die dann auf der USS Steamrunner oder der USS Norway als Leckerbissen angeboten würden. Ich glaube daher nicht, das Lizensgebühren das Hauptproblem sind, sondern dass man wie immer glaubt, dass nur viele bekannte Gesichter aus der Stammbesatzung das Raumschiff ausreichend bewerben, um es zu verkaufen. Wobei das am Anfang eines Spiels sicherlich auch so sein wird, aber später wenn genügend Käufer und leidenschaftliche Fans in das Spielsystem eingestiegen sind, ist es weniger Werbung als Mundpropaganda, welche die gewünschten Käuferzahlen auf das eine oder andere Spiel aufmerksam machen.
Da kann man dann eben auch auf andere Schiffe und deren ansprechdes Design wie die USS Steamrunner und die USS Norway setzten, wo dann weniger bekannte Besatzungsmitglieder oder gar solche die gänzlich unbekannt sind und bislang nur in Star Trek Romanen genannt wurden bildlich kreieren lassen. confused

Das denke ich Jedenfalls

Alles Gute und bis bald
Brakiss Arrow Arrow Arrow

Brakiss

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 01.03.16

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von D.J. am Mo Apr 11, 2016 7:40 am

Brakiss schrieb:Hallo zusammen Federation Symbol ,

@ D.J. - Um es direkt vorweg zu sagen, die Liezenzrechte und wie sie verteilt werden bzw. wovon sie letztlich abhängen, sind mir so lange egal, wie ich sie nicht vom Hersteller persönlich als Begründung für ihre Firmanpolitik genannt bekomme. Ich danke Dir aber trotzdem sehr für Deine sehr ausführlichse Darstellung der Liezenzproblematik.
Like a Star @ heaven  sunny  Like a Star @ heaven
Es ist nur eine spekulative Darstellung, die sich aber an meinen privaten Erfahrungen mit anderen Systemen, anderen Firmen und meinen beruflichen Erfahrungen orientiert.
Damit wollte ich nur aufzeigen, dass es auch für die Wizkids nicht so leicht ist, mal eben aus dem Handgelenk einfach was rauszuhauen Wink

Brakiss schrieb:Ich hatte bislang aber auch immer angenommen, dass sich ein Schauspiler für eine Filmrolle, für die Paramount ja vermutlich schon genug Geld bezahlt, hergibt, und damit der größte Teil der Kosten, die an den Schauspieler zu zahlen sind, damit abgeloten seien. Aber ich bin auf dem Gebiet auch wirklich kein Experte. Suspect  Aber wenn ich vorraussetzte, das jeder Schauspieler in diesem Fall pro unterschiedlichen Bild von sich entlohnt wird, muss ich doch annehmen, dass ein Bild von Captain Jeam-Luc Picard oder Riker, oder z.B. DATA mehr finaziellen Gegenwert hat (sprich teuere ist) als ein Bild von z.B. Itchep, der ja nur in wenigen kleineren Rollen zu sehen war? alien  Idea

Zunächst einmal ist es so, dass ein US-Schauspieler in erster Linie davon lebt, dass er auch Nebeneinnahmen hat. Die sind teilweise vertraglich festgelegt. Wenn einer dieser Schauspieler auf eine Convention oder eine Messe eingeladen wird, dann gegen Geld. Wenn einer dieser Schauspieler Autogrammkarten signiert, dann gegen Geld (Verkauf von lizenzierten Karten). Die leben im Grunde zwischen den Seasons oder nach dem Ende einer Serie davon, dass sie ihre Rolle entsprechend »ausschlachten«, was auch vertraglich festgelegt ist.
Wizkids setzt zudem, wie jeder Unternehmer der sich an so einem Franchise beteiligt, auf bekannte Gesichter und – in diesem Fall – auf bekannte Designs / Raumschiffe. Die von dir so sehnlichst erwarteten Schiffe und Figuren sind weder großartig bekannte Gesichter mit viel Screentime und Handlung, noch irgendwelche Zugpferde oder Identifikationsfiguren wie Riker, Worf, Data und Co.
Daher meine Bedenken, dass die überhaupt mal kommen.
Als Unternehmen muss man eben da ansetzen, wo man auch die meisten Kunden abholen kann. Gerade bei Nischenprodukten.
Du würdest doch auch nicht als Unternehmer einen Werbespot mit dem Darsteller einer Leiche aus dem Tatort produzieren, sondern dir den Darsteller eines bekannten und beliebten Kommissars schnappen, oder? Wink

Zum Rest deines Textes:
Unsere Argumentationen beißen sich, Brakiss Wink
Du argumentierst als Hardcorefan, ich als »Unternehmer« bzw. Fan, der nicht so tief in der Materie drin ist.
Da muss man eine Balance finden und sich als Unternehmer überlegen, ob sich das Risiko überhaupt lohnt.
Ich sage ja nicht, dass die Schiffe nie kommen würden!
Ich sage nur: »Rechne mal eher nicht damit.«
Ich muss zum Beispiel gestehen, dass die von dir genannten Figuren und Schiffe mir überhaupt nix sagen. Ich habe auch nur die Filme und fast alle Serien gesehen (Enterprise und Voyager ausgenommen, weil die nicht meine Welt waren), aber dafür nicht jedes Buch gelesen. Und nachdem ich mir die Schiffe dann mal online angesehen habe kann ich auch sagen, dass ich mir die nicht kaufen würde. Die würde Wizkids voll an mir vorbei produzieren.
Und da ist das Risiko, von dem ich die ganze Zeit rede Wink
Klar, ich bin nur einer.
Aber wie viele andere Spieler sehen es vielleicht ebenso?

Als Unternehmen kannst du nicht einfach mal drauflos kreieren und raushauen, erst recht dann nciht, wenn du an einen Lizenzvertrag gebunden bist.
Da kannst du auch nicht einfach irgendwelche Gesichter auf Karten klatschen und sagen, dass ist die Figur aus diesem Roman, das muss mit dem Lizenzgeber abgesprochen werden. Und du musst dir als Unternehmer sicher sein, dass es dir auch abgekauft wird.
Wie viele Trekkies kennst du , die diese, doch eher militärisch anmutende Konfliktsimulation, kaufen und spielen würden?
Star Trek ist Utopie.
Positiv, friedlich, pazifistisch im Grundwesen.
Star Trek Attack Wing ist hingegen militärisch und konfliktorientiert.
Es ist eine Nische in der Nische der Nische.
Und deswegen bin ich froh, dass dieses Spiel überhaupt produziert wird, warte ab was kommt und hoffe auf bekannte Schife und Gesichter, an denen ich mich orientieren kann.

Langer Rede kurzer Sinn:
Du schneidest dir ins eigene Fleisch, wenn du solange mit dem Spielen warten willst, bis du alle deine Lieblingsschiffe beisammen hast.
Schlimmstenfalls kommst du nie zum spielen, weil vorher die Communitiy mangels Support durch Wizkids eingeschlafen ist.
Darauf wollte ich hinaus.
Und das fände ich schade  Neutral


Zuletzt von D.J. am Mo Apr 11, 2016 7:42 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : editiert wegen Wurstfingersyndrom ;))

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6614
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Mirror Q am Mi Mai 18, 2016 1:35 am

CellarDoor85 schrieb:Meine zusammenfassende Gedanken:

Natürlich ist der Höhepunkt von STAW längst überschritten und eine Sättigung der Stammspieler eingetreten. Neue Spieler/innen kommen kaum noch dazu.
Das ist die normale Evolution eines jeden Spiels. Andere Erwartungen verwundern mich eher.
Bin selbst besessener Brettspiele-Fan und auf dessen Mark ist die Halbwertszeit noch wesentlich geringer: Kurzer Hype, 2 Erweiterungen und nach einem Jahr bist du vergessen (wenn du nicht gerade Siedler oder Monopoly heißt).
Aber: Das natürliche Verblassen der Präsenz macht das Spiel ja nicht automatisch schlechter.
Wer ist denn die Zielgruppe der Spiele? Immer noch ICH und mein Freundes-/ Bekanntenkreis. Und wenn ich ein "altes" Spiel im Schrank habe, was ich jeder Zeit raus holen und genauso viel Spaß wie früher haben kann - dann macht es das für mich zeitlos (was für mein Freundeskreis z.B. genauso mit Carcassonne wie mit STAW funktioniert)

Natürlich ist es schön, wenn durch Erweiterungen und Events die kontinuierliche Lust am Spiel aufrechterhalten werden kann, aber nach meiner Meinung ist das für ein Spiel* nicht das Wichtigste - sondern immer noch der Wiederspielwert.

Befeuern durch die neue Serie? Klingt danach, als bräuchte STAW dringend Ideen für neue Modelle. Aber: Angesicht der zweistelligen Anzahl von bekannten Schiffen im ST-Universum, die es in STAW noch nicht gibt, würde ich dies eher als geringwertig für die Zukunft von STAW ansehen.

Das Einzige, was STAW wirklich das Genick brechen könnte, wäre ein Konkurrenz-Spiel, das eine ähnliche, aber bessere und ausbalanciertere Spielmechanik und gelungenere Modelle hat (Stichwort: SW Armada).

Ansonsten sehe ich derzeit keine Veranlassung an dem Wiederspielwert von STAW zu zweifeln, egal welche Politik Wizkids in Zukunft nun fährt.

Ich packe dennoch mein Feenstaub aus und wünsche mir für die Zukunft:
- Steigerung der Modellqualität (s. Bemalung der Rotarran)
- 1 neues Modell pro Monat
- Nachdruck von stark nachgefragten Modellen unabhängig von den Wellen
- Etablierung einer nachhaltigen und selbständigen Community, die eine Vernetzung und Spielbarkeit zwischen einer immer dünner werdenden Spielerschaft ermöglicht (Vielleicht in der Art der Open Galaxy?)

Absolutes und 100% Dito von mir ^^

Und was eine "neue" Star Trek Serie angeht die Attack Wing das Genick brechen könnte,
nun Attack Wing ist ja im Grunde schon die 3. Auswertung der gleichen Modelle wie damals bei Fleet Captains (danach Tactics).

Attack Wing hat Tactics das Genick gebrochen und ja ich könnte mir gut vorstellen das WizKids irgendwann den Reset Knopf drückt und eine neue Star Trek Spielereihe rausbringen wird, die Attack Wing beerben wird.
Mal sehen :-)

lg
MirrorQ

Mirror Q

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 14.05.14

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von hallostephan am Mi Mai 18, 2016 5:32 pm

ich spiele zu selten, bleibe aber dabei!!!!!!

hallostephan

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 18.10.13

Nach oben Nach unten

Quo vadis, Star Trek Attack Wing? - Seite 2 Empty Re: Quo vadis, Star Trek Attack Wing?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten