Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

+3
Cut
data_fan
Skippy
7 posters

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Sa Mai 01, 2021 7:18 am

Ich danke Dir! War auch mal wieder ein detailreiches Spiel. Smile Der frühe Verlust der Mateo hat uns schon ins Schwitzen gebracht. Somit gab es am Ende auch einen Erfahrungspunkt weniger für die Steigerung. Aber auch dieses Problem kriegen wir in den Griff. Wink
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von data_fan Sa Mai 01, 2021 8:44 am

Ich habe diese Mission schon dreimal mit jeweils einen Freund gespielt. Wir hatten es mit zwei Schiffen nie geschafft die Logbücher zu retten, da die Bugs der Jem'Hadar die Trellisk ja auch angreifen....

data_fan

Anzahl der Beiträge : 1689
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 39
Ort : Riedstadt

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Sa Mai 01, 2021 12:12 pm

Ja, dass Problem haben wir auch gesehen. Bei uns war es sehr knapp. Die Trellisk hatte noch ganze 2 HP und dann haben wir uns auch bewusst näher an die Bugs manövriert. Sie greifen ja stets das nächste Ziel an.
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Mi Mai 05, 2021 8:16 am

Persönliches Computerlogbuch
Sternzeit 49431,5
Rear Admiral Skippy


Nach der Bergung des Logbuchs und der Sensordaten der U.S.S. Trellisk, sind wir zu der Erkenntnis gelangt, dass das Dominion eine neue Art von Waffe zu verwenden scheint, gegen die unsere Schutzschilde wirkungslos sind. Diesselbe Art von Waffe war wahrscheinlich auch dafür verantwortlich, dass die U.S.S. Mateo im letzten Einsatz schwer beschädigt worden ist.

Das Oberkommando der Sternenflotte berät zur aktuellen Stunde, wie man sich schnellstmöglich auf diese neue Bedrohungslage einzustellen vermag.

Die schlimmsten Gefechtsschäden sind glücklicherweise inzwischen behoben worden und die Schiffe sind bereit für ihren nächsten Einsatz.

U.S.S. Mateo (Akira-Class)

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-154-d2a6

Konfiguration: Science Officer Crewslot Symbol , Tactical Officer Crewslot Symbol , Overcharged Phasers Weaponslot Symbol . ET: Inspiring


U.S.S. Abbeygail (Nova-Class)

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-153-46c7

Konfiguration: Helmsman  Crewslot Symbol , Dorsal Phaser Array  Weaponslot Symbol , Operations Officer  Crewslot Symbol , Improved Hull Plating  Techslot Symbol , ET: Wing Leader


U.S.S. Resilient (Akira-Class)


[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-152-e545

Konfiguration: Commander  Crewslot Symbol , Photon Torpedoes Weaponslot Symbol , Impuls Upgrade Techslot Symbol , ET: Evasive Pattern Delta


Zuletzt von Skippy am Fr Mai 14, 2021 11:35 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Mi Mai 05, 2021 8:23 am

Persönliches Computerlogbuch
Sternzeit 49431,6
Rear Admiral Skippy


Uns erreichte ein Notruf aus dem Gamma Quadranten. Zwei Runabouts, welche instabile Mineralienproben transportieren, sind auf dem Rückweg nach Deep Space Nine. Wie es scheint, haben die Jem' Hadar bereits die Verfolgung aufgenommen. Die Runabouts sind weder schnell genug, noch ausreichend bewaffnet, um es rechtzeitig zum Wurmloch zu schaffen.

Die Taskforce C wird ihnen daher entgegen fliegen und die Schiffe sicher eskortieren. Da das Dominion eventuell damit rechnet und einen Hinterhalt vorbereitet hat, wird die Taskforce kurzfristig um die U.S.S. Tecumseh, unter Captain Douglas Raymond verstärkt.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-155-dc61

(Fortsetzung -> Act II, Escort the Runabouts)
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von data_fan Mi Mai 05, 2021 9:16 am

... und weiter geht`s... Very Happy

data_fan

Anzahl der Beiträge : 1689
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 39
Ort : Riedstadt

Skippy mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Do Mai 06, 2021 5:46 pm

Act II, Escort the Runabouts


Unsere Schiffe erreichten das Zielgebiet und gingen auf einen Rendevous Kurs mit den Runabouts.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-156-d64f

Da mit den Jem' Hadar ab Runde 2 zu rechnen war, blieb uns eigentlich nur, mit allen Schiffen sofort auf Maximalgeschwindigkeit zu gehen.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-157-22f5

Die USS Abbeygail übernahm dabei die Spitze und forderte ihrem Impulsantrieb 120 % ige Leistung ab.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15d-46a9

Noch weit von der Taskforce entfernt, tauchten die Runabouts auf den Sensoren auf. Das zweite Runabout hatte augenscheinlich kurz zuvor einen Treibwerksschaden erlitten und musste von der Crew aufgegeben werden. Glücklicherweise stand das Typ VII Shuttle Wilbur Mercer zur Verfügung, so dass man kurzfristig darin umsteigen konnte.  Smile  

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-158-5c77

Als ein erster Kontakt mit den Schiffen hergestellt war, beschleunigten Runabout und Shuttle ebenfalls auf höchste wahnsinnige Impulsgeschwindigkeit. Sie wussten nur zu gut, dass sie vom Dominion gejagt wurden und wollten schnellstmöglich in Reichweite der Taskforce gelangen.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-159-efc2

Damit endete die Runde und pünktlich erschienen die ungebetenen Gäste zu Beginn der Runde 2. Evil or Very Mad

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15b-df3c

Die Bluthunde der Gründer hatten wieder Kontakt zu ihrer Beute hergestellt und setzten ihre Waffensysteme unter Energie.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15a-3e67

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17a-b2a9

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15c-078d

Bedrohlich kamen die Angriffsschiffe heran und würden auch sogleich das Feuer eröffnen. Der Wilbur Mercer und seinem begleitenden Runabout blieb eigentlich nur auf Wendigkeit und Schutzschilde zu vertrauen... pale  als plötzlich hinter den Jem' Hadar Phaserstrahlen durch das All schossen.

Captain Durant und sein Schiff waren herangeflogen und leisteten sofortiges Unterstützungsfeuer.  Twisted Evil

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15e-f6b1

Die Mateo nutzte die große Reichweite ihrer Phaserbänke und nahm dasselbe Ziel unter Beschuss. Die Jem' Hadar schienen von diesen Attacken mehr als überrascht zu sein. Weder die größere Distanz zum Feind, noch das Asteroidenfeld dazwischen, konnten ihr Angriffsschiff retten. Critical Hit  Hit Icon  Hit Icon  Hit Icon

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15f-09dd

Im Weiteren machten Captain Raymond und die USS Tecumseh die Photonentorpedos scharf und feuerten auf das nächtsmögliche Ziel.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15g-96b2

Trotz dieses maximal offensiven Aufgebots, kam der erste Bug zum Schuss und griff die Wilbur Mercer an...

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15h-d9af

... deren Schutzschilde auf 50 % sanken. affraid

Aber auch das flankierende Runabout wurde von weiteren Jem' Hadar unter Beschuss genommen.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15i-df35

Da die Jem' Hadar von zwei Seiten aus bedrohten, teilten wir aber der nächsten Runde unsere kleine Flotte auf. Captain Androppov und die Resilient würden versuchen die Dominionschiffe jenseits des Planeten anzugreifen, die Übrigen würden so schnell es ging, die Distanz zum Runabout und zur Wilbur Mercer verkürzen.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15j-e1d5

Währendessen gerieten unsere Schutzbefohlenen sichtlich in Panik und kollidierten sogar miteinander, wobei das Runabout in Teilen auch das Asteroidenfeld "touchierte" Embarassed .

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15k-4037

Davon unbeeindruckt (vielleicht sogar amüsiert Question ) stießen die genetisch verbesserten Krieger des Dominion weiter auf ihre Beute zu.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15l-525b

Glücklicherweise kam auch unsere Taskforce dichter heran und die USS Resilient bezog Stellung für ein Abfangmanöver.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15m-2e69

Nun offenbarte sich ein kleiner Schwachpunkt in unserer Planung: Wir waren so darauf fixiert gewesen, schnell zur Hilfe zu eilen. Dabei hatten wir aber die beengten Verhältnisse in der Mitte des Spielfelds sichtlich unterschätzt. Das Runabout und das Shuttle mussten hier sehr geschickt weiterfliegen oder wir würden uns allesamt gegenseitig blockieren.  Shocked

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15n-5535

Aber zuvor kamen wir zu etwas Angenehmen: Captain Androppov flog ein sehr offensives Ausweichmanöver und umrundete mit einer Zusatzbewegung den Planeten. Nun waren die Jem' Hadar mit einem Mal in perfekter Distanz für die Phaser der Resilient gerückt (worden).  Twisted Evil

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15o-f885

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15p-514d

Grußfrequenzen schließen und maximale Energie auf die vorderen Phaserbänke!

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15t-1ce5

Auf der anderen Seite der Gefechtszone verursachte die Mateo trotz der ganzen Karten eher einen moderaten Schaden am nächsten Bug. Allerdings war auch ein schöner kritischer Treffer (Warpkernbruch!) damit verbunden.  Very Happy

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15q-7ff9 [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15r-7668

Wobei wir dem Vorta Captain für die nächste Runde keine Umstände bereiten wollten. Daher vollendete die USS Tecumseh kurzerhand den Totalschaden am Dominion Vehikel. Twisted Evil

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15s-1cd7

Nun folgte der Gegenangriff der Jem' Hadar, der allerdings überschaubar ausfiel. Wobei die USS Resilient schon etwas mehr einstecken musste. Aber es war ja auch ein großes und tapferes Schiff.  [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 1f4aa

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15u-1bac [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15v-ebba

Die Wilbur Mercer hatte dann den "Durchbruch" durch unsere eigenen Linien sicher geschafft. Nebenbei musste das Runabout auf einen ausweichenden Kurs gehen und unsere Taskforce sollte allmählich daran denken, auch wieder umzudrehen. Die verbliebenen Jem' hadar hatten sich nämlich erfolgreich an der Resilent vorbei manöviert und stellten bald wieder eine größere Gefahr dar.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15w-0f79

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-15x-6d14

Solche "Kunststücke" waren wir ja mittlerweile von der KI gewohnt. Evil or Very Mad

Die Deckung durch den Planeten fast ausnutzend, geriet das Jem' Hadar Angriffsschiff dennoch ein tödliches Kreuzfeuer und USS Tecumseh verbuchte ihren zweiten Abschuss.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-160-2849

Wie gut, dass wir sie als Verstärkung mitgenommen hatten.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-161-5ef5

Eigentlich stand es damit mal wieder sehr gut für die Föderation. Allerdings hielt dieser Zustand ja meistens nicht so lange an. Darum bezog die Jem' Hadar Elite pünktlich Stellung auf dem Spielfeld. Und weil wir Fortuna wohl irgendwie verärgert hatten, natürlich gerade an den Stellen, wo sie unserer Mission noch richtig gefährlich werden konnten. Evil or Very Mad

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-162-9f70

Pech, Schicksal, böses Karma....

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-163-ffc4

... ein dunkel-violetter (Mist-)Käfer drohte doch fast, der Wilbur Mercer gleich den Weg abzuschneiden. Evil or Very Mad

Maximales Ausweichen würde wohl kaum reichen können...

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-164-1b82

Und wir wissen: Dramatische Ereignisse verlangen nach drakonischen destruktiven dramatischen Maßnahmen. So war es an der USS Abbeygail, die Gelegenheit zu ergreifen und sich so dicht wie möglich an den Feind heran zu manövrieren.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-166-498e

Einmal rückwärts Einparken, bitte!


Der Köder wurde angenommen und das Runabout war nicht mehr das primäre Ziel der Jem' Hadar.  pirat

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-167-1eeb

Doch stattdessen musste die Mateo nun einstecken.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-168-b423

Während die Wilbur Mercer einfach Glück hatte.  Surprised

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-169-33ce

Die USS Tecumseh versuchte etwas Unterstützung zu geben. Der durchschlagende Erfolg blieb jedoch aus.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16b-21e4

Daher geriet das Runabout unerwartet doch noch einmal ins Visier eines Angriffsschiffs....

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16c-e305

es konnte sich aber noch gerade und unter Aufwendung aller Glücksreserven vor Schaden bewahren.  What a Face

Das Shuttle Wilbur Mercer gab vollen Schub und flog Richtung rettender Spielfeldkante.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16d-6343

Das Runabout hingegen kam nicht so gut voran und sah sich fast einer beinahe Kollision mit der USS Abbeygail gegenüber.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16e-fee9

Die Taskforce hatte nahezu ihr Möglichstes getan und fast alle Schiffe liefen nun auf Hilfsenergie. Allerdings konnten wir erst daran denken, dass eine Hälfte der "Missionsziele" auf dem Weg in die Sicherheit sein würde. Das Runabout war durch die Kurvenmanöver noch ziemlich weit von der Spielfeldkante entfernt. Und so langsam fragten wir uns auch, ob es bis Runde 10 seine Flucht geschafft hatte. Neutral

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16f-f574

Zum Glück stand die KI erst einmal vor ähnlichen Problemen, wie wir in den vorherigen Runden. Der beengte Platz zwischen Planet und Asteroiden ließ wieder einmal kaum Möglichkeiten zum Manövieren.  Smile

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16g-8ec3

Mehr aus Verlegenheit, als aus Entschlossenheit wurde dann USS Tecumseh beschossen. Die schwerfällige Excelsior-Klasse verlor aber nur einen Schildtoken.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16h-4f74

Das Gegenfeuer von Captain Raymond war allerdings auch wenig spektakulär.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16j-7791

Und spätestens als die kleine Wespe Abbeygail ihren "Giftstachel" ausfuhr, zeigte die Elite der Jem' Hadar ihr wahres Können.  Shocked

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16i-2608

Doch der Kampf gegen das Dominion war hier ja nur ein "Nebenkriegsschauplatz". Das Gelingen der Mission stand und fiel mit der Rettung von mindestens einem Runabout bzw. Shuttle.

Und so sicherte uns die Wilbur Mercer den ersten Erfahrungspunkt des Tages, indem sie zügig, flüssig und geschmeidig vom Spiefeld und Richtung Wurmloch flog. Very Happy

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16k-79af

Wir hatten damit noch vier Runden Zeit, um selbiges mit dem Runabout zu versuchen. Dagegen standen allerdings die größere Distanz zur Spielfeldkante und drei garstige Jem' Hadar Angriffsschiffe in der näheren Umgebung - zwei davon mit Elite Status. pale

Somit war es einmal mehr an Captain Durant und seiner Nova-Klasse das Feuer auf sich zu lenken. Dies alles in der Hoffnung, dass das Runabout irgendwie vorbei schleichen konnte.

Die roten Würfel rollten und rollten...,

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16o-a47f

die Abbeygail flog und flog...
[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16q-aebc

während sich die Jem' Hadar tatsächlich vom Runabout ablenken ließen.

Zur Verstärkung von Captain Durant, hatten sich währendessen die übrigen Schiffe der Taskforce die Zeit genutzt, um sich auch wieder neu formieren können.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16s-7cb9

Das Runabout kam damit seinem Ziel näher, wahr aber noch nicht in der Lage vom Spielfeld zu fliegen. Somit brachte sich die USS Tecumseh in Position, um mit ihrem größeren Feuerbereich den Rückzug der anderen Schiffe zu decken.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16t-6b6e

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16u-d03d

Durch diese noble Geste, konzentrierten sich die Jem' Hadar fast auschließlich auf die Excelsior-Klasse.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16v-00a9

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16w-7cd6

Was den übrigen Schiffen genügend Zeit erkaufen sollte.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-16x-a51e

Schließlich erreichte das Runabout kurz vor Ende des Szenarios auch den sicheren Spielfeldrand und nahm Kurs auf das Wurmloch, welches zurück in den Alpha Quadranten führen sollte.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-171-e7d9

Die drei anderen Schiffe der Taskforce deckten bis dahin das Runabout, welches dann in der zehnten und letzten Runde entkam.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-173-2170

Die USS Tecumseh hingegen, fochte weit abgeschlagen einen aussichtlosen Kampf gegen die feindliche Übermacht.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-170-be52[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-178-b2fb

Aber ihr Opfer war nicht umsonst, denn die restlichen Schiffe konnten sicher den Rückzug antreten.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-179-892e

Mit Ablauf der letzten Runde, waren wir in der Lage das Szenario erfolgreich zu beenden. Shuttle und Runabout waren gerettet, auch wenn der große Sieg, durch das Opfer USS Tecumseh erkauft werden musste.... Federation Symbol
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

Cut, data_fan und vipers7 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von data_fan Do Mai 06, 2021 7:03 pm

Cooler Bericht.

Seid ihr mit dem Runabout auch über die Spielfeldkante (Föderationskante) geflogen?

data_fan

Anzahl der Beiträge : 1689
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 39
Ort : Riedstadt

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Fr Mai 07, 2021 9:41 am

Ich danke Dir!

Ja, sind wir in der Tat. Smile  

In Runde 9 war es kurz davor und in Runde 10 hat es dann gut mit der Bewegungsweite des Runabouts gereicht (-> Punktlandung!). Sorgsam eskortiert von der USS Abbeygail und der USS Resilient.Cool

Als die Wilbur Mercer in Runde 6 vom Spielfeld flog, legten wir mal eine kleine Pause ein, um abzuschätzen, ob es für das Runabout überhaupt noch zeitlich reichen würde. Unsere erste Abmessung der Entfernung sagte eindeutig "nein". Allerdings hatten wir dabei die Breite bzw. Größe des Tokens nicht einbezogen. Dadurch gibt es ja bei jeder Bewegung immer noch ein paar wertvolle Zentimeter mehr zu fliegen. Smile
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

vipers7 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von data_fan Fr Mai 07, 2021 9:51 am

Ja, es ist sehr knapp mit den Runabouts. Dafür spannend.

Was doch recht hart ist, ist dass die Jem'Hadar primär die kleinen Runabouts angreifen. Ist schon eine recht harte Mission.

data_fan

Anzahl der Beiträge : 1689
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 39
Ort : Riedstadt

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Fr Mai 14, 2021 11:32 am

data_fan schrieb:Ja, es ist sehr knapp mit den Runabouts. Dafür spannend.

Was doch recht hart ist, ist dass die Jem'Hadar primär die kleinen Runabouts angreifen. Ist schon eine recht harte Mission.

Im Zweifel, muss die Sternenflotte eben noch härter sein! Twisted Evil
Aber es stimmt: Man darf in diesem Szenario keine Zeit verlieren und nicht darauf bauen, dass die Runabouts gegen die Bugs schon mal 1-2 Runden alleine durchhalten. Das geht wahrscheinlich schief. Evil or Very Mad
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Fr Mai 14, 2021 11:59 am

Persönliches Computerlogbuch
Sternzeit 49431,7
Rear Admiral Skippy


[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-x5-c63e

Die Taskforce C hat ihren letzten Einsatz mit Bravour und Entschlossenheit erledigt. Sowohl die Besatzung des Shuttles Wilbur Mercer, als auch die des Runabouts haben danach sicher Deep Space Nine erreicht.
Ein Rettungsteam wurde entsandt, um nach den Überlebenden der USS Tecumseh Ausschau zu halten. Bisher liegen aber keine Informationen hierzu vor.

Das Oberkommando der Sternenflotte ist in der Zwischenzeit zu der Erkenntnis gelangt, dass das Dominion seine Streitkräfte hinter dem Wurmloch stetig verstärkt und das bald mit einem Vorstoss in den Alpha Quadranten zu rechnen ist. Um darauf vorbereitet zu sein, wurde damit begonnen, im Gamma Quadranten diverse Horchposten einzurichten. Zwei davon stehen kurz vor ihrer Inbetriebnahme und können hoffentlich wertvolle Sensordaten zu unserer Verteidigungsstrategie beisteuern. Da diese Horchposten bisher aber noch schutzlos sind, wird die Taskforce C in wenigen Stunden aufbrechen und im Rahmen einer Offensivpatrouille, hinter dem Wurmloch die Jem' hadar solange beschäftigen, bis die Defensivsysteme einsatzbereit sind.

Zu diesem Zweck, wurden insbesondere die U.S.S. Mateo und die U.S.S. Resilient nochmals aufgerüstet:

U.S.S. Mateo (Akira-Class)

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17d-3c56

Konfiguration: Science Officer Crewslot Symbol , Tactical Officer Crewslot Symbol , Overcharged Phasers Weaponslot Symbol , Quantum Torpdeos Weaponslot Symbol,  ET: Inspiring

U.S.S. Resilient (Akira-Class)

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17b-c54b

Konfiguration: Commander  Crewslot Symbol , Photon Torpedoes Weaponslot Symbol , Dorsal Phaser Array  Weaponslot Symbol, Reinforced Shielding Techslot Symbol , ET: Evasive Pattern Delta


Während sich Captain Durant und seine Crew einer intensiven taktischen Schulung unterzogen haben:

U.S.S. Abbeygail (Nova-Class)

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17c-f291


Konfiguration: Helmsman  Crewslot Symbol , Dorsal Phaser Array  Weaponslot Symbol , Operations Officer  Crewslot Symbol , Improved Hull Plating  Techslot Symbol , ET: Battle Hardened

(Fortsetzung -> Act II, Listening Posts)
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von data_fan Fr Mai 14, 2021 12:38 pm

Gutes Gelingen!

Kommen Sie wieder wohlbehalten zurück!

data_fan

Anzahl der Beiträge : 1689
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 39
Ort : Riedstadt

Skippy mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Do Mai 20, 2021 5:47 pm

Act II, Listening Posts


Im Gamma Quadranten hatte die Sternenflotte eine Reihe von Horchposten vorgesehen (s.o.). Zwei dieser Installationen standen kurz vor der Inbetriebnahme, als die Taskforce C ihre Offensivpatrouille begann.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17h-d8b1

Wie es schien trafen die USS Resilient, die USS Abbeygail und USS Mateo auch keine Minute zu früh ein, denn die Jem' Hadar hatten die Horchposten auch bereits ausgemacht und rückten laut den Langstreckensensoren in diese Region ein.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17i-53e1

Die Taskforce C hatte allerdings nicht vor dem ersten Lockvogel geschlossen nachzujagen. Vielmehr würde sich die USS Mateo zunächst alleine um den einzeln anfliegenden Bug kümmern dürfen. Denn die Verstärkung des Dominion müsste auch bald eingetroffen sein.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17j-b963

Dies bedeutete aber, da es sich um ein Elite Schiff handelte, den Jem' Hadar auch der erste Schuss gehörte. Evil or Very Mad

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17k-71b7

Die Mateo verlor damit auch gleich ihre Schutzschilde, gab dem Angriffsschiff aber auch eine passende Antwort darauf. Twisted Evil
Dieses konnte dann auch nur aufgrund der langen Distanz ein Ausweichmanöver versuchen, da der Wissenschaftsoffizier an Bord der Akira-Klasse, den dunkel-violetten Mistkäfer nicht aus den Augen ließ. pirat

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17l-8ffe

In der Folge der schweren Treffer, hatte sich dann der feindliche Steuermann wohl kräftig den Kopf gestoßen. Ein Ergebnis, mit dem wir zum aktuellen Zeitpunkt mehr als zufrieden waren. Very Happy

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17m-74ab

Pünktlich zur Runde zwei, brummte und summte es im Käfernest (falls Käfer so etwas bauen Smile ). Zwei weitere Angriffsschiffe der Jem ' Hadar flogen auf das Spielfeld. An diesen war besonders, dass sie gemäß ihren Befehlen, vorrangig die Horchposten angreifen würden. Deswegen gingen die Resilient und die Abbeygail auch gleich auf einen Abfangkurs.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17n-b362

Während das Dominion also gerade eine zweite Flanke eröffnet hatte, brach die erste schon wieder ein. Die Mateo beförderte nämlich mit einer Breitseite den angeschlagenen Käfer auf den Misthaufen aus dem All.  Laughing

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17o-53dc

Dann schlug die Stunde der USS Abbeygail und man merkte, dass sich die jüngste taktische Schulung durchaus bezahlt machte. Die Einzelheiten zu dieser verwegenen Attacke sind hier nicht weiter darstellbar, da dieser Sachverhalt inzwischen von Sektion 31 einer genauen Überprüfung unterzogen wird.  Suspect

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-192-033b

Jedenfalls war es dann im Folgenden an Captain Androppov und der Resilient, die Reste aufzusammeln.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17p-bac3

Der letzte Bug (seiner Art) dreht dann in der nächsten Runde ein, um einen besseren Anflug auf einen nahe gelegenen Horchposten zu starten. Davon unbeeindruckt, rückten unsere Schiffe näher an den Feind heran.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17q-4289

Die Abbeygail eröffnete das Feuer, welchem die Jem' Hadar knapp auswichen.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17r-2c3f

Allerdings war die Ablenkung damit soweit geglückt, so dass die USS Resilient von der Seite her ein paar saftige Treffer anbringen konnte. Twisted Evil

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17s-dab2

Das Jem' Hadar Vehikel wurde danach eigentlich nur noch von der Warp-Plasma-Spule und der vorderen Waffenphalanx zusammengehalten. Und die Waffenphalanx hatte bereits eine böse Delle bekommen.  Laughing

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17t-3cb4

Der Gegenschlag des Dominion fiel daraufhin eher weniger "dominant" aus.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17u-1bec

Aber die Hall of Shame wurde erst eröffnet, als die Jem' Hadar, auch unter Ausnutzung aller sonstigen möglichen Manöver, sich und ihr Schiff im Asteroidenfeld verloren.  Cool

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17v-047a

Aber für große Freude blieb uns gar keine Zeit. Auf der anderen Seite machte die USS Mateo nämlich die Bekanntschaft mit einem besonders gefährlichen Elite Gegner.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17w-04be

Auf kurze Distanz und ohne Schutzschilde, war dies eine äußerst unangenehme Situation für die Akira-Klasse...

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17x-46dd

...die sich natürlich tapfer wehrte.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-17y-d855

Die anderen beiden Schiffe der Taskforce konnten so schnell nicht zur Hilfe kommen, denn das Dominion schickte bereits einen weiteren Käfer ins Rennen.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-181-ec9c

Daraufhin reagierten Captain Durant und Captain Androppov mit einem invertierten Zangenmanöver.  Twisted Evil

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-182-0a28

Die USS Mateo musste ihre besten Flugkünste aufbieten, um den Gegner irgendwie im Visier zu behalten. Auch auf Kosten der Hauptenergie... Neutral

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-183-308f

... die Jem ' Hadar machten es einem ebenfalls nicht zu leicht.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-184-4dd8

Die Abbeygail versuchte die geplante "Zange" zuschnappen zu lassen, aber der Zangengriff war eher kraftlos (und das ganze wohl eher kein Produkt von Binford lol! )

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-185-c714

Aber zum Glück hatte die Resilient hier das bessere "Tool", zur passenden "Time" parat und brachte zwei  Hit Icon  Hit Icon  erfolgreich an. pirat

Auf der anderen Seite der Sternenkarte, landete der Gegner einen kleinen, aber verhängnisvollen Treffer...

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-188-491f

... und die USS Mateo erlitt etwas, was in den Handbüchern der Technischen Abteilung als gemeiner Warpkernbruch (!) bezeichnet wurde.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-189-a4ac

pale  pale  pale

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-193-4013

Mit dem Mut der Verzweiflung, konnte aber noch ein entsprechender Gegenangriff gestartet werden.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-187-3289

Die Jem' Hadar versuchten auf der anderen Seite der Zange der Föderation zu entkommen.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18a-ff68

Die Resilient setzte ihnen nach.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18b-d602

Captain Huntington auf der Mateo, verzichtete erst einmal darauf den Warpkern abzuwerfen. Darum flogen die Jem' Hadar sogleich einen neuen Angriff, allerdings ohne weiteren Schaden anzurichten.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18c-6596

Die Phaser der Abbeygail suchten und fanden wieder Kontakt zu Käfer Nummer fünf...

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18d-03a6

...dessen Gegenwehr, den Namen nicht wirklich verdiente.  Smile

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18e-2114

In der nächsten Runde, erhöhten die Jem' Hadar nochmal ihren Einsatz, als der sechste und (hoffentlich)  letzte Käfer das Kampfgeschehen erreichte.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18f-7504

Währenddessen schmorte der Warpkern auf der USS Mateo munter vor sich hin.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18g-47eb

Ihn aus zustoßen war zwar eine Möglichkeit, aber wo bliebe denn da der Nervenkitzel.  Cool  Außerdem war es in Anbetracht des weiten Feuerbereichs der Jem' Hadar schlichtweg keine Option, unser Schiff nun an Geschwindigkeit und Wendigkeit zu berauben.  Evil or Very Mad  

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-194-e613

pale  pale  pale

Die Klonkrieger des Dominion wollten allerdings auch nicht auf den großen Knall warten und setzten der Akira-Klasse weiter nach.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18h-310f

Die Abbeygail vollendete daneben gekonnt den Abschuss des Escarabajo Número cinco .

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18i-8037

Und man muss einfach mal an dieser Stelle anmerken, dass diese kleine Nova-Klasse in der bisherigen Kampagne,  doch schon so einige Jem' Hadar gekonnt aus dem All gefegt hat.  Twisted Evil

Wobei es natürlich auch genügend Käfer auf das Forschungsschiff abgesehen hatten. Und wenn man vom Arthropoda (Gliederfüßer) der sechsten Art spricht, kommt er auch gleich wieder angeflogen.  Evil or Very Mad

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18j-b824

Aber wir kommen nun zu etwas völlig Anderem: Zweimal hatte die Mateo bisher beim Warpkernbruch Glück gehabt. Zweimal hatte man sich todesmutig gegen ein Abwerfen  des Warpkerns entschieden. Und manchmal ist das Glück auch einfach verbraucht... Sad  

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18l-9b28

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-195-9e56

Eine gleißende Explosion war die Folge, denn die USS Mateo hatte zu viel riskiert und schließlich verloren... Sad

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-196-1bc2

Ein herber Verlust, den man allerdings erst später betrauern konnte. Denn die Jem' Hadar setzen die Abbeygail unter Druck und die Resilient flog schon seit zwei Runden auf Hilfsenergie. Bisher lief es eigentlich nicht schlecht für uns, aber diese Horchposten waren nichts weiter als übergroße Zielscheiben. Und momentan waren unseren beiden Schiffen einfach anderweitig beschäftigt. Waren wir vielleicht an einem Wendepunkt angelangt und falsch abgebogen....? confused

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18m-ecc6

Die Elite Schiffe des Dominion hatten zwar nicht wie die anderen Käfer das vorrangige Ziel, die Horchposten zu eliminieren. Aber in Ermangelung alternativer Ziele, war sich der elitäre Käfer auch dafür nicht zu schade.Evil or Very Mad Im lockeren Vorbeiflug wurde das Feuer eröffnet und die Installation verlor gleich drei Hüllenpunkte ( Critical Hit  zählen doppelt!!). Shocked  

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18o-56af

Abseits davon, trugen die Bemühungen von Captain Durant keine Früchte. Der Bug war alles andere als leicht abzuschütteln.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18p-e7f6

Und auch die USS Resilient konnte nur wenig Unterstützungsfeuer leisten.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18q-ad1e

So kam es wie es kommen musste: Die Jem' Hadar holten zum großen Schlag aus und machten einen auf....

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-197-dd44

Die Schutzschilde der Abbeygail brachen zusammen und Captain Durant flogen sogleich fast zwei Drittel seines Schiffes um die Ohren.  affraid

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18r-7f17

Mit nur einem Hüllenpunkt bewaffnet, trat die Abbeygail die Flucht nach vorne an. Denn auch wenn man die normalen Jem' Hadar nicht davon abhalten konnte, die Horchposten abzuschießen, bei der blutrünstigen Elite hatte man da schon bessere Karten. Man musste nur nahe genug heran fliegen... pale

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18s-746b
[Anmerkung: Der Evade Symbol  Token wurde nur im Eifer des Gefechts hingelegt, aber auch gleich wieder entfernt. Zu diesem Zeitpunkt konnte die Abbeygail ja keine Aktionen mehr durchführen  What a Face ]

Trotzdem war uns hier das Glück holt. Die Elitekrieger eröffneten das Feuer, aber die Nova-Klasse hielt diesem Stand. cheers

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18t-dea8

Bei der angedachten Riposte, versagten dann allerdings die primären Phaserspulen. Rolling Eyes

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18u-ba89

Dafür konnten immerhin Captain Androppov und die Resilient den sechsten Käfer, welcher gierig auf den nächsten Horchposten zusteuerte, punktgenau treffen (grillen, atomisieren...) und uns so ausreichend Luft für den Endspurt verschaffen.  Very Happy

Aber damit noch nicht genug für diese Runde. Da ein  Evade Symbol  Token übrig geblieben war, folgte noch ein weiteres Manöver, um dem letzten Bug zu begegnen.  Twisted Evil

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18w-3784

In der nächsten Runde versuchten wir wieder den Gegner in die Zange zu nehmen...

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18x-6e84

... was uns bei dem höheren CS natürlich kaum gelingen konnte.

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-18y-6f05

Aber immerhin verschwand der Angriff der Geklonten genauso wirkungslos . Smile

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-190-bd3a

Mittlerweile hatte die USS Abbeygail auch die Phaserbänke neu geladen und erreichte den letzten Abschuss für dieses Szenario. Twisted Evil

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Lw0r-191-7fc1


Damit endete die Mission. Alle Jem' Hadar Schiffe waren vernichtet worden. Beide Horchposten waren noch intakt und hatten sogar fünf Hüllenpunkte oder mehr aufzuweisen. Wäre die USS Mateo nicht explodiert, wäre es ein maximal kolossaler Sieg gewesen. Aber irgendetwas ist ja immer und diesem Fall, sollte ist es eben dann nur ein kolossaler Sieg über das Dominion gewesen sein. Aber wir freuten uns trotzdem, denn es hätte auch anders ausgehen können. Very Happy Federation Symbol
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

vipers7 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von vipers7 Do Mai 20, 2021 7:36 pm

Wow...was für ein epischer Bericht Very Happy Very Happy Very Happy Vielen Dank Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy
vipers7
vipers7

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 04.05.21

Skippy mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von data_fan Do Mai 20, 2021 8:05 pm

.Yeah. Wieder ein Sieg für die Föderation.

Super Bericht - Wie immer. Auf dich ist Verlass. Very Happy

data_fan

Anzahl der Beiträge : 1689
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 39
Ort : Riedstadt

Skippy mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Fr Mai 21, 2021 11:16 am

vipers7 schrieb:Wow...was für ein epischer Bericht Very Happy Very Happy Very Happy  Vielen Dank Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy

Ich danke Dir! I love you

Es war auch ein episches Spiel, dass wir dann so im Bericht gerne weitergegeben haben. Cool
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

vipers7 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Fr Mai 21, 2021 11:25 am

data_fan schrieb:.Yeah. Wieder ein Sieg für die Föderation.

Super Bericht - Wie immer. Auf dich ist Verlass. Very Happy

Vielen I love you  Dank!  

Stets bemüht, die Fahne der Föderation hoch zuhalten.
Wir können aber sagen: Das war bisher das schwierigste Szenario und wir hatten viel Glück, was die erwürfelten Einflugspunkte der Jem' Hadar ergab. Irgendwie standen unsere Schiffe meistens günstig genug, um auf die Neuankömmlinge gleich reagieren zu können. Smile
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

vipers7 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von data_fan Fr Mai 21, 2021 11:53 am

Das kenne ich. Ich hatte schon Spielrunden gehabt, wo die Schiffe richtig ungünstig erschienen sind... Aber das macht das Spiel ja auch interessant.

data_fan

Anzahl der Beiträge : 1689
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 39
Ort : Riedstadt

Skippy und vipers7 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Fr Mai 21, 2021 8:34 pm

Ja, dass ist quasi das Salz in der Suppe.  Bei dieser Mission ist man  auch besonders gut beraten, neben den Bugs, die Tabelle für deren Verstärkung und die Eintrittspunkte stets im Auge zu behalten.

Ansonsten kommt ein Jem'Hadar Schiff den Horchposten schnell gefährlich nahe. Und diese sind nun mal wesentlich verwundbarer als die Runabouts in der vorherigen Mission. Nicht mal wegen den fehlenden Schutzschilden, sondern aufgrund der Imobilität. Das muss man mit seinen eigenen Schiffen irgendwie kompensieren.

Aber auch der Faktor Glück ist dabei nicht zu unterschätzen. Dies nur als Hinweis, falls gerade jemand an der Mission regelmäßig scheitert.  Es kommt darauf an von wo aus die Bugs ihren Angriff starten. Von der Position "1" sind sie nämlich wesentlich schneller in Reichweite der Horchposten,  als etwa von Position "4" oder "5" ausgehend.

Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

vipers7 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von data_fan Fr Mai 21, 2021 9:38 pm

Und auch die Wendigkeit der eigenen Schiffe. Mit der Excelsior-Klasse hat man sehr schnell mal ein rotes Manöver wählen müssen - zu Lasten der Aktion.

data_fan

Anzahl der Beiträge : 1689
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 39
Ort : Riedstadt

vipers7 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Sa Mai 22, 2021 11:17 pm

Oh, ja. Die Excelsior-Klasse ist ja ein schönes Modell. Aber in Sachen Wendigkeit, läuft sie ja fast der Galor-Klasse den Rang ab. Und die fliegt sich schon so geschmeidig wie ein Backstein. Very Happy
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

Cut mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Jayne Dabran Sa Mai 22, 2021 11:24 pm

Sehr schöner Spielbericht...ich muss mir das paket unbedingt irgdenwie zulegen...

_________________
Federation Fraktion Cardassian Fraktion Dominion Fraktion Romulan Fraktion
Jayne Dabran
Jayne Dabran

Anzahl der Beiträge : 1583
Anmeldedatum : 14.10.15
Alter : 30
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Skippy Sa Mai 22, 2021 11:32 pm

Ich danke Dir ! Very Happy

Ja, Alliance lohnt sich wirklich. Wollen wir hoffen, dass der reguläre Verkauf auch bald bei uns mal startet.
Skippy
Skippy

Anzahl der Beiträge : 2243
Anmeldedatum : 29.12.15

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von data_fan Sa Mai 22, 2021 11:33 pm

Da bin ich auch mal gespannt.

data_fan

Anzahl der Beiträge : 1689
Anmeldedatum : 13.07.16
Alter : 39
Ort : Riedstadt

vipers7 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

[Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy  - Seite 2 Empty Re: [Star Trek Alliance - Dominion War Campaign I] - Kampagnenlogbuch von Rear Admiral Skippy

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten