Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

The force awakens

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

The force awakens - Seite 2 Empty Re: The force awakens

Beitrag von D.J. am Sa Jan 02, 2016 9:14 am

Episode I?
Soll ich wirklich?
Nicht, dass ich nachher als Staatsfeind Nummer 1 gelte  Twisted Evil

Aber gut.
Ist ganz nett.
Versucht irgendwie den Kuddelmuddel, den Lucas mit IV - VI verbasselt hat, auf die Reihe zu kriegen, ist mir aber zu viel CGI gewesen, streckenweise derb kindisch (Jar-Jar) bis nervend auf eine Zielgruppe zugeschneidert, hier der junge Anakin.
Ich konnte schon den neunmalklugen Wesley in seinem Strampelanazug bei TNG leiden, wie Fußpilz unter der Gürtellinie. Anakin und die "unbefleckte Empfängnis"waren dann für mich bei Episode I einfach too much.
Vor allem ein Knirps, der gerade den Windeln entwachsen ist und dann Michael Schuhmacher bei "Frankensteins Todesrennen" auf "Dune" in den Schatten stellt und ein Faible für ältere Frauen hat (Padmè ist jawohl einiges älter, als Anakin! Erinnert mich beinahe an "Die Reifeprüfung" mit Dustin Hoffman).
Dazu eine Handvoll Stars und Sternchen, die sich in philosphisch-politischen Exkursionen ergehen und dabei eine an den Haaren herbeizogene Krise diskutieren, die letztendlich nur dazu dient, eine nicht vorhandene Tiefe herbeizaubern.
Also bitte.
Das war gar nix.
Der Film hatte seine Momente, wenn auch unfreiwillig.
Da finde ich die "Shrek"-, "Toy Story" oder "Minion"-Filme aber um Längen besser.
Oder Ice Age.
Auch Schwachfug, aber auf hohem, sprachlichem Wortwitznevaeau und von Anfang an auf Klamauk und Fun ausgelegt.

Ich muss gestehen, dass Star Wars für mich immer "Krieg der Sterne" blieben wird, mit eben jenem Film beginnt, und mit "Die Rückkehr der Jedi Ritter" endet.
Da war noch der Sense of Wonder, ein einmaliger und kostbarer Moment, der sich eben nicht beliebig reproduzieren lässt, weil er sonst ja seine einzigartige Kostbarkeit verlieren würde.
Alle Produkte davor, danach und dazwischen sind und waren für mich einfach nur die krampfhaften Versuche, einen fast leeren Euter weiter zu melken und die Milch mit schnellen und parallelen Medienwechseln (Comic, Bücher, Zeichentrick) einzufärben, damit sie gehaltvoller wirkt.

Episode I?
Kenne ich nur vom Traumschiff Surprise (und da mag ich den Till Schweiger nicht, aber das ein anderes Thema Razz)

Nachtrag:
Ich kann Till Schweiger eh nicht leiden, daher jetzt keine Fragen zu Traumschiff Surprise an mich Very Happy

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6614
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

The force awakens - Seite 2 Empty Re: The force awakens

Beitrag von Ebbi am Sa Jan 02, 2016 10:32 am

Ok. Was den Film angeht, sind wir einer Meinung. Finde es nur lustig, dass der auf einmal bei manchen als Offenbarung gilt. Vor allem auch in Hinsicht der Hintergrundgeschichte. Wo ich mich damals fragte, was soll diese olle Blockade, gibts da keine Armee?!? Da ist jetzt im neuen Film doch klarer. Erste Ordnung, Nachfolgeorganisation des Imperiums. Widerstand, paramilitärische Gruppe unterstützt von der Neuen Republik, die erstmal ausgeschaltet wird.
Ebbi
Ebbi

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 13.01.14
Alter : 36
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

The force awakens - Seite 2 Empty Re: The force awakens

Beitrag von D.J. am Sa Jan 02, 2016 10:38 am

Ja, habe ich auch schon gesehen.
Okay, Episode I erzählt den Hintergrund besser, als derzeit Episode VII nach meinem Empfinden überhaupt eine stringente Story.Soweit gebe ich den Leuten recht.
Aber eine Offenbarung?
Sorry, die hätte auch ein begabter Viertklässler zusammenklöppeln können Twisted Evil
Und das war ja offenbar damals die Zielgruppe Razz

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6614
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

The force awakens - Seite 2 Empty Re: The force awakens

Beitrag von D.J. am Sa Jan 02, 2016 10:47 am

Nachtrag:
Wie gesagt, ist für mich die alte Trilogie das Maß der Dinge, weil man diesen magischen Moment, den ich damals als Knrips von 12 Jahren mit dem ersten Teil beginnend erlebt habe, nicht mehr wiederholen kann.Der ist und war einzuigartig und nicht reproduzierbar, weil er sonst eben seine Magie verliert
Ich bin inzwischen älter. Zwar immer noch ein Kindskopf, aber es gibt eben Dinge, die kann auch ein Kindskopf nicht auf Seite schieben.
Zum Beispiel hahnebüchene Logiklöcher.
Oder der Wunsch nach einem abgesteckten Rahmen, worum es geht.
Deswegen konnten Episoden I-III und jetzt Episode VII bei mir nicht zünden, weil entweder eine Storyline aufgebaut wurde, bei der sich mir die Fußnägel auf links klappten (I-III) oder ich in eine funklende und glitzernde Collage geworfen wurde, deren Story jeden vernünftigen Zusammenhang und Anschlusse in sich vermissen ließ.

Ich bin inzwischen selber im kreativen Bereich tätig und kann die Augen nicht mehr vor gewissen Dingen verschließen. Ist leider so. Ich kann aber immer noch Magie erspüren und genießen,wenn ich sie erlebe. Sonst könnte ich meine Job nicht machen.

Und Episoden I-III und Episode VII hatten für mich einfach keine Magie mehr, weil sie auf mich wie runtergeschrubbte Auftragsarbeiten wirkten.

_________________
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)
D.J.
D.J.

Anzahl der Beiträge : 6614
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

The force awakens - Seite 2 Empty Re: The force awakens

Beitrag von Paynetrain am So Jan 03, 2016 11:08 am

Star Wars 7…. Ja.. Ein Thema für sich. Ich als Fan von Star Wars (fast) erster Stunde.

Ich sitze also in der Premiere zum neuen Film. Als das Logo und die Musik im Kino zum Anfang des Filmes erscheinen, merke ich wie mein Herz anfängt zu hämmern und ich hab das Gefühl. WOW.. Das ist ja wie früher! Ein imposanter Start durch einen wirklich gutes Scharmützel und überzeugende Sturmtruppen. Der Sith zeigt seine Macht. Super.. Der Film fing richtig gut an. Super Effekte.. Ok die Handlung war ein wenig platt (Aber das war sie auch damals). Negativ hier die Hitlerrede eines 24 jährigen Generals vor den Sturmtruppen. Für wen hält er die Rede? Für die konditionierten Sturmtruppen? Wohl eher für sich selbst.. war albern. Aber der Film war trotzdem gut.
Der Film setzt mehr auf Humor als die anderen Teile. Ich konnte an einigen Stellen wirklich lachen. Ab und an auch mal nicht. Weil als „Hardcore“-Fan nehme ich meine Filme ernst . Auch, dass schon WIEDER der Endgegner der Todes(Planet)Stern ist, war zunächst blöd aber auch damit konnte ich mich abfinden. Und warum kettet man einen Tie eigentlich an eine 40 Meter Kette?

Hauptdarstellerin wird entführt. (Bis hier hin für mich einer der besten Star Wars Teile die es je gegeben hat)

Doch dann.. Ich nenne es immer das „from dusk till dawn“ Phänomen. Als würde der Regisseur gewechselt haben. Komischer Weise kippt der gesamte Film mit der Abnahme der Maske des Hauptdarstellers. Es ging ein Raunen durch den Kinosaal. Auch ich merkte wie ich zusammenzuckte. (An dieser Stelle könnte ich jetzt seitenlang ausführen wie schlecht ich die Wahl fand). Unglaublich! Gipfelte in den jammernden und fast heulenden Auftritt vor seinem Meister. Unglaublich unwürdig.
Auf einmal.. (vielleicht muss ich als Subjekt auch eingestehen dass ich viel sensibler geworden bin nach dem Auftritt) Filmfehler häuften sich. Bzw. unlogische Abläufe. Lässt sich der Sith auch noch fast von einem Sturmtruppler ohne Fähigkeiten im Lichtschwertkampf verkloppen. Warum kann unsere Hauptdarstellerin auf einmal alle Kräfte der Jedi beherrschen? Warum hören konditionierte Sturmtruppler nicht mehr auf ihren Commander? Usw.. auch hier könnte man Seitenlang ausführen.

Insgesamt: Erste Hälfte des Filmes wow. 2. Richtig schlecht. Die 2. Hälfte macht das Werk wirklich zunichte. Da hilft meiner Meinung auch nicht das Schönreden. Klar kann man immer anführen, dass die anderen Teile ebenfalls an genau den gleichen Schwächen (außer dem Milchbubi-sith) leiden. Hier muss man aber sagen, dass sich meiner Meinung nach die Erwartung und das Publikum (zumindest meine) weiter entwickelt hat. Viele Fans sind jetzt 30+ und keine Kinder mehr. Auch glaube ich, dass Kino insgesamt mehr Schlüssigkeit bedarf als noch in den 70er Jahren.
Von daher würde ich dem Film nur ne 4 geben. Es reicht halt für ne Popcorn-Kinobesuch.

Gruß

PS: Via Handygetippt und weiß nicht was für Rechtschreibfehler sich eingeschlichen haben.

Paynetrain

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 21.01.15
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

The force awakens - Seite 2 Empty Re: The force awakens

Beitrag von Cut am Mo Jan 18, 2016 5:32 pm

So, ich habe ihn auch gesehen und gebe jetzt hier meinen Senf dazu ab. Ich habe noch keine gefasste Gesamtmeinung, bin aber nach wie vor der Ansicht, dass JJA viel besser zu SW passt, als zu ST.

Da ich andersorts meine Meinung, festgemacht an der Bedeutung von Han Solo für das Franchise (und für mich ^^) gepostet habe, tue ich auch hier dann mal via copy und paste meine Meinung kund:


Cut schrieb zu SW - Das Erwachen der Macht:

Ich finde Han Solo ist grandios gealtert. Grade auch, wenn man den Vergleich mit dem gealterten Indiana Jones aus irgendeinem Film mit Kristallschädeln zieht. In "Die Macht Erwacht" trägt er den Film - quasi im Alleingang - ab seinem Erscheinen.

Han ist und bleibt der liebenswerte Schurke, der kleine Junge, gefangen nunmehr eben im Körper eines älteren Mannes. Wobei: 74 ist ja nun auch kein Alter mehr. Ich finde das alles sehr stimmig - und wiedererkennbar.

Nein, Han Solo war für mich schon im Vorfeld des Films der (persönliche) Knackpunkt. Mir war klar, dass sich daran für mich entscheiden würde, ob es möglich sein könnte, eine (eben für mich) gelungene Star Wars Fortsetzung zu drehen.

Han Solo ist für mich Star Wars. Diese Figur verkörpert für mich den Wandel von Schurke zu Held viel glaubhafter als es die Jedi-Werdung von Luke oder die "Rettung" des - sein halbes Leben lang massenmordenden - Darth Vader tat.

(Ehrlich, alles ist vergeben und vergessen, weil er ein Hutzelmännchen, was grade dabei ist seinen Sohn zu toasten, aus pur egoistischen Gründen in einen Reaktorschacht bugsiert? Nein. Das ist zu wenig für mein Dafürhalten).

Demgegenüber ist Han Solo für mich die Verkörperung von all dem, was SW "cool" macht.

Klar, X-Wings machen Spaß, Laserschwertkämpfe und Jedi-Vodoo haben auch was, aber im Ernst, wenn ich da mitspielen sollte, dann bitte mit Falke, 'nem loyalen Freund a la Chewie und eben der Fähigkeit mich technisch, aber vor allem verbal, aus quasi allem rauszuholen, in was mich meine große Klappe kurz vorher erst verstrickt hat.

Und das funzt im neuen Film richtig gut. Han ist lustig, sarkastisch, schnell mit der Zunge und mutig. Han Solo eben.

Er trägt den Film in den Passagen in denen er da ist.

Davor und danach ist's Popcornkino der aktuellen Zeit (brutaler als nötig (danke, dass wir dabei zusehen durften, wie die Third First Order das Dorf abmetzelt...Hätten die Kamera nach Kylo Rens "Kill them all" ausgeblendet, hätten wir's garnicht verstanden...), mit schönen Specialeffekten (bspw. die TIE Fighter aus der Sonne...klasse!) und anderen Bildern (was kann man nicht alles mit dem Falken anstellen und X-Wings die übers Wasser fliegen...).

Spoiler:

Ich werde Han vermissen. Ich hoffe sehr, dass er wenigstens über Rückblenden und Co auch in den folgenden Teilen die Handlung wird indirekt mittragen können. Oder halt auf ein stimmiges Wunder...

Wir bekommen auch viel vom Falken zu sehen, Rey ist eine neue Luke und überzeugt mich ziemlich. OK, ich habe den Film auch auf Englisch gesehen - toller Akzent bei der jungen Dame! Rey ist ziemlich cool, auch wenn mir der Excalibur-Moment im Film nicht recht zum Star Wars Setting passen will.

Nur Finn, naja, nach dem Trailer dachte ich, der kann schwitzen, verzweifelt schauen und auf dem Boden liegen. Das war's dann aber auch schon. Und seit dem ich im Film war weiß ich, dass das auch genauso ist...^^).

Finn ist sicherlich ... ich nenne das jetzt mal "ausbaufähig".

Was zu Gollum äh, Snoke und Ren gesagt wurde teile ich in groben Zügen.

Ich denke, dass der Supreme Leader eine kleine hutzelige Figur haben wird (und daher seinen Minderwertigkeitskomplex durch Megahologramme zu überwinden sucht) und ja, ich fand auch, dass er aussah wie eine Mischung des Felhherr-Orcs und Gollum aus der HdR Verfilmung.

Ob Kylo Ren jetzt so niedergemacht werden muss wegen seiner darstellerischen Leistung und seinem Verhalten im Film, weiß ich garnicht mal. Aber seine Optik ist halt fies. Mit den Haaren und dem Gesicht würde ich auch Helm tragen, wenn ich den Respekt meiner Truppen wollte... ^^

Naja, ich schweife ab und müsste eigentlich auch arbeiten. Also nochmal kurz:

Ich fand, anders als mein Vorredner, Han Solo extrem stark (für sein Alter und den gebrochenen Knöchel den er sich während der Dreharbeiten geholt hatte) und hoffe sehr auf ein Wunder für die weiteren Teile.

Auf jeden Fall bedauere ich nicht den Film gesehen zu haben und sollte ihn vllt. sogar noch ein zweites mal im Kino schauen.

_________________
Life is what happens while we're busy making other plans.
Cut als Spielerezensent:
Der Spieleblog für den ich schreibe - www.weiterspielen.net - über STAW und mehr...!
Cut
Cut

Anzahl der Beiträge : 6040
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 41

http://www.weiterspielen.net

Nach oben Nach unten

The force awakens - Seite 2 Empty Re: The force awakens

Beitrag von DonGrilleto am Di Jan 19, 2016 5:34 pm

Cut schrieb:So, ich habe ihn auch gesehen und gebe jetzt hier meinen Senf dazu ab. Ich habe noch keine gefasste Gesamtmeinung, bin aber nach wie vor der Ansicht, dass JJA viel besser zu SW passt, als zu ST.


Ich gebe dir hier absolut recht.

Deine Einschätzung bezüglich Han Solo teile ich mit dir. Kylo Ren hab ich beim zweiten Mal weniger schlimm empfunden.

Mein Fazit ist: TFA ist ein Star Wars Film, der viel Retro hat und von der Story sich gut zwischen Episode IV-VI bewegt: Eine Story, die vermutlich jeder 2. Film besser hinbekommt, aber nicht so schlecht, das man von einer Uwe Boll oder JJ Abrahms-Star Trek-Verfilmung redet.

DonGrilleto

Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 27.10.13

Nach oben Nach unten

The force awakens - Seite 2 Empty Re: The force awakens

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten